Kleines Update zum DOC SAVAGE-Film

Kleines Update zum DOC SAVAGE-Film

DOC SAVAGE alias Clark Savage Jr. oder auch “der Mann aus Bronze”, ist eine Art Überheld (ich vermeide das Wort “Superheld”) aus Pulp-Magazinen der 1930er und 1940er Jahre.  Stan Lee nennt ihn als eines der großen Vorbilder für Superhelden. Savage verfügte nicht über Superfähigkeiten, aber einen brillianten Intellekt, den Körper eines Athleten und ein fotografisches Gedächtnis.

Es gab zwar immer wieder neue Abenteuer in Form von Romanen und Comics, doch nach einem übel gefloppten Film aus dem Jahr 1975 mit Ron Ely (TARZAN) in der Hauptrolle verliefen alle Versuche, den Stoff ins Kino oder auf den Fernseher zu bekommen, im Sande.

Das letzte Lebenszeichen einer schon länger geplanten Kinofassung stammt aus dem Jahr 2016, als es hieß, Dwayne “The Rock” Johnson solle die Titelrolle übernehmen, vorher war Chris Hemsworth (THOR) im Gespräch. seitdem wurde es wieder still um das Projekt, bei dem Shane Black (IRON MAN 3) Regie führen soll, und das die Sony Studios produzieren wollen.

Johnson äußerte sich jetzt in einem Interview gegenüber Collider zu dem Thema und sagte, dass das Projekt nach wie vor verfolgt werden würde und er sich auch bereits mehrfach mit dem Regisseur deswegen getroffen habe. Er und Black würden das Projekt gern umsetzen, aber es gäbe gewisse Probleme. Die seien allerdings nicht kreativer sondern finanzieller Natur, zudem ist die Rechtelage bei dem alten Stoff wohl nicht ganz klar.

Die gute Nachricht ist also, dass der Plan einen DOC SAVAGE-Film zu machen nicht aufgegeben wurde. Die schlechte ist allerdings, dass man meiner Ansicht nach nicht zu schnell damit rechnen sollte. Unter anderem eben auch deswegen, weil Black und Johnson diverse andere Projekte vor der Heldenbrust haben.

Bild Dwayne Johnson 2014 von Eva Rinaldi, aus der Wikipedia, CC BY-SA

Neu im Wibra-Verlag: Die FRANK READE LIBRARY

Neu im Wibra-Verlag: Die FRANK READE LIBRARY

Cover Frank ReadeIch hatte bereits über den Wibra-Verlag berichtet, der alte Heftroman- und Pulpserien als eBook neu auflegt und diese gegen Spende kostenlos abgibt. Dort startet im April eine neue Serie, die bisher hierzulande weitestgehend bis völlig unbekannt gewesen sein dürfte, die ich aber insbesondere als Steampunk äußerst spannend finde: Es handelt sich um die FRANK READE LIBRARY. Der Verlag schreibt auf Facebook:

Bereits im April starten wir mit einer neuen Serie: die „Frank Reade Library“ – als Übersetzung in deutscher Erstausgabe!
In Deutschland völlig unbekannt, handelt es sich hierbei um die weltweit wahrscheinlich erste Science Fiction-Serie. Zudem kann man Frank Reade mit seinen immer neuen dampfbetriebenen Erfindungen sicherlich als den Urvater des Steampunk-Genres ansehen.
Als Autor ist mit “Noname” ein Verlagspseudonym angegeben, wobei der Großteil der Romane wohl von Louis Senarens geschrieben wurde, wohingegen die ersten Bände von Harry Enton stammen.
Bereits in den 1870ern erschienen die ersten Edisonaden (eine nach Thomas Alva Edison benannte Literaturgattung) aus dieser Reihe innerhalb verschiedener Dime-Papers (The Boys of New York, The Five Cent Wide Awake Library oder Happy Days). 1892 erschien das erste Heft der Frank Reade Library, die sich über insgesamt 191 Hefte erstreckt, gefolgt von Frank Reade Weekly. Von den 191 Heften der “Library” sind rund ein Viertel bereits früher erschienen, beim Rest handelt es sich um neu geschriebene Romane.

Die einzelnen eBooks können zum Preis von € 2,99 zuerst über unsere Webseite erworben werden, was eine zusätzliche Möglichkeit zur Unterstützung des Gesamtprojektes darstellt. Später werden sie auch über die üblichen eBook-Shops erhältlich sein.

