Demnächst bei SyFy: LAVALANTULA

Demnächst bei SyFy: LAVALANTULA

Nach SHARKNADO eins und zwei möch­te man beim Sen­der SyFy offen­sicht­lich auch wei­ter­hin Trash-Fil­me im Stil der 80er pro­du­zie­ren. Abge­se­hen von eini­gen wirk­lich inter­es­san­ten Seri­en, die dem­nächst auf dem SF-Kanal star­ten, geht es also auch mit den B‑Movies wei­ter. Ob das gut schlecht oder schlecht schlecht ist, wird sich zei­gen müs­sen, SyFy hat lei­der auch eine Repu­ta­ti­on so rich­tig mie­ses Zeug auf die Zuschau­er los­zu­las­sen. Die Gren­ze zwi­schen wit­zi­gem Trash und uner­träg­li­chem Scheiß ist eng.

LAVALANTULA begint in den Ber­gen von San­ta Moni­ca, wo ein paar uralte Vul­ka­ne aus­bre­chen und eini­ge rie­si­ge, Feu­er und Lava spei­en­de Spin­nen dar­aus her­vor­ge­kro­chen kom­men. Die machen sich natür­lich sofort auf den Weg Rich­tung Los Ange­les um dort mal ordent­lich auf­zu­räu­men.

Und wer kommt zur Ret­tung?

Natür­lich braucht man zur Bekämp­fung der arach­ni­den Feu­er­spu­cker Fach­per­so­nal, was wäre da nahe­lie­gen­der als ehe­ma­li­ge Mit­ar­bei­ter der POLICE ACADEMY. Bei LAVALANTULA wer­den mit­spie­len: Ste­ve Gut­ten­berg, Les­lie Eas­ter­brook und Geräu­sche­spe­zia­list Micha­el Win­slow. Eben­falls mit an Bord sind Nia Pee­p­les (PRETTY LITTLE LIARS) und Ralph Gar­man (A MILLION WAYS TO DIE IN THE WEST). Wie eine hand­voll Leu­te einen Hau­fen feu­er­spu­cken­der Rie­sen­spin­nen in den Griff bekom­men will, wer­den wir dann sehen.

Regie wird Mike Men­dez füh­ren, der hat mit BIG ASS SPIDER gezeigt, dass er B‑Movies beherrscht, die sich selbst nicht ganz ernst neh­men. Und das dürf­te auch die ein­zig mög­li­che Art sein, sich dem The­ma zu nähern. Ich bin sehr gespannt. Wir wer­den aller­dings noch min­des­tens bis zum Som­mer 2015 Zeit haben, unse­re feu­er­fes­ten Anzü­ge über­zu­strei­fen.

Poster Lavalantula

Pro­mo­pos­ter Lavalan­tu­la Copy­right SyFy

SHARKNADO 2

SHARKNADO 2

Im ver­gan­ge­nen Jahr lan­de­te SyFy einen Über­ra­schungs­er­folg mit dem B‑Movie SHARKNADO, das zwar in eine Rei­he eben­falls eigent­lich uner­wäh­nens­wer­ter ande­rer Fil­me auf dem Sen­der pass­te, aber auf Twit­ter (und danach im rest­li­chen Web) einen Hype aus­lös­te. Grund dafür dürf­te sein, dass ent­ge­gen der rich­tig schlech­ten Pro­duk­tio­nen, die man sonst manch­mal bei SyFy sehen »darf«, SHARKNADO an zahl­lo­se B‑Filme aus den 1980ern erin­ner­te, und fast schon eine Hom­mage dar­stell­te. Ob das beab­sich­tigt war? Wer weiß, auf jeden Fall war der Strei­fen der­art abstrus, dass man anneh­men muss­te, dass die Macher ihn selbst nicht ganz ernst genom­men haben dürf­ten. Es pas­siert auf jeden Fall, was nach dem Über­ra­schungs­er­folg zu erwar­zen war: es gibt einen zwei­ten Teil.

SHAKRNADO 2: THE SECOND ONE lässt schon am Titel erken­nen, dass es hof­fent­lich so tra­shig wei­ter geht wie beim ers­ten Teil. Trai­ler und ein drei­mi­nü­ti­ger Vor­gu­cker deu­ten dar­auf hin, zei­gen aber auch, dass man dies­mal wohl ein wenig mehr Geld zur Ver­fü­gung hat­te. Dies­mal trifft der hai­ver­seuch­te Tor­na­do New York.

SHARKNADO 2 wird am 31. Juli im US-ame­ri­ka­ni­schen SyFy-Chan­nel Urauf­füh­rung haben. Es spie­len unter ande­rem: Ian Zie­ring, Tara Reid, Vivi­ca A. Fox, Mark McGrath und Kari Wuh­r­er. Regie führ­te , nach einem Dreh­buch von .

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.