Trailer: Amazons THE BOYS

Trailer: Amazons THE BOYS

Auch Ama­zon hat eine Serie mit einem eher merk­wür­di­gen Ansatz über Super­hel­den pro­du­ziert. Die heißt THE BOYS und basiert wie UMBRELLA ACADEMY auf einem Comic, die­ses von Darick Robert­son. Die Prä­mis­se:

In a world whe­re super­he­roes embrace the dar­ker side of their mas­si­ve cele­bri­ty and fame, THE BOYS cen­ters on a group of vigi­lan­tes known infor­mal­ly as »The Boys«, who set out to take down cor­rupt super­he­roes with no more than their blue-col­lar grit and a wil­ling­ness to fight dir­ty. THE BOYS is a fun and irrever­ent take on what hap­pens when super­he­roes – who are as popu­lar as cele­bri­ties, as influ­en­ti­al as poli­ti­ci­ans and as reve­r­ed as Gods – abu­se their super­powers rather than use them for good. It’s the power­less against the super power­ful as The Boys embark on a heroic quest to expo­se the truth about »The Seven«, and Vought – the mul­ti-bil­li­on dol­lar con­glo­me­ra­te that mana­ges the­se super­he­roes.

In einer Welt, in der Super­hel­den die dunk­le­re Sei­te ihrer mas­si­ven Berühmt­heit und ihres Ruh­mes in sich tra­gen, kon­zen­triert sich THE BOYS auf eine Grup­pe, die infor­mell als »The Boys« bekannt ist und sich zur Auf­ga­be gemacht hat, kor­rup­te Super­hel­den mit nicht mehr als ein­fa­che-Leu­te-Mut und ihrer Bereit­schaft, schmut­zig zu kämp­fen, aus­zu­schal­ten. THE BOYS ist eine lus­ti­ge und respekt­lo­se Aus­ein­an­der­set­zung mit dem, was pas­siert, wenn Super­hel­den – die so beliebt wie Pro­mi­nen­te, so ein­fluss­reich wie Poli­ti­ker und so ver­ehrt wie Göt­ter sind – ihre Super­kräf­te miss­brau­chen, anstatt sie für das Gute zu nut­zen. Es sind die Macht­lo­sen gegen die Super­mäch­ti­gen, wenn THE BOYS sich auf eine hel­den­haf­te Suche bege­ben, um die Wahr­heit über »Die Sie­ben« und Vought – das mil­li­ar­den­schwe­re Kon­glo­me­rat, das die­se Super­hel­den ver­wal­tet – zu ent­hül­len.

Es spie­len unter ande­rem Karl UrbanJen­ni­fer Espo­si­toErin Moriar­tyJack QuaidEli­sa­beth Shue und Laz Alon­so. Showrun­ner sind Evan Gold­bergEric Krip­ke und Seth Rogen.

THE BOYS star­tet im Som­mer 2019 bei Ama­zon Prime Video.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: Karl Urban in Amazons Anti-Superheldenserie THE BOYS

Trailer: Karl Urban in Amazons Anti-Superheldenserie THE BOYS

Die ange­kün­dig­te Super­hel­den­se­rie THE BOYS, die in 2019 beim Strea­ming­dienst Ama­zon Video star­ten soll, ist anders als ande­re. Denn dies­mal sind die Super­hel­den, die eini­ge Ähn­lich­keit mit bekann­ten aus popu­lä­ren Fran­chises auf­wei­sen, hier nicht die Haupt­cha­rak­te­re, son­dern Under­dogs sind es. Die Super­hel­den wer­den gema­na­ged von einer Mega­corp namens VOUGHT und offen­bar sind sie weni­ger hel­den­haft, als viel­mehr über­heb­lich und kor­rupt.

Dage­gen will das CIA-Team THE BOYS – dar­un­ter eine Frau – ange­hen, und das müs­sen sie ohne die Mil­lio­nen einer Fir­ma tun.

