ATTACK OF THE CYBER OCTOPUSES

Der Titel des Films allein ist doch schon mal ein Knüller oder? Auf Kick­starter wird ger­ade Geld für den Retro-Cyber­punk-Trash­film ATTACK OF THE CYBER OCTOPUSES im Stil der 1980er gesam­melt. Die Prämisse:

The sto­ry takes place in Neo-Berlin, 2079 A.D. A dark and rain-soaked city held by mega cor­po­ra­tions where the only way for peo­ple to enjoy life is by con­nect­ing into cyber­space and tak­ing the “bina­ry trip”, a cyber­drug that fries your neu­rons but promis­es a feel­ing bet­ter than a hun­dred orgasms at once.

Dabei soll so ziem­lich alles außer dem Cyber­space mit prak­tis­chen Effek­ten real­isiert wer­den, also beispiel­sweise Ani­ma­tron­ics.

Man hat noch 42 Tage Zeit, ATTACK OF THE CYBER OCTOPUSES auf Kick­starter zu unter­stützen, erscheinen soll der Film dann noch im Jahr 2017. Selb­stver­ständlich als Stream.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.