Adrien Brody als moderner Frankenstein in SPLICE

Os­car-Preis­trä­ger Ad­ri­en Bro­dy schert sich in sei­nem neu­en Film SP­LI­CE nicht um Ethik und er­schafft ei­nen töd­li­chen neu­en Or­ga­nis­mus. Pro­du­ziert wird der Sci-Fi-Hor­ror-Strei­fen von Guil­ler­mo del Toro, Re­gie führt Vin­cen­zo Na­ta­li (CUBE).

Plot: Zwei jun­ge, re­bel­li­sche Wis­sen­schaft­ler, Cli­ve und Elsa, igno­rie­ren ethi­sche und ge­setz­li­che Gren­zen, um ein ge­fähr­li­ches Ex­pe­ri­ment durch­zu­füh­ren: Sie »sp­li­cen« mensch­li­che und tie­ri­sche DNA zu­sam­men, um ei­nen neu­en Or­ga­nis­mus zu er­schaf­fen. Das Ge­schöpf – ge­nannt Dren – ent­wickelt sich von ei­nem de­for­mier­ten weib­li­chen Kind in eine schö­ne aber über­aus ge­fähr­li­che Schi­mä­re…

Ein Start­ter­min steht noch nicht fest.

SPE­CI­ES trifft DR. MO­REAU?

Neuer Clip aus DRAGON WARS

Es gibt ei­nen neu­en Aus­schnitt aus DRA­GON WARS (D-WAR) zu be­gut­ach­ten (wir be­rich­te­ten).

Auch zum In­halt weiß man in­zwi­schen mehr: Eine jun­ge Frau ver­fügt über die Macht, eine le­gen­dä­re Rie­sen­schlan­ge in ei­nen all­mäch­ti­gen Dra­chen zu ver­wan­deln, der dann nur durch ihr Op­fer in »den Him­mel« auf­stei­gen kann. Die Mäch­te des Bö­sen ste­hen selbst­ver­ständ­li­ch be­reit, um sich die Dame un­ter den Na­gel zu rei­ßen; dar­an ge­hin­dert wer­den sol­len sie von ih­rem re­inkar­nier­ten Lo­ver und ih­rem al­ten Mei­ster. Klingt ein we­nig ha­ne­bü­chen, aber kommt ja auch aus Ko­rea, asia­ti­sche Fil­me sind ja bis­wei­len »et­was an­ders« – was dem Un­ter­hal­tungs­wert aber oft kei­nen Ab­bruch tut.

Zu fin­den ist der Trai­ler auf comingsoon.net.

TRON – Remake oder Fortsetzung?

Cover: TRON Deluxe DVDTRON ist un­be­strit­ten ein Kult-Klas­si­ker – der er­ste Spiel­film in dem Schau­spie­ler vor wei­test­ge­hend com­pu­ter­ge­ne­rier­ten Ku­lis­sen spiel­ten. Ein Pro­gram­mie­rer wird di­gi­ta­li­siert und in ei­nen Main­frame-Com­pu­ter ge­holt, in dem Pro­gram­me wie Men­schen agie­ren und der vom üb­len Ma­ster Con­trol Pro­gram (kurz: MCP) be­herrscht wird. Der Pro­gram­mie­rer wird un­ter an­de­rem ge­zwun­gen, an den Spie­len teil­zu­neh­men, die er selbst ge­schrie­ben hat. Das ist na­tür­li­ch völ­lig ha­ne­bü­chen, aber wenn man es als Com­pu­ter-Mär­chen be­trach­tet: War­um nicht?
Sei­tens Dis­ney gibt es jetzt die de­fi­ni­ti­ve An­kün­di­gung, daß sich ein neu­es TRON-Pro­jekt in der Ent­wick­lung be­fin­det. Noch un­klar ist, ob es ein Re­make des Klas­si­kers aus dem Jahr 1982 wird, oder eine »Fort­set­zung«. Wie auch im­mer, die An­kün­di­gung dürf­te die TRON-Fans – so auch mich – freu­en. Re­gie füh­ren soll Jo­se­ph Kos­ins­ki, der gra­de erst von War­ner an­ge­heu­ert wur­de, um die Neu­fas­sung von LO­GANS RUN zu lei­ten. Ste­ven Lis­ber­ger, der das Skript zur ur­sprüng­li­chen Ver­si­on ver­faß­te und auch Re­gie führ­te, wird bei der Pro­duk­ti­on der Neu­auf­la­ge hel­fen.

