Seit gestern bei IGN: ALIEN ISOLATION Webserie

Seit gestern bei IGN: ALIEN ISOLATION Webserie

ALIEN ISOLATION ist ein Com­pu­ter­spiel aus dem Jahr 2014, dar­in sucht Aman­da Ripley, die Toch­ter von Ellen, ihre Mut­ter, fünf­zehn Jah­re nach deren Ver­schwin­den im ers­ten Kino­film. Im Spiel kommt man nicht zwin­gend mit Gebal­ler vor­an, oft ist es deut­lich schlau­er, den Xeno­morphs schlei­chend aus­zu­wei­chen. Und man bekommt es zudem nicht nur mit Ali­ens zu tun, auch man­che Men­schen oder Androi­den sind einem nicht eben wohl­ge­son­nen …

IGN hat die Cut­sze­nen des Games neu zusam­men­ge­schnit­ten, mit einer zusätz­li­chen Sto­ry ver­se­hen und ges­tern als Web­se­rie ver­öf­fent­licht, die man sich auf You­tube anse­hen kann.

Den Trai­ler dazu kann man schreck­haf­ten Per­so­nen wahr­lich nicht emp­feh­len, genau­so wie das Spiel.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Komplette Science Fiction Webserie: AUTOMATA

Komplette Science Fiction Webserie: AUTOMATA

DUST prä­sen­tiert auf sei­nem You­tube-Kanal die kom­plet­te Web­se­rie AUTOMATA am Stück, das bedeu­tet, man kann sich einen Indie-Sci­ence Fic­tion-Film mit einer Län­ge von 47 Minu­ten anse­hen.

In einer alter­na­ti­ven Rea­li­tät wur­de in den 1930er Jah­ren in den USA nicht der Alko­hol ver­bo­ten, son­dern die Pro­duk­ti­on intel­li­gen­ter Robo­ter, der soge­nann­ten »Auto­matons«. Der Film ver­folgt die Aben­teu­er des ehe­ma­li­gen NYPD-Offi­cers Sam Regal, der zum Pri­vatschnüff­ler wur­de, sowie von des­sen Part­ner, dem Auto­maton Carl Swan­gee.

Klas­si­scher Film Noir wird hier vor­treff­lich mit Sci­ence Fic­tion ange­rei­chert und ergibt einen dys­to­pi­schen Retro-Futu­ris­mus.

Her­vor­he­ben möch­te ich noch den Dar­stel­ler des Auto­matons Swan­gee, der wird gespielt (oder genau­er: gespro­chen) von Doug Jones, den kennt man als Saru in STAR TREK DISCOVERY oder als Fisch­mann in THE SHAPE OF WATER. Sam Regal wird gespielt von Basil Har­ris (GRIMM). Erson­nen wur­de das Gan­ze von Van Alan, der führ­te auch Regie.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Fantasy-Webserie: REN – THE GIRL WITH THE MARK

Fantasy-Webserie: REN – THE GIRL WITH THE MARK

Kate Madi­son wur­de netzweit bekannt durch ihren LORD OF THE RINGS-Fan­film BORN OF HOPE. Danach wand­te sie sich der Pro­duk­ti­on einer eigen­stän­di­gen Fan­ta­sy-Web­se­rie namens REN zu. Von der ist jetzt die ers­te Staf­fel fer­tig gestellt und kann online via You­tube ange­se­hen wer­den. In der Rol­le der Ren die aus OUTLANDER bekann­te Schau­spie­le­rin Sophie Skel­ton.

Die ers­te Fol­ge der ers­ten Sea­son erschien am 1. März 2016, danach kam jede Woche eine wei­te­re Epi­so­de. Jetzt lie­gen alle fünf Fol­gen vor. Sie haben eine Län­ge von jeweils ca. zehn Minu­ten.

Ren is the tale of a young woman who, after a stran­ge encoun­ter in the woods, is mar­ked by an anci­ent spi­rit. Cast out from her small vil­la­ge, she is forced to lea­ve behind the fami­ly she has spent her who­le life pro­tec­ting and jour­ney across the land to find the real mea­ning behind the mark she bears.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=DwXrfN_-GuE[/ytv]

Crowdfunding: STAR TREK RENEGADES 2 & 3

Crowdfunding: STAR TREK RENEGADES 2 & 3

Star Trek Renegades Promografik

Der durch Crowd­fun­ding finan­zier­te ers­te Teil von STAR TREK: RENEGADES war ja ganz sehens­wert, und lebt natür­lich nicht zuletzt durch sei­ne Pro­mi­dich­te. Eigent­lich war der Plan, das als einen Pitch zu pro­du­zie­ren, um viel­leicht einen Geld­ge­ber für eine »rich­ti­ge« TV-Serie zu fin­den, das wur­de aller­dings nichts. Die Grün­de dürf­ten hier viel­fäl­tig sein, und vor allem in der Rech­te­ge­menge­la­ge in Sachen STAR TREK lie­gen.

