Trailerparade

Da ich kei­ne Streams ein­bin­den kann, lohnt es in die­sem Fal­le nicht, für jeden Trai­ler- und Teaser-Link einen eige­nen Arti­kel zu schrei­ben, des­we­gen hier sub­li­miert die Hin­wei­se auf neue Vor­gu­cker:

SPEED RACER ist ein Ani­mé aus den Sieb­zi­gern, den die Wachow­skis (MATRIX) mit Emi­le Hirsch, Chris­ti­na Ric­ci, John Good­man, Susan Saran­don und Mat­thew Fox ver­fil­men. Den aktu­el­len (und vor­aus­sicht­lich letz­ten) Trai­ler bie­tet Yahoo feil.

LOST BOYS: THE TRIBE heißt die Fort­set­zung der Vam­pir-Schmon­zet­te aus den 1980ern, in der Kie­fer Suther­land einen Ober­blut­sauger spiel­te. Heu­te agie­ren Corey Feld­man, Jami­son New Lan­der, Angus Suther­land, Tad Hil­gen­brink, Autumn Ree­ser, Tom Savi­ni, Mone­ca Delain, Gabri­el­le Rose und Corey Haim; den Anhei­zer gibt es bei MTV.

THE INCREDIBLE HULK hat nicht nur eine brand­neue Web­sei­te, son­dern auch einen ers­ten Trai­ler und, ja, man bekommt ihn zu sehen, den grü­nen Wun­der­klops. Dies­mal spielt Edward G. Nor­ton die Rol­le des Bruce Ban­ner und Elben­braut Liv Tyler sei­ne Freun­din. Der Schnip­sel an sich gefiel mir ziem­lich gut, nur der HULK sieht so … ani­miert aus, das kann man heu­te defi­ni­tiv bes­ser!

Was­te Allo­ca­ti­on Load Lif­ter Earth-Class – kurz WALL•E – ist der neu­es­te Streich aus den Pixar-Pixel-Hexen­kü­chen, ein klei­ner Robo­ter räumt die Erde auf. Dank Dis­ney und Apple gibt es nun den end­gül­ti­gen Vor­gu­cker zu bestau­nen. Groß – ar – tig!

Sam Raimi produziert MONSTER ZOO

Sam RaimiPara­mount hat die Film­rech­te an einem noch nicht erschie­ne­nen Comic glei­chen Titels erwor­ben, pro­du­zie­ren sol­len Sam Rai­mi und Josh Donen über ihre Fir­ma Buck­ar­oo Enter­tain­ment.

Plot: Der Comic des Zeich­ners Doug Ten­Na­pel han­delt von einem uralten Arte­fakt, das aus­ge­gra­ben und in einen ame­ri­ka­ni­schen Zoo ver­bracht wird. Dort erwacht dann dum­mer­wei­se der Geist der Sta­tue und sorgt für Muta­tio­nen der Zoo­tie­re. Aus­ge­rech­net ein Hau­fen Teen­ager muss ver­su­chen, die Zer­stö­rung der Welt durch den bösen Geist und die mutier­ten Vie­cher zu ver­hin­dern. Aha. Auch mal wie­der ein ganz neu­er Plot; auch der Titel ist ja eine Spit­zen­leis­tung an Krea­ti­vi­tät…

Das Comic erscheint im Mai bei Image.

Bild: Sam Rai­mi 2007, aus der Wiki­pe­dia

Mehr Mumien

Luke FordNach dem neu­es­ten Mumi­en-Able­ger TOMB OF THE DRAGON EMPEROR geht es wei­ter: Nicht nur einer, nein gleich drei neue Fil­me im Gen­re sind geplant. Dies behaup­te­te zumin­dest Maria Bel­lo (die Rachel Weisz als Mut­ter O’Con­nell ersetz­te) auf MTV. Held der Tri­lo­gie wird offen­sicht­lich Luke Ford, der im DRAGON EMPEROR Soh­ne­mann Alex O’Con­nell spielt. Es han­delt sich übri­gens kei­nes­wegs um ein Gerücht, denn Frau Bel­lo wies dar­auf hin, dass sie die Ver­trä­ge für drei wei­te­re Strei­fen bereits unter­schrie­ben habe.

