AVATAR-Fortsetzungen: Arbeit an Computereffekten beginnt

AVATAR-Fortsetzungen: Arbeit an Computereffekten beginnt

Auch wenn wir die erste der inzwischen insgesamt vier AVATAR-Fortsetzungen erst im Jahr 2020 zu sehen bekommen (falls sich das nicht nochmal verschiebt), und damit sagenhafte elf Jahre nach dem ersten Teil, hat WETA nach eigenen Angeben soeben mit der Erstellung der Computereffekte begonnen.

Dass das so lange dauern wird wundert einen nicht, angesichts der Tatsache, dass der weitaus größte Teil der Filme aus dem Rechner kommen wird.

Man darf davon ausgehen, dass die Dreharbeiten und auch das Motion-Capturing damit vermutlich abgeschlossen sind und WETA Digital das alles nun in den SFX verwursten wird. Bereits im ersten Teil aus dem Jahr 2009 gab es beinahe keine Szene ohne computergenerierte Bilder – und das wird vermutlich in den nächsten Teilen eher noch mehr werden.

Wir werden bis zum Dezember 2020 warten müssen, um mehr zu erfahren, denn vermutlich werden Internet-Trailer nur sehr unzureichend abbilden können, was da auf den Kinogänger zukommt.

Promografik AVATAR Copyright 20th Century Fox

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

VALERIAN 2: Drehbuch bereits fertig

VALERIAN 2: Drehbuch bereits fertig

Luc Besson scheint vom Erfolg seines Herzensprojektes VALERIAN überzeugt zu sein, so überzeugt, dass er das Drehbuch für einen zweiten Teil bereits geschrieben hat. Das sagte er zumindest gegenüber Nerdist und fügte noch hinzu, dass er sogar bereits an einem dritten Film arbeite.

Ich würde mal davon ausgehen, dass er mit dem Erfolg nicht falsch liegen dürftem denn erste Rückmeldungen zu VALERIAN AND THE CITY OF A THOUSAND PLANETS hören sich ausgesprochen gut an und reden von einem episch oplulenten Streifen mit leichten Schwächen in der Erzählung, für die der Rest aber offenbar mehr als entschädigt.

Auf ausreichend Material für weitere Abenteuer von Pierre Christin und Jean-Claude Mézières über Laureline (alias Veronique) und Valerian kann Besson zurückgreifen, denn seit dem ersten Clip im Jahr 1968 sind bis 2014 insgesamt 21 Comicbände und ein Abschlussband mit Stories um die Raum-Zeit-Agenten aus Galaxity erschienen. Darin dürfte eine Menge verwertbaren Stoff vorhanden sein.

Promofoto VALERIAN Copyright Europacorp & Universum Film

MASS EFFECT: ANDROMEDA wird weitere Teile haben

MASS EFFECT: ANDROMEDA wird weitere Teile haben

PromoMassEffectAndromeda

Es wurde in letzter Zeit spekuliert, ob MASS EFFECT: ANDROMEDA wieder der erste Teil für eine Trilogie sein wird, oder ob es weitere Teile geben soll. Nein, ME:A wird keine Trilogie, hieß es seitens BioWare.

Mac Walters, Creative Director beim Entwickler, twitterte aber weiterhin, dass es definitiv weitere Teile geben solle. Unklar ist dabei, wieviele. Werden insgesamt zwei? Oder zehn? Möglich ist allerdings wie man die Gierlappen bei Electronic Arts kennt, etwas völlig anderes: vielleicht will man den Fans nach dem ersten Teil auch jede Menge kleine Episodenschnipsel für teures Geld andrehen, einem unschönen Trend in der Spielebranche folgend. Schon bei MASS EFFECT war es ja so, dass man weitere Spielinhalte als DLC erwerben musste.

Mass Effect: Andromeda erscheint im Frühjahr 2017 für Xbox One, PC, PS4 und PS4 Pro.

Promografik MASS EFFECT: ANDROMEDA Copyright BioWare und Electronic Arts

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

AVATAR: Jetzt sind es schon vier Fortsetzungen

AVATAR: Jetzt sind es schon vier Fortsetzungen

Promo Avatar

Lange haben wir nichts mehr von der Film-Vaporware gehört, die die AVATAR-Fortsetzungen darstellen. Bereits 2009 lief der erste Teil in den Kinos und läutete aufgrund seiner technischen Qualitäten das neue 3D-Zeitalter im Kino ein. Dann wurde angekündigt, dass es Fortsetzungen geben werde (kein Wunder bei dem Rekord-Einspielergebnis), etwas später hieß es, dass man gleich mehrere Filme “am Stück” drehen wolle. Und dann passierte außer irgendwelchen Gerüchten eigentlich nichts Relevantes mehr.

