Deutscher Entwicklerpreis 2017: Die Gewinner

Deutscher Entwicklerpreis 2017: Die Gewinner

Der Deutsche Entwicklerpreis 2017 wurde gestern Abend in Köln verliehen. Wer hier eine Auszeichnung mit nach Hause nimmt, der ist auch für den Deutschen Spielepreis ganz gut gesetzt.

Großer Gewinner ist das Studio Deck 13, die gleich drei der Auszeichnungen entgegen nehmen konnten, darunter das beste deutsche Spiel für THE SURGE, das auch noch zwei weitere Preise einheimsen konnte (beste Grafik und bestes PC/Konsolenspiel).

Daedalic ging erstaunlicherweise trotz haufenweise Nominierung für THE LONG JOURNEY HOME ohne Preis für dieses Game aus, dafür erhielten sie einen für DIE SÄULEN DER ERDE.

Wer noch nach Weihnachtsgeschenken im Bereich Computerspiele sucht, sollte sich die Gewinner und Nominierten mal genauer ansehen, auch wenn THE SURGE vermutlich eher keine weihnachtliche Stimmung verbreiten dürfte … ;)

Alle Gewinner und Nominierten wie folgt:

Bestes deutsches Spiel:

The Surge (Deck 13)

Nominiert:
ELEX (Piranha Bytes)
Orwell (Osmotic Studios)
The Inner World: Der letzte Windmönch (Studio Fizbin)
The Long Journey Home (Daedalic Entertainment)

Beste Grafik: 

The Surge (Deck 13)

Nominiert:
Dreadnought (Yager)
Die Säulen der Erde (Daedalic Entertainment)
Robinson: The Journey (Crytek)
Witch It (Barrel Roll Games)

Bestes PC-/Konsolenspiel:

The Surge (Deck 13)

Nominiert:
Dreadnought (Yager)
ELEX (Piranha Bytes), Everspace (Rockfish Games)
The Long Journey Home (Daedalic Entertainment)

Bestes Game Design:

Card Thief (Tinytouchtales)

Nominiert:
Angry Birds Evolution (Chimera Entertainment)
ELEX (Piranha Bytes)
Orwell (Osmotic Studios)
The Surge (Deck 13)

Beste technische Leistung:

Dreadnought (Yager)

Nominiert:
Albion Online (Sandbox Interactive)
Robinson: The Journey (Crytek)
The Surge (Deck 13)

Beste Story:

Orwell (Osmotic Studios)

Nominiert:
Code 7 – Episode 1: Threading (Goodwolf Studio)
Phoning Home (ION Lands)
The Inner World: Der letzte Windmönch (Studio Fizbin)
The Surge (Deck 13)

Bester Sound:

Die Säulen der Erde (Daedalic Entertainment)

Nominiert:
The Surge (Deck 13)
The Long Journey Home (Daedalic Entertainment)

Bestes Mobile Game:

Angry Birds Evolution (Chimera Entertainment)

Nominiert:
Glitchskier (Shelly Alon)
Idle Miner Tycoon (Fluffy Fairy Games)
Nelly Cootalot: The Fowl Fleet
The Inner World: Der letzte Windmönch (Studio Fizbin)

Bestes VR-Game:

Late for Work (Salmi Games)

Nominiert:
Battle Planet (THREAKS)
Chaos Commando (Holocafé)
HUXLEY (EXIT Adventures)
Viking Rage (N-Gon Entertainment)

Bestes Indie Game:

The Inner World: Der letzte Windmönch (Studio Fizbin)

Nominiert:
Ben and Ed: Blood Party (Sluggerfly)
Orwell (Osmotic Studios)
Phoning Home (ION Lands)
The Long Journey Home (Daedalic Entertainment)

Innovationspreis:

Orwell (Osmotic Studios)

Nominiert:
Robinson: The Journey (Crytek)
The Long Journey Home (Daedalic Entertainment)
VocabiCar (Quantumfrog)

Bester Publisher:

Headup Games

Nominiert:
Aerosoft
Astragon Entertainment
FDG Entertainment
THQ Nordic

Bestes Studio:

King Art Games

Nominiert:
Gaming Minds Studios
Megagon Industries
Threaks
Fluffy Fairy Games

Most Wanted:

Witch It (Barrel Roll Games)

Nominiert:
Black Mirror (King Art Games)
Harold Halibut: A Handmade Adventure Game (Slow Bros.)
Rise of Legions (Broken Games)
Spellforce 3 (Grimlore Games)