Bild: Luke Ford, ca. 2000, aus der Wiki­pe­dia

Remake-Wahn erreicht neuen Höhepunkt

DVD-Cover: ANGRIFF DER KILLERTOMATEN - Special EditionDenn dies­mal trifft es kei­nen ande­ren als den Kult-Tur­key ANGRIFF DER KILLERTOMATEN aus dem Jahr 1978.
Kent Nichols and Dou­glas Sari­ne, die Erfin­der der über­aus erfolg­rei­chen TV-Serie ASK A NINJA schrei­ben an einer Adap­ti­on des Stof­fes für eine Neu­ver­fil­mung, bei der Nichols auch sein Regie­de­but geben will.

»ATTACK OF THE KILLER TOMATOES is the mas­ter­work of a genera­ti­on,« sagt Nichols. »We can only aspi­re to recap­tu­re that magic.«

Aber sonst gehts noch?

Cover: DVD ANGRIFF DER KILLERTOMATEN – Spe­cial Edi­ti­on, Copy­right 2005 UfA, erhält­lich z.B. bei Ama­zon

PERRY RHODAN ACTION – Die ersten Autoren

Cover TRAFALGARS KILLER…wur­den genannt. Auf der neu ein­ge­rich­te­ten Web­sei­te www.perry-action.de nann­te der Ver­lag die Titel der ers­ten sechs Roma­ne des PR-Able­gers samt ihren Ver­fas­sern. Inter­es­sant für Fans: Zwei der Hef­te wer­den von „Alt­meis­tern“ geschrie­ben.

Unter den Haupt­per­so­nen des Eröff­nungs­ban­des fnden sich – wie ver­spro­chen – zwei der Alt­mu­tan­ten, näm­lich der Tele­por­ter Tako Kaku­ta und der Tele­ki­net Tama Yoki­da. Da freut sich das Herz des Alt­le­sers.

Hier die Lis­te der Titel:

  • Tra­fal­gars Kil­ler – Robert Feld­hoff
  • Sturm der Kriegs­an­droi­den – Chris­ti­an Mon­til­lon
  • Rho­dan mal tau­send – Hans Knei­fel
  • Fes­tung der Regen­ten – Achim Meh­nert
  • Laza­rus Tod – Marc A. Her­ren
  • Regen­ten der Ener­gie – H. G. Fran­cis

Der ers­te Band von PERRY RHODAN ACTION erscheint am 4. April 2008.

Cover TRAFALGARS KILLER Copy­right 2008 VPM

SIMON TEMPLAR kommt zurück

Cover THE SAINT GOES ONNein, dies­mal nicht als noch ein über­flüs­si­ges Film-Remake – da ist der letz­te Ver­such mit Val Kil­mer ja gera­de mal elf Jah­re her – son­dern als neue Fern­seh­se­rie. Der Ori­gi­nal­ti­tel der Serie nach den Büchern von Les­lie Char­te­ris mit Roger Moo­re in der Titel­rol­le lau­te­te THE SAINT.
Als Titel­held und welt­weit agie­ren­der Ver­mö­gensum­schicht­er in moder­ni­sier­ter Form ist laut Hol­ly­wood Repor­ter James Pure­foy (Mar­cus Anto­ni­us in ROME) im Gespräch; es pro­du­zie­ren Bar­ry Lev­in­son und Tom Fon­ta­na, das Dreh­buch für den Pilot­film stammt von Jor­ge Zama­co­na. Auch Roger Moo­re und sein Sohn Geoff­rey haben ihre Fin­ger im Spiel.
Pro­du­zent des Pilots – bei dem Lev­in­son Regie füh­ren soll – ist Bill McDo­nald, der seit 17 Jah­ren mit dem Hei­li­gen zu tun hat, er erwarb näm­lich 1991 die Rech­te an den Büchern und rea­li­sier­te auch 1997 die an den Kino­kas­sen geflopp­te Film­fas­sung mit Val Kil­mer (die mir eigent­lich ganz gut gefiel…).

Bereits in den 1930ern und 1940er Jah­ren gab es Film­fas­sun­gen der Bücher, damals mit dem Mimen Geor­ge San­ders.

Simon Tem­plar, »Der Hei­li­ge«, ist eine Art moder­ner Robin Hood, denn er stiehlt nur von Böse­wich­tern und Ver­bre­chern und spen­det einen Teil sei­ner Beu­te wohl­tä­ti­gen Zwe­cken.

