INJUSTICE: GODS AMONG US – GREEN LANTERN-Trailer

INJUSTICE: GODS AMONG US – GREEN LANTERN-Trailer

Am 16. April erscheint INJUSTICE: GODS AMONG US von War­ner Inter­ac­tive und DC Comics. Es han­delt sich dabei um ein Beat´em Up-Game für XBox 360, Play­sta­ti­on 3 und Wii U. Aller­dings geht es dies­mal nicht wie sonst in asia­ti­schen Spie­len wie TEKKEN oder SOUL CALIBUR um irgend­wel­che sich gegen­sei­tig ver­klop­pen­den Mar­ti­al Artists, son­dern um Super­hel­den aus dem DC-Uni­ver­sum.

Ein aktu­el­ler Trai­ler zeigt, war­um das auf­grund der Fähig­kei­ten der Hel­den wit­zig sein könn­te, denn der wid­met sich GREEN LANTERN. Es bleibt abzu­war­ten, wie viel­fäl­tig die Waf­fen und Ver­tei­di­gun­gen sind, die man als Spie­ler aus dem grü­nen Ring zau­bern kann. Zuerst hielt ich die Idee eines Span­dex-Prüg­lers für selt­sam, aber das könn­te tat­säch­lich Spaß machen. War­nung: ich sage das als lang­jäh­ri­ger TEKKEN- und SOUL CALI­BUR-Fan.

Das Game soll zum Start unver­schäm­te 70 Euro kos­ten (aller­dings ist das die US-Ver­si­on), aber man kann ja ein­fach mal ein hal­bes Jahr war­ten …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

MAN OF STEEL ist der große Test

Inzwi­schen hat wahr­schein­lich schon jeder davon gehört, dass DC Comics zusam­men mit War­ner Bros. geplant haben, einen JUSTICE LEAGUE-Film zu machen. Doch ob dar­aus tat­säch­lich etwas wird, ent­schei­det sich durch Zack Sny­ders MAN OF STEEL. Kevin Tsu­ji­ha­ra, CEO bei War­ner, hat gegen­über Varie­ty erläu­tert, dass man erst­mal den Erfolg des Stäh­ler­nen an den Kino­kas­sen welt­weit abwar­ten möch­te, bevor man sich ent­schei­det, das Pro­jekt JUSTICE LEAGUE oder ande­re Umset­zun­gen von DC-Hel­den zu star­ten. Es wird zwar bereits an einem Dreh­buch gear­bei­tet, aber wei­ter ist noch nichts gedie­hen.

Das so vor dem Start des Films aus­zu­plau­dern ist natür­lich nicht son­der­lich nett gegen­über Regis­seur Zack Sny­der, dem damit die Last auf­er­legt wird, dafür ver­ant­wort­lich zu sein, ob es wei­te­re DC-Ver­fil­mun­gen geben wird oder nicht. Und der dann auch die gan­ze Fan-Schel­te abbe­kom­men wird, statt War­ner, wie es eigent­lich sein soll­te.

War­ner und DC set­zen beim MAN OF STEEL wie schon bei Nolans DARK KNIGHT auf düs­ter und dre­ckig. Viel­leicht soll­ten sie bes­ser mal einen Blick auf AVENGERS und des­sen Film-Vor­gän­ger (IRON MAN, THOR, CAPTAIN AMERICA) wer­fen, bei denen trotz aller Dra­ma­tik der Humor nicht zu kurz kam …

Creative Commons License

Pos­ter MAN OF STEEL Copy­right War­ner Bros.

Kommt WONDER WOMAN doch noch ins Fernsehen?