THE BOYS wer­den gespielt von Karl Urban als Bil­ly But­cher, Jack Quaid als Hughie, Laz Alon­so als Mothers Milk, Tomer Kapon als Fren­chie und Karen Fuku­ha­ra als The Fema­le.

Die Wider­sa­che­rin ist offen­bar Made­lyn Still­well, »Hero Manage­ment Vize­prä­si­den­tin« bei Vought, gespielt von Eli­sa­beth Shue. Und die Super­hel­den The Deep (Chace Craw­ford), A‑Train (Jes­sie T. Usher), Home­lan­der (Ant­o­ny Starr), Star­light (Erin Moriar­ty), Queen Maeve (Domi­ni­que McEl­li­gott) und Black Noir (Nathan Mit­chell). Auch dabei sind Simon Pegg als Hughies Vater und Jen­ni­fer Espo­si­to in einer noch unbe­kann­ten Rol­le.

Erschaf­fen wur­de das Gan­ze von Evan Gold­berg (BLACK MONDAY), Showrun­ner ist Eric Krip­ke (SUPERNATURAL) basie­rend auf Comics von Garth Ennis und Darick Robert­son. Eben­falls betei­ligt war Seth Rogen und man darf allein des­we­gen anneh­men, dass das alles mög­li­cher­wei­se nicht zu ernst daher kom­men dürf­te.

Das Pos­ter ist nahe­zu eine 1:1‑Reproduktion des Covers der ers­ten Aus­ga­be des Comics.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Pro­mo­pos­ter THE BOYS Copy­right Ama­zon Stu­di­os

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Teaser und Poster PETE´S DRAGON alias ELLIOT, DAS SCHMUNZELMONSTER

Teaser und Poster PETE´S DRAGON alias ELLIOT, DAS SCHMUNZELMONSTER

PosterPetesDragon

PETE´S DRAGON ist ein wei­te­rer Film, der von Dis­ney moder­ni­siert wird. Das Ori­gi­nal misch­te Zei­chen­trick mit Real­sze­nen, dies­mal ist es natür­lich Com­pu­ter­ani­ma­ti­on. Der Deut­sche kennt das Ori­gi­nal ver­mut­lich eher unter dem hie­si­gen Ver­leih­ti­tel ELLIOT, DAS SCHMUNZELMONSTER (1977, Deutsch­land 1978).

Regie führt David Lowe­ry, der schrieb auch zusam­men mit Toby Halb­rooks das Dreh­buch. Es spie­len unter ande­rem Robert Red­ford, Bryce Dal­las Howard, Karl Urban und Oakes Fegley.

Die Neu­fas­sung ver­legt die Hand­lung in die Gegen­wart. Seit Jah­ren erfreut der Holz­schnit­zer Mr. Meacham (Red­ford) die Kin­der mit Geschich­ten über einen Dra­chen, der in den Wäl­dern des pazi­fi­schen Nord­wes­tens lebt. Für sei­ne Toch­ter Grace (Dal­las Howard) sind die­se Geschich­ten nicht mehr als Mär­chen – bis sie Pete (Fegley) ken­nen­lernt. Pete ist ein geheim­nis­vol­ler Zehn­jäh­ri­ger ohne Fami­lie und ohne Wohn­ort, der behaup­tet zusam­men mit einem gigan­ti­schen, grü­nen Dra­chen namens Elliott in den Wäl­dern zu leben. Nach sei­ner Beschrei­bung ist Elliott dem Dra­chen aus Meachams Geschich­ten bemer­kens­wert ähn­lich. Mit Hil­fe der elf­jäh­ri­gen Nata­lie (Oona Lau­rence) ver­sucht Grace her­aus­zu­fin­den, woher Pete kam, wohin er gehört – und ob die Geschich­te über den Dra­chen stimmt.