Cover THE SAINT GOES ON, Copy­right 1943 Avon Books, aus der Wiki­pe­dia

Ray Winstone und die Vampir-Stripper

Ray WinstoneEs sieht so aus, als müs­se sich Ray Win­stone (BEOWULF) in sei­nem neu­es­ten Film als Haupt­dar­stel­ler mit vam­pi­ri­schen Aus­druck­s­tän­ze­rin­nen her­um­schla­gen. LIVE GIRLS lau­tet der Titel des Grus­lers, das Regie-Ruder führt Rob Green (THE BUNKER), es pro­du­zie­ren Mark Tho­mas und Jon Fine­mo­re.

Plot: Davey ist ein net­ter und zuvor­kom­men­der Kerl, der zum ers­ten Mal in sei­nem Leben einen Strip-Club besucht. Er gerät in die Fän­ge von Anya, einer Strip­pe­rin, die nicht nur teuf­lisch sexy ist, son­dern ihm auch eine Nacht der Exta­se ver­schafft. Danach stellt der gute Davey jedoch eigen­tüm­li­che Ver­än­de­run­gen an sich fest und ent­wi­ckelt Ver­lan­gen, die nicht gestillt wer­den kön­nen…
Als er auf der Suche nach Ant­wor­ten zum Club zurück­kehrt, trifft er auf den ergrau­ten Pri­vat­de­tek­tiv Bene­deck, der die Mör­der sei­ner Fami­lie zur sel­ben Adres­se ver­folgt hat. Zusam­men ent­de­cken sie die schreck­li­che Wahr­heit hin­ter Daveys Zustand und dem Schick­sal der Ange­hö­ri­gen: unsterb­li­che Blut­sauger, deren Sex so töd­lich ist, wie ihre Zäh­ne.

Na, das hört sich ja nach einer ganz neu­en Her­an­ge­hens­wei­se an das The­ma an… ;o)

Bild: Ray Win­stone Juni 2006, aus der Wiki­pe­dia

RIGHTEOUS KILL – DeNiro und Pacino wieder vereint

Al PacinoDer Thril­ler RIGHTEOUS KILL ver­eint die Kri­mi-Vete­ra­nen Robert DeNi­ro und Al Paci­no. Die New Yor­ker Detec­tives David Fisk und Tho­mas Cowan, seit lan­gen Jah­ren Part­ner, ermit­teln in Sachen eines Seri­en­kil­lers auf Selbst­jus­tiz-Trip.

Neben den bei­den Urge­stei­nen spie­len 50 Cent, Car­la Gugi­no, Don­nie Wahl­berg, Bri­an Den­ne­hy, John Leguiz­amo, Dan Fut­ter­man, Tril­by Glover, Rob Dyr­dek, Mark Fami­gli­et­ti, Denis O’Ha­re, Kat­ie Cho­na­cas, Brett Gran­staff, Sai­dah Arri­ka Eku­lo­na und Alan Blu­men­feld. Regie führt John Avnet, nach einem Skript von Rus­sell Ger­witz, Over­tu­re Films pro­du­zie­ren.

Als US-Kino­start ist der 12. Sep­tem­ber 2008 geplant, den ers­ten Teaser-Trai­ler fin­det man bei Yahoo Movies.

Bild: Alfre­do James Paci­no 2007, aus der Wiki­pe­dia.

Noch ein INDIANA JONES Plakat

Kinoplakat INDY IV, das zweiteKünst­ler Drew Stru­z­an hat ein neu­es Kino­pla­ket zum vier­ten Indy-Film geschaf­fen. Es bestä­tigt, was man sich fast schon gedacht hat: Irgend­wie hat der Plot mit Ali­ens zu tun. Aber das wun­dert den auf­ge­weck­ten Trai­ler-Betrach­ter irgend­wie nicht, denn man konn­te bereits auf einer Kis­te Hin­wei­se auf „Ros­well 1947“ erha­schen und man muss wohl kein Archäo­lo­gie- Pro­fes­sor sein, um hier Schlüs­se zu zie­hen. Dass eine Schlan­ge auf dem Pla­kat zu fin­den ist, dürf­te Dr. Jones nicht gefal­len…

Kino­pla­kat INDIANA JONES AND THE KINGDOM OF THE CRYSTAL SKULL Copy­right 2008 Para­mount & Drew Stru­z­an.