Der letz­te Ver­such war der von David E. Kel­ley, in der Adri­an­ne Pali­cki die Rol­le der Ama­zo­nen­prin­zes­sin aus DCs Comics über­neh­men soll­te. Wie bekannt, hat sich NBC nach der Betrach­tung des pro­du­zier­ten Pilot­films aller­dings ent­schlos­sen, kei­ne Serie in Auf­trag zu geben. Spe­ku­la­tio­nen über die Qua­li­tät des Pilo­ten gab es zuhauf …

Jetzt sieht es so aus, als kön­ne WONDER WOMAN – die ers­te und alt­ge­dien­tes­te DC-Super­hel­din – doch noch ihren Weg auf die Fern­seh­schir­me fin­den; das neue Pro­jekt weder mit Kel­ley noch mit NBC zu tun, der Sen­der im Gespräch ist The CW, dort kennt man sich mit DC-Super­hel­den aus. Zum einen lief dort jah­re­lang SMALLVILLE und in Kür­ze sen­det man neue Aben­teu­er von GREEN ARROW ali­as Oli­ver Queen.

CW, War­ner Bros. TV und DC Comics haben sich offen­bar zusam­men getan, um eine Ori­gin-Sto­ry, also qua­si eine »Ent­ste­hungs­ge­schich­te«, des Cha­rak­ters zu rea­li­sie­ren, der Arbeits­ti­tel lau­tet AMAZON. Man will sich auf eine jun­ge Hel­din kon­zen­trie­ren, statt wie in bis­he­ri­gen Fern­seh­in­kar­na­tio­nen die älte­re, voll aus­ge­bil­de­te (no pun inten­ded) WONDER WOMAN zu zei­gen. Das erin­nert kon­zep­tio­nell natür­lich an SMALLVILLE und des­sen »no tights, no flight«-Credo.

Man muss aller­dings an die­ser Stel­le ein­deu­tig dar­auf hin­wei­sen, dass im Moment erst ein­mal nur ein Dreh­buch ver­fasst wird, ob man grü­nes Licht für die Pro­duk­ti­on eines Pilot­films gibt steht der­zeit noch in den Ster­nen. Ver­fas­ser des Skripts ist All­an Hein­berg, der ist für CW offen­sicht­lich die rich­ti­ge Wahl, denn er schrieb bereits Epi­so­den im Soap-Ope­ra-Stil, der bei CW so bliebt ist. Zudem ver­fass­te er im Jahr 2005 die Sto­ries zu eini­gen YOUNG AVENGERS-Comics.

Bild: WONDER WOMAN Cos­play auf der Japan Expo 2010, von Oma­ru­kai, aus der Wiki­pe­dia, CC BY

Webserie: BATGIRL SPOILED

Heu­te ist mal wie­der Video-Tag, scheint es. Der nächs­te Clip ist ein Teaser zu einer von Fans rea­li­sier­ten Web­se­rie namens BATGIRL: SPOILED. Irgend­wie ist es natür­lich der nächs­te logi­sche Schritt, wenn man sei­ne coo­le Cos­play-Gewan­dung nicht nur auf Cons zur Schau stellt, son­dern sie nutzt, um einen Fan­film oder gleich eine gan­ze Web­se­rie zu dre­hen.

Die Web­sei­te zum Pro­jekt ist noch in einem sehr frü­hen und unfer­ti­gen Sta­di­um, aber immer­hin gibt es bereits einen Teaser:

Ste­pha­nie Brown, Toch­ter des CLU­E­MAS­TERs war im DC-Uni­ver­sum eine Vigi­lan­tin namens SPOILER, bevor sie erst zum vier­ten ROBIN wur­de und danach auf BATGIRL umsat­tel­te. Um die­sen Cha­rak­ter geht es in der Serie, wei­ter­hin tau­chen offen­bar­zu­dem CATWOMAN, BATWOMAN, POISON IVY, HARLEY QUINN und THE QUESTION auf, dem Geläch­ter nach zu urtei­len auch DER JOKER.

Wol­len wir für das Pro­jekt hof­fen, dass DC Comics sei­ne Anwäl­te an der Ket­te lässt …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

GREEN ARROW als Serie auf CW

GREEN ARROW als Serie auf CW

Ein wei­te­rer Comic-Held erhält eine eige­ne Fern­seh­se­rie: The CW (SMALLVILLE) ist gera­de dabei, einen Pilo­ten um den grü­nen Bogen­schüt­zen zu rea­li­sie­ren, die Rol­le des Hel­den Oli­ver Queen über­nimmt dabei Ste­phen Amell (PRIVATE PRACTICE, HEARTLAND). Die neue Serie wird nichts mit SMALLVILLE zu tun haben und soll einen neu­en Blick auf einen der klas­si­schen DC-Hel­den wer­fen, ihr Titel lau­tet ARROW.