Ubisoft Blue Byte Newcomer Award (Studierende):

Realm of the Machines – Enigma Workshops (Mediadesign Hochschule München)

Nominiert:
Creeps – Unicorn Games (S4G School for Games)
Kyklos Code – Cube Factory (Cologne Gamelab)

Ubisoft Blue Byte Newcomer Award (Gründer):

Viking Rage – N-Gon Entertainment (SAE Institute Cologne)

Nominiert:
The Parallax – Dennis Nicolas Perzl (Universität Regensburg)
Virtual Space Station ViSP (Visper Games/HTW Berlin)

Sonderpreis für soziales Engagement:

Outreach (Electronic Arts)

Nominiert:
Die Blunies (Hochschule Trier)
Tim Plöger

Hall of Fame:

Linda Breitlauch, Stefan Marcinek, Tom Putzki

Beste Marketing-Aktion:

Pizza Conncection 3 / Pizza Creator Gewinnspiel – Gentlymad / Assemble Entertainment

Nominiert:
Ubisoft Ballermann (Ubisoft)
Harold Halibut Kickstarter-Kampagne (Slow Bros.)
King of the Pit (Pixel Maniacs)

Händler des Jahres:

Alpha Tonträger Vertriebs GmbH

Promografik THE SURGE Copyright Deck 13

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Kein Bericht zur Medieval Fantasy Convention?

Kein Bericht zur Medieval Fantasy Convention?

Ich wurde mehrfach gefragt, ob es auch in diesem Jahr wieder einen Bericht samt Fotos zur Medieval Fantasy Convention geben würde.

Leider nein. Und das liegt nicht an mir.

Im vergangenen Jahr hatte ich frühzeitig um Akkreditierung gebeten, da wurde mir gesagt, ich solle mich kurz vorher nochmal melden, dann geht das klar. Und so hat das auch funktioniert. Daraufhin war ich davon ausgegangen, dass das auch in diesem Jahr wieder so ist und fragte Anfang letzter Woche die Akkreditierung für zwei Personen an. Daraufhin erhielt ich einen Tag später eine Mail, in der stand “das sei ja ziemlich spät, mal sehen, was wir machen können” und es wurde gefragt, “für wie viel Personen”. Äh … Ich habe das wie gewünscht nochmal angegeben und danach passierte …

Nichts.

Daraufhin fragte ich über die Facebook-Seite nach und es passierte …

Nichts.

Keine Absage, kein “sorry, war zu spät”, sondern einfach nichts (was ich offen gesagt für äußerst unschön halte, man kann wenigstens kurz zurück kommunizieren, das kostet nur Sekunden). Es sieht aber leider auch so aus, als würde der Betreiber das nicht mehr selbst handhaben, sondern irgendeine Erfüllungsgehilfin, ich kann nur vermuten, dass die vielleicht überfordert war.
Hätte man mir eine Absage zeitnah kommuniziert, hätte ich mir überlegt, vielleicht doch noch mit zur FARK zu fahren, statt Werbung für eine Veranstaltung zu machen, die von mir knapp 15 Minuten Fahrzeit weg ist und die ich eigentlich gern unterstützen wollte. Damit ist der gute Eindruck vom Veranstalter aus dem letzten Jahr leider dahin.

Und deswegen, liebe Nachfragende, gibt es keinen Bericht von der Medieval Fantasy Convention 2017, tut mir leid, ich hätte gern all jenen, die nicht kommen konnten, Bilder gezeigt. Und deswegen leiten ab sofort alle früheren Artikel zur Veranstaltung (mit durchaus guter Platzierung in Google) nur noch auf diesen hier weiter, denn wer keine Werbung will, bekommt auch keine.

Aber vielleicht möchte der Veranstalter das ja noch kommentieren.

PERRY RHODAN und der Deutsche Phantastik-Preis 2017

PERRY RHODAN und der Deutsche Phantastik-Preis 2017

Eigentlich hatte er es wohl nicht tun wollen, aber nun äußerst sich Klaus N. Frick, Chefredakteur bei der erfolgreichsten deutschen Science Fiction-Serie PERRY RHODAN, doch noch in einem Beitrag im Redaktionsblog zur Durchführung des Deutschen Phantastik-Preises im Jahr 2017.

Die nachvollziehbare Quintessenz ist: Da hat also irgendeine intransparente Jury nach geheimen Kriterien eine Liste von Publikationen und Werken ausgesucht und trotz des erheblichen Outputs aus Richtung PERRY RHODAN (108 neue Publikationen plus neue Auflagen alter Werke) hat nicht ein einziges Werk davon einen Weg in die Vorschlagsliste gefunden.

