THE DARK TOWER – Legacy Of The Gunslinger

THE DARK TOWER – Legacy Of The Gunslinger

THE DARK TOWER – Lega­cy Of The Guns­lin­ger ist der Titel einer Fea­turet­te zum Film nach Ste­phen Kings DARK TOWER-Rei­he. Seit dem Trai­ler vor unge­fähr einem Monat hat man ja nicht mehr viel von dem Pro­jekt gehört.

In der Fea­turet­te kom­men Mat­thew McCo­naug­hey, Idris Elba und Ste­phen King selbst zu Wort.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Offizieller Trailer: THE DARK TOWER

Offizieller Trailer: THE DARK TOWER

Bereits am 1. Mai stell­te Sony den offi­zi­el­len Trai­ler zu THE DARK TOWER nach Ste­phen King in die Intertu­bes.

Idris Elba spielt den Guns­lin­ger Roland Deschain, als sein Gegen­spie­ler Wal­ter O’Dim ali­as Man In Black tritt Mat­thew McCo­naug­hey auf. Regie führ­te Niko­laj Arcel.

In den USA star­tet DER DUNKLE TURM (so der deut­sche Titel) am 4. August 2017, in Deutsch­land erst sechs Tage spä­ter.

Ich hab die Bücher nicht gele­sen und wuss­te des­we­gen auch nicht, was mich erwar­tet, aber der Trai­ler sieht doch ganz viel­ver­spre­chend aus.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

THE DARK TOWER: Matthew McConaughey & Idris Elba

THE DARK TOWER: Matthew McConaughey & Idris Elba

Cover Dark Tower 7Die Geschich­te der Ver­fil­mung von Ste­phen Kings Rei­he THE DARK TOWER ist eine Geschich­te vol­ler … Miss­ver­ständ­nis­se? Feh­ler? Idio­ti­en?

Ers­te Mel­dun­gen dar­über, dass es eine Umset­zung geben könn­te, exis­tie­ren seit ca. 2007. Und damit begann das Elend. Ursprüng­lich hat­te man gro­ße Plä­ne, rede­te von Kino­fil­men, mit einer Fern­seh­se­rie zwi­schen deren Ver­öf­fent­li­chung. Die­se span­nen­de Visi­on wur­de dann dra­ma­tisch zusam­men­ge­kürzt. Ron Howard war eben­so als Regis­seur im Gespräch, wie J. J. Abrams (ich hat­te diver­se Male berich­tet). Anfangs soll­te das Gan­ze für Uni­ver­sal Pic­tures umge­setzt wer­den, dann ging die IP an War­ner Bros, inzwi­schen liegt sie bei Sony.

Des­we­gen möge man mir ver­ge­ben, wenn ich die Nach­richt, dass Mat­thew McCo­naug­hey als Guns­lin­ger und Idris Elba als »The Man in Black« besetzt wur­den, erst ein­mal mit Skep­sis betrach­te. Der Autor selbst hat­te die Nach­richt auf Twit­ter gepos­tet.

Angeb­lich soll die Pro­duk­ti­on tat­säch­lich in ca. sie­ben Wochen in Süd­afri­ka begin­nen, als Kino­start ist das Früh­jahr 2017 ins Auge gefasst. Aktu­ell im Regie­stuhl: Niko­laj Arcel.

Edit: Oder auch nicht. Sie­he Kom­men­ta­re.

Cover DARK TOWER 7 Copy­right Pocket

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

 

Trailer: STAR TREK BEYOND

Trailer: STAR TREK BEYOND

Ihr habt ihn ver­mut­lich alle schon ges­tern abend gese­hen, aber ich zei­ge ihn trotz­dem noch­mal. Ges­tern ver­öf­fent­lich­te Para­mount den ers­ten Trai­ler zu STR TREK BEYOND. Natür­lich neh­men Chris Pine, Zacha­ry Quin­to, Karl Urban, Zoë Sal­da­ña, Simon PeggJohn Cho und Anton Yel­chin ihre Rol­len wie­der auf. In wei­te­ren sind zu sehen: Idris Elba und Sofia Bou­tel­la. Am Dreh­buch pha­ser­ten Doug Jung, Rober­to Orci, John D. Pay­ne, Patrick McK­ay und Simon Pegg  her­um. Regie führt Jus­tin Lin.

