Klassische DUNGEONS & DRAGONS RPGs kommen auf moderne Konsolen

Klassische DUNGEONS & DRAGONS RPGs kommen auf moderne Konsolen

Fans von Com­pu­ter­spie­len um das Pen & Paper-Rol­len­spiel DUNGEONS & DRAGONS ken­nen die Namen: Baldur’s Gate, Baldur’s Gate ll, Baldur’s Gate: Sie­ge of Dra­gon­s­pe­ar, Ice­wind Dale, Pla­ne­s­cape: Torment und Never­win­ter Nights.

Robert Kirk­mans (THE WALKING DEAD) Stu­dio Sky­bound Games hat sich mit Beam­dog zusam­men getan, um die­se Klas­si­ker für aktu­el­le Spiel­kon­so­len zu adap­tie­ren und neu zu ver­öf­fent­li­chen. Die Kon­so­len­ver­sio­nen snt­spre­chen dabei den bereits für den PC erhält­li­chen »Enhan­ced Edi­ti­ons«, müs­sen aber natür­lich für die Kon­so­len­steue­rung ange­passt wer­den. Details über wel­che Platt­for­men wir genau spre­chen sind der­zeit noch offen, aber ich wür­de mal auf PS4, XBox One und Nin­ten­do Switch tip­pen. ins­be­son­de­re letz­te­res wäre in mei­nen Augen ein ech­tes Fea­ture.

Ich bin auch sehr gespannt, ob und wie der Con­tent-Edi­tor von NEVERWINTER KNIGHTS auf Kon­so­len umge­setzt wer­den kann …

Alle Spie­le sol­len noch in 2019 erschei­nen.

Pro­mo­gra­fik NEVERWINTER KNIGHTS Copy­right Beam­dog

DUNGEONS & DRAGONS-Film hat neuen Regisseur

DUNGEONS & DRAGONS-Film hat neuen Regisseur

Es ist ja schon seit län­ge­rem ein neu­er Film nach dem Rol­len­spiel-Klas­si­ker DUNGEONS & DRAGONS in Arbeit, dies­mal einer mit gro­ßem Bud­get und von nam­haf­ten Stu­di­os, näm­lich Para­mount Pic­tures and die neu gegrün­de­ten All­S­park Pic­tures. Ein Dreh­buch exis­tiert bereits, das ver­fass­ten Gene­va Robert­son-Dwo­ret (CAPTAIN MARVEL, TOMB RAIDER) und David Les­lie John­son (THE WALKING DEAD) nach einer Sto­ry von Lind­sey Beer. Es sieht jetzt aller­dings so aus, als sol­le Micha­el Gil­lio ein neu­es schrei­ben. Es pro­du­zie­ren Bri­an Gold­ner und Ste­phen Davis von Has­bro.

2016 hieß es, dass Rob Let­ter­man (MONSTERS VS ALIENS) Regie füh­ren soll­te, der ist jetzt aller­dings offen­bar raus und den Job über­nimmt jetzt Chris McK­ay (THE LEGO BATMAN MOVIE). Das ist der­sel­be McK­ay, der auch für War­ner den NIGHT­WING-Film rea­li­sie­ren soll. DUNGEONS & DRAGONS soll 2021 in die Kinos kom­men, da fragt man sich natür­lich, ob die­ser Regie-Job vor oder nach NIGHTWING kommt.

Logo D&D © 1995–2018 Wizards of the Coast LLC, a sub­si­dia­ry of Has­bro, Inc.

NEVERWINTER NIGHTS – ENHANCED EDITION

NEVERWINTER NIGHTS – ENHANCED EDITION

Das 2002 bei Ata­ri erschie­ne­ne NEVERWINTER NIGHTS aus dem Hau­se Bio­Wa­re ist frag­los bis heu­te eins der bes­ten Com­pu­ter­spie­le im DUNGEONS & DRA­GONS-Set­ting. Es ermög­lich­te nicht nur, Aben­teu­er in den For­got­ten Realms zu erle­ben, son­dern bot inno­va­ti­ve Mul­ti­play­er Coop-Mög­lich­kei­ten, inklu­si­ve Sze­na­ri­en-Edi­tor für Game­mas­ter, das gab es bis dahin so nicht.