Da kann man sich tatsächlich nur ratlos am Kopf kratzen, denn auch wenn PERRY RHODAN letztlich nichts gewinnen muss, ist es absolut nicht nachzuvollziehen, warum das vermutlich umfangreichste und umtriebigste deutsche Franchise von einer sogenannten Fachjury nicht ein einziges Mal nominiert wurde. Zumal es sich ja um einen Publikumspreis handelt und näher am Publikum als das Team von PERRY RHODAN geht kaum noch.

Siehe auch: Moment mal, DPP und Vorschläge für einen Phantastik-Preis

Logo DPP Copyright phantastisch! und Corona Magazin

Moment mal, Deutscher Phantastik Preis …

Moment mal, Deutscher Phantastik Preis …

In diesem Jahr ist alles irgendwie anders bei der Verleihung des Deutschen Phantastik Preises. Und in meinen Augen nicht unbedingt besser.

Der erste Punkt: Um mitstimmen oder vorschlagen zu können, soll ich zwingend meinen Vor- und Nachnamen angeben. Und das gegenüber irgendeinem Eventveranstalter und ohne dass ich über eine offensichtlich und direkt verlinkte Datenschutzerklärung erkennen kann, was mit den gesammelten Daten (Email-Adresse, Name, Vorname) geschieht. Meiner Ansicht nach verstößt das gegen §13 VI des Telemediengesetzes:

(6) Der Diensteanbieter hat die Nutzung von Telemedien und ihre Bezahlung anonym oder unter Pseudonym zu ermöglichen, soweit dies technisch möglich und zumutbar ist. Der Nutzer ist über diese Möglichkeit zu informieren.

Wie wir in den vergangenen Jahren gesehen haben, wäre es technisch völlig problemlos möglich, das anonym und nur mit Nutzung einer Emailadresse und zugesandtem Hashcode durchzuführen (das hatte auch den Charme, dass man mittels des Codes nicht alles auf einmal abstimmen musste, sondern Stimmen für Kategorien auch noch später abgeben konnte). Unklar ist zudem, ob die gesammelten Daten mit der IP-Adresse zusammengeführt werden, um Betrug zu verhindern. Das wäre aber nach einem Urteil des EuGH nur mit eindeutiger und aktiver Zustimmung des Betroffenen erlaubt

“Aber wir sind doch alle nur Fans!” höre ich schon als Entkräftung. Das mag sein, aber der Seitenanbieter ist offensichtlich eine Firma. Und die unterliegt nun mal geltendem Recht.

Und dann das Verfahren:

Eine nicht näher bestimmte Jury aus Bloggern und irgendwelchen “Fachleuten” (den Aussagen der Ausrichter nach ca. 3000 Personen) ist angemailt worden und hatte eine Woche Zeit, eine Vorschlagsliste zusammenzustellen. Die ist jetzt schon auf der Seite online. Man kann allerdings trotz dieser bereits vorhandenen Liste noch neue Vorschläge machen.

Dass die bereits sichtbare, suggestive Liste gegenüber den Neuvorschlägen völlig unfair ist, darauf kam offenbar keiner. Denn die bereits vorhandenen Einträge bekommen bereits jetzt Stimmen und Sichtbarkeit, die Neuvorschläge sind aber bis Mitte April unsichtbar.

Intransparent ist zudem, was jetzt passiert. Wie entscheidet wer nach dieser Vorschlagszeit was mit der bereits vorhandenen Juryliste und den Neuvorschlägen passiert, bzw. was nach welchen Kriterien und mit welcher Gewichtung auf die Shortlist kommt?

In meinen Augen ist die Durchführung sehr unglücklich.

Meiner Ansicht nach wäre der einzig gangbare Weg gewesen:

  1. Vorschläge nach Kategorie sammeln
  2. Vorschläge quantitativ auswerten
  3. Shortlist erstellen und abstimmen lassen

Die Autoren und Verlage hätten sich ohnehin wie in jedem Jahr selbst vorgeschlagen. [Edit:] Ja, und ebenfalls wie in jedem Jahr hätten diejenigen die Preise bekommen, die die meisten Fans aktivieren können.

p.s.: Wie die Rückmeldungen zeigen, ist die Benutzerführung des Formulars auch nicht sonderlich gelungen, zahlreiche Nutzer klagen, dass sie es nicht absenden können. Das liegt daran, dass man bei Eintrag eines eigenen Vorschlags gleichzeitig auch noch “keine Stimme abgeben” anhaken muss …

[Update: 19:30 Uhr] Wenn man ein wenig klickt findet man eine Datenschutzerklärung (die muss aber nach Ansicht von Rechtsexperten von jeder Seite direkt zugreifbar sein). In der steht:

Personenbezogene Daten werden von dem Anbieter nur dann erhoben, genutzt und weiter gegeben, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder die Nutzer in die Datenerhebung einwilligen.