PETE´S DRAGON läuft in den USA im August 2016 an.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=OlUkOid3TYc[/ytv]

Pro­mo­pos­ter Copy­right Dis­ney

 

Trailer: STAR TREK BEYOND

Trailer: STAR TREK BEYOND

Ihr habt ihn ver­mut­lich alle schon ges­tern abend gese­hen, aber ich zei­ge ihn trotz­dem noch­mal. Ges­tern ver­öf­fent­lich­te Para­mount den ers­ten Trai­ler zu STR TREK BEYOND. Natür­lich neh­men Chris Pine, Zacha­ry Quin­to, Karl Urban, Zoë Sal­daña, Simon PeggJohn Cho und Anton Yel­chin ihre Rol­len wie­der auf. In wei­te­ren sind zu sehen: Idris Elba und Sofia Bou­tel­la. Am Dreh­buch pha­ser­ten Doug Jung, Rober­to Orci, John D. Pay­ne, Patrick McK­ay und Simon Pegg  her­um. Regie führt Jus­tin Lin.

Und da der Trai­ler zum einen reich­lich action­las­tig ist und zum ande­ren mit unge­wöhn­li­cher Musik daher kommt, ist das Heu­len und Zäh­ne­klap­pern bei gewis­sen »Fans« natür­lich wie­der groß. Mann, immer das Vor­ab­ge­ha­te, war­tet doch den Film erst­mal ab, bevor ihr rumnölt. Ja, ich weiß, euch haben die bis­he­ri­gen auch nicht gefal­len, dann schaut euch den eben auch nicht an. Und nervt nicht. Ja, der kann tat­säch­lich schlecht wer­den, der kann aber auch das bewer­te ich dann, wenn ich ihn gese­hen habe. Das ist halt nicht mehr Opas STAR TREK. Und das war bis­her auch gut so. Ja, euch fehlt der »STAR TREK-Gedan­ke«, ich habs jetzt oft genug gehört. Dann ist es halt ein Action­film. So be it. Den »STAR TREK-Gedan­ken« bekommt ihr garan­tiert in der neu­en TV-Serie, aber das wird euch auch wie­der nicht recht sein, wet­ten?

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=XRVD32rnzOw[/ytv]

ALMOST HUMAN verschoben

ALMOST HUMAN verschoben

Fox treibt Spiel­chen mit sei­ner neu­en Sci­ence Fic­tion-Serie ALMOST HUMAN, in der Karl Urban einen Cop der Zukunft spielt, der kei­ne Androi­den mag, aber einen als Part­ner an die Sei­te gestellt bekommt. Ursprüng­lich hät­te die Pilot­fol­ge am 4. Novem­ber gesen­det wer­den sol­len, das wur­de jetzt auf den 17. Novem­ber ver­scho­ben. Grund: Man möch­te einen soge­nann­ten »Dou­be Hea­der«, also die ers­ten bei­den Epi­so­den an auf­ein­an­der­fol­gen­den Tagen sen­den. Der sieb­zehn­te ist ein Sonn­tag, die zwei­te Fol­ge kommt dann direkt am Mon­tag danach. Wahr­schein­li­cher dürf­te aber etwas ande­res sein: Fox hat­te immer wie­der Pro­ble­me mit dem Start neu­er Seri­en par­al­lel zu Foot­ball-Events durch den Start der Sai­son, wodurch die Shows unter­gin­gen. Auch dies­mal scheint ihnen das wie­der sehr spät auf­ge­fal­len zu sein …

Um die Zeit zu ver­kür­zen haut Fox dann auch gleich meh­re­re Pre­views und Fea­turet­ten raus.

http://www.youtube.com/watch?v=MppzdbaGXdY http://www.youtube.com/watch?v=UX8Z3mqLcEM http://www.youtube.com/watch?v=6raJ6jhcr2U