Beam­dog ist ein Ent­wick­ler­stu­dio, das vom Bio­Wa­re Chef­pro­gram­mie­rer Came­ron Tofer gegrün­det wur­de. Und die brin­gen eine »Enhan­ced Edi­ti­on« her­aus. Die soll Auf­lö­sun­gen bis 4K bie­ten, wei­ter­hin ver­bes­ser­te Shader und Post-Pro­cess­inf-Effek­te. Und auch diver­se Bugs der damals ver­wen­de­ten Engi­ne sol­len aus­ge­bü­gelt wer­den.

Die Enhan­ced Edi­ti­on umfasst nicht nur NEVERWINTER NIGHTS, son­dern auch die Erwei­te­run­gen Hor­des Of The Under­d­ark und Shadows Of Und­renti­de. Einen genau­en Releaseter­min gibt es noch nicht, die PC-Ver­si­on soll aber offen­bar irgend­wann in 2018 für gera­de mal 20 Dol­lar erschei­nen. Unklar ist der­zeit noch, ob die zahl­lo­sen Sze­na­ri­en und Mods, die die Com­mu­ni­ty über die Jah­re erstellt hat, ver­wen­det wer­den kön­nen.

Shut up and take my money!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

DUNGEONS & DRAGONS-Film: Es geht voran

DUNGEONS & DRAGONS-Film: Es geht voran

Cover D&DWar­ner Bros. will bekann­ter­ma­ßen einen neu­en Ver­such machen, den Rol­len­spiel­klas­si­ker DUNGEONS & DRAGONS zu ver­fil­men. Das Pro­jekt ist bereits so weit gedie­hen, dass es einen Regis­seur gibt, näm­lich Roy Lee, den kennt man bis­her als Pro­du­zen­ten, bei­spiels­wei­se bei DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT oder THE LEGO MOVIE. Nach­dem HARRY POTTER durch ist und die DC-Hel­den mög­li­cher­wei­se Mar­vel nicht das Was­ser rei­chen kön­nen, ist man bei War­ner auf der Suche nach einem Fran­chise, das man groß aus­zie­hen kann.

Nach Aus­sa­gen des Regis­seurs könn­te es sein, dass man das ganz groß auf­zieht, in einer ähn­li­chen Form wie das Cine­ma­tic Uni­ver­se bei Mar­vel und dabei mög­li­cher­wei­se sogar meh­re­re D&D-Welten über­spannt. Lee sag­te:

I belie­ve they [War­ner] see Dun­ge­ons & Dra­gons as some­thing that could be cul­ti­va­ted as a mul­ti-uni­ver­se movie whe­re the­re will be spin­offs from the first movie being in For­got­ten Realms and sub­se­quent movies being in dif­fe­rent worlds.

Ich glau­be, sie [War­ner] sehen DUNGEONS & DRAGONS als etwas, das man in mul­ti-Uni­ver­sen-Fil­me umset­zen könn­te, wo es Spin­offs vom ers­ten Film gibt, der in For­got­ten Realms spielt, und nach­fol­gen­de dann in ande­ren Wel­ten.

Wei­ter­hin sag­te er, dass der ers­te Film vom Stil her wie GUARDIANS OF THE GALAXY daher kom­men, aber in einer Tol­ki­en-arti­gen Welt spie­len könn­te. Und er gab an, dass die Taver­ne »The Yaw­ning Por­tal« eine wich­ti­ge Rol­le spie­len wird. Dort star­te­ten etli­che D&D-Abenteuer.

Ich bin über­aus gespannt, was dar­aus wird. Der­zeit gibt es weder einen Start­ter­min noch wei­te­re Details zu Beset­zun­gen oder Plot.