Allerdings wird im Formular diese Einwilligung nicht erhoben. Zur gesetzlichen Erlaubnis: Siehe oben.

[Update 08.03.2017:] Artikel auf Meta-Punk

[Update 09.03.2017:] Meine Gedanken, wie man so einen Publikumspreis durchführen könnte.

[Update 09.03.17:] Thomas Michalskis Gedanken zum Thema befassen sich ebenfalls mit unfairer Vorauswahl.

(Man könnte jetzt auch noch darüber diskutieren, ob eine Dotierung des Preises wirklich nötig ist, aber das ist ein anderes Thema)

Logo DPP Copyright phantastisch! und Corona Magazin

Die Golden Raspberry Awards 2017

Die Golden Raspberry Awards 2017

Auch schon zum 37. mal hat die Golden Raspberry Foundation die Himbeere an schlechte Filme vergeben. Dabei sollte man sich natürlich immer darüber im klaren sein, dass es sich hierbei weniger um echte Filmkritik, als vielmehr eine komödiantische Veranstaltung handelt. Traditionell werden die “Gewinner” einen Tag vor den Oscars bekannt gegeben.

Hillary’s America: The Secret History of the Democratic Party ist der erste Dokumentarfilm der die weniger begehrte Auszeichnung errang, und das gleich vier mal. Genauso häufig wurde Batman v Superman: Dawn of Justice mit Preisen “bedacht”.

In der nachfolgenden Liste die Nominierten, an erster Stelle der jeweilige Gewinner.

weiterlesen →

Superbowl-Trailer: Alle in einem Video

Superbowl-Trailer: Alle in einem Video

Natürlich gab es zum gestrigen goldenen Kalb des US-Sports, dem Superbowl, wieder reichlich Werbung und Trailer für Kinofilme und Fernsehserien. Glücklicherweise muss ich nicht zig einzelne davon posten (auch wenn das gut für die Zugriffszahlen wäre), denn es gibt sie auch alle am Stück.

Die großen Knüller darunter sind zweifellos die Trailer zum ISS-Drama LIFE und zur nächsten Staffel von STRANGER THINGS. Aber auch die beiden Vorgucker für A CURE FOR WELLNESS sehen ziemlich verstörend aus … Und mal abgesehen von der Whitewashing-Diskussion macht auch das, was von von GHOST IN THE SHELL gezeigt bekommt, wirklich was her.

Mit dabei: GUARDIANS OF THE GALAXY VOL II, PIRATES OF THE CARIBBEAN: DEAD MEN TELL NO TALES (0:59), LOGAN (2:12),  TRANSFORMERS: THE LAST KNIGHT (2:41), BAYWATCH (3:32), THE FATE OF THE FURIOUS (4:02), LIFE (4:58), STRANGER THINGS Staffel 2 (7:17), A CURE FOR WELLNESS (7:47), GHOST IN THE SHELL (8:15), A CURE FOR WELLNESS (8:44), JOHN WICK 2 (9:13).

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

BAFTA Film Awards 2017: Die Nominierten

Die BAFTA Film Awards 2017 (BAFTA = British Academy of Film and Television Arts) stehen vor der Tür und erneut wird der britische Comedian Stephen Fry die Verleihung moderieren, die am 12. Februar in der Royal Albert Hall stattfinden wird. Die gerade verliehenen Globes waren ja leider extrem Genre-arm, das könnte bei den Film-BAFTAs etwas anders aussehen, zumindest ist es in der Nominiertenliste gut vertreten.

Der SF-Streifen ARRIVAL beispielsweise ist gleich haufenweise nominiert, auch FANTASTIC BEASTS wird ein paar Mal genannt.

