Kein Bericht zur Medieval Fantasy Convention?

Ich wurde mehrfach gefragt, ob es auch in diesem Jahr wieder einen Bericht samt Fotos zur Medieval Fan­ta­sy Con­ven­tion geben würde.

Lei­der nein. Und das liegt nicht an mir.

Im ver­gan­genen Jahr hat­te ich frühzeit­ig um Akkred­i­tierung gebeten, da wurde mir gesagt, ich solle mich kurz vorher nochmal melden, dann geht das klar. Und so hat das auch funk­tion­iert. Daraufhin war ich davon aus­ge­gan­gen, dass das auch in diesem Jahr wieder so ist und fragte Anfang let­zter Woche die Akkred­i­tierung für zwei Per­so­n­en an. Daraufhin erhielt ich einen Tag später eine Mail, in der stand »das sei ja ziem­lich spät, mal sehen, was wir machen kön­nen« und es wurde gefragt, »für wie viel Per­so­n­en«. Äh … Ich habe das wie gewün­scht nochmal angegeben und danach passierte …

Nichts.

Daraufhin fragte ich über die Face­book-Seite nach und es passierte …

Nichts.

Keine Absage, kein »sor­ry, war zu spät«, son­dern ein­fach nichts (was ich offen gesagt für äußerst unschön halte, man kann wenig­stens kurz zurück kom­mu­nizieren, das kostet nur Sekun­den). Es sieht aber lei­der auch so aus, als würde der Betreiber das nicht mehr selb­st hand­haben, son­dern irgen­deine Erfül­lungs­ge­hil­fin, ich kann nur ver­muten, dass die vielle­icht über­fordert war.
Hätte man mir eine Absage zeit­nah kom­mu­niziert, hätte ich mir über­legt, vielle­icht doch noch mit zur FARK zu fahren, statt Wer­bung für eine Ver­anstal­tung zu machen, die von mir knapp 15 Minuten Fahrzeit weg ist und die ich eigentlich gern unter­stützen wollte. Damit ist der gute Ein­druck vom Ver­anstal­ter aus dem let­zten Jahr lei­der dahin.

Und deswe­gen, liebe Nach­fra­gende, gibt es keinen Bericht von der Medieval Fan­ta­sy Con­ven­tion 2017, tut mir leid, ich hätte gern all jenen, die nicht kom­men kon­nten, Bilder gezeigt. Und deswe­gen leit­en ab sofort alle früheren Artikel zur Ver­anstal­tung (mit dur­chaus guter Platzierung in Google) nur noch auf diesen hier weit­er, denn wer keine Wer­bung will, bekommt auch keine.

Aber vielle­icht möchte der Ver­anstal­ter das ja noch kom­men­tieren.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

2 Kommentare for “Kein Bericht zur Medieval Fantasy Convention?”

sagt:

Hal­lo ! Natür­lich möcht­en wir das kom­mu­nizieren. Wir waren in den zwei Wochen vor der Con lei­der etwas anges­pan­nt und hat­ten mit den zwei kfr. Absagen und ein­er weit­eren eventuellen Absage zu kämpfen. Was das im Hin­ter­grund alles aus­löst möcht­en wir jet­zt nicht erläutern, aber bitte, wir haben uns let­ztes Jahr ken­nen­gel­ernt und wir hof­fen, das wir uns auch als »unkom­pliziert« haben ken­nen­gel­ernt. Ihr hät­tet vielle­icht ( wie auch ein-.oder zwei andere ) ein­fach kom­men sollen. Wir hät­ten alles gemacht, aber Euch keineswegs den Ein­gang ver­wiesen, im Gegen­teil. Wir bedauern sehr das zu diesem Mißver­ständ­nis kam, natür­lich kön­nt und sollt Ihr dabei sein. Und wenn wir ein-/zwei Tage vor der Con auch keine Antworten mehr geben kön­nen, da wir schon im Auf­bau ..etc. sind bit­ten wir auch das zu entschuldigen, wir haben zwar ein großes Helfer­team, aber im Büro sind wir nur zu zweit ! Ich hoffe sehr, sollte nochein­mal so etwas vorkom­men ( was wir nicht befürcht­en wollen ) kommt ein­fach, Ihr seid immer her­zlich ein­ge­laden ! Sory – und lieben Gruß – EPICON, Jörg Bür­rig

Stefan Holzhauer

Stefan Holzhauer

sagt:

Tut mir leid, aber die Erk­lärung kann ich so nicht akzep­tieren.

Dann hätte Deine Mitar­bei­t­erin in Ihrer Mail (für die hat­te sie ja offen­sichtlich Zeit) nicht schreiben dür­fen »oh, das ist aber spät, das wird schwierig« (und dann auf meine Rück­frage nicht mehr antworten), son­dern wie Du jet­zt schlicht sagen kön­nen: »Kommt ein­fach, wir regeln das vor Ort«. Dann wäre alles klar gewe­sen. Ich werde aber auf gar keinen Fall auf blauen Dun­st irgend­wo hin­fahren, mit der Gefahr dass kein­er Bescheid weiß (das kenne ich von anderen Ver­anstal­tun­gen zur Genüge), und ich am Ein­gang abgewiesen werde – und das Risiko hätte ja dur­chaus beste­hen kön­nen. Mal davon abge­se­hen, dass Per­so­n­en an irgendwelchen Kassen oft keine Ahnung haben (was zu lan­gen Diskus­sio­nen führt) und ich mich ohne Presseakkred­i­tierung auch noch stun­den­lang an Schlangen hätte anstellen müssen.

Ich akzep­tiere aber die Entschuldigung und hoffe drin­gend, dass das in Zukun­ft deut­lich bess­er funk­tion­iert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.