Klassische DUNGEONS & DRAGONS RPGs kommen auf moderne Konsolen

Klassische DUNGEONS & DRAGONS RPGs kommen auf moderne Konsolen

Fans von Com­pu­ter­spie­len um das Pen & Paper-Rol­len­spiel DUNGEONS & DRAGONS ken­nen die Namen: Baldur’s Gate, Baldur’s Gate ll, Baldur’s Gate: Sie­ge of Dra­gon­s­pe­ar, Ice­wind Dale, Pla­ne­s­cape: Torment und Never­win­ter Nights.

Robert Kirk­mans (THE WALKING DEAD) Stu­dio Sky­bound Games hat sich mit Beam­dog zusam­men getan, um die­se Klas­si­ker für aktu­el­le Spiel­kon­so­len zu adap­tie­ren und neu zu ver­öf­fent­li­chen. Die Kon­so­len­ver­sio­nen snt­spre­chen dabei den bereits für den PC erhält­li­chen »Enhan­ced Edi­ti­ons«, müs­sen aber natür­lich für die Kon­so­len­steue­rung ange­passt wer­den. Details über wel­che Platt­for­men wir genau spre­chen sind der­zeit noch offen, aber ich wür­de mal auf PS4, XBox One und Nin­ten­do Switch tip­pen. ins­be­son­de­re letz­te­res wäre in mei­nen Augen ein ech­tes Fea­ture.

Ich bin auch sehr gespannt, ob und wie der Con­tent-Edi­tor von NEVERWINTER KNIGHTS auf Kon­so­len umge­setzt wer­den kann …

Alle Spie­le sol­len noch in 2019 erschei­nen.

Pro­mo­gra­fik NEVERWINTER KNIGHTS Copy­right Beam­dog

Kickstarter: PROJECT ETERNITY sammelt fast vier Millionen Dollar

Ich hat­te vor eini­ger Zeit über das PROJECT ETERNITY berich­tet. Kurz­fas­sung: Ent­wick­ler Obsi­di­an Enter­tain­ment hat das Crowd­fun­ding über die bekann­te Platt­form Kick­star­ter gestar­tet, um ein Com­pu­ter-RPG zu ent­wi­ckeln, das an Retro-Games wie die D&D-Able­ger BALDUR’S GATE oder ICEWIND DALE ange­lehnt sein soll­te, die­se Spie­le aber tech­nisch an die heu­ti­ge Zeit anpasst. Der Kampf soll in Echt­zeit ablau­fen, kann aber pau­siert wer­den, um Stra­te­gi­en zu pla­nen und Angrif­fe vor­zu­be­rei­ten.

Zum Ende der Kam­pa­gne waren statt der auf­ge­ru­fe­nen 1.1 Mil­lio­nen sagen­haf­te 3986929 Dol­lar ein­ge­gan­gen. Damit kön­nen diver­se erwei­ter­te Fea­tures rea­li­siert wer­den, dar­un­ter Woh­nun­gen im Game für Spie­ler, Mac-, sowie Linux-Ver­sio­nen und »noch eini­ges mehr«.

Das Lie­fer­da­tum für die Unter­stüt­zer auf Kick­star­ter ist der April 2014, das ist wahr­schein­lich auch grob das Release­da­tum, es bleibt jetzt aller­dings abzu­war­ten, ob sich das durch die gan­zen nun rea­li­sier­ba­ren Zusatz­fea­ture mög­li­cher­wei­se nach hin­ten ver­schiebt, oder ob die­se nach­ge­lie­fert wer­den.

Creative Commons License

Pro­mo-Bild: Screen­shot »Envi­ron­ment« Copy­right Obsi­di­an Enter­tain­ment

Kickstarter: PROJECT ETERNITY

Wer mal wie­der etwas Geld auf Kick­star­ter las­sen möch­te, der kann das tun, oder aber auch davon abse­hen, denn PROJECT ETERNITY von Obsi­di­an Enter­tain­ment hat sein Ziel inner­halb von nur zwei Tagen erreicht. Das ist ins­be­son­de­re des­we­gen höchst bemer­kens­wert, weil die­ses Ziel nicht eben nied­rig gesteckt war: 1,1 Mil­lio­nen Dol­lar soll­ten ein­ge­sam­melt wer­den. Jetzt ist sogar noch 30 Tage Zeit, um wei­te­re Gel­der ent­ge­gen zu neh­men.

Das Spiel soll eine nost­al­gi­sche Neu­erfin­dung von iso­me­tri­schen Klas­si­kern wie BALDUR´S GATE, PLANESCAPE: TORMENT oder FALLOUT wer­den. Obsi­di­an hat jetzt knapp unter zwei Jah­re Zeit das auch tat­säch­lich umzu­set­zen, zudem müs­sen sie ein old­school-Spiel­prin­zip mit moder­ner Tech­nik anrei­chern. Es dürf­te span­nend wer­den zu sehen, ob das auch tat­säch­lich klappt. Erfah­rung haben sie, denn von Ihnen stam­men Spie­le wie KNIGHTS OF THE OLD REPUBLIC II, NEVERWINTER NIGHTS 2 oder FALLOUT: NEW VEGAS.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen hier­zu fin­det man auf der Kick­star­ter-Sei­te von PROJECT ETERNITY.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.