BEST FILM

ARRIVAL Dan Levine, Shawn Levy, David Linde, Aaron Ryder
I, DANIEL BLAKE Rebecca O’Brien
LA LA LAND Fred Berger, Jordan Horowitz, Marc Platt
MANCHESTER BY THE SEA Lauren Beck, Matt Damon, Chris Moore, Kimberly Steward,?Kevin J. Walsh
MOONLIGHT Dede Gardner, Jeremy Kleiner, Adele Romanski

OUTSTANDING BRITISH FILM

AMERICAN HONEY Andrea Arnold, Lars Knudsen, Pouya Shahbazian, Jay Van Hoy
DENIAL Mick Jackson, Gary Foster, Russ Krasnoff, David Hare
FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM David Yates, J.K. Rowling, David Heyman, Steve Kloves, Lionel Wigram
I, DANIEL BLAKE Ken Loach, Rebecca O’Brien, Paul Laverty
NOTES ON BLINDNESS Peter Middleton, James Spinney, Mike Brett, Jo-Jo Ellison, Steve Jamison
UNDER THE SHADOW Babak Anvari, Emily Leo, Oliver Roskill, Lucan Toh

OUTSTANDING DEBUT BY A BRITISH WRITER, DIRECTOR OR PRODUCER 

The Girl With All the Gifts: MIKE CAREY (Writer), CAMILLE GATIN (Producer)
The Hard Stop: GEORGE AMPONSAH (Writer/Director/Producer), DIONNE WALKER (Writer/Producer)
Notes on Blindness: PETER MIDDLETON (Writer/Director/Producer), JAMES SPINNEY (Writer/Director), JO-JO ELLISON (Producer)
The Pass: JOHN DONNELLY (Writer), BEN A. WILLIAMS (Director)
Under the Shadow: BABAK ANVARI (Writer/Director), EMILY LEO, OLIVER ROSKILL, LUCAN TOH (Producers)

FILM NOT IN THE ENGLISH LANGUAGE

DHEEPAN Jacques Audiard, Pascal Caucheteux
JULIETA Pedro Almodóvar
MUSTANG Deniz Gamze Ergüven, Charles Gillibert
SON OF SAUL László Nemes, Gábor Sipos
TONI ERDMANN Maren Ade, Janine Jackowski

DOCUMENTARY

13th Ava DuVernay
THE BEATLES: EIGHT DAYS A WEEK- THE TOURING YEARS Ron Howard
THE EAGLE HUNTRESS Otto Bell, Stacey Reiss
NOTES ON BLINDNESS Peter Middleton, James Spinney
WEINER Josh Kriegman, Elyse Steinberg

ANIMATED FILM

FINDING DORY Andrew Stanton
KUBO AND THE TWO STRINGS Travis Knight
MOANA Ron Clements, John Musker
ZOOTROPOLIS Byron Howard, Rich Moore

DIRECTOR

ARRIVAL Denis Villeneuve
I, DANIEL BLAKE Ken Loach
LA LA LAND Damien Chazelle
MANCHESTER BY THE SEA Kenneth Lonergan
NOCTURNAL ANIMALS Tom Ford

ORIGINAL SCREENPLAY

HELL OR HIGH WATER Taylor Sheridan
I, DANIEL BLAKE Paul Laverty
LA LA LAND Damien Chazelle
MANCHESTER BY THE SEA Kenneth Lonergan
MOONLIGHT Barry Jenkins

ADAPTED SCREENPLAY

ARRIVAL Eric Heisserer
HACKSAW RIDGE Robert Schenkkan, Andrew Knight
HIDDEN FIGURES Theodore Melfi, Allison Schroeder
LION Luke Davies
NOCTURNAL ANIMALS Tom Ford

LEADING ACTOR

ANDREW GARFIELD Hacksaw Ridge
CASEY AFFLECK Manchester by the Sea
JAKE GYLLENHAAL Nocturnal Animals
RYAN GOSLING La La Land
VIGGO MORTENSEN Captain Fantastic

LEADING ACTRESS

AMY ADAMS Arrival
EMILY BLUNT The Girl on the Train
EMMA STONE La La Land
MERYL STREEP Florence Foster Jenkins
NATALIE PORTMAN Jackie

SUPPORTING ACTOR

AARON TAYLOR-JOHNSON Nocturnal Animals
DEV PATEL Lion
HUGH GRANT Florence Foster Jenkins
JEFF BRIDGES Hell or High Water
MAHERSHALA ALI Moonlight

SUPPORTING ACTRESS

HAYLEY SQUIRES I, Daniel Blake
MICHELLE WILLIAMS Manchester by the Sea
NAOMIE HARRIS Moonlight
NICOLE KIDMAN Lion
VIOLA DAVIS Fences