Den­noch will man wei­ter machen: aus RENEGADES wird eine Web­se­rie und seit Kur­zem sam­melt das Team erneut via Kick­star­ter Geld, um die Epi­so­den zwei und drei zu rea­li­sie­ren. Das klappt auch bis­her recht gut, in kut­zer Zeit sind bereits 100000 Dol­lar zusam­men gekom­men (dar­un­ter auch ein paar Bucks von mir).

Einer der Grün­de für das Inter­es­se dürf­te sein, dass man gleich hau­fen­wei­se wei­te­re Star­gäs­te ange­kün­digt hat, dar­un­ter Robert Bel­tran (Cha­ko­tay in Voy­a­ger), Ter­ry Far­rell (Jad­zia Dax in DS9), Cir­roc Lof­ton (Jake Sis­ko in DS9), Aaron Eisen­berg (Nog in DS9) und Hana Hatae (Mol­ly O´Brien in TNG).Wie in der ers­ten Fol­ge wer­den auch Wal­ter Koenig (Che­kov in TOS), Adri­en­ne Wil­kin­son, Tim Russ (Tuvok in VOY), Gary Gra­ham (Suval in ENT), Court­ney Pel­don und Corin Nemec (STARGATE) wie­der dabei sein. Tim Russ wird wie­der Regie füh­ren.

Beim Team hat die Autorin und Dreh­buch­schrei­be­rin Melin­da Snod­grass eben­so dazu­ge­fun­den, wie der Kom­po­nist Den­nis McCar­thy, der auch schon für Musik zu THE NEXT GENERATION, DEEP SPACE NINE, GENERATIONS, VOYAGER und ENTERPRISE ver­ant­wort­lich war.

Also schnell die vir­tu­el­le Brief­ta­sche gezückt, und RENEGADES unter­stützt.

Pro­mo­gra­fik STAR TREK: RENEGADES Copy­right Star Trek Rene­ga­des Team

Trailer: CON MAN

Trailer: CON MAN

Ich hat­te dar­über berich­tet, dass Alan Tudyk und Nathan Fili­on via Crowd­fun­ding eine Web­se­rie namans CON MAN rea­li­sie­ren wol­len. Tat­säch­lich wur­de ihnen dafür das Geld mit vol­len Hän­den hin­ter­her gewor­fen. Tudyk spielt einen abge­half­ter­ten Schau­spie­ler einer abge­setz­ten SF-Serie, der im Schat­ten sei­nes erfolg­rei­chen Kol­le­gen, dar­ge­stellt von Nathan Fili­on, über Cons tin­gelt.

Die ers­te Fol­ge wird es im Sep­tem­ber auf Vimeo zu sehen geben, um die Zeit zu ver­kür­zen, wur­de jetzt ein Trai­ler ver­öf­fent­licht. Und der sieht schon­mal episch aus – und es gibt eine unglaub­li­che Men­ge Gast­auf­trit­te.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer THE FIRST MUSKETEER

Trailer THE FIRST MUSKETEER

THE FIRST MUSKETEER ist eine sich in Pro­duk­ti­on befin­den­de Web­se­rie. Sie zeigt die Ursprün­ge der drei berühm­ten Mus­ke­tie­re der Köni­gin und wie sich die­se in jun­gen Jah­ren zusam­men­ge­rauft haben. Das gan­ze spielt unge­fähr sechs Jah­re vor dem ers­ten Buch von Alex­and­re Dumas dem Älte­ren.

