JUSTICE LEAGUE: Musik von Danny Elfman

JUSTICE LEAGUE: Musik von Danny Elfman

Ursprüng­lich hat­te Regis­seur Zack Sny­der den Kom­po­nis­ten Jun­kie XL (Tom Hol­ken­borg) ange­heu­ert, um für den DC-Film JUSTICE LEAGUE die Film­mu­sik zu machen. Vor eini­gen Wochen ist Sny­der aus per­sön­li­chen Grün­den aus dem Pro­jekt aus­ge­stie­gen und Joss Whe­don hat über­nom­men. Unter die­ser neu­en Ägi­de hat man sich ument­schie­den, offen­bar woll­te man einen »grö­ße­ren Namen« für die Kom­po­si­ti­on des Scores, den Job hat jetzt Dan­ny Elf­man, der für eini­ge der bekann­tes­ten Sound­tracks des Film­ge­schich­te ver­ant­wort­lich zeich­net. Whe­don arbei­te­te mit Elf­man bereits bei AVENGERS: AGE OF ULTRON zusam­men, der Kom­po­nist schrieb aber auch die Musik bei­spiels­wei­se zu BEETLEJUICE, EDWARD SCISSORHANDS, BATMAN RETURNS, SPIDER-MAN 3 oder zur Trick­se­rie THE SIMPSONS.

Bild Dan­ny Elf­man von The Kuhns­ter, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA

Trailer: BATMAN AND HARLEY QUINN

Trailer: BATMAN AND HARLEY QUINN

Har­ley Quinn war ganz sicher eins der weni­gen High­lights im letzt­jäh­ri­gen SUICIDE SQUAD, ein Film der äußerst kon­tro­ver­se Reak­tio­nen her­vor­rief. Und wenn ich die Men­ge der auf der RPC her­um­lau­fen­den Har­leys so betrach­te, ist die Figur offen­bar min­des­tens bei Cos­play­ern popu­lär.

Von War­ner kommt des­we­gen jetzt fol­ge­rich­tig der Ani­ma­ti­ons­film BATMAN AND HARLEY QUINN als »direct to down­load« bzw. Strea­ming-Vari­an­te.

Der Strei­fen basiert auf einer Ori­gi­nal­ge­schich­te von DC-Legen­de Bruce Timm. Regie führt Sam Liu (BATMAN: THE KILLING JOKE), das Dreh­buch stammt von Timm und James Krieg (Jus­ti­ce League: Flash­point Para­dox).

Es spre­chen im Ori­gi­nal: Kevin Conroy als Bat­man, Melis­sa Rauch (THE BIG BANG THEORY) als Har­ley Quinn, Loren Les­ter als Night­wing, Paget Brews­ter als Poi­son Ivy, und Kevin Micha­el Richard­son als The Flo­ro­nic Man.

Ein genau­er Ter­min ist noch unbe­kannt, der Down­load wird irgend­wann »in die­sem Som­mer« in den USA erhält­lich sein, danach soll aber auch eine eine Disc-Ver­si­on fol­gen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

GREEN LANTERN CORPS: Führt David S. Goyer Regie?

GREEN LANTERN CORPS: Führt David S. Goyer Regie?

Seit der Ankün­di­gung, dass es einen GREEN LANTERN CORPS-Film geben sol­le, hat man wenig neu­es über das Pro­jekt gehört. Es waren ver­schie­de­nen Schau­spie­ler für die Rol­le des Hal Jor­dan im Gespräch, dar­un­ter Armie Ham­mer (der sag­te aller­dings bereits er wis­se von nichts), Jake Gyl­len­haal, Joel McHa­le und Brad­ley Coo­per. Übri­gens war auch Ryan Rey­nolds auf der Lis­te mög­li­cher Mimen, der hat­te die Rol­le ja bereits im Kino­kas­sen-Flop GREEN LANTERN (2011) gespielt. Tat­säch­lich ist der wahr­schein­lichs­te Kan­di­dat dann aus­ge­rech­net Tom Crui­se gewor­den, aber es ist nichts in tro­cke­nen Tüchern.