ORIGINAL MUSIC  ARRIVAL Jóhann Jóhannsson
JACKIE Mica Levi
LA LA LAND Justin Hurwitz
LION Dustin O’Halloran, Hauschka
NOCTURNAL ANIMALS Abel Korzeniowski

CINEMATOGRAPHY ARRIVAL Bradford Young
HELL OR HIGH WATER Giles Nuttgens
LA LA LAND Linus Sandgren
LION Greig Fraser
NOCTURNAL ANIMALS Seamus McGarvey

EDITING ARRIVAL Joe Walker
HACKSAW RIDGE John Gilbert
LA LA LAND Tom Cross
MANCHESTER BY THE SEA Jennifer Lame
NOCTURNAL ANIMALS Joan Sobel

PRODUCTION DESIGN

DOCTOR STRANGE John Bush, Charles Wood
FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM Stuart Craig, Anna Pinnock
HAIL, CAESAR! Jess Gonchor, Nancy Haigh
LA LA LAND Sandy Reynolds-Wasco, David Wasco
NOCTURNAL ANIMALS Shane Valentino, Meg Everist

COSTUME DESIGN

ALLIED Joanna Johnston
FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM Colleen Atwood
FLORENCE FOSTER JENKINS Consolata Boyle
JACKIE Madeline Fontaine
LA LA LAND Mary Zophres

MAKE UP & HAIR

DOCTOR STRANGE Jeremy Woodhead
FLORENCE FOSTER JENKINS J. Roy Helland, Daniel Phillips
HACKSAW RIDGE Shane Thomas
NOCTURNAL ANIMALS Donald Mowat, Yolanda Toussieng
ROGUE ONE: A STAR WARS STORY Nominees tbc

SOUND

ARRIVAL Claude La Haye, Bernard Gariépy Strobl, Sylvain Bellemare
DEEPWATER HORIZON Mike Prestwood Smith, Dror Mohar, Wylie Stateman, David Wyman
FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM Niv Adiri, Glenn Freemantle, Simon Hayes, Andy Nelson, Ian Tapp
HACKSAW RIDGE Peter Grace, Robert Mackenzie, Kevin O’Connell, Andy Wright
LA LA LAND Mildred Iatrou Morgan, Ai-Ling Lee, Steve A. Morrow, Andy Nelson

SPECIAL VISUAL EFFECTS

ARRIVAL Louis Morin
DOCTOR STRANGE Richard Bluff, Stephane Ceretti, Paul Corbould, Jonathan Fawkner
FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM Tim Burke, Pablo Grillo, Christian Manz, David Watkins
THE JUNGLE BOOK Robert Legato, Dan Lemmon, Andrew R. Jones, Adam Valdez
ROGUE ONE: A STAR WARS STORY Neil Corbould, Hal Hickel, Mohen Leo, John Knoll, Nigel Sumner

BRITISH SHORT ANIMATION 

THE ALAN DIMENSION Jac Clinch, Jonathan Harbottle, Millie Marsh
A LOVE STORY Khaled Gad, Anushka Kishani Naanayakkara, Elena Ruscombe-King
TOUGH Jennifer Zheng

BRITISH SHORT FILM 

CONSUMED Richard John Seymour
HOME Shpat Deda, Afolabi Kuti, Daniel Mulloy, Scott O’Donnell
MOUTH OF HELL Bart Gavigan, Samir Mehanovic, Ailie Smith, Michael Wilson
THE PARTY Farah Abushwesha, Emmet Fleming, Andrea Harkin, Conor MacNeill
STANDBY Charlotte Regan, Jack Hannon

THE EE RISING STAR AWARD (voted for by the public)

TOM HOLLAND
RUTH NEGGA
LUCAS HEDGES
LAIA COSTA
ANYA TAYLOR-JOY

Quelle: Deadline

Bild BAFTA-Mask von EG Focus/César, aus der Wikipedia, CC BY-SA

Die Golden Globe Awards 2017

Die Golden Globe Awards 2017

Großer Abräumer bei der 74. Verleihung der Golden Globe Awards, die gestern im Beverly Hilton Hotel in Beverly Hills stattfand und von Jimmy Fallon moderiert wurde, ist zweifellos die Musik-Komödie LA LA LAND, die in allen sieben Nominierungen auch einen Preis einfahren konnte, darunter den als bester Film.

Beste Hauptdarstellerin im Bereich Film wurde Isabelle Huppert für Elle, als bester Hauptdarsteller wurde Casey Affleck für Manchester by the Sea ausgezeichnet.