Cover D&D Set 1: Basic Rules Copy­right TSR

Warner macht DUNGEONS & DRAGONS-Film

Warner macht DUNGEONS & DRAGONS-Film

LogoDundD

Im Jahr 2000 gabe es einen Film zum Rol­len­spiel-Vete­ra­nen DUNGEONS & DRAGONS von Court­ney Solo­mon und Sweet­pea Enter­tain­ment, der aller­dings mit dem Spiel nur wenig zu tun hat­te und ein ziem­li­cher Flop wur­de (auch wenn ich den als Trash eigent­lich ziem­lich wit­zig fin­de). Syfy Dreh­te noch zwei Fort­set­zun­gen, die ich aller­dings nicht ges­hen habe und die auch eher schlecht sein sol­len.

War­ner hat jetzt nach län­ge­ren Ver­hand­lun­gen mit Has­bro die Rech­te gekauft. Kein Wun­der, eigent­lich ist das Fran­chise wie gemacht für einen gro­ßen Kino­film und auf­grund der vie­len Fans und ins­be­son­de­re nost­al­gi­scher Gefüh­le der alten D&D-Recken kann man davon aus­ge­hen, dass ein sol­cher Strei­fen durch­aus erfolg­reich sein dürf­te, wenn man auf Qua­li­tät ach­tet.

War­ner arbei­tet mit All­s­park Pic­tures und erneut Sweet­pea Entertein­ment zusam­men, um das Pro­jekt zu rea­li­sie­ren. Es gibt bereits ein Dreh­buch, das hat Davis Les­lie John­son (WRATH OF THE TITANS) ver­fasst. Bri­an Gold­ner und Ste­phen Davis von Has­bro sol­len zusam­men mit Roy Lee (THE LEGO MOVIE) und Court­ney Solo­mon pro­du­zie­ren. Auf­grund des frü­hen Sta­di­ums gibt es noch kei­ne Infor­ma­tio­nen zu Regie oder Beset­zung.

 Ste­phen Davis, Vize­prä­si­dent bei Has­bro, sag­te:

This is such an enor­mous oppor­tu­ni­ty to bring the rich fan­ta­sy set­ting of the For­got­ten Realms to life and, tog­e­ther with the crea­ti­ve power­house of War­ner Bros., use movies to tell the sto­ries that have enchan­ted pas­sio­na­te D&D fans for deca­des.

Das ist eine enor­me Chan­ce, den umfang­rei­chen Fan­ta­sy Hin­ter­grund der Ver­ges­se­nen Rei­che zum Leben zu brin­gen, und zusam­men mit dem krea­ti­ven Kraft­werk von War­ner Bros. Fil­me nut­zen, um Geschich­ten zu erzäh­len, die lei­den­schaft­li­che D&D-Fans seit Jahr­zehn­ten ver­zau­bern.

Zwi­schen dem Mar­ke­ting-Bla­bla fin­den sich zwei inter­es­san­te Infor­ma­tio­nen: Zum einen geht es kon­kret um das Set­ting der For­got­ten Realms, zum ande­ren sagt er »Fil­me« statt »Film«, bei einem Erfolg dürf­te man wohl mit einer Rei­he rech­nen dür­fen. In den Ver­ges­se­nen Rei­chen han­del­ten zudem nicht nur erfolg­rei­che Com­pu­ter­spie­le wie BALDUR´S GATE, son­dern auch zahl­rei­che Roma­ne bei­spiels­wei­se von R. A. Sal­va­to­re.

Einen Start­ter­min gibt es noch nicht.

Quel­le: The Wrap, Logo D&D Copy­right Has­bro

 

TSR ist zurück (sort of), veröffentlicht das GYGAX MAGAZINE

Die Fir­ma TSR (Tac­ti­cal Stu­dies Rules) ist unter Rol­len­spie­lern legen­där – es war die von Gary Gygax und dort erschien einer der Urvä­ter des Pen & Paper-Rol­len­spiels: DUNGEONS & DRAGONS. Nach finan­zi­el­len Pro­ble­men wur­de TSR 1979 von Wizkids auf­ge­kauft (die exis­tie­ren seit 2008 aber auch nicht mehr).