Auf der CinemaCon in Las Vegas in dieser Woche hat James Cameron dann nicht nur tatsächlich endlich Starttermine gegeben (wieder mal), sondern auch eröffnet, dass es nicht drei, sondern sogar vier Fortsetzungen geben wird. Wer allerdings nun glaubt, dass der erste schnell in die Lichtspielhäuser kommt, der irrt – und auch die weiteren Sequels kommen dann nicht im Jahrestakt:

  • Avatar 2: Weihnachten 2018
  • Avatar 3: Weihnachten 2020
  • Avatar 4: Weihnachten 2022
  • Avatar 5: Weihnachten 2023

Wenn es dann tatsächlich jetzt auch dazu kommt, denn Terminverschiebungen sind in Sachen AVATAR nichts Ungewöhnliches, Teil zwei sollte eigenlich in diesem Jahr erscheinen. Damit würde sich Cameron mit der Fortsetzung sagenhafte neun Jahre Zeit lassen. Ob das dann noch jemand sehen will? Hängt vom Inhalt ab, ohne die schiere 3D-Innovation könnten sich Weltraumschlümpfe als Thema schnell abnutzen. Aber man hatte ja schon angekündigt, dass sich das Thema drastisch ändern soll. Es bleibt spannend.

Promografik AVATAR Copyright 20th Century Fox

Noch mehr HARRY POTTER-Spinoffs?

Noch mehr HARRY POTTER-Spinoffs?

Cover "Beedle The Bard"Die Gebrüder Warner haben bereits die Katze aus dem Sack gelassen, dass es einen Prequel-Film zu HARRY POTTER geben wird. Das Projekt basiert auf JK Rowlings FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM, einem Buch, das in der Reihe um den Zauberlehrling genannt wurde und auch tatsächlich in unserer Muggle-Welt erschien. Es wurde im Potterversum verfasst von Newt Scamander, um den soll sich auch der Film drehen.

Darüber hinaus haben Warner Bros. sich soeben Trademarks auf TALES OF BEEDLE THE BARD und QUIDDITCH THROUGH THE AGES von “Kennilworth Wisp” sichern lassen, zwei weiteren fiktiven Büchern aus den POTTER-Romanen. Zusätzlich zu diesen Rechten, habe sie auch Trademarks zu Quidditch-Teams eintragen lassen: Wimbourne Wasps, Chudley Cannons, Kenmare Kestrels.

Jetzt könnte man spekulieren, dass Warner noch weitere Ableger-Filme plant, möglicherweise geht es aber auch um andere Medien, wie Computerspiele. Wird der Hogwarts-Schüler totgeritten, oder ist er noch lebendig genug, solche Fortsetzungen zu überstehen? Wir werden es sehen.

Creative Commons License

Cover BEEDLE THE BARTD Copyright Pottermore Limited

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neues von den AVATAR-Fortsetzungen: Schwarzenegger!

Neues von den AVATAR-Fortsetzungen: Schwarzenegger!

logoavatar

Lange haben wir nichts mehr von James Camerons Fortsetzungen zu seinem 3D-Blockbuster AVATAR gehört, im Hintergrund wird aber weiter kräftig am Projekt gefeilt. Cameron hat jetzt gegenüber Collider zu Protokoll gegeben, dass es nicht nur zwei weitere Filme geben wird, sondern auch noch einen vierten. Bei dem soll es sich um ein Prequel handeln. Hm. War da nicht was damit, dass Jake (Sam Worthington) einen Zwillingsbruder hatte, der verstorben ist? Gar auf Pandora?

Die zweite Meldung zum Thema ist, dass Cameron seinen langjährigen Mittäter Arnold Schwarzenegger mit im Boot haben möchte. Er soll den Oberbösewicht und Hauptantagonisten spielen. Wenn jemand eine gute Rolle aus der steirischen Eiche herauskitzeln kann, dann ist es wohl dieser Regisseur – und man kann sich Arnie gut in der Rolle eines skrupellosen Generals vorstellen. Ob es tatsächlich dazu kommen wird, werden wir abwarten müssen.

Die Dreharbeiten zu AVATAR 2, 3 und 4, die am Stück weggedreht werden sollen, beginnen im Jahr 2014, Sam Worthington und Zoë Saldaña werden wieder dabei sein, ebenso wie Sigourney Weaver, wenngleich vermutlich nur als Motioncapture-Modelle? Der Kinostart von AVATAR 2 ist für den Dezember 2016 vorgesehen. Ob sich dann noch jemand dafür interessiert?

Creative Commons License

Logo AVATAR Copyright Twentieth Century Fox

AMAZING SPIDER-MAN wird zur Trilogie

THE AMAZING SPIDER-MAN ist gerade dabei in den USA diverse Rekorde an den Kinokassen zu brechen, unter anderem spielte der Film, bei dem Marc Webb Regie führte, am Eröffnungstag stattliche 35 Millionen Dollar ein. Angesichts solcher und ähnlicher Zahlen wundert es nicht, dass Sony vor Kurzem auf seiner Facebook-Seite verlauten ließ, dass noch zwei weitere Filme mit dem Netzschwinger realisiert werden.

“THE AMAZING SPIDER-MAN is the first installment in a movie trilogy that will explore how our fave hero’s journey was shaped by the disappearance of his parents”

Ob Webb erneut Regie führen wird ist noch ungewiss, dürfte aber angesichts des Erfolgs des ersten Teils anzunehmen sein, ganz sicher wird Andrew Garfield wieder die Rolle des Peter Parker übernehmen.

Bandits Besprechung von AMAZING SPIDER-MAN gab es kürzlich hier auf PhantaNews zu lesen.

Creative Commons License

Promofoto Copyright Marvel, Columbia Pictures und Sony Pictures