Im Bereich Fernsehen erhielt The Crown den Globe als beste Drama-Serie, als beste Komödienserie ging Atlanta aus dem Rennen.

Das Genre ging in diesem Jahr leider fast leer aus, erstaunlicherweise vermochte noch nicht einmal Westworld zumindest einen Golden Globe zu erhalten. Nur ZOOTOPIA konnte den Preis für den besten Animationsfilm einheimsen.

Alle Nominierten und Gewinner in der folgenden Liste:

Film

Bester Film – Drama

präsentiert von Carl Weathers und Sylvester Stallone

Moonlight

Hacksaw Ridge – Die Entscheidung (Hacksaw Ridge)
Hell or High Water
Lion
Manchester by the Sea

Bester Film – Komödie/Musical

präsentiert von Jessica Chastain und Eddie Redmayne

La La Land

20th Century Women
Deadpool
Florence Foster Jenkins
Sing Street

Beste Regie

präsentiert von Sienna Miller, Zoe Saldana und Ben Affleck

Damien ChazelleLa La Land

Tom FordNocturnal Animals
Mel GibsonHacksaw Ridge – Die Entscheidung (Hacksaw Ridge)
Barry JenkinsMoonlight
Kenneth LonerganManchester by the Sea

Bester Hauptdarsteller – Drama

präsentiert von Brie Larson

Casey AffleckManchester by the Sea

Joel EdgertonLoving
Andrew GarfieldHacksaw Ridge – Die Entscheidung (Hacksaw Ridge)
Viggo MortensenCaptain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück (Captain Fantastic)
Denzel WashingtonFences

Beste Hauptdarstellerin – Drama

präsentiert von Leonardo DiCaprio

Isabelle HuppertElle

Amy AdamsArrival
Jessica ChastainMiss Sloane
Ruth NeggaLoving
Natalie PortmanJackie

Bester Hauptdarsteller – Komödie/Musical

präsentiert von Goldie Hawn und Amy Schumer

Ryan GoslingLa La Land

Colin FarrellThe Lobster
Hugh GrantFlorence Foster Jenkins
Jonah HillWar Dogs
Ryan ReynoldsDeadpool

Beste Hauptdarstellerin – Komödie/Musical

präsentiert von Matt Damon

Emma StoneLa La Land

Annette Bening20th Century Women
Lily CollinsRegeln spielen keine Rolle (Rules Don’t Apply)
Hailee SteinfeldThe Edge of Seventeen
Meryl StreepFlorence Foster Jenkins

Bester Nebendarsteller

präsentiert von Ryan Reynolds und Emma Stone

Aaron Taylor-JohnsonNocturnal Animals

Mahershala AliMoonlight
Jeff BridgesHell or High Water
Simon HelbergFlorence Foster Jenkins
Dev PatelLion

Beste Nebendarstellerin

präsentiert von Michael Keaton

Viola DavisFences

Naomie HarrisMoonlight
Nicole KidmanLion
Octavia SpencerHidden Figures – Unerkannte Heldinnen (Hidden Figures)
Michelle WilliamsManchester by the Sea

Bestes Drehbuch

präsentiert von Felicity Jones und Diego Luna

Damien ChazelleLa La Land

Tom FordNocturnal Animals
Barry JenkinsMoonlight
Kenneth LonerganManchester by the Sea
Taylor SheridanHell or High Water

Beste Filmmusik

präsentiert von Sting und Carrie Underwood

Justin HurwitzLa La Land

Nicholas BritellMoonlight
Jóhann JóhannssonArrival
Dustin O’Halloran und HauschkaLion
Hans Zimmer, Pharrell Williams und Benjamin WallfischHidden Figures – Unerkannte Heldinnen (Hidden Figures)

Bester Filmsong

präsentiert von Sting und Carrie Underwood

„City of Stars“ aus La La LandJustin Hurwitz, Benj Pasek und Justin Paul

Can’t Stop the Feeling!“ aus TrollsJustin Timberlake, Max Martin und Shellback
„Faith“ aus SingRyan Tedder, Stevie Wonder und Francis Farewell Starlite
„Gold“ aus GoldBrian Burton, Stephen Gaghan, Daniel Pemberton und Iggy Pop
„How Far I’ll Go“ aus Vaiana – Das Paradies hat einen Haken (Moana)Lin-Manuel Miranda

Bester Animationsfilm

präsentiert von Kristen Wiig und Steve Carell

Zoomania (Zootopia)