Aus Stu­dio­krei­sen kom­men jetzt Infor­ma­tio­nen, dass man mög­li­cher­wei­se David S. Goy­er als Regis­seur haben möch­te. Den kennt man von BLADE: TRINITY und er hat auch an BATMAN BEGINS, THE DARK KNIGHT und MAN OF STEEL mit­ge­ar­bei­tet. Der­zeit bear­bei­tet er gera­de zusam­men mit Jus­tin Rho­des das Dreh­buch des Films und dar­aus ent­stan­den Gerüch­te, dass er auch Regie füh­ren soll. Er ist zudem auch als Regis­seur für SUICIDE SQUAD 2 im Gespräch.

Die Dreh­ar­bei­ten könn­ten mög­li­cher­wei­se noch in die­sem Jahr begin­nen.

Bild David S. Goy­er 2013 von Sue Luken­baugh, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA

THE FLASH-Film wird neu geschrieben

THE FLASH-Film wird neu geschrieben

War­ner und DC kom­men bei ihrem Cine­ma­tic Uni­ver­se aus den Schwie­rig­kei­ten nicht raus. Zuerst die eher ungnä­di­gen Kri­ti­ken zu BATMAN V SUPERMAN, der das Gan­ze eigent­lich kick­star­ten soll­te, dann das­sel­be bei SUICIDE SQUAD. Es soll­te auch einen Film um FLASH geben, bei dem stieg zuerst Regis­seur Rick Famuyiwa wegen »krea­ti­ver Dif­fe­ren­zen« aus, und jetzt hat War­ner Joby Harold (ROBIN HOOD: ORIGINS) ange­heu­ert, um ein kom­plett neu­es Dreh­buch zu ver­fas­sen. Ich wür­de zu gern wis­sen, was da hin­ter den Kulis­sen abge­gan­gen ist, aber das letz­te Skript stamm­te vom aus­ge­schie­de­nen Famuyiwa und es liegt nahe, dass War­ner und DC es nicht gut fan­den und es des­we­gen zum Streit kam.

Da Ezra Mil­ler, der den FLASH spie­len wird, jetzt auch noch mit den Dreh­ar­bei­ten an FANTASTIC BEASTS 2 beschäf­tigt ist, wür­de es mich nicht wun­dern, wenn sich der für 2018 anvi­sier­te Start des Films nach hin­ten ver­schiebt.

Mög­li­cher­wei­se sind die bei War­ner und DC so ange­strengt bemüht, das DC Cine­ma­tic Uni­ver­se zu einem Erfolg zu machen, dass sie sich dabei selbst im Weg ste­hen.

Quel­le: Varie­ty, Pro­mo­gra­fik THE FLASH Copy­right War­ner Bros.

Extended Trailer: POWERLESS

Extended Trailer: POWERLESS

POWERLESS ist eine Come­dy-Serie aus dem DC-Uni­ver­sum, die sich um Way­ne Secu­ri­ty dreht, eine Agen­tur, die es ganz nor­ma­len Per­so­nen ermög­li­chen soll, sich in einer Welt zu behaup­ten, die von Super­hel­den nur so zu wim­meln scheint. Ich hat­te berich­tet.

NBC hat­te einen Trai­ler bereit gestellt und davon gibt es jetzt noch eine erwei­ter­te Ver­si­on. Und ich muss zuge­ben, dass das wirk­lich wit­zig aus­sieht! :D

POWERLESS star­tet in den USA am 2. Febru­ar 2017 auf NBC.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

DCs BLACK LIGHTNING wird zur Fernsehserie

DCs BLACK LIGHTNING wird zur Fernsehserie

Black Lightning

Auch Fox möch­te vom im Fern­se­hen erfolg­rei­chen DC-Super­hel­den­ku­chen etwas abha­ben und hat erfolg­reich mit Greg Ber­lan­ti (ARROW, FLASH, LEGENDS OF TOMORROW, SUPERGIRL) ver­han­delt, um den unbe­kann­te­ren Hel­den BLACK LIGHTNING aufs Pan­tof­fel­ki­no zu brin­gen.

