WONDER WOMAN 1984

WONDER WOMAN 1984

Dass der zwei­te WONDER WOMAN-Film wohl in den 1980ern spie­len soll, wis­sen wir seit ca. einem Jahr, aber jetzt wur­de das auch offi­zi­ell bestä­tigt. Regis­seu­rin Pat­ty Jenkins tat nicht nur das, son­dern nann­te auch den offi­zi­el­len Titel der Fort­set­zung: WONDER WOMAN 1984.

Offen­bar möch­te man bei War­ner und DC sich nicht auf nur auf den erfolg des ers­ten Teils ver­las­sen, son­dern wählt auch noch ein Set­ting, das ohne­hin wie­der schwer ange­sagt ist, nicht zuletzt durch STRANGER THINGS oder READY PLAYER ONE. Und natür­lich hofft man auf den Nost­al­gie­fak­tor bei den älte­ren Nerds und Nerd­in­nen.

Inter­es­san­ter­wei­se soll Chris Pine als Dia­nas Lover Ste­ve Tre­vor wie­der mit dabei sein, ich wür­de mal davon aus­ge­hen, dass das nur ein Rück­blick sein wird, denn der wur­de ja eigent­lich im ers­ten Teil recht nach­drück­lich ent­sorgt. Wobei: Bei Comis weiß man ja nie … Kris­ten Wiig soll Che­e­tah spie­len, wel­che Ver­si­on aus der umfang­rei­chen WONDER WOMAN-Comic-Histo­ry ist aller­dings noch offen. Gerüch­ten zufol­ge spielt auch Lyn­da Car­ter mit …

Die Dreh­ar­bei­ten haben soeben begon­nen, gedreht wird in Washing­ton D.C., Alex­an­dria, Vir­gi­nia, Eng­land, Spa­ni­en und auf den Kana­ren. US-Kino­start soll am 1. Novem­ber 2019 sein.

Pro­mo­fo­to Copy­right War­ner Bros. und DC Comics

Der Trailer zum Trailer: GHOSTBUSTERS

Der Trailer zum Trailer: GHOSTBUSTERS

Es scheint in letz­ter Zeit in Hol­ly­wood Mode zu wer­den, Trai­ler zu Trai­lern zu zei­gen (nen­nen wir es ein­fach einen Teaser). Davon mag man hal­ten, was man will, aber hier ist einer zum GHOST­BUS­TERS-Reboot. Der eigent­li­che ers­te Trai­ler folgt dann am 3. März.

Paul Feig führ­te Regie, die neu­en all-Girl-Geis­ter­jä­ger wer­den gespielt von Kris­ten Wiig, Melis­sa McCar­thy, Kate McKin­non und Les­lie Jones. Kino­start ist im Juli.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=Zen753JD5kI[/ytv]

GHOSTBUSTERS 2016: Charakterposter

GHOSTBUSTERS 2016: Charakterposter

Ghostbusters Promo

Zum GHOST­BUS­TERS-Reboot gibt es neue Cha­rak­ter­pos­ter zu den weib­li­chen Haupt­dar­stel­lern. Bei uns star­tet der Film, bei dem Paul Feig Regie geführt hat, am 28. Juli 2016. Es spie­len Melis­sa McCar­thy, Kris­ten Wiig, Kate McKin­non, Les­lie Jones sowie Chris Hems­worth – und es gibt jede Men­ge Came­os der alten Gar­de.

ghostbusters_4

ghostbusters_3

ghostbusters_2

ghostbusters_1

Pro­mo­fo­tos Copy­right Sony Pic­tures / Colum­bia Pic­tures

GHOSTBUSTERS-Dreharbeiten haben begonnen

GHOSTBUSTERS-Dreharbeiten haben begonnen

PaulFeigSlimeDie Dreh­ar­bei­ten zum neu­en GHOST­BUS­TERS-Film haben ges­tern begon­nen. Wie bereits bekannt, han­delt es sich dabei wohl nicht um einen drit­ten Teil und eine Fort­set­zung, son­dern um einen Reboot. Frü­her war immer die Rede davon, dass die alten Geis­ter­jä­ger die Fackel an eine neue Genera­ti­on wei­ter­ge­ben soll­ten, aller­dings war Bill Mur­ray jah­re­lang nicht zu über­zeu­gen, mit­zu­ma­chen. Mit dem viel zu frü­hen Tod von Harold Ramis hat­te sich das dann offen­bar voll­stän­dig erle­digt und Sony und Colum­bia ent­schie­den sich einen ganz ande­ren Film zu machen – übri­gens auch ohne Dan Aykroyd, der bis­her die trei­ben­de Kraft bei einem neu­en GHOST­BUS­TERS-Film gewe­sen war (er und Reit­man wer­den zwar als Pro­du­zen­ten genannt, aber das hat wohl eher Höf­lich­keits­grün­de, bzw. weil sie Rech­te an gewis­sen Aspek­ten des Films haben).

