Beamdog

Klassische DUNGEONS & DRAGONS RPGs kommen auf moderne Konsolen

Fans von Com­pu­ter­spie­len um das Pen & Paper-Rol­len­spiel DUNGEONS & DRAGONS ken­nen die Namen: Baldur’s Gate, Baldur’s Gate ll, Baldur’s Gate: Sie­ge of Dra­gon­spear, Ice­wind Dale, Pla­ne­s­cape: Tor­ment und Never­win­ter Nights.

Robert Kirk­mans (THE WALKING DEAD) Stu­dio Sky­bound Games hat sich mit Beam­dog zusam­men getan, um die­se Klas­si­ker für aktu­el­le Spiel­kon­so­len zu adap­tie­ren und neu zu ver­öf­fent­li­chen. Die Kon­so­len­ver­sio­nen snt­spre­chen dabei den bereits für den PC erhält­li­chen »Enhan­ced Edi­ti­ons«, müs­sen aber natür­lich für die Kon­so­len­steue­rung ange­passt wer­den. Details über wel­che Platt­for­men wir genau spre­chen sind der­zeit noch offen, aber ich wür­de mal auf PS4, XBox One und Nin­ten­do Switch tip­pen. ins­be­son­de­re letz­te­res wäre in mei­nen Augen ein ech­tes Feature.

Ich bin auch sehr gespannt, ob und wie der Con­tent-Edi­tor von NEVERWINTER KNIGHTS auf Kon­so­len umge­setzt wer­den kann …

Alle Spie­le sol­len noch in 2019 erscheinen.

Pro­mo­gra­fik NEVERWINTER KNIGHTS Copy­right Beamdog

NEVERWINTER NIGHTS – ENHANCED EDITION

Das 2002 bei Ata­ri erschie­ne­ne NEVERWINTER NIGHTS aus dem Hau­se Bio­Wa­re ist frag­los bis heu­te eins der bes­ten Com­pu­ter­spie­le im DUNGEONS & DRA­GONS-Set­ting. Es ermög­lich­te nicht nur, Aben­teu­er in den For­got­ten Realms zu erle­ben, son­dern bot inno­va­ti­ve Mul­ti­play­er Coop-Mög­lich­kei­ten, inklu­si­ve Sze­na­ri­en-Edi­tor für Game­mas­ter, das gab es bis dahin so nicht.

Beam­dog ist ein Ent­wick­ler­stu­dio, das vom Bio­Wa­re Chef­pro­gram­mie­rer Came­ron Tofer gegrün­det wur­de. Und die brin­gen eine »Enhan­ced Edi­ti­on« her­aus. Die soll Auf­lö­sun­gen bis 4K bie­ten, wei­ter­hin ver­bes­ser­te Shader und Post-Pro­ces­sinf-Effek­te. Und auch diver­se Bugs der damals ver­wen­de­ten Engi­ne sol­len aus­ge­bü­gelt werden.

Die Enhan­ced Edi­ti­on umfasst nicht nur NEVERWINTER NIGHTS, son­dern auch die Erwei­te­run­gen Hor­des Of The Under­d­ark und Shadows Of Und­rent­i­de. Einen genau­en Release­ter­min gibt es noch nicht, die PC-Ver­si­on soll aber offen­bar irgend­wann in 2018 für gera­de mal 20 Dol­lar erschei­nen. Unklar ist der­zeit noch, ob die zahl­lo­sen Sze­na­ri­en und Mods, die die Com­mu­ni­ty über die Jah­re erstellt hat, ver­wen­det wer­den können.

Shut up and take my money!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.
Nach oben scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und von eingebundenen Skripten Dritter zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (Navigation) oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden. Dann können auch Cookies von Drittanbietern wie Amazon, Youtube oder Google gesetzt werden. Wenn Du das nicht willst, solltest Du entweder nicht auf "Akzeptieren" klicken und die Seite nicht weiter nutzen, oder Deinen Browser im Inkognito-Modus betreiben, und/oder Anti-Tracking- und Scriptblocker-Plugins nutzen.

Mit einem Klick auf "Akzeptieren" werden zudem extern gehostete Javascripte freigeschaltet, die weitere Informationen, wie beispielsweise die IP-Adresse an Dritte weitergeben können. Welche Informationen das genau sind liegt nicht im Einflussbereich des Betreibers dieser Seite, das bitte bei den Anbietern (jQuery, Google, Youtube, Amazon, Twitter *) erfragen. Wer das nicht möchte, klickt nicht auf "akzeptieren" und verlässt die Seite.

Wer wer seine Identität im Web schützen will, nutzt Browser-Erweiterungen wie beispielsweise uBlock Origin oder ScriptBlock und kann dann Skripte und Tracking gezielt zulassen oder eben unterbinden.

* genauer: eingebettete Tweets, eingebundene jQuery-Bibliotheken, Amazon Artikel-Widgets, Youtube-Videos, Vimeo-Videos

Schließen