Weitere Informationen finden sich (demnächst) auf der Webseite des Wibra-Verlags oder eben auf Facebook.

Coverabbildung Copyright Wibra-Verlag

Sean O´Connell: JOE UND CRAIG

Sean O´Connell kennt der regelmäßige PhantaNews-Leser durch meine Berichterstattung über seine Werke TÍR NA NÓG und TÚATHA DÉ DANANN. Dieselben aufmerksamen Leser wissen auch, dass ich von den Werken sehr angetan war. Die neueste, sich derzeit in Arbeit befindende Kreation von Sean trägt noch keinen Titel, aber den Oberbegriff JOE & CRAIG – und bisher waren die Informationen eher spärlich bis sehr spärlich. Bekannt war, dass es sich um Dieselpunk handelt. Doch ganz frisch finden sich auf Seans Webseite Wortwellen neue Details:

Am Vorabend des zweiten großen Krieges erleben Joe und Craig sagenhafte Abenteuer in einem Europa, in dem übernatürliche Fähigkeiten, finstere Kreaturen und wolkenkratzerhohe Roboter an der Tagesordnung sind und in der die Nazis mit dämonenhaften Armeen die Macht an sich reißen wollen, und nichts und niemand scheint sie aufhalten zu können, außer ein kleiner, schmächtiger Ire und ein großmäuliger Schotte.

JOE & CRAIG  ist von der Konzeption her eine hoffentlich kurzweilige, turbulente und spannende Serie, ein Werk für Fanboys. Ein Mix voller Magie, Kriminalistik, Technik, Superhelden, Spionage, Dämonen, großen Robotermaschinen, fliegenden Städten und vieles mehr.

Erscheinen wird das Ganze in Form einer Reihe von zusammenhängenden eBook-Novellen, ich nehme an, dass es später auch eine Zusammenfassung in Buchform geben könnte. Sehr spannendes Projekt, das ich weiter verfolgen werde. Besonders gern lese ich “ein Werk für Fanboys” im Zusammenhang mit einer Mischung aus Dieselpunk und Pulp. :)

Creative Commons License

Bild: Sean O´Connell von mir, [sb name=”cc-by-nc-sa-de”]

Erschienen: GESCHICHTEN AUS DER ZUKUNFT VON GESTERN

Im Sammelband GESCHICHTEN AUS DER ZUKUNFT VON GESTERN finden sich alle vier bisher veröffentlichten Bände aus Myra Çakans Reihe RETRO-SF inklusive der Pulp-Cover. Man erhält das eBook drei Monate lang exklusiv bei Amazon, ab Januar wird zudem eine Taschenbuchausgabe erhältlich sein.

Die GESCHICHTEN AUS DER ZUKUNFT VON GESTERN sind eine Hommage an das Golden Age der Science Fiction. Einer Ära in der noch alles möglich schien und eine verheißungsvolle Zukunft auf die Menschen wartete. Beschrieben wurden diese Zukunftswelten in Heftromanen, den Pulps, die durch ihre wunderbar prallbunten Cover auffielen.

Dieser Sammelband von Retro-SF (Teil 1 – 4) vereint zwölf turbulente und humorvolle Kurzgeschichten und eine Novelle. Es geht um unberechenbare Maschinen, seltsame Besucher von fremden Welten, wagemutige Erdbewohner, verrückte Wissenschaften, Zeitreisende und vieles mehr.

Man bekommt das eBook mit einem Umfang von 180 Normseiten zum Preis von 4,99 Euro bei Amazon.

GESCHICHTEN AUS DER ZUKUNFT VON GESTERN
RETRO-SF-Sammelband
Myra Çakan
eBook (Kindle), Dezember 2012
ca. 180 Normseiten, €4,99
ISBN: 978-3-943957-14-3
ASIN: B00APJ5X7G
edition dardariee

Coverabbildung Copyright Myra Çakan

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

EVOLVER BOOKS: Die große “Schmutz und Schund”-Revue

Nicht nur im Film sind die B-, C- und Z-Klasse interessanter als Mainstream und Cineasten-Unfug. EVOLVER BOOKS, der österreichische “Fachverlag für Pulp-Thriller, Horror & Science Fiction”, beweist mit seinen Büchern und Schundheften, daß auch die Literatur den Zombies, Macho-Astronauten und knallharten, drogenverliebten Geheimagentinnen gehört.