Das ist übri­gens kein Gerücht oder »könn­te viel­leicht sein«, der Schau­spie­ler hat bereits mit dem Trai­ning für die Rol­le begon­nen und nach eige­nen Anga­ben auch schon sei­ne Ernäh­rung umge­stellt. Aha. Wer ver­fol­gen will, wie es Amell bei der Vor­be­rei­tung zur Pro­duk­ti­on ergeht, kann einen Blick auf sei­ne Face­book-Sei­te wer­fen.

Eben­falls besetzt wur­de Colin Don­nell als GREEN ARRROWS bes­ter Freund. Im Gegen­satz zur bis­her bekann­ten Geschich­te wird hier­bei aus dem bes­ten Kum­pel gleich­zei­tig der größ­te Feind des grü­nen Bogen­schüt­zen, bekannt als Tom­my Mer­lyn.

Anders als bei ande­ren Sen­dern (ich sage nur: WONDERWOMAN) soll­te man davon aus­ge­hen dür­fen, dass man den Pilo­ten auch zu Gesicht bekommt.

GREEN ARROW (deutsch auch: GRÜNER PFEIL) ist ein Super­held aus der Schmie­de von DC, zum ers­ten Mal trat er 1941 in Erschei­nung. Ver­gleich­bar mit Bat­man ver­fügt er über kei­ne über­na­tür­li­chen Kräf­te, son­dern nutzt sei­ne durch Trai­ning erwor­be­nen außer­ge­wöhn­li­chen Fer­tig­kei­ten und tech­no­lo­gi­sche Hilfs­mit­tel bei sei­nem Kampf für die Armen und Unter­drück­ten und gegen das Ver­bre­chen. Der Cha­rak­ter ist an Robin Hood ange­lehnt.

Creative Commons License

Cover GREEN ARROW – QUIVER Copy­right 2003 DC Comics

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Comic von China Miéville bei DCs NEW 52

Im Rah­men der zwei­ten Wel­le von DCs Comic-Neu­in­ter­pre­ta­tio­nen unter dem Titel »New 52« gehen im Mai sechs neue Seri­en an den Start: BATMAN INCORPORATED, EARTH 2, WORLDS´ FINEST, DIAL H, G.I. COMBAT und THE RAVAGERS. Die neu­en Seri­en lösen BLACKHAWKS, HAWK AND DOVE, MEN OF WAR, MISTER TERRIFIC, O.M.A.C. und STATIC SHOCK ab, die im April mit ihren ach­ten Aus­ga­ben been­det wer­den.

Das Bemer­kens­wer­te dar­an ist die Rei­he DIAL H, die auf DIAL H FOR HERO basiert, einer DC-Serie die zum ers­ten Mal 1966 ver­öf­fent­licht wur­de und die davon han­delt, wie ganz nor­ma­le Men­schern zu Super­hel­den wer­den kön­nen, wenn sie eine bestimm­te Tele­fon­num­mer anru­fen. Es geht dabei auch um die psy­cho­lo­gi­schen Wir­kun­gen der Tat­sa­che, dass man auf ein­mal über Super­fä­hig­kei­ten ver­fügt. Was sich rela­tiv schräg anhört, gewinnt deut­lich dadurch an Attrak­ti­vi­tät, dass die neu­en Comics eben unter dem Titel DIAL H von nie­mand ande­rem als dem mehr­fach preis­ge­krön­ten Phan­tas­tik- und SF-Autor  Chi­na Mié­vil­le geschrie­ben wer­den! Span­nend!

