PERRY RHODAN Extra: STARDUST

Ich hat­te mir schon so etwas gedacht, als das Star­dust-Sys­tem, das in der neue­ren PER­RY-RHO­DAN-Serie eine wich­ti­ge Rol­le gespielt hat­te, über­aus detail­liert aus­ge­ar­bei­tet wor­den war. Heu­te auf dem Colo­nia-Con haben Klaus Frick und Rai­ner Cas­tor das Geheim­nis gelüf­tet: Im Novem­ber wird es ein neu­es PR-Extra geben, in dem die wei­te­ren Aben­teu­er der Star­dust-Kolo­nis­ten beleuch­tet wer­den. Nähe­re Details wur­den aller­dings bis­lang noch nicht gelie­fert, auch nicht, wer den Roman ver­fas­sen wird.

MUMIE III Trailer

Zur drit­ten Instal­la­ti­on der Aben­teu­er-Film­rei­he um Ban­da­gen­trä­ger gibt es einen neu­en Trai­ler. Der deut­sche Titel des Strei­fens ist ähn­lich klo­big wie der von India­na Jones: DIE MUMIE – DAS GRABMAL DES DRACHENKAISERS.

Der Trai­ler fin­det sich an einer unge­wöhn­li­chen Stel­le, näm­lich auf der Web­sei­te von »Papa Johns Piz­za Ser­vice«.

US-Start des Strei­fens mit Bren­dan Fra­ser, Jet Li, Maria Bel­lo, John Han­nah, Michel­le Yeoh und Antho­ny Wong ist am ers­ten August 2008, in Deutsch­land kommt der Film eine Woche spä­ter in die Licht­spiel­häu­ser.

Nominiertenliste des »Deutschen Phantastik Preises«

Für den dpp hat die Haupt-Abstim­mungs­run­de begon­nen. Der »Deut­sche Phan­tas­tik Preis« wird jähr­lich von den Besu­chern des Online-Maga­zins Phan­tas­tik-News in ver­schie­de­nen Kate­go­rien ver­ge­ben. Die Preis­ver­lei­hung fin­det wäh­rend des Buch­mes­se-Con in Drei­eich bei Frank­furt am 18.10.2008 statt.

Die voll­stän­di­ge Lis­te der Nomi­nier­ten 2008 im erwei­ter­ten Arti­kel.

wei­ter­le­sen →

Erick Wujcik 1951 – 2008

Am 7. Juni ver­starb im Alter von 57 Jah­ren der Rol­len­spiel-Desi­gner Erick Wujcik. Im Novem­ber 2007 wur­de bei Wuj­kic Krebs der Bauch­spei­chel­drü­se und der Leber dia­gnos­ti­ziert, die Ärz­te sag­ten ihm eine Lebens­er­war­tung von sechs bis acht Wochen vor­aus, auf­grund sei­nes Lebens­wil­lens wur­den dar­aus immer­hin sechs Mona­te.
Erick Wujcik wur­de bekannt durch sei­ne Mit­ar­beit an zahl­lo­sen Rol­len­spiel-Regel­wer­ken, wie Pal­la­di­um Books®, inklu­si­ve The Teena­ge Mutant Nin­ja Turt­les® RPG, meh­re­re TMNT® Quel­len­bü­cher, After the Bomb® RPG und Quel­len­bü­cher dafür, Nin­jas & Super­spies™, Mys­tic Chi­na™, Rifts® Chi­na One and Two, Revi­sed RECON®, Wol­fen Empi­re™ und vie­le ande­re. Er brach­te auch das ers­te »wür­fel­lo­se« Rol­len­spiel – Amber® – auf den Markt, eine Lizenz der Zel­azny- Roma­ne glei­chen Titels.

Wujcik grün­de­te das Detroit Gaming Cen­ter, war von 2004 bis 2008 Assis­tenz­pro­fes­sor für Game Design an der Hong Kong Poly­tech­nic Uni­ver­si­ty und arbei­te­te in den letz­ten Jah­ren für die Video­spie­le-Indus­trie, dar­un­ter Ubi­Soft Chi­na und Total­ly Games.

LONDON TIMES Archiv (derzeit) frei verfügbar

Die LONDON TIMES hat ihr Archiv im Inter­net frei ver­füg­bar gemacht – oder zumin­dest einen Teil davon. Der Inter­es­sier­te kann fast sämt­li­che Aus­ga­ben vom 01. Janu­ar 1785 bis zum 31. Dezem­ber 1985 online ein­se­hen und auch nach Schlag­wor­ten durch­su­chen. Ein paar weni­ge feh­len lei­der, da waren die Aus­ga­ben nicht mehr vor­han­den. Zum Nut­zen der Voll­text­su­che muss man sich regis­trie­ren.
Man erhält Ansich­ten der ein­ge­scann­ten Zei­tungs­sei­ten, die man auch aus­dru­cken oder als Bild im jpg-For­mat abspei­chern kann. Mir fal­len auf Anhieb zahl­lo­se Grün­de ein, wie und war­um man das nut­zen könn­te: Für den his­to­risch Inter­es­sier­ten ist das eine Gold­gru­be, und auch Rol­len­spiel­lei­ter, die Kam­pa­gnen in der abge­deck­ten Zeit lei­ten (bei­spiels­wei­se CALL OF CTHULHU), dürf­ten froh­lo­cken ob der Infor­ma­tio­nen und der rea­len Handouts.

