DUNGEONS & DRAGONS-Film: Es geht voran

Cover D&DWar­ner Bros. will bekann­ter­ma­ßen einen neu­en Ver­such machen, den Rol­len­spiel­klas­si­ker DUNGEONS & DRAGONS zu ver­fil­men. Das Pro­jekt ist bereits so weit gedie­hen, dass es einen Regis­seur gibt, näm­lich Roy Lee, den kennt man bis­her als Pro­du­zen­ten, bei­spiels­wei­se bei DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT oder THE LEGO MOVIE. Nach­dem HARRY POTTER durch ist und die DC-Hel­den mög­li­cher­wei­se Mar­vel nicht das Was­ser rei­chen kön­nen, ist man bei War­ner auf der Suche nach einem Fran­chise, das man groß aus­zie­hen kann.

Nach Aus­sa­gen des Regis­seurs könn­te es sein, dass man das ganz groß auf­zieht, in einer ähn­li­chen Form wie das Cine­ma­tic Uni­ver­se bei Mar­vel und dabei mög­li­cher­wei­se sogar meh­re­re D&D-Welten über­spannt. Lee sag­te:

I belie­ve they [War­ner] see Dun­ge­ons & Dra­gons as some­thing that could be cul­ti­va­ted as a mul­ti-uni­ver­se movie whe­re the­re will be spin­offs from the first movie being in For­got­ten Realms and sub­se­quent movies being in dif­fe­rent worlds.

Ich glau­be, sie [War­ner] sehen DUNGEONS & DRAGONS als etwas, das man in mul­ti-Uni­ver­sen-Fil­me umset­zen könn­te, wo es Spin­offs vom ers­ten Film gibt, der in For­got­ten Realms spielt, und nach­fol­gen­de dann in ande­ren Wel­ten.

Wei­ter­hin sag­te er, dass der ers­te Film vom Stil her wie GUARDIANS OF THE GALAXY daher kom­men, aber in einer Tol­ki­en-arti­gen Welt spie­len könn­te. Und er gab an, dass die Taver­ne »The Yaw­ning Por­tal« eine wich­ti­ge Rol­le spie­len wird. Dort star­te­ten etli­che D&D-Abenteuer.

Ich bin über­aus gespannt, was dar­aus wird. Der­zeit gibt es weder einen Start­ter­min noch wei­te­re Details zu Beset­zun­gen oder Plot.

Cover D&D Set 1: Basic Rules Copy­right TSR

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

2 Kommentare for “DUNGEONS & DRAGONS-Film: Es geht voran”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.