Für eine Web­se­rie sieht das Gan­ze äußerst ambi­tio­niert aus.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

 

STAR TREK CONTINUES 2015 – Kirkstarter 2.0

STAR TREK CONTINUES 2015 – Kirkstarter 2.0
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Wer Phan­ta­News auf­merk­sam ver­folgt, der kennt die Clas­sic STAR TREK-Epi­so­den der Enthu­si­as­ten von STAR TREK CONTINUES. Die haben sich auf die Fah­ne geschrie­ben, neue TOS-Fol­gen mög­lichst authen­tisch auf den Bild­schirm bzw. You­tube zu brin­gen. Was sie dabei leis­ten ist in mei­nen Augen über­aus bemer­kens­wert, denn die Prä­sen­ta­ti­on bemüht sich, mög­lichst dicht am Ori­gi­nal zu sein, nicht nur was die Hand­lung angeht, son­dern eben auch Licht­stim­mun­gen oder Kame­ra­füh­rung der Serie aus den 1960ern ein­zu­fan­gen. Und das gelingt fast schon erschre­ckend gut. Wenn dann auch noch die Plots stim­men, ist der Trek­ker stumm vor Glück.

Wer STAR TREK-Fan­fil­me, auch pro­fes­sio­nel­le, pro­du­ziert, hat ein Pro­blem: Rech­te­inha­ber CBS lässt das zwar übli­cher­wei­se zu, es gibt aller­dings immer die Vor­ga­be, dass man damit kein Geld ver­die­nen darf. Des­we­gen muss man sich die finan­zi­el­len Mit­tel für die Pro­duk­ti­ons­kos­ten auf ande­rem Wege suchen, bei­spiels­wei­se via Crowd­fun­ding. Des­we­gen gibt es den Kirk­star­ter 2.0, der läuft noch fünf Tage. Das ursprüng­lich ange­streb­te Ziel wur­de zwar bereits erreicht, aber das bedeu­tet ja nicht, dass man nicht trotz­dem noch ein paar Dol­lar für die­se gran­dio­se und mit viel Herz und Lie­be gemach­te Fan­se­rie geben könn­te.

Also die vir­tu­el­le Brief­ta­sche gezückt und STAR TREK CONTINUES mit gold­ge­press­tem Lati­num über­häuft!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Summer Glau in der Webserie JEFF 1000

Summer Glau in der Webserie JEFF 1000

Zu Sum­mer Glau muss man dem Nerd nichts wei­ter sagen. Wer nicht zu die­ser eli­tä­ren Grup­pe gehört, benö­tigt mög­li­cher­wei­se zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen. Berühmt wur­de sie durch ihre Rol­le in der SF-Serie FIREFLY und trat auch danach in wei­te­ren Gen­re-Pro­jek­ten auf, bei­spiels­wei­se DOLLHOUSE, THE SARAH CONNOR CHRONICLES, THE 4400 oder ARROW.

Ihr neu­es­tes Pro­jekt ist eine vom US-Maga­zin WIRED pro­du­zier­te sati­ri­sche Web­se­rie namens JEFF 1000, in der sie an der Sei­te des Namen geben­den Robo­ters merk­wür­di­ge Din­ge erlebt. Genau­er gesagt wer­den schrä­ge Situa­tio­nen dar­ge­stellt, die davon aus­ge­hen, dass der Robo­ter JEFF 1000 in ganz nor­ma­le All­tags­si­tua­tio­nen gerät. Inter­es­sant ist dabei, dass der robo­ti­sche Schau­spie­ler nicht, wie man ange­nom­men hät­te, am Com­pu­ter ent­stan­den ist, son­dern real exis­tiert.

Die Epi­so­den von JEFF 1000 kann man sich auf You­tube anse­hen, hier ist die ers­te:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

 

CHILDREN OF THE MACHINE – eine dystopische SF-Webserie

CHILDREN OF THE MACHINE – eine dystopische SF-Webserie

PosterChildrenOfTheMachine

CHILDREN OF THE MACHINE ist der Titel einer geplan­ten neu­en Web­se­rie, die­se spielt in einer dys­to­pi­schen nahen Zukunft und soll exklu­siv über Bit­Tor­rent ver­brei­tet wer­den. Als Start­ter­min für die ers­te Epi­so­de ist der Hebst 2015 anvi­siert. Das wäre dann Bit­Tor­rents (Ach­tung: Bit­Tor­rent ist die Fir­ma, die das Pro­to­koll ent­wi­ckelt hat, nicht das P2P-Netz­werk, ein klei­ner aber wich­ti­ger Unter­scheid, da immer wie­der Per­so­nen glau­ben, da wäre irgend­was ille­gal. Tat­säch­lich kön­nen Pro­to­kol­le an sich nicht ille­gal sein, höchs­tens viel­leicht deren Nut­zung) ers­te Ori­gi­nal­se­rie. Man wird sich die serie ent­we­der kos­ten­los anse­hen, dann mit Wer­be­ein­blen­dun­ge, oder aber gegen einen Obo­lus wer­be­frei.

