Trailer: NEKROTRONIC

Trailer: NEKROTRONIC

NEKROTRONIC ist ein Trash-Film von Momen­tum Pic­tures! (eine Abtei­lung der kana­di­schen Enter­tain­ment One), der sich mit der Fra­ge aus­ein­an­der­setzt, was pas­sie­ren wür­de, wenn man Dämo­nen ins Inter­net ein­schleust. Das sieht so abge­fah­ren aus, wie es klingt. Die offi­zi­el­le Zusam­men­fas­sung lau­tet wie folgt:

A man who dis­co­vers that he is part of a secret sect of magi­cal beings who hunt down and des­troy demons in the inter­net.

Regie führ­te Kiah Roa­che-Tur­ner nach einem Dreh­buch von ihm und Tris­tan Roa­che-Tur­ner. Es spie­len unter ande­rem Dave Bea­mishChar­mai­ne Bing­waWil­liam Che­ungMike Dun­canCaro­li­ne Ford und Moni­ca Bel­luc­ci als Ober­dä­mo­nin.

Ich gehe nicht davon aus, dass wir das in deut­schen Kinos zu sehen bekom­men. In den Nie­der­lan­den bei­spiels­wei­se star­te­te der Film am 2. Mai 2019.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

ATTACK OF THE CYBER OCTOPUSES

ATTACK OF THE CYBER OCTOPUSES

Der Titel des Films allein ist doch schon mal ein Knül­ler oder? Auf Kick­star­ter wird gera­de Geld für den Retro-Cyber­punk-Trash­film ATTACK OF THE CYBER OCTOPUSES im Stil der 1980er gesam­melt. Die Prä­mis­se:

The sto­ry takes place in Neo-Ber­lin, 2079 A.D. A dark and rain-soa­ked city held by mega cor­po­ra­ti­ons whe­re the only way for peop­le to enjoy life is by con­nec­ting into cyber­space and taking the “bina­ry trip”, a cyber­drug that fries your neu­rons but pro­mi­ses a fee­ling bet­ter than a hund­red orgasms at once.

Dabei soll so ziem­lich alles außer dem Cyber­space mit prak­ti­schen Effek­ten rea­li­siert wer­den, also bei­spiels­wei­se Ani­ma­tro­nics.

Man hat noch 42 Tage Zeit, ATTACK OF THE CYBER OCTOPUSES auf Kick­star­ter zu unter­stüt­zen, erschei­nen soll der Film dann noch im Jahr 2017. Selbst­ver­ständ­lich als Stream.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Poster: SHARKNADO 3

Poster: SHARKNADO 3

Für den drit­ten Teil von SyFys Trash-Spaß SHARKNADO gibt es nicht nur ein Pos­ter, son­dern jetzt auch einen Aus­strah­lungs­ter­min. SHARKNADO 3 wird am 22. Juli 2015 beim US-Sen­der zu sehen sein.

SHARKNADO 1 (2013) war ein uner­war­te­ter Über­ra­schungs­er­folg, der Twit­ter fast zum Über­lau­fen brach­te. Der zwei­te Teil (2014) konn­te dann bereits hau­fen­wei­se Came­os von Pro­mi­nen­ten auf­wei­sen, die auf die ein oder ande­re Art von flie­gen­den Hai­en um die Ecke gebracht wur­den. Teil drei wird in Washing­ton DC spie­len.

Poster Sharknado 3

Pro­mo­pos­ter SHARKNADO 3 Copy­right SyFy

Demnächst bei SyFy: LAVALANTULA

Demnächst bei SyFy: LAVALANTULA

Nach SHARKNADO eins und zwei möch­te man beim Sen­der SyFy offen­sicht­lich auch wei­ter­hin Trash-Fil­me im Stil der 80er pro­du­zie­ren. Abge­se­hen von eini­gen wirk­lich inter­es­san­ten Seri­en, die dem­nächst auf dem SF-Kanal star­ten, geht es also auch mit den B‑Movies wei­ter. Ob das gut schlecht oder schlecht schlecht ist, wird sich zei­gen müs­sen, SyFy hat lei­der auch eine Repu­ta­ti­on so rich­tig mie­ses Zeug auf die Zuschau­er los­zu­las­sen. Die Gren­ze zwi­schen wit­zi­gem Trash und uner­träg­li­chem Scheiß ist eng.

LAVALANTULA begint in den Ber­gen von San­ta Moni­ca, wo ein paar uralte Vul­ka­ne aus­bre­chen und eini­ge rie­si­ge, Feu­er und Lava spei­en­de Spin­nen dar­aus her­vor­ge­kro­chen kom­men. Die machen sich natür­lich sofort auf den Weg Rich­tung Los Ange­les um dort mal ordent­lich auf­zu­räu­men.

Und wer kommt zur Ret­tung?