Regie führt Paul Feig (SPY), der schrieb auch zusam­men mit Kat­ie Dip­pold (TAFFE MÄDELS) das Dreh­buch. Kon­tro­vers wur­de dis­ku­tiert, dass die neue Crew der Geis­ter­jä­ger aus­schließ­lich aus Frau­en bestehen soll­te (aber wer sich über sowas auf­regt, soll­te sich eine Zeit­ma­schi­ne suchen und ins Mit­tel­al­ter gehen). Die neu­en GHOSTBUSTERS wer­den gespielt von Melis­sa McCar­thy, Kate McKin­non, Les­lie Jones und Kris­ten Wiig. Mit dem Start der Dreh­ar­bei­ten gab es eine Beset­zungs­über­ra­schung, was die Rol­le der »Emp­fangs­da­me« angeht: Im Büro wird Chris Hems­worth ali­as Thor sit­zen.

Auch zur Sto­ry erfuhr man mehr: Das Gan­ze spielt wie­der in New York (auch wenn in Bos­ton gedreht wird). Die Figu­ren von Kris­ten Wiig und Melis­sa McCar­thy arbei­ten wäh­rend ihres Stu­di­ums zusam­men, um ein Buch zu ver­fas­sen, das die Rea­li­tät von Geis­tern bestä­tigt. Bei Ver­öf­fent­li­chung inter­es­siert sich kei­ner dafür, aber das ändert sich eini­ge Jah­re spä­ter. Nach­dem Wiigs Figur einen Lehr­job bei der Colum­bia Uni­ver­si­ty erhal­ten hat, ent­deckt man ihr Buch und sie wird »aus der Aka­de­mie gelacht«. Zu die­sem Zeit­punkt schließt sie sich wie­der mit ihrer Freun­din zusam­men, es kom­men noch zwei wei­te­re zukünf­ti­ge Ghost­bus­ters (Ghost­bus­te­rin­nen?) hin­zu (Kate McKin­non and Les­lie Jones). Und selbst­ver­ständ­lich tau­chen dann Geis­ter auf und das gru­se­lig-wit­zi­ge Aben­teu­er geht los.

Inzwi­schen gibt es ers­te Bil­der vom Set und Paul Feig hat sich mit einem Becher Schleim foto­gra­fie­ren las­sen.

Bild: Paul Feig mit Schleim, Copy­right Paul Feig, von sei­nem Twit­ter-Kon­to

Die neuen GHOSTBUSTERS: die Besetzung

Die neuen GHOSTBUSTERS: die Besetzung

GHOSTBUSTERS Logo

Es war bereits bekannt, dass es Plä­ne gab, die neu­en GHOSTBUSTERS aus­schließ­lich weib­lich zu beset­zen. Das scheint sich jetzt zu bestä­ti­gen, denn der Hol­ly­wood-Repor­ter mel­det, dass die Beset­zung so gut wie in tro­cke­nen Tüchern ist. Die Damen, die sich den grau­en Over­all über­wer­fen und das Pro­to­nen­päck­chen umschnal­len sol­len sind: Kris­ten Wiig, Les­lie Jones, Kate McKin­non und Melis­sa McCar­thy. Die meis­ten davon sind wie ihre Vor­gän­ger Akteu­re aus SATURDAY NIGHT LIVE.

Regie füh­ren wird dabei Paul Feig, denn Ivan Reit­man hat­te nach dem Tod von Harold Ramis sei­nen Hut genom­men. Man plant nun wohl offen­bar auch ein Reboot, statt eine Fort­füh­rung. Das dürf­te Dan Aykroyd nicht gefal­len, der woll­te immer eine Fort­set­zung, in der die alten Ghost­bus­ters den neu­en die Fackel über­ge­ben. Bill Mur­ray woll­te aller­dings nie so rich­tig und nach dem Tod von Harold Ramis war man wohl der Ansicht, man müs­se etwas ganz Neu­es machen, also ein Reboot des Fran­chise durch­füh­ren. Die Dreh­ar­bei­ten sol­len in die­sem Som­mer in New York begin­nen.

Mit der Ent­schei­dung, die Haupt­fi­gu­ren aus­schließ­lich weib­lich zu beset­zen habe ich über­haupt kein Pro­blem, auch wenn anderwo im Netz schon wie­der das Gegei­fer los­geht. Sehr wohl habe ich aber ein Pro­blem damit, dass die alten Ghost­bus­ters-Dar­stel­ler aus­ge­boo­tet wer­den sol­len. Dass sowas anders geht, und man sich vor den alten Fans ver­beu­gen muss, zeigt gera­de STAR WARS.

GHOST­BUS­TERS-Logo Copy­right Sony Pic­tures und Colum­bia Pic­tures

HOW TO TRAIN YOUR DRAGON – zweiter Trailer

Dream­Works Ani­ma­ti­on haben zum Jah­res­en­de noch­mal einen Trai­ler zu ihrem Film HOW TO TRAIN YOUR DRAGON nach­ge­legt. Der Strei­fen basiert auf dem gleich­na­mi­gen Buch von Cres­si­da Cowell.

In einer Welt knor­ri­ger Wikin­ger und wil­der Dra­chen wird die Geschich­te Hic­cups erzählt, eines Teen­agers, der sich nicht nicht so recht in der tra­di­tio­nel­len Rol­le eines Dra­chen­tö­ters sieht.

Es spre­chen Jay Baru­chel, Gerard But­ler, Ame­ri­ca Fer­ra­ra, Jonah Hill, Chris­to­pher Mintz-Plas­se, Craig Fer­gu­son, Kris­ten Wiig und T.J. Mil­le, die Regie tei­len sich Chris San­ders und Dean DeBlois.

Groß­ar­tig!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.