Creative Commons License

Bild: Chi­na Mié­vil­le 2010, von Cerid­wen, aus der Wiki­pe­dia, CC-BY

Kostümfoto: Ryan Reynolds als GREEN LANTERN

War­ner stellt »Full-Body«-Kostüm-Fotos der GRÜNEN LATERNE zur Ver­fü­gung. Nach wie vor ist fest­zu­stel­len, dass das deut­lich bes­ser aus­sieht als die ers­ten Bil­der im Teaser, in denen die CGI-erzeug­ten Kla­mot­ten einen noch eher schau­dern lie­ßen… Man muss sich auch fra­gen, wie viel von Rey­nolds Six­pack com­pu­ter­ge­ne­riert ist – er äußer­te bereits selbst­kri­tisch und mit einem zwin­kern­den Auge in einem Inter­view, dass die für die Gene­rie­rung des Kos­tüms not­wen­di­gen Bodyscans für einem Mann »sehr ernüch­ternd sei­en«… :o)

Pro­mo-Foto GREEN LANTERN Copy­right 2011 War­ner Bros.

Trailer: GREEN LANTERN

Nach dem ange­kün­dig­ten Bericht auf Enter­tain­ment Ton­ight erschien dann auch flugs ein voll­stän­di­ger Trai­ler zum Film um den DC-Hel­den GREEN LANTERN mit Ryan Rey­nolds in der Titel­rol­le.

Lei­der muss man fest­stel­len, dass ins­be­son­de­re die Anzug-SFX immer noch nach einer bil­li­gen B-Pro­duk­ti­on aus­se­hen, man fragt sich, ob die War­ner Brü­der das ernst mei­nen?

Denkt dran, War­ner Bro­thers:

In brigh­test day, in bla­ckest night
No? evil shall escape my sight
Let tho­se who wor­ship evil’s might
Bewa­re my power, Green Lantern’s light!

Dank an Cynx für den Hin­weis!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Internationaler Trailer: RED

Sum­mit Enter­tain­ment und DC stel­len einen inter­na­tio­na­len Trai­ler zu ihrem Film RED zur Ver­fü­gung. RED war eine drei­tei­li­ge Comic-Mini­se­rie von Wild Storm unter deren Label Homage Comics. Spä­ter gab es einen Sam­mel­band, der bei DC Comics erschien.

RED erzählt die Geschich­te drei­er pen­sio­nier­ter CIA-Agen­ten, die plötz­lich fest­stel­len müs­sen, dass man sie zur Eli­mi­nie­rung vor­ge­se­hen hat und sich das nicht gefal­len las­sen wol­len. Es spie­len in den drei Haupt­rol­len Bruce Wil­lis, John Mal­ko­vich und Helen Mir­ren, im Trai­ler kann man kurz Ernest Borgni­ne (! und noch ein paar ande­re Hol­ly­wood-Grö­ßen) sehen.

RED = Reti­red Extre­me­ly Dange­rous

»Old man… my ass!« :o)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

JONAH HEX: erster Trailer

Gera­de noch habe ich dar­über geschrie­ben, dass es die ers­ten Sze­nen zur Comic-Ver­fil­mung JONAH HEX zu begut­ach­ten gibt und schon stellt man via Yahoo einen ers­ten »ech­ten« Trai­ler zur Ver­fü­gung:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

JONAH HEX-Verfilmung: erste Szenen

JONAH HEX ist der Titel eine Comic­se­rie von DC, die seit 1972 erscheint; Haupt­per­son ist ein ent­stell­ter Revol­ver­held glei­chen Namens. Es gibt zwei völ­lig unter­schied­li­che Set­tings für die Aben­teu­er der Figur: zum einen den aus­ge­hen­den Wil­den Wes­ten und zum ande­ren eine dys­to­pi­sche Zukunft, auch hier wer­den aber ein­deu­ti­ge Anlei­hen beim Wes­tern-Ger­ne genom­men.

Jim­my Hay­ward bringt JONAH HEX soeben als Real­film auf die Lein­wand (pro­du­ziert von SyFy – das kann gut aber auch schlecht sein…), die Titel­rol­le spielt Josh Bro­lin, sei­nen Wider­sa­cher Turn­bull gibt John Mal­ko­vich. Die Film­mu­sik stammt unter ande­rem von der US-Metal­band Mastodon, deren Sän­ger und Gitar­rist Brent Hinds auch als Gast auf­tre­ten wird.

Jetzt gibt es ers­te Sze­nen zu begut­ach­ten:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.