VALERIAN 2: Drehbuch bereits fertig

VALERIAN 2: Drehbuch bereits fertig

Luc Bes­son scheint vom Erfolg sei­nes Her­zens­pro­jek­tes VALERIAN über­zeugt zu sein, so über­zeugt, dass er das Dreh­buch für einen zwei­ten Teil bereits geschrie­ben hat. Das sag­te er zumin­dest gegen­über Ner­dist und füg­te noch hin­zu, dass er sogar bereits an einem drit­ten Film arbei­te.

Ich wür­de mal davon aus­ge­hen, dass er mit dem Erfolg nicht falsch lie­gen dürf­tem denn ers­te Rück­mel­dun­gen zu VALERIAN AND THE CITY OF A THOUSAND PLANETS hören sich aus­ge­spro­chen gut an und reden von einem episch oplu­len­ten Strei­fen mit leich­ten Schwä­chen in der Erzäh­lung, für die der Rest aber offen­bar mehr als ent­schä­digt.

Auf aus­rei­chend Mate­ri­al für wei­te­re Aben­teu­er von Pierre Chris­tin und Jean-Clau­de Méziè­res über Lau­re­li­ne (ali­as Vero­ni­que) und Vale­ri­an kann Bes­son zurück­grei­fen, denn seit dem ers­ten Clip im Jahr 1968 sind bis 2014 ins­ge­samt 21 Comic­bän­de und ein Abschluss­band mit Sto­ries um die Raum-Zeit-Agen­ten aus Gala­xi­ty erschie­nen. Dar­in dürf­te eine Men­ge ver­wert­ba­ren Stoff vor­han­den sein.

Pro­mo­fo­to VALERIAN Copy­right Euro­pa­corp & Uni­ver­sum Film

PACIFIC RIM 2 (und 3)

PACIFIC RIM 2 (und 3)

Teaser Pacific Rim 2

Durch den vir­tu­el­len Blät­ter­wald ging es schon lan­ge und es war kein Gerücht mehr: Es soll nicht nur einen zwei­ten, son­dern auch einen drit­ten Teil des »Mecha ver­klop­pen Aliens«-Spaßes PACIFIC RIM von Guil­ler­mo del Toro geben. Ich bin ein wenig hin- und her­ge­ris­sen. Auf der einen Sei­te hät­te der Film auch ein­fach für sich ste­hen und Kult­sta­tus err­rin­gen kön­nen. Auf der ande­ren Sei­te freue ich mir ein Loch in den Bauch, dass das The­ma auf­ge­grif­fen wird und man eini­ge Prot­ago­nis­ten wie­der­se­hen kann.

Bis der zwei­te Teil in die Kinos kom­men kann, wer­den noch drei Jah­re ver­ge­hen, der Kino­start ist für 2017 ange­setzt. Del Toro sag­te gegen­über Col­li­der, dass man eini­ge der Cha­rak­te­re aus dem ers­ten Teil wie­der­se­hen wird, aller­dings nicht alle, denn ein paar tau­chen erst am Ende der Fort­set­zung auf, wer­den dann aber im drit­ten Film eine Rol­le spie­len. Man will dem­nach kei­ne hal­ben Sachen machen, son­dern gleich eine Tri­lo­gie. Hin­wei­se auf die Sto­ry gibt es natür­lich noch nicht, aber man darf davon aus­ge­hen, dass sich erneut Rie­sen­ro­bo­ter mit gigan­ti­schen Ali­ens hau­en.

Das Teaser­bild, das auf der offi­zi­el­len Face­book­sei­te gepos­tet wur­de, zeigt weder Kai­jus noch Jäger, aller­dings meh­re­re Kriegs­schif­fe, die zu einem gigan­ti­schen Stru­del gezo­gen wer­den. Ich bin gespannt, denn PACIFIC RIM fand ich ein­fach groß­ar­tig. Pop­corn­ki­no mit gro­ßen Schau­wer­ten und per­fekt pro­du­ziert und insze­niert, davon sehe ich gern noch mehr – wenn es denn gut wird …

Pro­mo­fo­to PACIFIC RIM 2 Copy­right War­ner Bros. und Legen­da­ry Pic­tures

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Promoposter: RIDDICK

Promoposter: RIDDICK

Zum drit­ten Teil der Aben­teu­er des galak­ti­schen Anti­hel­den Richard B. Rid­dick gibt es ein neu­es Pro­mo­pos­ter. Es könn­te dar­auf hin­wei­sen, dass sich der Inhalt des Films wie­der mehr an PITCH BLACK ori­en­tiert als am eher Space Ope­ra-mäßi­gen CHRONIKEN EINES KRIEGERS. Wir wer­den es ab dem 19. Sep­tem­ber sehen, denn star­tet der Film in unse­ren Kinos.

Neben Vin Die­sel in der Titel­rol­le spie­len Karl Urban, Jor­di Mol­là, Matt Nab­le, Katee Sack­hoff, Bokeem Wood­bi­ne, Dave Bau­tis­ta, Con­rad Pla, Raoul Tru­jil­lo, Nolan Funk und Keri Hil­son. Regie führ­te Erneut David Two­hy.