Co­ver: TRON DVD De­lu­xe Edi­ti­on, Co­py­right 2002 Touch­s­to­ne, z.B. bei Ama­zon.

VIDEO GAMES LIVE geht auf Welttournee

Logo Video Games Live

VI­DEO GA­MES LIVE ist eine Show in der Mu­sik aus klas­si­schen und ak­tu­el­len Vi­deo- und Com­pu­ter­spie­len von Or­che­stern, Chö­ren und So­li­sten vor ei­ner Mul­ti­me­dia-Büh­nen­show in­ter­pre­tiert wird.
Hier­zu gibt es gleich zwei Neu­ig­kei­ten zu ver­mel­den: Zum er­sten er­scheint nun eine CD, die Med­leys der be­kann­te­sten und be­lieb­te­sten Me­lo­dien ent­hält. Ein­ge­spielt wur­de die Sil­ber­schei­be vom Slo­vak Na­tio­nal Or­che­stra, un­ter­stützt vom Vi­deo Game Pia­ni­st so­wie dem Lon­do­ner Crouch End Cho­rus. Bei den Neuar­ran­ge­ments ha­ben die Kom­po­ni­sten der Ori­gi­nal­stücke mit­ge­wirkt. Er­schei­nungs­da­tum des Ton­trä­gers mit dem Ti­tel »Vi­deo Ga­mes Live: Grea­test Hits – Vo­lu­me One« ist der 15. Ok­to­ber 2007, Dis­tri­bu­tor ist EMI Clas­sics.
Zum An­laß der CD-Ver­öf­fent­li­chung wur­de wei­ter­hin eine Welt­tour­nee an­ge­kün­digt, bis­lang konn­te man dem Spek­ta­kel fast aus­schließ­li­ch in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten bei­woh­nen, wo es be­gei­stert ge­fei­ert wur­de. Auch in Deutsch­land gibt man – lei­der nur – ein Kon­zert in Mün­chen, der Ter­min steht noch nicht ge­n­au fest, soll sich aber um den Juli 2008 be­we­gen. Wei­te­re eu­ro­päi­sche Ver­an­stal­tungs­or­te sind bei­spiels­wei­se Lon­don, Pa­ris, Am­ster­dam und ein Ort in der Schweiz.
Zum Re­per­toire von Vi­deo Ga­mes Live ge­hö­ren Stücke aus TRON, SU­PER MA­RIO BRO­THERS, THE LE­GEND OF ZELDA, FI­NAL FAN­TA­SY, SO­NIC, MYST, WORLD OF WAR­CRAFT, CI­VI­LIZA­T­I­ON IV, HALO und vie­le mehr.

www.videogameslive.com

VGL-Logo: © My­sti­cal Sto­ne En­ter­tain­ment, LLC

Paul Kearney – Die Seevagabunden

Die bei­den Ver­la­ge At­lan­tis und Ba­si­lisk wer­den 2008 als Ge­mein­schafts­pro­duk­ti­on die neue Fan­ta­sy-Rei­he »Sea Beg­gars« von Paul Ke­ar­ney als deut­sche Erst­ver­öf­fent­li­chung nach Deutsch­land brin­gen. Paul Ke­ar­ney wur­de hier­zu­lan­de vor al­lem durch die epi­sche Fan­ta­sy-Rei­he »Die Kö­nig­rei­che Got­tes« be­kannt, die bei Ba­ste-Lüb­be er­schien und mit der der Nord­i­re sich eine gro­ße und treue Fan­ge­mein­de er­warb.

Band 1 der Rei­he wird den Ti­tel »Das Zei­chen des Ran« tra­gen und im Som­mer 2008 als Pa­per­back er­schei­nen. Die Erst­auf­la­ge ist li­mi­tiert und num­me­riert auf 500 Ex­em­pla­re, Vor­be­stel­lun­gen kön­nen be­reits über die Shops der Ver­la­ge ge­tä­tigt wer­den (sie­he On­line-Shop). Mehr In­for­ma­tio­nen fol­gen in Kür­ze.