Die 60-minü­ti­ge Pilot­fol­ge ist der­zeit in Pre-Pro­duk­ti­on, aktu­ell besetzt man die Rol­len. Der Pilot­film wird für alle frei zu sehen sein, danach kann man dann ent­schei­den, ob man die ers­te Staf­fel abon­nie­ren möch­te. Die Pro­duk­ti­ons­fir­ma ist Rapid Eye Stu­di­os, Seri­en­schöp­fer sind Mar­co Weber und Jeff Stock­well. Will man sich über die Pro­duk­ti­on auf dem Lau­fen­den hal­ten, kann man das auf der Face­book­sei­te der Serie tun.

Inhalt­lich geht es offen­bar um Androi­den, die die Kon­trol­le über­nom­men haben.

Pro­mo­pos­ter CHILDREN OF THE MACHINE Copy­right Rapid Eye Stu­di­os

ÆTHERANGELEGENHEITEN auf der Roleplay-Convention 2014 in Köln

ÆTHERANGELEGENHEITEN auf der Roleplay-Convention 2014 in Köln

Logo_Aetherangelegenheiten_klein

Ich hat­te bereits ein­mal dar­auf hin­ge­wie­sen: ich bin ein Teil der Grup­pe »Evil Kra­ken«, die gera­de dabei ist, eine Steam­punk-Web­se­rie namens ÆTHERANGELEGENHEITEN auf die Bei­ne zu stel­len. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen dazu fin­det man selbst­ver­ständ­lich auf unse­rer Web­sei­te. Die Kurz­fas­sung: wir wol­len eine Æther­punk-Web­se­rie rea­li­sie­ren, in der neben der Hand­lung die deut­schen und euro­päi­schen Steam­punks und ihre Wer­ke vor­ge­stellt wer­den kön­nen. Wir sind zudem nach wie vor auf der Suche nach Schau­spie­lern, auch hier­zu wei­te­re kon­kre­te Infor­ma­tio­nen auf der Web­sei­te.

Wer sich den­noch noch immer nichts Rich­ti­ges dar­un­ter vor­stel­len kann, der hat auf der Role­play Con­ven­ti­on die ein­ma­li­ge Chan­ce, uns zu besu­chen, mit uns zu plau­schen und sich auf die­sem Wege dort per­sön­lich ein Bild von dem zu machen, was wir vor­ha­ben.

Zu fin­den sind wir in Hal­le 4.2 am Stand A‑040. Wir freu­en uns auf euren Besuch!

Logo "Evil Kraken"

Erster Teaser: ÆTHERANGELEGENHEITEN

Erster Teaser: ÆTHERANGELEGENHEITEN

Zur geplan­ten Steam­punk-Web­se­rie ÆTHERANGELEGENHEITEN aus deut­schen Lan­den gibt es einen ers­ten Trai­ler. Das dahin­ter ste­hen­de Pro­duk­ti­ons­team »Evil Kra­ken« stellt die­sen auf You­tube und auch über ihre eige­ne Web­sei­te sowie die Prä­sen­zen auf Face­book, Twit­ter und Goog­le+ bereit.

In Kür­ze wird es wei­te­re Infor­ma­tio­nen dar­über geben, wie inter­es­sier­te Steam­punks, aber auch ande­re Phan­tas­tik-Freun­de, am Pro­jekt mit­wir­ken kön­nen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

STAR TREK CONTINUES Episode 2: LOLANI

STAR TREK CONTINUES Episode 2: LOLANI

Die zwei­ter Fol­ge der Fan­se­rie STAR TREK CONTINUES ging in die­ser Nacht an den Start und kann ab sofort auf You­tube betrach­tet wer­den. Ihr Titel lau­tet LOLANI. Erneut muss man Hoch­ach­tung dafür zol­len, wie­viel Auf­wand betrie­ben wird, um den Look der alten Serie neu zu erschaf­fen und mit wie­vie­len klei­nen Details man das Fan­herz erfreut. Auch dies­mal gibt es wie­der einen beson­de­ren Gast­star: Lou Fer­rigno.

A sur­vi­vor from a dis­tres­sed Tel­la­ri­te ves­sel pulls Cap­tain Kirk and his crew into a moral quan­da­ry over her sover­eig­n­ty.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.