Wie üblich wird es erst ein­mal eine Pilo­t­epi­so­de geben, die wer­den die Mäch­ti­gen dann begut­ach­ten, und wenn alles so ist wie immer, wer­den sie die Serie dann abset­zen, bevor es sie über­haupt gege­ben haben wird. Wenn dann immer noch alles so ist wie immer, wird The CW sie kau­fen … ;)

Geschrie­ben wird die ers­te Epi­so­de von Mara Brock Akil (BEING MARY JANE) und ihrem Ehe­mann Salim Akil, die sol­len auch zusam­men mit Ber­lan­ti und Sarah Schech­ter als aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten fun­gie­ren. Die Akils wer­den ver­mut­lich nicht Showrun­ner wer­den, denn die sind mit BEING MARY JANE noch gut beschäf­tigt, ver­mut­lich wird erneut Ber­lan­ti den Job über­neh­men. Pro­duk­ti­ons­fir­ma hin­ter der Show ist wie bei allen Ber­lan­ti-Pro­jek­ten War­ner Bros. TV.

Fox schreibt zur Show:

Jef­fer­son Pier­ce made his choice. He hung up the suit and his secret iden­ti­ty years ago, but with a daugh­ter hell-bent on jus­ti­ce and a star stu­dent being recrui­ted by a local gang, he’ll be pul­led back into the fight as the wan­ted vigi­lan­te and DC legend — Black Light­ning.

Wei­te­re Details feh­len noch, bei­spiels­wei­se, wann die BLACK LIGHT­NING-Serie star­ten soll, oder wer mit­spie­len wird.

Black Light­ning Copy­right DC Comics – Bild von Mat­thew Clark

Poster: LEGENDS OF TOMORROW

Poster: LEGENDS OF TOMORROW

Zur im Janu­ar star­ten­den neu­en CW-Super­hel­den-Zeit­rei­se-Serie LEGENDS OF TOMORROW im DC-Uni­ver­sum und als Spin­off von ARROW und FLASH gibt es ein neu­es Pos­ter.

Es spie­len unter ande­rem Bran­don Routh, Cai­ty Lotz, Went­worth Mil­ler, Domi­nic Pur­cell, Vic­tor Gar­ber, Franz Dra­meh, Cia­ra RenéeFalk Hent­schel und Cas­per Crump.

US-Start ist am Don­ners­tag, 21. Janu­ar 2016.

Poster Legends Of Tomorrow

Pro­mo­gra­fik Copy­right The CW

Neuer Trailer: SUPERGIRL

Neuer Trailer: SUPERGIRL

Der bereits gezeig­te Pilot­film zur neu­en DC-Serie SUPERGIRL sah ja schon ganz pri­ma aus, ins­be­son­de­re, da sie sich selbst im Gegen­satz zu gewis­sen ande­ren Super­hel­den­se­ri­en aus dem Uni­ver­sum nicht so ganz ernst nahm. Wenn die Macher, dar­un­ter Greg Ber­lan­ti (ARROW, FLASH, LEGENDS OF TOMORROW) als aus­füh­ren­der Pro­du­zent, das auch beim Rest der Serie so bei­be­hal­ten, könn­te die wirk­lich sehens­wert wer­den.

Inter­es­sant noch der Fakt, dass die oben genann­ten Seri­en zwar auf The CW lau­fen und SUPERGIRL bei CBS, es aber den­noch mög­li­cher­wei­se zu Cross­overn kommt. Span­nend.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=GaC7cK56p_k[/ytv]

DC verfilmt BOOSTER GOLD und BLUE BEETLE

DC verfilmt BOOSTER GOLD und BLUE BEETLE

BlueBeetleBoosterGold

Sieht man sich die Comic-Ver­fil­mun­gen von DC an, dann sind die vor allem eins: düs­ter oder noch düs­te­rer. Auch die Mar­vel-Fil­me sind durch­aus dra­ma­tisch, es bleibt aber immer Zeit für ein wenig Spaß oder einen locke­ren Spruch von Tony Stark. DC hin­ge­gen setzt allein auf Dra­ma, was mei­ner Ansicht nach ein Grund dafür ist, dass ihre Fil­me nicht so rich­tig anstin­ken kön­nen.