Promoposter Riddick

Pro­mo­pos­ter RIDDICK Copy­right Uni­ver­sal Pic­tures

Guillermo Del Toro und Ron Perlman: Neues zu HELLBOY 3

Wenn man Guil­ler­mo Del Toro oder Ron Perl­man in der Zeit seit Teil zwei zur Mög­lich­keit eines drit­ten HELLBOY-Films befragt hat, hüll­ten die sich in Schwei­gen. Was man immer wie­der von den bei­den ver­neh­men konn­te, war der (wohl nicht ganz-) Joke, dass Perl­man kei­nen Bock hat, schon wie­der stun­den­lang in der Mas­ke zu ver­brin­gen. Doch auf dem Comic­Con hör­te man auf ein­mal ganz ande­re Töne. Zwar waren sie dort aus einem ande­ren Grund – näm­lich der Vor­stel­lung ihres aktu­el­len Pro­jekts PACIFIC RIM (Rie­sen­ro­bo­ter gegen Rie­sen­mons­tren), aber es gab auch über­ra­schen­de neue Aus­sa­gen zu HELLBOY 3.

Del Toro sag­te gegen­über Enter­tain­ment Wee­kly:

Ich kann jetzt öffent­lich sagen, dass wir uns zusam­men getan haben [um HELLBOY 3 zu machen].

Perl­man füg­te hin­zu:

Die bei­den [ers­ten] Fil­me waren im Prin­zip dafür gedacht, die­se unglaub­li­che Auf­lö­sung zu haben. Alles was wir in den ers­ten bei­den Fil­men gemacht haben, führt zu sei­nem vor­ge­ge­be­nen Schick­sal, war­um HELLBOY zur Erde geru­fen wur­de. Das nicht zu machen, ins­be­son­de­re wenn man weiß, was Guil­ler­mo für die Auf­lö­sung vor hat, wäre eine Schan­de.

Neu­lich hat­te Perl­man im Rah­men des »Make A Wish«-Projektes ein krebs­kran­kes Kind in vol­ler roter Mas­ke besucht und ihm damit einen Her­zens­wunsch erfüllt, näm­lich HELLBOY zu tref­fen. Del Toro sag­te, dass die­ses Ereig­nis ihn und Perl­man zusam­men brach­te, um über einen drit­ten Film zu spre­chen. Er wies dar­auf hin, dass er bis­lang weder mit Mike Migno­la, dem Schöp­fer der Figur, oder einem Film­stu­dio gespro­chen habe, aber dass sie auf jeden Fall ver­su­chen wer­den, das Pro­jekt zu rea­li­sie­ren und er wirk­lich hofft, dass das klappt.

Creative Commons License

Sze­nen­fo­to HELLBOY 2 Copy­right Uni­ver­sal Pic­tures

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Vin Diesel: RIDDICK 3‑Dreharbeiten starten im Sommer

Auch wenn manch einer jetzt die Augen ver­dre­hen wird: ich mag sowohl PITCH BLACK als auch CHRONICLES OF RIDDICK (und auch den ani­mier­ten Kurz­film The Chro­ni­cles of Rid­dick: Dark Fury, der dazwi­schen spielt). Ins­be­son­de­re CHRONICLES OF RIDDICK ist ja gern und oft ver­ris­sen wor­den, ich hal­te ihn den­noch für einen gut gemach­ten, über­aus unter­halt­sa­men und weit unter­schätz­ten SF-Film. Und PITCH BLACK ist längst ein Kult-Klas­si­ker. Auf­grund des (vor­sich­tig aus­ge­drückt) mäßi­gen Erfolgs der CHRONIKEN an den Kino­kas­sen war man allent­hal­ben davon aus­ge­gan­gen, dass es kei­ne wei­te­ren Ite­ra­tio­nen des ewi­gen Krie­gers im Kino geben wür­de – doch das ist offen­sicht­lich falsch.

Haupt­dar­stel­ler und Pro­du­zent Vin Die­sel selbst hat mehr­fach gesagt, dass er den Cha­rak­ter Richard B. Rid­dick pri­ma fin­det und ihn gern wei­ter füh­ren möch­te, einen Geld­ge­ber konn­te er bis­lang jedoch noch nicht über­zeu­gen. Dazu scheint es jetzt aber doch zu kom­men, denn der Mime äußer­te, dass die Dreh­ar­bei­ten zu einem drit­ten Teil bereits in die­sem Som­mer begin­nen könn­ten. Und er wies dar­auf hin, dass es ein Film mit R‑Rating wer­den soll. Letz­te­res mei­den die Stu­di­os übli­cher­wei­se gern wie der Teu­fel das Weih­was­ser, wegen der aus­blei­ben­den Ein­nah­men der Alters­grup­pe 12 – 17 Jah­re und Die­sel sah sich bereits mehr­fach Wider­stän­den aus­ge­setzt, als er die­se Ein­stu­fung für sei­ne Fil­me durch­bo­xen woll­te.

Ich bin höchst gespannt, ob er es dies­mal tat­säch­lich schafft…

Pro­mo­fo­to CHRONICLES OF RIDDICK Copy­right 2004 Uni­ver­sal