Jetzt gibt es Infor­ma­tio­nen, dass eine Fir­ma namens TSR Games ab Dezem­ber ein Rol­len­spie­ler-Maga­zin namens GYGAX MAGAZINE her­aus brin­gen möch­te. Es exis­tiert dazu bereits eine rudi­men­tä­re Web­sei­te, eben­so wie eine zur Fir­ma TSR GAMES. Die Spe­ku­la­tio­nen schlu­gen natür­lich sofort hohe Wel­len. Über whois-Abfra­gen fand man im EN World-Forum her­aus, dass der Inha­ber der Domains ein Mann namens Jay­son Elli­ot ist. Man frag­te sich zudem, was das für ein Maga­zin sein kann und ob die Fami­lie Gygax damit irgend­wie zu tun hat. Jay­son Elli­ot mel­de­te sich dort im Forum dar­auf­hin per­sön­lich zu Wort (Über­set­zung von mir):

Hi guys, this is Jay­son. I’m the edi­tor for Gygax Maga­zi­ne.

Gygax Maga­zi­ne is mys­elf, Ernie Gygax, Luke Gygax, Tim Kask, James Car­pio, and Jim Wamp­ler. Our first issue is out in Decem­ber; sin­ce it’s not finis­hed yet, we’ve been pret­ty quiet about things until it’s rea­dy.

Just to address some of the ques­ti­ons, I thought it was best that I lea­ve a reply. We do own the trade­mark for TSR, and have sin­ce Decem­ber of 2011. We are a new com­pa­ny, not the old TSR, as they were purcha­sed by Wizards in the ›90s. The trade­mark was aban­do­ned about nine years ago, and we regis­te­red it in 2011.

We deci­ded the best thing to release first as TSR was a gaming maga­zi­ne, becau­se we wan­ted a way to bridge the tra­di­ti­ons of the old guard with the awe­so­me new games that are out today.

Hal­lo Leu­te. Ich bin’s, Jason. Ich bin der Redak­teur des Gygax Maga­zi­ne.

Gygax Maga­zin, das sind: ich, Ernie Gygax, Luke Gygax, Tim Kask, James Car­pio und Jim Wamp­ler. Unse­re ers­te Aus­ga­be wird im Dezem­ber erschei­nen; da sie noch nicht fer­tig ist, haben wir uns bis jetzt ziem­lich zurück­ge­hal­ten, dar­über zu spre­chen.

Um auf eini­ge der Fra­gen ein­zu­ge­hen, dach­te ich es wäre am bes­ten, hier zu ant­wor­ten. Uns gehört das Trade­mark an TSR, wir haben es seit dem Dezem­ber 2011. Wir sind eine neue Fir­ma, nicht die alte TSR, denn die wur­de in den 90ern von Wizkids gekauft. Das Trade­mark wur­de vor neun Jah­ren auf­ge­ge­ben und wir haben es in 2011 erwor­ben.

Wir haben uns ent­schie­den, dass es das bes­te wäre, als TSR zuerst ein­mal ein Spie­le­ma­ga­zin zu ver­öf­fent­li­chen, weil wir eine Brü­cke von den Tra­di­tio­nen der alten Gar­de zu den groß­ar­ti­gen neu­en Spie­len, die es heu­te gibt, schla­gen wol­len.

Holy Moly … Na, da darf man aber mal wirk­lich gespannt sein …

Vie­len Dank an Cynx für den Hin­weis!

Logo TSR Games und Logo GYGAX MAGAZINE Copy­right TSR Games

Creative Commons License

Kickstarter: Larry Elmore – The Complete Elmore Artbook

Jeder, der mit Rol­len­spie­len oder Fan­ta­sy in Berüh­rung gekom­men ist, kennt den Namen Lar­ry Elmo­re. Der Künst­ler hat durch sei­ne Illus­tra­tio­nen unter ande­rem für DUNGEONS & DRAGONS einen fast legen­dä­ren Ruf.

Lar­ry möch­te nun über eine Kick­star­ter-Kam­pa­gne genug Geld zusam­men bekom­men, um einen mehr als 300-sei­ti­gen Bild­band her­aus zu brin­gen, der einen gro­ßen Teil sei­ner Wer­ke in einem Buch ver­ei­nigt. Gesam­melt wer­den sol­len gera­de mal 17500 Dol­lar, zusam­men gekom­men sind zum Zeit­punkt da die­ser Arti­kel geschrie­ben wird, bereits über 41600 Bucks – und das obwohl die Kam­pa­gne noch 43 Tage läuft. Allein dar­an kann man bereits able­sen, wie popu­lär Lar­ry Elmo­re und sei­ne Wer­ke sind (ange­sichts ande­rer Pro­jek­te ist das Pledge-Ziel aber auch äußerst gering).