Angeb­lich soll sich das bereits bei den THE FLASH- und SHAZAM!-Ver­fil­mun­gen ändern, die ähn­lich wie ihre Comic-Vor­la­gen deut­lich unbe­schwer­ter und fröh­li­cher daher kom­men sol­len.

Das­sel­be gilt für einen wei­te­ren Film, der jetzt ange­kün­digt wur­de, und der sich um zwei unbe­kann­te­re Hel­den dreht: BOOSTER GOLD und BLUE BEETLE. Angeb­lich soll Greg Ber­lan­ti Regie füh­ren und als aus­füh­ren­der Pro­du­zent fun­gie­ren – letz­te­res tut er bereits bei den Fern­seh­se­ri­en ARROW, FLASH, LEGEND OF TOMORROW und SUPERGIRL. Das Gan­ze wird beschrie­ben als »Super­hel­den Bud­dy Cop Film«, das Dreh­buch soll Zak Penn (THE INCREDIBLE HULK) ver­fas­sen.

Boos­ter Gold und Blue Beet­le gehö­ren zu den eher humo­ris­tisch ange­leg­ten Super­hel­den im DC-Ver­sum. Ers­te­rer heißt tat­säch­lich Micha­el Jon Car­ter und ist ein Foot­ball-Star aus dem 25. Jahr­hun­dert, der Gad­gets aus einem Muse­um klau­te und dann in unse­re Zeit reis­te, um als ein Super­held berühmt zu wer­den. Ted Kort ist der zwei­te Blue Beet­le. Im Gegen­satz zu sei­nem Vor­gän­ger und Nach­fol­ger, die ihre Kräf­te durch einen mys­ti­schen Ska­ra­bä­us bekom­men, setzt die­ser aus­schließ­lich auf Kampf­kunst-Trai­ning und tech­ni­sche Hilfs­mit­tel. Die bei­den Freun­de waren Mit­glied der Jus­ti­ce League Inter­na­tio­nal und lös­ten ihre Fäl­le auf … uncha­rak­te­ris­ti­sche Wei­se, was bei den Kol­le­gen der Liga nicht immer für Freu­de sorg­te.

Inter­es­sant, dass jetzt auch DC mal auf unbe­kann­te­re Hel­den setzt. Sicher der rich­ti­ge Weg um von dem dau­ern­den düs­te­ren Über­dra­ma in den Fil­men weg­zu­kom­men.

Pro­mo­fo­to Blue Beet­le & Boos­ter Gold Copy­right DC Comics

SUPERGIRL-Serie bei CBS

SUPERGIRL-Serie bei CBS

Claire HoltMan kann nur davon aus­ge­hen, dass man bei DC Comics nei­disch auf den immensen Erfolg der Mar­vel-Super­hel­den schielt, wäh­rend die Umset­zun­gen der eige­nen Span­d­ex­trä­ger in Film und Fern­se­hen nur mäßig erfolg­reich sind. Des­we­gen ver­sucht man es immer wie­der und dies­mal trifft es Super­mans Cou­si­ne SUPERGIRL, die bei CBS zu einer Fern­seh­se­rie gemacht wer­den soll.

Dabei soll es aller­dings offen­bar Ände­run­gen an der Ori­gin-Sto­ry geben, es soll sich um eine »neue Inter­pre­ta­ti­on« der Figur han­deln. Die Zusam­men­fas­sung

The series will fol­low Kara Zor-El, a Kryp­to­ni­an girl who’s been hiding her powers here on Earth, but deci­des to embrace her powers, and beco­me the hero she was always meant to be.

hört sich zwar noch ganz nor­mal an, Gerüch­ten zufol­ge soll es im Seri­en­uni­ver­sum aller­dings kei­nen SUPERMAN geben, eine Tat­sa­che, die Hard­core-Fans nicht erfreu­en dürf­te, die aller­dings Sinn macht, denn Kara wür­de immer im Schat­ten ihres Cou­sins ste­hen. Hin­ter der Show steht ver­blüf­fen­der­wei­se unter ande­rem Greg Ber­lan­ti, der hat ARROW und FLASH für The CW gemacht, es könn­te dem­nach sein, dass man die­sem Sen­der auch die SUPER­GIRL-Serie ange­bo­ten hat­te, die jedoch der Ansicht waren, die Hel­din pas­se nicht in ihr Port­fo­lio.

