TERMINATOR geht erneut der Strom aus

TERMINATOR geht erneut der Strom aus

Terminator Genisys

Bereits TERMINATOR SALVATION soll­te das Fran­chise reboo­ten und es war eine Tri­lo­gie geplant, aus der bekann­ter­ma­ßen nichts wur­de, weil der Strei­fen nicht ankam. Dann gab es diver­se Spiel­chen mit den Rech­ten, bis es erneut mit TERMINATOR GENISYS einen Neu­an­fang und schon wie­der eine neue Tri­lo­gie geben soll­te. Die Idee, die Zeit­li­ne kom­plett zu verstrub­beln, war ja auch auf den ers­ten Blick kei­ne schlech­te. Auch dass Arnold Schwar­zen­eg­ger wie­der mit­spie­len soll­te, hät­te man dem Film posi­tiv anrech­nen kön­nen. Doch lei­der hat­te er diver­se Schwä­chen, die dazu führ­ten, dass das Ein­spiel­ergeb­nis weit hin­ter den Erwar­tun­gen zurück blieb. Bei Pro­duk­ti­ons­kos­ten in Höhe von 155 Mil­lio­nen Dol­lar spiel­te er in den USA nur 89 Mil­lio­nen Bucks ein, inter­na­tio­nal 440 Mil­lio­nen $. Das scheint nicht wenig, aber die mas­si­ve inter­na­tio­na­le Mar­ke­ting­kam­pa­gne dürf­te auch eini­ges an Koh­le ver­schlun­gen haben.

Des­we­gen zogen Para­mount und Sky­dance Pic­tures jetzt offen­bar den Ste­cker. Der ursprüng­lich genann­te Start­ter­min 19. Mai 2017 wur­de zurück­ge­zo­gen und kein neu­er genannt. Hol­ly­wood-Quel­len zufol­ge, dürf­te das das Aus für GENISYS 2 bedeu­ten. Mal sehen, ob Arnie noch irgend­wel­che Fäden zie­hen kann.

Viel Zeit haben sie nicht, denn die Rech­te an TERMINATOR fal­len im Jahr 2019 an James Came­ron zurück. Der hat aller­dings mit einer Hand­voll seit Jah­ren ange­kün­dig­ten AVA­TAR-Fort­set­zun­gen (von denen man noch nicht das gerings­te Fit­zel­chen zu sehen bekam) jede Men­ge zu tun und dürf­te sich des­we­gen kaum per­sön­lich um wei­te­re Exo­ske­lett-Klop­pe­rei­en küm­mern wol­len. Aber viel­leicht dele­giert er ja. Oder Para­mount macht doch wei­ter und nennt irgend­wann noch einen neu­en Start­ter­min, weil ein Robo­ter aus der Zukunft kommt, und sie dazu zwingt.

Auf den Ver­öf­fent­li­chungs­platz von GENISYS 2 rück­te übri­gens, man glaubt es kaum, BAYWATCH mit Dway­ne »The Rock« John­son nach. Im Ernst, Para­mount?

Pro­mo­fo­to TERMINATOR GENISYS Copy­right Para­mount Pic­tures und Sky­dance Pic­tures

Neuer Trailer: TERMINATOR GENISYS

Neuer Trailer: TERMINATOR GENISYS

Und auch vom neu­en TER­MI­NA­TOR-Film GENISYS gibt es einen neu­en Trai­ler. Hei­li­ge Schei­ße … oO Wer kei­ne Spoi­ler möch­te, soll­te ihn sich nicht anse­hen, denn die gibt es defi­ni­tiv.

Auch hier habe ich kein schlech­tes Gefühl. Das Uni­ver­sum zu reboo­ten kann ein guter Plan sein.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

TERMINATOR GENESIS – Produktion hat begonnen

TERMINATOR GENESIS – Produktion hat begonnen

Terminator Genesis

Der letz­te Ver­such eines TERMINATOR-Reboots hat trotz des zug­kräf­ti­gen Chris­ti­an Bale in einer Haupt­rol­le nicht funk­tio­niert, des­we­gen gibt es jetzt einen neu­en Ver­such mit dem Titel TERMINATOR GENESIS. Des­sen Pro­duk­ti­on hat nach Anga­ben aus dem Stu­dio soeben begon­nen.

Wit­zi­ger­wei­se nimmt die stei­ri­sche Eiche Arnie Schwar­zen­eg­ger sei­ne Rol­le als zeit­rei­sen­der Robo­ter wie­der auf, man darf allerdngs ver­mu­ten, dass das als Moti­on-Cpa­tu­re-Modell für com­pu­ter­ge­ne­rier­te Sze­nen sein dürf­te. Neben Schwar­zen­eg­ger spie­len Emi­lia Clar­ke (auch bekannt als Dae­ne­rys Tar­ga­ry­en in HBOs GAME OF THRONES) als Sarah Con­nor, Jai Court­ney als Kyle Ree­se, Jason Clar­ke als John Con­nor und Dayo Oke­ni­ji als Dan­ny Dys­on, der Sohn des Cyber­dy­ne-Inge­nueirs Miles Dys­on (aus T2: JUDGEMENT DAY). Eben­falls besetzt wur­den: J.K. Sim­mons, Byung-hun Lee, Sand­ri­ne Holt und Micha­el Gla­dis.
Über den Plot ist wenig bis nichts bekannt, das Dreh­buch wur­de ver­fasst von Patrick Lus­sier und Lae­ta Kalogri­dis, Regie führt Alan Tay­lor (THOR: THE DARK KINGDOM), Pro­duk­ti­ons­fir­ma ist Sky­dance Pro­duc­tions. Laut Schwar­zen­eg­ger wer­den die Dreh­ar­bei­ten ca. vier­ein­halb Mona­te dau­ern, ind Kino kommt TERMINATOR: GENESIS erst irgend­wann im Jahr 2015.