Und da der Trai­ler zum einen reich­lich action­las­tig ist und zum ande­ren mit unge­wöhn­li­cher Musik daher kommt, ist das Heu­len und Zäh­ne­klap­pern bei gewis­sen »Fans« natür­lich wie­der groß. Mann, immer das Vor­ab­ge­ha­te, war­tet doch den Film erst­mal ab, bevor ihr rum­nölt. Ja, ich weiß, euch haben die bis­he­ri­gen auch nicht gefal­len, dann schaut euch den eben auch nicht an. Und nervt nicht. Ja, der kann tat­säch­lich schlecht wer­den, der kann aber auch das bewer­te ich dann, wenn ich ihn gese­hen habe. Das ist halt nicht mehr Opas STAR TREK. Und das war bis­her auch gut so. Ja, euch fehlt der »STAR TREK-Gedan­ke«, ich habs jetzt oft genug gehört. Dann ist es halt ein Action­film. So be it. Den »STAR TREK-Gedan­ken« bekommt ihr garan­tiert in der neu­en TV-Serie, aber das wird euch auch wie­der nicht recht sein, wet­ten?

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=XRVD32rnzOw[/ytv]

Jon Favreau dreht DSCHUNGELBUCH – mit Stars

Jon Favreau 2012Es soll eine High-Bud­get-Pro­duk­ti­on des alten Kipling-Stof­fes DAS DSCHUNGELBUCH geben. Regis­seur ist Jon Fav­reau (IRON MAN), der damit nach einem kur­zen Aus­flug in sei­ne Indie-Wur­zeln (CHEF) wie­der zu den teu­ren Kino­fil­men zurück kehrt.

Inter­es­sant ist dabei die Beset­zung: Idris Elba spielt (oder ver­mut­lich bes­ser: spricht) den Böse­wicht, also den Tiger She­re Khan (deutsch: Shir Khan). Wei­ter­hin sind dabei: Scar­lett Johans­son als Schlan­ge Kaa, Lupi­ta Nyong´o als Rak­cha, Mowg­lis Wolfs­mut­ter, und Ben King­s­ley als Pan­ther Bag­hee­ra.

Damit besetzt Fav­reau die neue DSCHUN­GEL­BUCH-Fas­sung fast aus­schließ­lich mit Akteu­ren aus den Mar­vel-Ver­fil­mun­gen (Elba aus THOR, Johans­son aus AVENGERS, King­s­ley aus IRON MAN 3). Abge­se­hen von Nyong´o, die ist bekann­ter­ma­ßen aber in dem ande­ren ganz gro­ßen Fran­chise ver­tre­ten: STAR WARS EPISODE VII.

Der Film basiert auf dem bekann­ten Roman von Rudy­ard Kipling, der von Dis­ney bereits in einen klas­si­schen Zei­chen­trick­film umge­setzt wur­de, das Dreh­buch für die neue Fas­sung schrieb Jason Marks (der hat aber lei­der auch das Skript zu STREET FIGHTER: THE LEGEND OF CHUN-LI ver­bro­chen).

Bild: Jon Fav­reau, aus Wiki­me­dia Com­mons, von Jon Fav­reau, CC BY

Neuer Trailer: PACIFIC RIM

Neuer Trailer: PACIFIC RIM

Der drit­te Trai­ler zu Guil­ler­mo del Toros offen­sicht­lich Ani­mé-inspi­rier­ter Rie­sen­ro­bo­ter-gegen-Ali­ens-Klop­pe­rei PACIFIC RIM ist da. Sicher, man muss auf sowas ste­hen, aber muss man bei gut gemach­tem Pop­corn­ki­no immer nach einem Sinn suchen? Nein, muss man nicht. Sieht aber schon so aus, als könn­te Micha­el Bay ein­pa­cken …

Es han­delt sich ver­mut­lich um den letz­ten Trai­ler vor dem Kino­start am 18. Juli 2013 (in den USA bereits eine Woche vor­her).

Ich fra­ge mich immer noch, ob er die Rech­te an NEON GENESIS EVANGELION haben woll­te, sie nicht bekom­men hat – und das The­ma des­we­gen nur leicht vari­ier­te …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: PACIFIC RIM

Nach viel vira­lem Geschwur­bel und diver­sen Mini-Clips gibt es nun den ers­ten Trai­ler zu del Toros Rie­sen­ro­bo­ter-Geklop­pe PACIFIC RIM. Jun­ge­jun­ge, da geht die Post ab. :O Tra­vis Beacham schrieb die das Dreh­buch und dürf­te sich dabei an diver­sen japa­ni­schen Ani­més und Man­gas ori­en­tiert haben. Mich erin­nert das Gan­ze stark an NEON GENESIS EVANGELION.

Es spie­len unter ande­rem Char­lie Hunn­an, Ron Perl­man, Idris Elba und Rinko Kiku­chi. Die Pre­miè­re ist pas­sen­der­wei­se im Juli 2013 in Japan.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.