Quel­le: www.basilisk-verlag.de

Herbstneuerscheinungen beim Zaubermond- Verlag

Beim Ham­bur­ger Zau­ber­mond-Ver­lag er­schie­nen kürz­li­ch die fol­gen­den Neu­hei­ten:

* Bad Ear­th 11 »Him­mel ohne Ster­ne«
* Coco Zamis 15 »Die To­ten­mes­se«
* Do­ri­an Hun­ter – Klas­si­ker 28 »Im Vor­hof der Höl­le«
* Do­ri­an Hun­ter – Neu 18 »Die Ra­che des Pup­pen­ma­chers«
* Ma­d­drax 16 »Der Göt­ter­bo­te«
* Prof. Zamor­ra 23 »Brut­welt: Ter­ra«
* Re­ver­end Pain 2 »Das teuf­li­sche Paar«
* Ster­nen­faust 6 »Die letz­ten Tage der So­la­ren Wel­ten«
* Tony Ball­ard 12 »Die Ra­che des Ge­henk­ten«
* Torn – Neu 19 »Der Weg ins Cho’gra«
* Torn – Clas­sics 2 »Der Kampf be­ginnt«
* Vam­pir-Hor­ror 6 »Der Gei­st aus dem To­ten­brun­nen«

De­tails zu die­sen Neu­erschei­nun­gen fin­den sich auf der Ver­lags­web­sei­te.

POTTER 5 bricht auch IMAX-Rekorde

Der fünf­te Film aus der POT­TER-Rei­he – HAR­RY POT­TER UND DER OR­DEN DES PHÖ­NIX – bricht auch in den IMAX-Film­thea­tern alle Re­kor­de. Die »3D-Mega-Screen-Edi­ti­on« des fünf­ten Zau­ber­lehr­ling-Aben­teu­ers hat al­lein in den IMAX-Ki­nos 35 Mil­lio­nen US-Dol­lar ein­ge­spielt, das wä­ren durch­schnitt­li­ch $ 243000 pro Lein­wand. Da­mit ist POT­TER 5 der IMAX-Re­al­film mit den bis­lang höch­sten Ein­nah­men.

Die ak­tu­el­len Box-Of­fice-Zah­len sind:

Bud­get: 150 Mil­lio­nen USD
Er­öff­nungs­wo­chen­en­de: 77.4 Mil­lio­nen USD
Ge­samt­ein­nah­men USA: 287.0 Mil­lio­nen USD
Ge­samt­ein­nah­men rest­li­che Welt: 625.0 Mil­lio­nen USD
Ge­samt­ein­nah­men: 912.0 Mil­lio­nen USD

Ver­mut­li­ch be­kom­men die »Dar­th Warner«-Manager das Grin­sen gar nicht mehr aus ih­rem Ge­sicht…

ROBOTECH als Realfilm

Cover: ROBOTECH Extended/Remastered Volume IDie War­ner Brü­der wol­len den klas­si­schen Ani­mé RO­BO­TECH of­fen­bar in eine Re­al­ver­fil­mung über­füh­ren. Ei­nen der Cha­rak­te­re soll da­bei kein Ge­rin­ge­rer als To­bey SPI­DER­MAN Ma­gui­re dar­stel­len, zu­min­dest kom­men die­se In­for­ma­tio­nen aus der Rich­tung des »Holl­wood Re­por­ter«.
Ma­gui­re und War­ner Bro­thers ha­ben die Rech­te an der Ani­me-TV-Se­rie aus den 80er Jah­ren er­wor­ben, die Pro­duk­ti­ons­fir­ma des Mi­men (Ma­gui­re En­ter­tain­ment) wird auch pro­du­zie­ren. Man hofft, ein »neu­es, gro­ßes Se­ri­en-Fran­chise« aus der Tau­fe zu he­ben.
Ma­gui­re sagt dazu: »Wir sind ziem­li­ch aus dem Häus­chen dar­über, RO­BO­TECH auf die Ki­no­lein­wand zu brin­gen. Die Se­rie hat ei­nen um­fang­rei­chen my­tho­lo­gi­schen Hin­ter­grund, der eine so­li­de Ba­sis für ei­nen an­spruchs­vol­len, in­tel­li­gen­ten und un­ter­halt­sa­men Film lie­fern wird.« Aha…

Mehr über die ur­sprüng­li­che RO­BO­TECH-Se­rie in der eng­li­schen Wi­ki­pe­dia.

Co­ver: RO­BO­TECH Extended/Remastered Vo­lu­me I, Co­py­right 2005 Man­ga En­ter­tain­ment, er­hält­li­ch z.B. bei Ama­zon.

MMOvie?! Trailer!

Im­mer wie­der mal wur­den aus Spie­len Fil­me. Jetzt dre­hen voig.com und das Film­stu­dio Full Ste­alth Films ein WOW-Ma­chi­ni­ma in dem Sze­nen aus zahl­rei­chen Ki­no­fil­men in WORLD OF WAR­CRAFT um­ge­setzt wur­den – un­ter dem Ti­tel MMO­vie. Ei­nen Trai­ler stel­len wir hier vor, das End­pro­dukt soll an­geb­li­ch Spiel­film­län­ge ha­ben. Wenn es denn kein Fake ist. Sieht für mich aber echt aus. Ein In­ter­view mit den Fil­me­ma­chern fin­det man bei voig.com über den Link oben. Der Trai­ler ist auf je­den Fall schon­mal groß­ar­tig!

