Neue STAR WARS-Gerüchte

Neue STAR WARS-Gerüchte

Star Wars Episode VII

Heu­te gibt es gleich einen gan­zen Hau­fen neu­er Gerüch­te um das revi­ta­li­sier­te (wer­den wir noch sehen) STAR WARS-Uni­ver­sum.

Ers­tens: Die geplan­te Fern­seh­se­rie STAR WARS UNDERWORLD wurd angeb­lich kom­plett ad acta gelegt, obwohl es dem Ver­neh­men nach bereits 50 Dreh­bü­cher zu Epi­so­den geben soll, dar­un­ter auch wel­che von Ron Moo­re. Dafür gibt es offen­bar drei Grün­de: STAR WARS REBELS, der geplan­te Han Solo-Film und Geld (eine STAR WARS-Serie mit ech­ten Schau­spie­lern wäre wohl auch heu­te noch zu teu­er). UNDERWORLD soll­te zwi­schen Epsi­ode III und IV han­deln und sich mit der Unter­welt des Uni­ver­sums befas­sen, im Mit­tel­punkt soll­ten Han Solo, Chew­bac­ca und Boba Fett ste­hen. Die­sel­be Zeit wird nun durch STAR WARS: REBELS abge­han­delt, da war man der Ansicht, dass noch eine Serie nicht pas­sen wür­de. Außer­dem spie­len Solo und sein haa­ri­ge­re Kum­pel eine grö­ße­re Rol­le in der Epi­so­de VII. Angeb­lich will man eini­ge der Dreh­bü­cher für den halb­wegs ange­kün­dig­ten Han Solo-Film recy­clen. Scha­de, eine »Young Han Solo«-Serie hät­te ich gern gese­hen.

Zwei­tens: IGN mel­det, dass Simon Pegg angeb­lich in Abu Dha­bi bei den Dreh­ar­bei­ten zu Epi­so­de VII war, weil er dar­in einen Cameo-Auf­tritt bekom­men soll. Was IGN nicht sag­te ist, dass Pegg in CLONE WARS den Boun­ty Hun­ter Den­gar gespro­chen hat und es von ande­rer Sei­te die Äuße­rung gibt, dass er die­se Rol­le even­tu­ell auch in Epi­so­de VII spie­len soll, wenn auch nur für einen kur­zen Auf­tritt. Pegg selbst hat­te frü­her zu einem mög­li­chen Auf­tritt in der neu­en Tri­lo­gie gesagt:

I don’t think it would be appro­pria­te for me to be in it, to be honest. I think J.J. should cast new faces with no stunt cas­ting

Drit­tens: Immer wie­der wird behaup­tet, einer der Spin­off-Fil­me wür­de sich um Boba Fett, den Kopf­geld­jä­ger, dre­hen. Auch hier weiß man noch nichts Genau­es, jetzt heißt es aller­dings via Mania, dass John Schneoo von AMC geäu­ßert habe, dass das stimmt und der führt wei­ter aus, dass Law­rence Kas­dan das Dreh­buch dazu schrei­ben soll. Er gibt wei­ter­hin an, dass die­se Infor­ma­ti­on aus einer »äußerst ver­trauen­wür­di­gen Quel­le« stammt und dass die Infor­ma­ti­on auf alle Fäl­le kor­rekt ist. Aller­dings wird das bei sol­chen Gerüch­ten ja gern behaup­tet. Angeb­lich soll die­ser Film nach dem kom­men, bei dem Gareth Edwards Regie führt und des­sen Dreh­buch von Gary Whit­ta geschrie­ben wer­den soll.

Logo STAR WARS Copy­right Dis­ney und Lucas­Film

Was davon stimmt? Die Zeit wird es zei­gen.

Neue STAR WARS-Trilogie: Gerüchte sind hartnäckig

Über die letz­ten Deka­den gab es sie immer wider: Gerüch­te dar­über, dass Geor­ge Lucas eine wei­te­re STAR WARS-Tri­lo­gie pla­ne, eine die nach den ursprüng­li­chen drei Tei­len ange­sie­delt sein soll. Bis­lang wur­de dar­aus nichts, nach den Epi­so­den 1 – 3 wünscht sich manch einer aller­dings auch, dass das so bleibt.

Im Moment wird die Gerüch­te­kü­che mal wie­der ange­heizt, dies­mal sind es die Fan­boys von IESB (deren Web­sei­te wahr­schein­lich des­we­gen auch momen­tan zeit­wei­lig nicht erreich­bar ist). Die behaup­ten näm­lich, dass tat­säch­lich bei Lucas­film eine neue Tri­lo­gie in der Mache sein soll, die das STAR WARS-Uni­ver­sum nach RETURN OF THE JEDI zum The­ma haben wird.

Bei IESB schreibt man unter ande­rem (Über­set­zung von mir):

Die neu­en Fil­me wer­den nichts mit der Live-Action-Fern­seh­se­rie zu tun haben, die soeben ent­wi­ckelt wird. Für die­se Show hat man bereits über 50 Dreh­bü­cher fer­tig geschrie­ben und jede Men­ge Geld in Pre­pro­duk­ti­on, Art­work und Sto­ry­boards inver­stiert. Lucas­film hofft min­des­tens 100 Epi­so­den pro­du­zie­ren zu kön­nen.

[In Sachen Fil­me] ist es noch zu früh für Details, aber unse­re Quel­le ist sich sicher, dass es kei­ne wei­te­ren Pre­quels wer­den sol­len, son­dern Fort­set­zun­gen. Es ist jedoch noch nicht sicher, dass es sich her­bei um die lang erwar­te­ten Epi­so­den 7, 8 und 9 han­deln wird. Es könn­ten auch die Epi­so­den 10, 11 und 12 sein, oder Fil­me in einer spä­te­ren Epo­che der STAR WARS-Zeit­li­nie. Und indem er eine Lücke in der Zei­li­nie hin­zu­fügt, ver­mei­det Lucas es, Sto­ries schrei­ben zu müs­sen, die zwin­gend zu dem pas­sen müs­sen, was bereits erzählt wur­de.

Bei Lucas­film wird – logi­scher­wei­se – demen­tiert, dort gibt man an, dass kei­ner­lei neue STAR WARS-Tri­lo­gie in Pla­nung ist:

»Das ist natür­lich voll­kom­men falsch. Geor­ge Lucas hat der­zeit eine Men­ge Pro­jek­te, die ihn auf Trab hal­ten – dar­un­ter auch eine Men­ge STAR WARS-Pro­jek­te – aber es sind kei­ne wei­te­ren Kino­fil­me geplant.«

Lucas hat­te aller­dings vor dem Erfolg von Ava­tar per­sön­lich aus­ge­sagt, dass er sich wenn die 3D-Tech­nik beim Zuschau­er gut ankom­men soll­te wei­te­re Fil­me vor­stel­len kön­ne… Abge­se­hen davon soll­te man die­se neu­en Gerüch­te vor­sich­tig betrach­ten, ins­be­son­de­re heut­zu­ta­ge ist es unwahr­schein­lich, dass Lucas­film die Logis­tik eines sol­chen Pro­jekts lan­ge geheim­hal­ten könn­te und sol­che Hin­wei­se feh­len der­zeit.

Creative Commons License

Bild: Geor­ge Lucas 2009, aus der Wiki­pe­dia