Sorvino und der letzte Templer

Mira Sorvino 2000 in CannesWie Varie­ty berich­tet, wird die Oscar-Preis­trä­ge­rin Mira Sor­vi­no (1995 für Migh­ty Aphro­di­te) eine Haupt­rol­le in der von NBC pro­du­zier­ten TV-Mini­se­rie THE LAST TEMPLAR über­neh­men. Die Serie basiert auf dem gleich­na­mi­gen Best­sel­ler von Ray­mond Khou­ry, die Dreh­ar­bei­ten sol­len bereits im nächs­ten Monat in Mon­tréal und Marok­ko begin­nen; die US-Erst­aus­strah­lung ist für den wei­te­ren Ver­lauf die­ses Jah­res geplant. Sor­vi­no gesellt sich zu Vic­tor Gar­ber (ELI STONE, ALIAS), der bereits gecas­tet wur­de.

Plot: In die­sem Aben­teu­er­film mit roman­ti­schen Anklän­gen spielt Sor­vi­no die New Yor­ker Archäo­lo­gin Tess Chay­kin, die sich auf einer Suche nach den mit­tel­al­ter­li­chen Tem­pel­rit­tern und ihren Legen­den befin­det. Gar­ber spielt Mon­si­gno­re De Ange­lis, der ihr bei der Suche nach einem Arte­fakt hilft.

Bild: Mira Sor­vi­no 2000 in Can­nes, aus der Wiki­pe­dia

DRAGONBALL verschoben

Cover des ersten DRAGONBALL MangasAus bis­her noch nicht näher benann­ten Grün­den hat 20th Cen­tu­ry Fox den Start­ter­min der Ani­mé-Real­ver­fil­mung DRAGONBALL vom 15. August 2008 auf den April 2009 ver­scho­ben. Die Dreh­ar­bei­ten sind bereits in vol­len Gan­ge, es spie­len unter ande­rem Jus­tin Chat­win, James Mars­ters, Jamie Chung, Emmy Ros­sum, Eri­ko Tamu­ra, Joon Park, Chow Yun-Fat, Texas Batt­le, Rand­all Duk Kim and Ernie Hud­son. Regie führt James Wong (bekannt durch X‑FILES, SPACE: ABOVE AND BEYOND), der auch das Dreh­buch ver­fass­te.

Plot: Der außer­ir­di­sche – aber mensch­lich aus­se­hen­de – Son Goku (Jus­tin Chat­win) wird auf die Erde geschickt, um die­se zu zer­stö­ren, ent­schei­det sich jedoch anders und unter­stützt die Erd­lin­ge beim Kampf gegen diver­se Ali­ens und ande­re Bös­berts. Neben­bei ist man auf der Suche nach den mys­ti­schen „Dra­chen­bäl­len“.

DRAGONBALL ist ursprüng­lich ein Man­ga von Aki­ra Tori­ya­ma, die dar­aus ent­stan­de­nen TV-Seri­en wur­de welt­weit aus­ge­strahlt.

Bild: Cover des ers­ten DRA­GON­BALL-Man­gas, Copy­right Aki­ra Tori­ya­ma.

Duchovny: neue Stimme?

David Duchovny 2007Das geht ja gar nicht: Mit hoher Wahr­schein­lich­keit erhält David Duchov­ny ali­as Fox Mul­der für den zwei­ten Akte-X-Film einen neu­en Syn­chron­spre­cher. Ben­ja­min Völz – der bis­he­ri­ge und bekann­te Spre­cher des Mimen – info­mier­te die Sei­te xfiles-mania.de in einer Email dar­über, dass die Ver­hand­lun­gen mit dem (Syn­chron-?) Stu­dio geschei­tert sei­en und er nach 170 Epi­so­den und einem Kino­film Duchov­ny nicht mehr sei­ne Stim­me lei­hen wird.

Man muss wohl nicht lan­ge über­le­gen, wor­um es bei den »Ver­hand­lun­gen« gegan­gen ist. »Krea­ti­ve Dif­fe­ren­zen« wer­den es nicht gewe­sen sein…

Argh! Man kann nur hof­fen, dass die Ver­ant­wort­li­chen zur Ver­nunft kom­men! Mög­li­cher­wei­se kommt es zu einer Peti­ti­on, man soll­te die Sei­te xfiles-mania.de im Auge behal­ten. Mei­ne Stim­me haben sie!

Bild: David Duchov­ny 2007, aus der Wiki­pe­dia