RIDDICK: Fernsehspot 2

RIDDICK: Fernsehspot 2

Eigent­lich woll­te ich heu­te nix schrei­ben, des­we­gen in aller Kür­ze: zum neu­en RIDDICK-Film gibt es einen zwei­ten Fern­seh­spot. Im drit­ten Teil der Aben­teu­er des kos­mi­schen Krie­gers spielt erneut Vin Die­sel die Titel­rol­le, neben ihm wer­den unter ande­rem Karl Urban, Katee Sack­hoff und Dave Bau­tis­ta zu sehen sein. US-Kino­start ist Anfang Sep­tem­ber 2013.

http://www.youtube.com/watch?v=U3ZW0T9zjVg

Promoposter: RIDDICK

Promoposter: RIDDICK

Zum drit­ten Teil der Aben­teu­er des galak­ti­schen Anti­hel­den Richard B. Rid­dick gibt es ein neu­es Pro­mo­pos­ter. Es könn­te dar­auf hin­wei­sen, dass sich der Inhalt des Films wie­der mehr an PITCH BLACK ori­en­tiert als am eher Space Ope­ra-mäßi­gen CHRONIKEN EINES KRIEGERS. Wir wer­den es ab dem 19. Sep­tem­ber sehen, denn star­tet der Film in unse­ren Kinos.

Neben Vin Die­sel in der Titel­rol­le spie­len Karl Urban, Jor­di Mol­là, Matt Nab­le, Katee Sack­hoff, Bokeem Wood­bi­ne, Dave Bau­tis­ta, Con­rad Pla, Raoul Tru­jil­lo, Nolan Funk und Keri Hil­son. Regie führ­te Erneut David Two­hy.

Promoposter Riddick

Pro­mo­pos­ter RIDDICK Copy­right Uni­ver­sal Pic­tures

Erstes Poster: RIDDICK

Über­ra­schen­der­wei­se kommt das ers­te Pos­ter zum drit­ten Teil der Rei­he von SF-Fil­men um den von Vin Die­sel dar­ge­stell­ten Krie­ger Richard B. Rid­dick aus Frank­reich. Wann der Film in den USA star­tet ist noch nicht bekannt, eben­so wenig wie der deut­sche Start­ter­min. IMDB lis­tet aller­dings den 20. bzw. 21. Novem­ber 2013 für die Nie­der­lan­de und Bel­gi­en.

Neben Die­sel spie­len in RIDDICK: DEAD MAN STALKING unter ande­rem Karl Urban (STAR TREK, DREDD), Katee »Star­buck« Sack­hoff (BATTLESTAR GALACTICA) und Roul Tru­jil­lo, Regie führt wie von bei PITCH BLACK und CHRONICLES OF RIDDICK David Two­hy.

Pro­mo­pos­ter RIDDICK Copy­right Lions­ga­te, One Race Pro­duc­tions, Radar Pic­tures

Trailer: JUDGE DREDD

Gera­de gab es noch den Tiny-Teaser und schon schiebt Lions­ga­te einen voll­stän­di­gen Trai­ler hin­ter­her. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Comic­ver­fil­mung mit Karl Urban in der Titel­rol­le des Rich­ters Dredd ein klein wenig wei­ter unten.

Wer nach die­sem »Anspruch« sucht, soll­te wahr­schein­lich bes­ser woan­ders wei­ter­su­chen … :o) Aber das könn­te mal wie­der ein schö­ner Action­kra­cher wer­den.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Micro-Teaser: JUDGE DREDD

Zur Umset­zung des klas­si­schen Comics JUDGE DREDD mit Karl Urban (LORD OF THE RINGS, STAR TREK) in der Haupt­rol­le gibt es einen Tease, den man auf­grund der Län­ge von nur elf Sekun­den auch tat­säch­lich als sol­chen bezeich­nen kann …

