AVATAR-Fortsetzungen: Arbeit an Computereffekten beginnt

AVATAR-Fortsetzungen: Arbeit an Computereffekten beginnt

Auch wenn wir die er­ste der in­zwi­schen ins­ge­samt vier AVA­TAR-Fort­set­zun­gen erst im Jahr 2020 zu se­hen be­kom­men (falls sich das nicht noch­mal ver­schiebt), und da­mit sa­gen­haf­te elf Jah­re nach dem er­sten Teil, hat WETA nach ei­ge­nen An­ge­ben so­eben mit der Er­stel­lung der Com­pu­ter­ef­fek­te be­gon­nen.

Dass das so lan­ge dau­ern wird wun­dert ei­nen nicht, an­ge­sichts der Tat­sa­che, dass der weit­aus größ­te Teil der Fil­me aus dem Rech­ner kom­men wird.

Man darf da­von aus­ge­hen, dass die Dreh­ar­bei­ten und auch das Mo­ti­on-Cap­tu­ring da­mit ver­mut­lich ab­ge­schlos­sen sind und WETA Di­gi­tal das al­les nun in den SFX ver­wur­sten wird. Be­reits im er­sten Teil aus dem Jahr 2009 gab es bei­na­he kei­ne Sze­ne ohne com­pu­ter­ge­ne­rier­te Bil­der – und das wird ver­mut­lich in den näch­sten Tei­len eher noch mehr wer­den.

Wir wer­den bis zum De­zem­ber 2020 war­ten müs­sen, um mehr zu er­fah­ren, denn ver­mut­lich wer­den In­ter­net-Trai­ler nur sehr un­zu­rei­chend ab­bil­den kön­nen, was da auf den Ki­no­gän­ger zu­kommt.

Pro­mo­gra­fik AVA­TAR Co­py­right 20th Cen­tu­ry Fox

VALERIAN 2: Drehbuch bereits fertig

VALERIAN 2: Drehbuch bereits fertig

Luc Bes­son scheint vom Er­folg sei­nes Her­zens­pro­jek­tes VA­LE­RI­AN über­zeugt zu sein, so über­zeugt, dass er das Dreh­buch für ei­nen zwei­ten Teil be­reits ge­schrie­ben hat. Das sag­te er zu­min­dest ge­gen­über Ner­dist und füg­te noch hin­zu, dass er so­gar be­reits an ei­nem drit­ten Film ar­bei­te.

Ich wür­de mal da­von aus­ge­hen, dass er mit dem Er­folg nicht falsch lie­gen dürf­tem denn er­ste Rück­mel­dun­gen zu VA­LE­RI­AN AND THE CITY OF A THOUSAND PLA­NETS hö­ren sich aus­ge­spro­chen gut an und re­den von ei­nem episch op­lu­len­ten Strei­fen mit leich­ten Schwä­chen in der Er­zäh­lung, für die der Rest aber of­fen­bar mehr als ent­schä­digt.

Auf aus­rei­chend Ma­te­ri­al für wei­te­re Aben­teu­er von Pierre Chri­stin und Jean-Clau­de Mé­ziè­res über Lau­re­li­ne (ali­as Ve­ro­ni­que) und Va­le­ri­an kann Bes­son zu­rück­grei­fen, denn seit dem er­sten Clip im Jahr 1968 sind bis 2014 ins­ge­samt 21 Co­mic­bän­de und ein Ab­schluss­band mit Sto­ries um die Raum-Zeit-Agen­ten aus Ga­la­xi­ty er­schie­nen. Dar­in dürf­te eine Men­ge ver­wert­ba­ren Stoff vor­han­den sein.

Pro­mo­fo­to VA­LE­RI­AN Co­py­right Eu­ro­pa­corp & Uni­ver­sum Film

MASS EFFECT: ANDROMEDA wird weitere Teile haben

MASS EFFECT: ANDROMEDA wird weitere Teile haben

PromoMassEffectAndromeda

Es wur­de in letz­ter Zeit spe­ku­liert, ob MASS EF­FECT: AN­DRO­ME­DA wie­der der er­ste Teil für eine Tri­lo­gie sein wird, oder ob es wei­te­re Tei­le ge­ben soll. Nein, ME:A wird kei­ne Tri­lo­gie, hieß es sei­tens Bio­Wa­re.

Mac Wal­ters, Crea­ti­ve Di­rec­tor beim Ent­wick­ler, twit­ter­te aber wei­ter­hin, dass es de­fi­ni­tiv wei­te­re Tei­le ge­ben sol­le. Un­klar ist da­bei, wie­vie­le. Wer­den ins­ge­samt zwei? Oder zehn? Mög­lich ist al­ler­dings wie man die Gier­lap­pen bei Elec­tro­nic Arts kennt, et­was völ­lig an­de­res: viel­leicht will man den Fans nach dem er­sten Teil auch jede Men­ge klei­ne Epi­so­den­schnip­sel für teu­res Geld an­dre­hen, ei­nem un­schö­nen Trend in der Spielebran­che fol­gend. Schon bei MASS EF­FECT war es ja so, dass man wei­te­re Spiel­in­hal­te als DLC er­wer­ben muss­te.