Wer spen­det um das Buch zu erhal­ten muss in die­sem Fall lei­der etwas tie­fer in die Tasche grei­fen. Zwar kann man wie immer mini­mal einen Dol­lar spen­den, wer den Bild­band haben möch­te muss aller­dings bereits min­des­tens 49 Dol­lar berap­pen, für nicht-Ame­ri­ka­ner kom­men noch 48 Dol­lar für den Ver­sand hin­zu (das erscheint mir über­teu­ert, da ich bereits mehr­fach Bücher in den USA bestellt habe, weiß ich, was das Por­to unge­fähr kos­tet). Wer 225 oder mehr Dol­lar in die Hand nimmt, erhält eine in Leder gebun­de­ne und von Elmo­re signier­te Son­der­aus­ga­be.

Trotz­dem: jedem Fan­ta­sy­fan dürf­te das Was­ser im Mund zusam­men lau­fen, ange­sichts der Aus­sicht, dass es einen Bild­band vol­ler Elmo­re-Wer­ke geben wird. Mehr Details dazu auf der Kick­star­ter-Sei­te zum Pro­jekt. Lar­ry Elmo­re hat selbst­ver­ständ­lich auch eine Web­sei­te.

http://www.youtube.com/watch?v=sVwzLTNCUME

Bild Lar­ry Elmo­re 2008, von Jaqen, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA

Auch NEVERWINTER wird free2play

Nach­dem Cryp­tic bereits die Lizen­zen zu CHAMPIONS (online) und STAR TREK (online) ordent­lich in den Sand gesetzt haben und sie von Ata­ri an die Chi­ne­sen von Per­fect World Enter­tain­ment ver­tickt wur­den, mach­te sich der D&D-Fan schon ein wenig Sor­gen um einen wei­te­ren nam­haf­ten Titel, der sich in den Fin­gern des Stu­di­os befin­det: NEVERWINTER.

NEVERWINTER NIGHTS (2002 Bio­Wa­re) war ein über­aus erfolg­rei­ches Fan­ta­sy-Spiel für Win­dows, Mac OS und Linux, das unter ande­rem durch sei­ne Mul­ti­play­er-Taug­lich­keit bril­lier­te, aber auch die Mög­lich­keit hat­te, selbst Sze­na­ri­en zu erstel­len, die man dann hoch­la­den und ande­ren Spie­lern zur Ver­fü­gung stel­len konn­te. Heut­zu­ta­ge nennt man so etwas »user gene­ra­ted con­tent« und tut, als ob es etwas völ­lig Neu­es wäre… :o)

Die neue Vari­an­te von Cryp­tic wird nun als »Action-MMO« bezeich­net und soll kos­ten­los zu spie­len sein, Geld wird man wie üblich über Mikro­trans­ak­tio­nen erwirt­schaf­ten. Auch für NEVERWINTER war ein Tool­set mit dem Namen »For­ge« ange­kün­digt, mitr des­sen Hil­fe man Inhal­te für das Spiel hät­te erstel­len sol­len. Nach­dem jetzt auf f2P umge­stellt wird ist unklar, ob es dabei bleibt – da aber auch STAR TREK ONLINE mit der »Found­ry« so etwas anbie­tet, soll­te man davon aus­ge­hen, dass das auch bei NEVERWINTER mög­lich sein wird.

Die Umstel­lung auf ein f2p-Modell führt aller­dings dazu, dass sich die Ver­öf­fent­li­chung des Spiels ver­zö­gern wird. Ursprüng­lich soll­te es gegen Ende die­sen Jah­res erschei­nen, jetzt nennt man nur noch »2012« als Ter­min.

Creative Commons License

Screen­shot NEVERWINTER Copy­right 2011 Cryp­tic Stu­di­os und Per­fect World Enter­tain­ment