Natür­lich braucht man zur Bekämp­fung der arach­ni­den Feu­er­spu­cker Fach­per­so­nal, was wäre da nahe­lie­gen­der als ehe­ma­li­ge Mit­ar­bei­ter der POLICE ACADEMY. Bei LAVALANTULA wer­den mit­spie­len: Ste­ve Gut­ten­berg, Les­lie Eas­ter­brook und Geräu­sche­spe­zia­list Micha­el Win­slow. Eben­falls mit an Bord sind Nia Pee­p­les (PRETTY LITTLE LIARS) und Ralph Gar­man (A MILLION WAYS TO DIE IN THE WEST). Wie eine hand­voll Leu­te einen Hau­fen feu­er­spu­cken­der Rie­sen­spin­nen in den Griff bekom­men will, wer­den wir dann sehen.

Regie wird Mike Men­dez füh­ren, der hat mit BIG ASS SPIDER gezeigt, dass er B‑Movies beherrscht, die sich selbst nicht ganz ernst neh­men. Und das dürf­te auch die ein­zig mög­li­che Art sein, sich dem The­ma zu nähern. Ich bin sehr gespannt. Wir wer­den aller­dings noch min­des­tens bis zum Som­mer 2015 Zeit haben, unse­re feu­er­fes­ten Anzü­ge über­zu­strei­fen.

Poster Lavalantula

Pro­mo­pos­ter Lavalan­tu­la Copy­right SyFy

SHARKNADO 2

SHARKNADO 2

Im ver­gan­ge­nen Jahr lan­de­te SyFy einen Über­ra­schungs­er­folg mit dem B‑Movie SHARKNADO, das zwar in eine Rei­he eben­falls eigent­lich uner­wäh­nens­wer­ter ande­rer Fil­me auf dem Sen­der pass­te, aber auf Twit­ter (und danach im rest­li­chen Web) einen Hype aus­lös­te. Grund dafür dürf­te sein, dass ent­ge­gen der rich­tig schlech­ten Pro­duk­tio­nen, die man sonst manch­mal bei SyFy sehen »darf«, SHARKNADO an zahl­lo­se B‑Filme aus den 1980ern erin­ner­te, und fast schon eine Hom­mage dar­stell­te. Ob das beab­sich­tigt war? Wer weiß, auf jeden Fall war der Strei­fen der­art abstrus, dass man anneh­men muss­te, dass die Macher ihn selbst nicht ganz ernst genom­men haben dürf­ten. Es pas­siert auf jeden Fall, was nach dem Über­ra­schungs­er­folg zu erwar­zen war: es gibt einen zwei­ten Teil.

SHAKRNADO 2: THE SECOND ONE lässt schon am Titel erken­nen, dass es hof­fent­lich so tra­shig wei­ter geht wie beim ers­ten Teil. Trai­ler und ein drei­mi­nü­ti­ger Vor­gu­cker deu­ten dar­auf hin, zei­gen aber auch, dass man dies­mal wohl ein wenig mehr Geld zur Ver­fü­gung hat­te. Dies­mal trifft der hai­ver­seuch­te Tor­na­do New York.

SHARKNADO 2 wird am 31. Juli im US-ame­ri­ka­ni­schen SyFy-Chan­nel Urauf­füh­rung haben. Es spie­len unter ande­rem: Ian Zie­ring, Tara Reid, Vivi­ca A. Fox, Mark McGrath und Kari Wuh­r­er. Regie führ­te , nach einem Dreh­buch von .

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

EVOLVER BOOKS: Die große »Schmutz und Schund«-Revue

Nicht nur im Film sind die B‑, C- und Z‑Klasse inter­es­san­ter als Main­stream und Cine­as­ten-Unfug. EVOLVER BOOKS, der öster­rei­chi­sche »Fach­ver­lag für Pulp-Thril­ler, Hor­ror & Sci­ence Fic­tion«, beweist mit sei­nen Büchern und Schund­hef­ten, daß auch die Lite­ra­tur den Zom­bies, Macho-Astro­nau­ten und knall­har­ten, dro­gen­ver­lieb­ten Geheim­agen­tin­nen gehört.

Von 20. bis 30. Sep­tem­ber fin­det in Wien das mitt­ler­wei­le 3. /slashfilmfestival statt, bei dem Hor­ror-Fans garan­tiert auf ihre Kos­ten kom­men wer­den. Und zwar nicht nur, was Fil­me betrifft: Am 25. 9. darf im Rah­men des Fes­ti­vals auch EVOLVER BOOKS sein lite­ra­ri­sches Pro­gramm vor­stel­len – im finkh (1060 wien, Ester­ha­zy­gas­se 12), ab 20 Uhr. Der Ein­tritt ist frei!

Die Ver­lags­grün­der Robert Drax­ler und Peter Hiess, Unto­ten-Her­aus­ge­ber Tho­mas Fröh­lich und »unser Mann im All« Andre­as Win­te­rer prä­sen­tie­ren eine unter­halt­sa­me Lese­show – mit Aus­zü­gen aus den neu­en Dou­ble-Noir-Novel­len von Gui­do Rohm, dem Sci­ence-Fic­tion-Spaß Scott Brad­ley. Blon­di­nen, Blobs & Blas­ter-Schüs­se, dem tra­shi­gen Thril­ler THE NAZI ISLAND MYSTERY, der Antho­lo­gie DAS BUCH DER LEBENDEN TOTEN und natür­lich den SUPER PULP-»Heftln«.

Hea­der­gra­fik /slashfilmfestival Copy­right Evol­ver Books