Ergän­zung: Das »R.I.P. Sarah« bezieht sich nicht auf Sarah Con­nor, son­dern auf Sarah Eliza­beth Jones, eine Kame­ra­as­sis­ten­tin, die bei Dreh­ar­bei­ten für einen ande­ren Film durch einen Unfall ums Leben kam.

Pro­mo­fo­to TERMINATOR GENESIS Copy­right Sky­dance Pro­duc­tions

Neues von den AVATAR-Fortsetzungen: Schwarzenegger!

Neues von den AVATAR-Fortsetzungen: Schwarzenegger!

logoavatar

Lan­ge haben wir nichts mehr von James Came­rons Fort­set­zun­gen zu sei­nem 3D-Block­bus­ter AVATAR gehört, im Hin­ter­grund wird aber wei­ter kräf­tig am Pro­jekt gefeilt. Came­ron hat jetzt gegen­über Col­li­der zu Pro­to­koll gege­ben, dass es nicht nur zwei wei­te­re Fil­me geben wird, son­dern auch noch einen vier­ten. Bei dem soll es sich um ein Pre­quel han­deln. Hm. War da nicht was damit, dass Jake (Sam Wort­hing­ton) einen Zwil­lings­bru­der hat­te, der ver­stor­ben ist? Gar auf Pan­do­ra?

Die zwei­te Mel­dung zum The­ma ist, dass Came­ron sei­nen lang­jäh­ri­gen Mit­tä­ter Arnold Schwar­zen­eg­ger mit im Boot haben möch­te. Er soll den Ober­bö­se­wicht und Haupt­ant­ago­nis­ten spie­len. Wenn jemand eine gute Rol­le aus der stei­ri­schen Eiche her­aus­kit­zeln kann, dann ist es wohl die­ser Regis­seur – und man kann sich Arnie gut in der Rol­le eines skru­pel­lo­sen Gene­rals vor­stel­len. Ob es tat­säch­lich dazu kom­men wird, wer­den wir abwar­ten müs­sen.

Die Dreh­ar­bei­ten zu AVATAR 2, 3 und 4, die am Stück weg­ge­dreht wer­den sol­len, begin­nen im Jahr 2014, Sam Wort­hing­ton und Zoë Sal­daña wer­den wie­der dabei sein, eben­so wie Sigour­ney Wea­ver, wenn­gleich ver­mut­lich nur als Motioncap­tu­re-Model­le? Der Kino­start von AVATAR 2 ist für den Dezem­ber 2016 vor­ge­se­hen. Ob sich dann noch jemand dafür inter­es­siert?

Creative Commons License

Logo AVATAR Copy­right Twen­tieth Cen­tu­ry Fox

THE EXPENDABLES 3 – Besetzung und Story

THE EXPENDABLES 3 – Besetzung und Story

Posterausschnitt Expendables

Die Dreh­ar­bei­ten des drit­ten Teils der Rent­ner- Vete­ra­nen-Action EXPENDABLES nach einer Idee von Sly Stal­lo­ne haben ges­tern in Sofia begon­nen, Grund genug end­lich mal die offi­zi­el­le Beset­zung vor­zu­stel­len, über die es ja eini­ge Gerüch­te gab.

Dabei sind erneut die Hau­de­gen Stal­lo­ne, Jason Stat­ham, Jet Li, Dolph Lundgren, Ran­dy Cou­ture, Ter­ry Crews und Arnold Schwar­zen­eg­ger, die ihre Rol­len wie­der­auf­neh­men wer­den.

Eben­falls neu mit an Bord sind Wes­ley Sni­pes, Anto­nio Ban­de­ras, Mel Gib­son, Har­ri­son Ford, Kel­lan Lutz, MMA-Star Ron­da Rou­sey, Wel­ter­ge­wichts-Box­cham­pi­on Vic­tor Ortiz und Glen Powell. Nichts mehr zu lesen ist von Nico­las Cage, Jackie Chan und Mil­la Jovo­vich, wobei man Came­os nie aus­schlie­ßen soll­te. Teil der offi­zi­el­len Beset­zung sind sie aber nicht.

Regie bei THE EXPENDABLES 3 führt der Aus­tra­li­er Patrick Hug­hes (RED HILL, SIGNS) das Dreh­buch stammt von Creigh­ton Rothen­ber­ger, Kat­rin Bene­dikt und Syl­ves­ter Stal­lo­ne. Die Hand­lungs­zu­sam­men­fas­sung liest sich wie folgt:

In THE EXPENDABLES 3, Bar­ney (Stal­lo­ne), Christ­mas (Stat­ham) and the rest of the team comes face-to-face with Con­rad Stone­banks (Gib­son), who years ago co-foun­ded The Expen­da­bles with Bar­ney. Stone­banks sub­se­quent­ly beca­me a ruth­less arms tra­der and someo­ne who Bar­ney was forced to kill… or so he thought. Stone­banks, who elu­ded death once befo­re, now is making it his mis­si­on to end The Expen­da­bles – but Bar­ney has other plans. Bar­ney deci­des that he has to fight old blood with new blood, and brings in a new era of Expen­da­bles team mem­bers, recrui­t­ing indi­vi­du­als who are youn­ger, fas­ter and more tech-sav­vy. The latest mis­si­on beco­mes a clash of clas­sic old-school style ver­sus high-tech exper­ti­se in the Expen­da­bles’ most per­so­nal batt­le yet.

Pos­ter­aus­schnitt EXPENDABLES Copy­right Splendid Film