Von 20. bis 30. September findet in Wien das mittlerweile 3. /slashfilmfestival statt, bei dem Horror-Fans garantiert auf ihre Kosten kommen werden. Und zwar nicht nur, was Filme betrifft: Am 25. 9. darf im Rahmen des Festivals auch EVOLVER BOOKS sein literarisches Programm vorstellen – im finkh (1060 wien, Esterhazygasse 12), ab 20 Uhr. Der Eintritt ist frei!

Die Verlagsgründer Robert Draxler und Peter Hiess, Untoten-Herausgeber Thomas Fröhlich und “unser Mann im All” Andreas Winterer präsentieren eine unterhaltsame Leseshow – mit Auszügen aus den neuen Double-Noir-Novellen von Guido Rohm, dem Science-Fiction-Spaß Scott Bradley. Blondinen, Blobs & Blaster-Schüsse, dem trashigen Thriller THE NAZI ISLAND MYSTERY, der Anthologie DAS BUCH DER LEBENDEN TOTEN und natürlich den SUPER PULP-“Heftln”.

Headergrafik /slashfilmfestival Copyright Evolver Books

Neu bei Evolver: SUPER PULP 2

Bei Evolver Books ist bereits die zweite Ausgabe des Storymagazins SUPER PULP erschienen, genauer gesagt ist der Titel etwas “ausladender”, wie es sich fürs Genre auf das Bezug genommen wird gehört, nämlich: Super Pulp, das Fachblatt für Pulp-Thriller, Horror & Science Fiction. No. 2. Großartig. :o)

Heraus gegeben wird der zweite Teil wie schon der erste von r.evolber und Dr. Trash, bei derCovergestaltung hat der junge Grafiker Silvio Ebner “entscheidend mitgewirkt”. Zum Inhalt:

Der Österreicher Alex De verpasst dem Cyberpunk-Genre mit seiner Story COOKING KANGOO einen kräftigen Schuss Adrenalin: Konzernkämpfe, Streetfights und Copyright-Schlachten im Netz; garantiert spannender als jedes Computerspiel. Der Hamburger Autor George T. Basier demonstriert in seinem spannenden Kurz-Psychothriller DAS GIGAMAN-SYNDROM, was passieren kann, wenn sich ein von allen Seiten gepiesackter Schüler ein Beispiel zuviel an Superhelden-Comics nimmt und mit ganz neuen Methoden zurückschlägt … wie IF mit einem jungen Joker als Hauptdarsteller. Und Helmuth Santler aus Wien treibt in SUICIDE NEW! das böse Spiel mit den Reality-Fernsehshows auf die Spitze: der inszenierte Selbstmord live via Bildschirm in Ihrem Wohnzimmer.
In unserem “wissenschaftlichen Mittelteil” berichtet Deutschlands Krimiexperte Martin Compart (Verfasser des Noir-Schockers DIE LUCIFER CONNECTION – natürlich bei EVOLVER BOOKS) über den bekanntesten deutschen Geheimagenten, Sixties-Superman MR. DYNAMIT, und seinen Erfinder C. H. Guenter: FROM PULLACH WITH LOVE, Teil 1.

Das 38 Seiten starke SUPER PULP 2 ist bei Amazon oder im Buchhandel unter der ISBN 978-3-9502558-5-0 zum Preis von EUR 2,80 erhältlich und wird im Heftromanformat ausgeliefert (allein für die Wahl des Formats sollten die Herausgeber schon einen Preis bekommen).

Super Pulp, das Fachblatt für Pulp-Thriller, Horror & Science Fiction. No. 2
Dr. Trash und r.evolver
Magazin im Heftromanformat
38 Seiten, € 2,80
März 2012
ISBN 978-3-9502558-5-0
EVOLVER BOOKS

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Pulp-Magazine im Internet Archive

Im Internet Archive werden haufenweise Kleinodien gesammelt, jetzt finden sich dort auch Magazine aus dem Golden Age der Science Fiction zum freien Download.

Darunter beispielsweise Hugo Gernsbacks AMAZING STORIES oder aber auch (derzeit) eine Ausgabe von Donald A. Wollheims AVON FANTASY READER.

Die Magazine stehen unter Public Domain, das Internet Archive hat sie in diversen Dateiformaten zum Lesen aufbereitet, auf der Webseite selbst kann man sich eine Online-Version ansehen, die coolerweise das Original exakt wieder gibt, weiterhin stehen beispielsweise aber auch Varianten als PDF (auch die im Original-Layout) oder ePub zur Verfügung.

Großartige Sache! Einer Zeitreise ins Goldene Zeitalter steht nichts mehr im Wege.