In Gesprä­chen für die Beset­zung der Rol­le und offen­bar weit vor­ne ist Clai­re Holt, die kennt man aus THE VAMPIRE DIARIES und THE ORIGINALS.

Foto: Clai­re Holt 2012, von Mingle­Me­diaTVNet­work, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA

Brandon Routh ist THE ATOM

Brandon Routh ist THE ATOM

Brandon RouthDie Serie ARROW wird Super­hel­den-las­ti­ger. Damit mei­ne ich Hel­den mit »ech­ten« Kräf­ten, die waren ja bis­her in die­ser Aus­prä­gung des DC-Uni­ver­sums eher nonexis­tent. Dann wur­de zuerst FLASH als eige­ne Serie aus­ge­kop­pelt, jetzt kommt ein ech­ter Knül­ler:

Bran­don Routh, der als Stäh­ler­ner in SUPERMAN RETURNS bereits DC-Span­dex geschnup­pert hat­te, kommt in einer wie­der­keh­ren­den Rol­le zur Beset­zung der Serie. Spie­len soll er den Wis­sen­schaft­ler Ray Pal­mer ali­as THE ATOM.

In den Comics kann sich Atom bis auf sub­ato­ma­re Ebe­ne ver­klei­nern, dies wäre der ers­te Auf­tritt des Hel­den in einer Real-Fern­seh­se­rie.

Die nächs­te Staf­fel ARROW star­tet in den USA am 8. Okto­ber auf The CW.

Bild: Bran­don Routh auf dem San Die­go Comic Con 2010, von Gage Skid­mo­re, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA

 

SUPERMAN VS. BATMAN verschoben

supermanundbatman

Im Jahr 2015 kom­men im Kino hau­fen­wei­se poten­ti­el­le Block­bus­ter auf uns zu, dar­un­ter ist nun aller­dings nicht mehr das Auf­ein­an­der­tref­fen der bei­den wohl iko­nischs­ten Super­hel­den aus dem DC-Uni­ver­sum. SUPERMAN VS. BATMAN wur­de auf einen noch nicht näher benann­ten Ter­min im Jahr 2016 ver­scho­ben. Den Start­platz erhält PAN, ein Film dar­über, wie aus einem ein­fa­chen Jun­gen Peter Pan wur­de.

War­ners Aus­sa­ge zum Ver­schie­ben ist kurz gesagt: »Wir benö­ti­gen mehr Zeit, um unse­re Visi­on voll­stän­dig umset­zen zu kön­nen«. Mög­li­cher­wei­se ist der Grund für den neu­en Ter­min aller­dings, dass man noch kei­nen Dar­stel­ler für den Film­bö­se­wicht gefun­den hat. Der­zeit ist Gerüch­ten zufol­ge Joa­quín Phoe­nix im Gespräch.

Die Ter­min­än­de­rung kol­li­diert mit Ben Aff­lecks Agen­da, denn der soll­te nach dem Ende der Dreh­ar­bei­ten sofort die Regie bei LIVE BY NIGHT über­neh­men. Wird sich die­ses Pro­jekt ver­schie­ben, oder steht Aff­leck damit mög­li­cher­wei­se nicht mehr für die Rol­le als BATMAN zur Ver­fü­gung? Fra­gen über Fra­gen …

Der Druck auf War­ner und Zack Sny­der ist groß, denn die Kon­kur­rent Mar­vel und Dis­ney haben eine über­aus erfolg­rei­che Rei­he von Super­hel­den-Fil­men am Start, die 2015 im zwei­ten Teil der AVENGERS kul­mi­nie­ren wer­den. Außer­dem ste­hen GUARDIANS OF THE GALAXY und ANT-MAN in den Start­lö­chern. Abge­se­hen von der DARK KNIGHT-Tri­lo­gie hat­te DC mit den Ver­fil­mun­gen sei­ner Comics im Ver­gleich dazu eher Pech.

Creative Commons License

Pro­mo­fo­tos aus MAN OF STEEL und DARK KNIGHT Coyp­right War­ner Bros.