DREDD  spielt auf einer fik­tio­na­len Erde, die als Resul­tat eines Atom­kriegs ent­stand. Die Über­le­ben­den exis­tie­ren in Mega-Städ­ten, die ihre Bewoh­ner vor der »Ver­fluch­ten Erde« schüt­zen, einer radio­al­ti­ven Wüs­te, in der sich Mutan­ten tum­meln. Die Haupt­hand­lung dreht sich um Mega-City One, dort wer­den Poli­zis­ten jetzt »Jud­ges« (Rich­ter) genannt und die­se haben das Recht Urtei­le sofort zu fäl­len und zu voll­stre­cken, um gegen schwe­re Gewalt­ta­ten vor­zu­ge­hen. Einer davon, der Vete­ran JUDGE DREDD (Karl Urban) tut sich mit dem Neu­ling Judge Ander­son (Oli­via Thirl­by) zusam­men, um eine Ter­ror­or­ga­nistai­on – geführt von Ma-Ma (Lena Hea­dey) – aus­zu­schal­ten. Die­se ist für eine rea­li­täts­ver­än­dern­de Dro­ge namens Slo-Mo ver­ant­wort­lich.

http://www.youtube.com/watch?v=N_BUOvhbOqQ

DREDD-Regisseur verlässt Produktion

Es ist über­aus sel­ten, dass so etwas geschieht: Pete Tra­vis, der Regis­seur der neu­en Ver­fil­mung des Comics JUDGE DREDD mit Karl Urban in der Titel­rol­le, hat das Pro­jekt ver­las­sen. Inter­es­san­ter­wei­se geschah dies, nach­dem die Dreh­ar­bei­ten abge­schlos­sen wur­den und die Post-Pro­duc­tion begann. Es gibt auch Quel­len, die ver­mu­ten las­sen, dass er weni­ger gena­gen ist, als viel­mehr gefeu­ert wur­de. Die Los Ange­les Times spricht von den belieb­ten »krea­ti­ven Dif­fe­ren­zen«.

Dreh­buch­au­tor und Pro­du­zent Alex Gar­land wird den Job des Regis­seurs für den Rest des Pro­duk­ti­ons­pro­zes­ses des Lions­ga­te-Films über­neh­men. Wie man ver­neh­men kann, wird das expli­zit auch Neu­auf­nah­men beinhal­ten. Geplant war für die moder­ni­sier­te Fas­sung des Comic­hel­den ein US-Kino­start im nächs­ten Sep­tem­ber, ob es dabei blei­ben kann, wer­den wir wahr­schein­lich dem­nächst erfah­ren. Ob trotz die­ser Que­re­len noch ein brauch­ba­rer Film her­aus kommt, sehen wir dann im nächs­ten Jahr.

In DREDD spie­len unter ande­rem Karl Urban, Oli­via Thirl­by and Lena Hea­dey, die Sto­ry führt uns in die gefähr­li­chen Stras­sen von Mega-City, den letz­ten Hort von annä­hern­der Zivi­li­sa­ti­on auf einer ver­damm­ten Erde. Judge Dredd (Urban) ist einer der gefürch­te­ten Stra­ßen-Rich­ter, die die Macht erhal­ten haben, das Gesetz auf­recht zu erhal­ten und ihre Urtei­le falls not­wen­dig auch gleich zu voll­stre­cken.

Creative Commons License

Pro­mo-Foto: Karl Urban als DREDD, Copy­right Lions­ga­te

Der Trailer der Postapokalypse: PRIEST

Sony rückt einen wei­te­ren Trai­ler zum post­apo­ka­lyp­ti­schen Pfaf­fen-Spek­ta­kel PRIEST (nach dem gleich­na­mi­gen Man­hwa) raus. Nach Jahr­hun­der­ten des Kriegs zwi­schen Men­schen und Vam­pi­ren zeigt ein legen­dä­rer kle­ri­ka­le Krie­ger den Blut­saugern mal so rich­tig, wo der Bar­tel den Knob­lauch holt.

Es spie­len Paul Bet­t­a­ny, Karl Urban, Cam Gigan­det, Mag­gie Q, Lily Col­lins, Chris­to­pher Plum­mer, Brad Dou­rif und Ste­ven Moy­er unter der Regie von Scott Ste­wart.

http://www.youtube.com/watch?v=qB034wjwp3o