[Edit:] Jetzt muss ich nur noch herausfinden, warum die PDFs auf dem iPad weder im Browser noch in Bookman angezeigt werden, während unter Windows alles super funktioniert…

Cover Amazing Stories Volume 1 Issue 1 Public Domain

Webserie: AIDAN 5

Vor ungefähr fünf Jahren gab es einen Kurzfilm namens AIDAN5, der allgemein sehr positiv aufgenommen wurde (und an mir völlig vorüber ging). In dem SF-Setting geht es um einen Privatdetektiv, der quasi seinen eigenen Tod aufklären muss, denn es wurden Klone von ihm ermordet.

Daraus wurde nun eine Webserie unter dem gleichen Titel gemacht. Was diese Webserie von anderen abhebt ist, dass wie beim Kurzfilm auf dem sie beruht, die Kulissen und Hintergründe gezeichnet sind – und das Ganze in schwarz-weiss gehalten ist. Der resultierende Effekt ist in seiner Comicartigkeit meiner Ansicht nach brilliant, die Inspirationen aus Film Noir und Pulp sind unübersehbar.

In der ersten Staffel sind 15 Episoden geplant, mehr Informationen auf aidan5.com – hier Folge eins:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Hier der ursprüngliche Kurzfilm von 2008:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Gabentisch: SKY CAPTAIN AND THE WORLD OF TOMORROW

Poster Sky CaptainEigentlich hatte ich mir dieses Kleinod dringend im Kino ansehen wollen, aber leider lief der Film bei uns ausschließlich um 23:00 Uhr und das auch nur für eine Woche. Glücklicherweise dauerte es bis zur DVD-Veröffentlichung nicht lange und tatsächlich hielt er alles, was er versprach – nämlich Pulp in Reinkultur: Zeppeline, Riesenroboter, verrückte Wissenschaftler und eine zum Genre passend hanebüchene Story. Und obwohl der Regisseur ein völig unbekannter Newcomer war, organisierte man ihm eine Besetzung, die sich sehen lassen kann: Jude Law als Sky Captain, Gwyneth Paltrow und eine brillinate Angelina Jolie als britische Flugoffizierin.

Trotz der Tatsache, dass der größte Teil der Szenerien aus dem Computer stammt, tut das dem Gesamtkunstwerk keinen Abbruch, denn die Technik wurde sehr gezielt und stimmungsaufbauend eingesetzt und dürfte einen weitestgehend übersehenen CGI-Meilenstein darstellen.

Eine Warnung an Mainstream-Seher: Dieser Film spricht Nerds und Freaks an, wer mit Begriffen wie Pulp, Cliffhanger oder Dieselpunk nichts anfangen kann, oder Riesenroboter und weird scientists für Humbug hält, der macht um diesen Film einen weiten Bogen. Für die eben angesprochenen Nerds aber ein ideales Geschenk!

Erhältlich beispielsweise bei Amazon für lumpige € 7,95.

Filmposter SKY CAPTAIN Copyright Paramount

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Orci & Kurtzman produzieren DOC SAVAGE (Update)

Cover Doc Savage 1, 1933Die STAR TREK 11-Autoren Roberto Orci und Alex Kurtzman werden eine Filmfassung von DOC SAVAGE, dem Pulp-Helden der Autoren Lester Dent, Henry W. Ralston und John L. Nanovic realisieren. Zumindest erklärte das Shane Black, der soeben ein Drehbuch für den Film verfasst gegenüber AintItCoolNews. Man plant keine Versetzung des Helden in die moderne Zeit, sondern will die Story in den 1930ern ansiedeln. Black bestätigte weiterhin, dass dem Helden seine Crew, die “Fabulous Five”, zur Seite stehen wird.

Ein DOC SAVAGE-Film ist seit Langem im Gespräch, wurde allerdings nie realisiert, zumindest nicht seit Ron Ely den Charakter im Jahr 1975 spielte. Die Rolle sollte Arnold Schwarzenegger übernehmen, Frank Darabont das Drehbuch schreiben und Regie führen. Diesmal sieht es aber so aus, als würde das Projekt tatsächlich Realität werden.

Bild: Cover DOC SAVAGE #1, 1933, aus der Wikipedia

Update: Heute (28.10.2009) wurde die Meldung schon wieder dementiert, jetzt heißt es, Neal Moritz (I AM LEGEND) und Ori Marmur (GREEN HORNET) sollen den DOC produzieren.

weiterlesen →