Mass Ef­fect: An­dro­me­da er­scheint im Früh­jahr 2017 für Xbox One, PC, PS4 und PS4 Pro.

Pro­mo­gra­fik MASS EF­FECT: AN­DRO­ME­DA Co­py­right Bio­Wa­re und Elec­tro­nic Arts

AVATAR: Jetzt sind es schon vier Fortsetzungen

AVATAR: Jetzt sind es schon vier Fortsetzungen

Promo Avatar

Lan­ge ha­ben wir nichts mehr von der Film-Va­por­wa­re ge­hört, die die AVA­TAR-Fort­set­zun­gen dar­stel­len. Be­reits 2009 lief der er­ste Teil in den Ki­nos und läu­te­te auf­grund sei­ner tech­ni­schen Qua­li­tä­ten das neue 3D-Zeit­al­ter im Kino ein. Dann wur­de an­ge­kün­digt, dass es Fort­set­zun­gen ge­ben wer­de (kein Wun­der bei dem Re­kord-Ein­spiel­ergeb­nis), et­was spä­ter hieß es, dass man gleich meh­re­re Fil­me »am Stück« dre­hen wol­le. Und dann pas­sier­te au­ßer ir­gend­wel­chen Ge­rüch­ten ei­gent­lich nichts Re­le­van­tes mehr.

Auf der Ci­ne­ma­Con in Las Ve­gas in die­ser Wo­che hat Ja­mes Ca­me­ron dann nicht nur tat­säch­lich end­lich Start­ter­mi­ne ge­ge­ben (wie­der mal), son­dern auch er­öff­net, dass es nicht drei, son­dern so­gar vier Fort­set­zun­gen ge­ben wird. Wer al­ler­dings nun glaubt, dass der er­ste schnell in die Licht­spiel­häu­ser kommt, der irrt – und auch die wei­te­ren Se­quels kom­men dann nicht im Jah­res­takt:

  • Ava­tar 2: Weih­nach­ten 2018
  • Ava­tar 3: Weih­nach­ten 2020
  • Ava­tar 4: Weih­nach­ten 2022
  • Ava­tar 5: Weih­nach­ten 2023

Wenn es dann tat­säch­lich jetzt auch dazu kommt, denn Ter­min­ver­schie­bun­gen sind in Sa­chen AVA­TAR nichts Un­ge­wöhn­li­ches, Teil zwei soll­te ei­gen­lich in die­sem Jahr er­schei­nen. Da­mit wür­de sich Ca­me­ron mit der Fort­set­zung sa­gen­haf­te neun Jah­re Zeit las­sen. Ob das dann noch je­mand se­hen will? Hängt vom In­halt ab, ohne die schie­re 3D-In­no­va­ti­on könn­ten sich Welt­raum­schlümp­fe als The­ma schnell ab­nut­zen. Aber man hat­te ja schon an­ge­kün­digt, dass sich das The­ma dra­stisch än­dern soll. Es bleibt span­nend.

Pro­mo­gra­fik AVA­TAR Co­py­right 20th Cen­tu­ry Fox

Noch mehr HARRY POTTER-Spinoffs?

Noch mehr HARRY POTTER-Spinoffs?

Cover "Beedle The Bard"Die Ge­brü­der War­ner ha­ben be­reits die Kat­ze aus dem Sack ge­las­sen, dass es ei­nen Pre­quel-Film zu HAR­RY POT­TER ge­ben wird. Das Pro­jekt ba­siert auf JK Row­lings FAN­TA­STIC BE­ASTS AND WHE­RE TO FIND THEM, ei­nem Buch, das in der Rei­he um den Zau­ber­lehr­ling ge­nannt wur­de und auch tat­säch­lich in un­se­rer Mugg­le-Welt er­schien. Es wur­de im Pot­ter­ver­sum ver­fasst von Newt Sca­man­der, um den soll sich auch der Film dre­hen.

Dar­über hin­aus ha­ben War­ner Bros. sich so­eben Trade­marks auf TA­LES OF BEED­LE THE BARD und QUID­DITCH THROUGH THE AGES von »Ken­nil­worth Wisp« si­chern las­sen, zwei wei­te­ren fik­ti­ven Bü­chern aus den POT­TER-Ro­ma­nen. Zu­sätz­lich zu die­sen Rech­ten, habe sie auch Trade­marks zu Quid­ditch-Teams ein­tra­gen las­sen: Wim­bourne Wasps, Chud­ley Can­nons, Ken­ma­re Ke­st­rels.