DIE MUMIE III

Das ist nun wie­der ei­ner aus der Rei­he »Se­quels ich ich ger­ne se­hen möch­te«: Es wird ei­nen wei­te­ren Film aus der MUM­MY-Rei­he ge­ben, wie­der mit den be­kann­ten Haupt­dar­stel­lern Bran­dom Fra­ser und John Han­nah, al­ler­dings dies­mal ohne »Im­ho­tep« Ar­nold Vosloo und statt Ra­chel Weisz spielt Ma­ria Bel­lo Mut­ter O’Connell (letz­te­res ist na­tür­li­ch über­aus scha­de). Da­für mit an­de­ren hoch­in­ter­es­san­ten Gä­sten.
In­halts­zu­sam­men­fas­sung: Jet Li spielt ei­nen des­po­ti­schen chi­ne­si­schen Kai­ser im Jah­re 50 vor Chri­stus, des­sen üble Ta­ten durch den Fluch ei­ner Zau­be­rin (Mi­chel­le Yeoh) be­straft wer­den: Sie ver­wan­delt ihn und sei­ne Man­nen für alle Zeit in Ter­ra­kot­ta-Fi­gu­ren. »Für alle Zeit« be­deu­tet in die­sem Fall na­tür­li­ch, bis die O’Connells auf­tau­chen…
Der eng­li­sche Ti­tel der drit­ten Mu­mi­en-In­kar­na­ti­on lau­tet THE MUM­MY: TOMB OF THE EM­PER­OR DRA­GON, Re­gie führt Rob Co­hen (Dra­gon­he­art, xXx).
Der Re­gis­seur hat ein Blog auf­ge­setzt, in dem er wäh­rend der auf 20 Wo­chen an­ge­setz­ten Pro­duk­ti­on über die­se be­rich­ten will. Er schreibt dort un­ter an­de­rem:

»Cra­sh lan­dings, treks thru the Hi­ma­la­yas, Yeti, ava­lan­ches (big­ger than the one I did in »XXX«), Shan­gri-la, three-hea­ded dra­gons, pools of eter­nal life, epic batt­les, a shape-shif­ting Jet Li… I could go on but I don’t want to give it all away.«

DER SCHREI DES FEUERVOGELS

Cover: Schrei des FeuervogelsWie­der er­reich­te uns eine Mit­tei­lung des Ar­ca­num Fan­ta­sy Ver­la­ges, die wir selbst­ver­ständ­li­ch gern an un­se­re Le­ser wei­ter­ge­ben:

Er­schie­nen ist DER SCHREI DES FEU­ER­VO­GELS, der De­büt­ro­man des Au­to­ren Dave T. Mor­gan. Auf der Web­sei­te des Ver­lags kann man dazu le­sen:

In »Der Schrei des Feu­er­vo­gels« kämp­fen die drei Kö­nigs­söh­ne Gidi­on, Tri­stan und Lion ver­zwei­felt ge­gen ei­nen über­mäch­ti­gen Feind und fin­den über Lie­be, Ma­gie und Tod zu ih­rem Schick­sal, das en­ger mit­ein­an­der ver­wo­ben ist, als es zu­näch­st den An­schein hat.

Der Schrei des Feu­er­vo­gels
Dave T. Mor­gan
349 Sei­ten
ISBN 978–3-939139–03-4
La­den­preis: EUR 9,90

HUGO AWARD Gewinner

Am 1. Sep­tem­ber wur­den auf der 65. SF-World­con in Yo­ko­ha­ma, Ja­pan, die Ge­win­ner der dies­jäh­ri­gen Hugo Awards be­kannt­ge­ge­ben. Die voll­stän­di­ge Li­ste fin­det sich im er­wei­ter­ten Ar­ti­kel.
Die Ge­win­ne­rin des John W. Cam­pell Awards für die be­ste neue Schrift­stel­le­rin ist Nao­mi No­vik de­ren groß­ar­ti­ge Dra­chen­ro­ma­ne in ei­ner par­al­le­len na­po­leo­ni­schen Ära in­zwi­schen auch in deut­scher Spra­che er­hält­li­ch sind.

wei­ter­le­sen →