Kubo – Der tapfere Samurai (Kubo and the Two Strings)
Mein Leben als Zucchini (Ma vie de Courgette)
Sing
Vaiana – Das Paradies hat einen Haken (Moana)

Bester fremdsprachiger Film

präsentiert von Chris Hemsworth und Gal Gadot

Elle – Frankreich

Fernsehen

Beste Serie – Drama

präsentiert von Laura Dern und Jon Hamm

The Crown

Game of Thrones
Stranger Things
This Is Us
Westworld

Bester Serien-Hauptdarsteller – Drama

präsentiert von Jeffrey Dean Morgan und Priyanka Chopra

Billy Bob ThorntonGoliath

Rami MalekMr. Robot
Bob OdenkirkBetter Call Saul
Matthew RhysThe Americans
Liev SchreiberRay Donovan

Beste Serien-Hauptdarstellerin – Drama

präsentiert von Laura Dern und Jon Hamm

Claire FoyThe Crown

Caitriona BalfeOutlander
Keri RussellThe Americans
Winona RyderStranger Things
Evan Rachel WoodWestworld

Beste Serie – Komödie/Musical

präsentiert von Drew Barrymore und Timothy Olyphant

Atlanta

Black-ish
Mozart in the Jungle
Transparent
Veep – Die Vizepräsidentin (Veep)

Bester Serien-Hauptdarsteller – Komödie/Musical

präsentiert von Mandy Moore und Milo Ventimiglia

Donald GloverAtlanta

Anthony AndersonBlack-ish
Gael García BernalMozart in the Jungle
Nick NolteGraves
Jeffrey TamborTransparent

Beste Serien-Hauptdarstellerin – Komödie/Musical

präsentiert von Drew Barrymore und Timothy Olyphant

Tracee Ellis RossBlack-ish

Rachel BloomCrazy Ex-Girlfriend
Julia Louis-DreyfusVeep – Die Vizepräsidentin (Veep)
Sarah Jessica ParkerDivorce
Issa RaeInsecure
Gina RodriguezJane the Virgin

Beste Miniserie oder Fernsehfilm

präsentiert von Nicole Kidman und Reese Witherspoon

American Crime Story (The People v. O. J. Simpson: American Crime Story)

American Crime
The Dresser
The Night Manager
The Night Of – Die Wahrheit einer Nacht (The Night Of)

Bester Hauptdarsteller – Miniserie oder Fernsehfilm

präsentiert von Anna Kendrick und Justin Theroux

Tom HiddlestonThe Night Manager

Riz AhmedThe Night Of – Die Wahrheit einer Nacht (The Night Of)
Bryan CranstonDer lange Weg (All the Way)
John TurturroThe Night Of – Die Wahrheit einer Nacht (The Night Of)
Courtney B. VanceAmerican Crime Story (The People v. O. J. Simpson: American Crime Story)

Beste Hauptdarstellerin – Miniserie oder Fernsehfilm

präsentiert von Nicole Kidman und Reese Witherspoon

Sarah PaulsonAmerican Crime Story (The People v. O. J. Simpson: American Crime Story)

Felicity HuffmanAmerican Crime
Riley KeoughThe Girlfriend Experience
Charlotte RamplingLondon Spy
Kerry WashingtonAuf Treu und Glauben (Confirmation)

Bester Nebendarsteller – Serie, Miniserie oder Fernsehfilm

präsentiert von Naomi Campbell und Matt Bomer

Hugh LaurieThe Night Manager

Sterling K. BrownAmerican Crime Story (The People v. O. J. Simpson: American Crime Story)
John LithgowThe Crown
Christian SlaterMr. Robot
John TravoltaAmerican Crime Story (The People v. O. J. Simpson: American Crime Story)

Beste Nebendarstellerin – Serie, Miniserie oder Fernsehfilm

präsentiert von Kristen Bell und Cuba Gooding Jr.

Olivia ColmanThe Night Manager

Lena HeadeyGame of Thrones
Chrissy MetzThis Is Us
Mandy MooreThis Is Us
Thandie NewtonWestworld

Cecil B. DeMille Award – Preis für ein Lebenswerk

präsentiert von Viola Davis

Meryl Streep, amerikanische Schauspielerin

Miss Golden Globes

präsentiert von Sofía Vergara

Scarlet, Sistine und Sophia Stallone (Töchter von Sylvester Stallone)

Die Liste der Nominierten und Gewinner stammt aus der Wikipedia, CC BY-SA
Promofoto Golden Globe Copyright HFPA