Jetzt könn­te man spe­ku­lie­ren, dass War­ner noch wei­te­re Ab­le­ger-Fil­me plant, mög­li­cher­wei­se geht es aber auch um an­de­re Me­di­en, wie Com­pu­ter­spie­le. Wird der Hog­warts-Schü­ler tot­ge­rit­ten, oder ist er noch le­ben­dig ge­nug, sol­che Fort­set­zun­gen zu über­ste­hen? Wir wer­den es se­hen.

Creative Commons License

Co­ver BEED­LE THE BARTD Co­py­right Pot­ter­mo­re Li­mi­ted

Neues von den AVATAR-Fortsetzungen: Schwarzenegger!

Neues von den AVATAR-Fortsetzungen: Schwarzenegger!

logoavatar

Lan­ge ha­ben wir nichts mehr von Ja­mes Ca­me­rons Fort­set­zun­gen zu sei­nem 3D-Block­bu­ster AVA­TAR ge­hört, im Hin­ter­grund wird aber wei­ter kräf­tig am Pro­jekt ge­feilt. Ca­me­ron hat jetzt ge­gen­über Col­li­der zu Pro­to­koll ge­ge­ben, dass es nicht nur zwei wei­te­re Fil­me ge­ben wird, son­dern auch noch ei­nen vier­ten. Bei dem soll es sich um ein Pre­quel han­deln. Hm. War da nicht was da­mit, dass Jake (Sam Wort­hing­ton) ei­nen Zwil­lings­bru­der hat­te, der ver­stor­ben ist? Gar auf Pan­do­ra?

Die zwei­te Mel­dung zum The­ma ist, dass Ca­me­ron sei­nen lang­jäh­ri­gen Mit­tä­ter Ar­nold Schwar­zen­eg­ger mit im Boot ha­ben möch­te. Er soll den Ober­bö­se­wicht und Haupt­ant­ago­ni­sten spie­len. Wenn je­mand eine gute Rol­le aus der stei­ri­schen Ei­che her­aus­kit­zeln kann, dann ist es wohl die­ser Re­gis­seur – und man kann sich Ar­nie gut in der Rol­le ei­nes skru­pel­lo­sen Ge­ne­rals vor­stel­len. Ob es tat­säch­lich dazu kom­men wird, wer­den wir ab­war­ten müs­sen.

Die Dreh­ar­bei­ten zu AVA­TAR 2, 3 und 4, die am Stück weg­ge­dreht wer­den sol­len, be­gin­nen im Jahr 2014, Sam Wort­hing­ton und Zoë Sal­daña wer­den wie­der da­bei sein, eben­so wie Si­gour­ney Wea­ver, wenn­gleich ver­mut­lich nur als Mo­tioncap­tu­re-Mo­del­le? Der Ki­no­start von AVA­TAR 2 ist für den De­zem­ber 2016 vor­ge­se­hen. Ob sich dann noch je­mand da­für in­ter­es­siert?

Creative Commons License

Logo AVA­TAR Co­py­right Twen­tieth Cen­tu­ry Fox

AMAZING SPIDER-MAN wird zur Trilogie

THE AMA­ZING SPI­DER-MAN ist ge­ra­de da­bei in den USA di­ver­se Re­kor­de an den Ki­no­kas­sen zu bre­chen, un­ter an­de­rem spiel­te der Film, bei dem Marc Webb Re­gie führ­te, am Er­öff­nungs­tag statt­li­che 35 Mil­lio­nen Dol­lar ein. An­ge­sichts sol­cher und ähn­li­cher Zah­len wun­dert es nicht, dass Sony vor Kur­zem auf sei­ner Face­book-Sei­te ver­lau­ten ließ, dass noch zwei wei­te­re Fil­me mit dem Netz­schwin­ger rea­li­siert wer­den.

»THE AMA­ZING SPI­DER-MAN is the first in­stall­ment in a mo­vie tri­lo­gy that will ex­plo­re how our fave hero’s jour­ney was shaped by the disap­pearan­ce of his par­ents«

Ob Webb er­neut Re­gie füh­ren wird ist noch un­ge­wiss, dürf­te aber an­ge­sichts des Er­folgs des er­sten Teils an­zu­neh­men sein, ganz si­cher wird An­drew Gar­field wie­der die Rol­le des Pe­ter Par­ker über­neh­men.

Ban­dits Be­spre­chung von AMA­ZING SPI­DER-MAN gab es kürz­lich hier auf Phan­ta­News zu le­sen.

Creative Commons License

Pro­mo­fo­to Co­py­right Mar­vel, Co­lum­bia Pic­tures und Sony Pic­tures