Lei­der ist wohl nicht gesi­chert, dass das Pro­jekt auch dau­er­haft kos­ten­frei bleibt…

Downey jr. in COWBOYS & ALIENS

Cover COWBOYS AND ALIENS 1Sieht so aus als wür­de Mr. IRON MAN in einer wei­te­ren Comic­ver­fil­mung mit­spie­len. Robert Dow­ney jr. ist der­zeit in Ver­hand­lun­gen mit Dream­Works und Uni­ver­sal Pic­tures, er wird mög­li­cher­wei­se die Haupt­rol­le in der Adap­ti­on des Comics COWBOYS & ALIENS von Fred Van Len­te über­neh­men.
Das Dreh­buch exis­tiert bereits, es stammt von Hawk Ost­by and Mark Fer­gus (IRON MAN, CHILDREN OF MEN) es pro­du­zie­ren Bri­an Gra­zer und Ron Howard zusam­men mit Ste­ven Spiel­berg, Alex Kurtz­man and Rober­to Orci; ein Regis­seur wur­de noch nicht benannt.

Plot: Wäh­rend sich im Wil­den Wes­ten Sied­ler und Apa­chen Gefech­te lie­fern, stürzt ein Ali­en-Raum­schiff in der Prä­rie nahe Sil­ver City ab. Die Geschich­te zieht Par­al­le­len zwi­schen den Ame­ri­ka­nern, die die »wil­den India­ner« mit­tels ihrer fort­ge­schrit­te­nen Tech­no­lo­gie beherr­schen wol­len, und den Außer­ir­di­schen, die das­sel­be mit den Men­schen vor­ha­ben. Ame­ri­ka­ner und India­ner müs­sen sich zusam­men­tun, um das zu ver­hin­dern.

Dow­ney jr. soll das ehe­ma­li­ge Mit­glied der Uni­ons­ar­mee Zeke Jack­son ver­kör­pern.

Cover: COWBOYS & ALIENS 1, Copy­right Pla­ti­num Stu­di­os

TERRACOM 110

Cover Terracom 110Soeben erschie­nen ist die Aus­ga­be 110 des eFan­zines TERRACOM, einer Publi­ka­ti­on des Per­ry Rho­dan Online Clubs – kurz PROC.

Der Schwer­punkt von TERRACOM liegt bei Per­ry Rho­dan, aller­dings fin­den sich auch Arti­kel aus ande­ren Berei­chen wie SF all­ge­mein oder Wis­sen­schaft.

Die Web­sei­te des Maga­zins ist www.terracom-online.net, dort kann man sich auch die aktu­el­le und älte­re Aus­ga­ben im PDF-For­mat her­un­ter laden.

wei­ter­le­sen →

Clive Barker hat kein Glück

Ver­fil­mun­gen sei­ner Stof­fe wer­den in letz­ter Zeit in den ame­ri­ka­ni­schen Kinos eher stief­müt­ter­lich behan­delt. Auch den neu­es­ten Film MIDNIGHT MEAT TRAIN wird man am Pre­mie­ren­wo­chen­en­de in gra­de mal nur 100 (!) Kinos zu sehen bekom­men, bevor er dann zügig in die DVD-Ver­wer­tung gehen soll. Einen Grund für die­se Hand­ha­bung wur­de sei­tens Lions­ga­te nicht ange­ge­ben, ver­wun­der­lich auch des­we­gen, weil der Strei­fen ganz brauch­ba­re Vor­ab-Kri­ti­ken bekom­men hat­te.
Es spie­len Brad­ley Coo­per, Broo­ke Shiel­ds, Vin­nie Jones, Les­lie Bibb, Roger Bart, Peter Jacob­son und Bar­ba­ra Eve Har­ris unter der Regie von Ryu­hei Kitamu­ra, der damit sein ame­ri­ka­ni­sches Debüt gab.

Broo­ke Shiel­ds? Die gibt’s noch???

Hier der Trai­ler:

https://www.youtube.com/watch?v=FysmKMq1D4Y

DIE DREI MUSKETIERE – wirklich nur drei!

DIE DREI MUSKETIEREWenn man sich die zahl­lo­sen Fil­me um Alex­and­re Dumas‹ rapier­schwin­gen­de (Flo­rett? Degen?) Hel­den so ansieht, dann fällt einem eins sofort auf – es sind vier Prot­ago­nis­ten: Porthos, Athos, Ara­mis und der jun­ge Gas­co­gner d’Ar­ta­gnan. Mil­le­ni­um Films hat nun vor, mal wie­der einen Mus­ke­tier-Film zu dre­hen und hier soll das anders sein: Als Hel­den sol­len tat­säch­lich nur die drei eigent­li­chen Recken in Erschei­nung tre­ten. Obwohl – man hält sich die Opti­on offen, dass d’Ar­ta­gnan im spä­te­ren Ver­lauf des Film oder im zwei­ten Teil dann doch noch sei­nen Auf­tritt hat.
Mil­le­ni­um ist umtrie­big, denn neben der wahr­schein­lich hun­der­tes­ten Vari­an­te von Dumas‹ Hel­den ver­fil­men die auch gra­de oder in Kür­ze CONAN (ein Mus­kel­tier), RED SONJA, HERCULES (noch ein Mus­kel­tier), BUCK ROGERS und wahr­schein­lich auch noch einen RAMBO (also das drit­te Mus­kel­tier). :o)

Irgend­wie habe ich Angst…

Bild: Die drei bis vier Mus­ke­tie­re, aus der Wiki­pe­dia.

Braucht auch keiner: Kino-Remake von »Bezaubernde Jeannie«

DVD-Cover JEANNIE Staffel dreiFünf Dreh­buch­au­toren hat das Ding bereits ver­schlis­sen, denn mit kei­nem Skript war man wirk­lich zufrie­den für das Pro­jekt I DREAM OF JEANNY auf die gro­ße Lein­wand zu brin­gen. Jetzt wur­de die Auf­ga­be an Rita Hsiao (MULAN) über­tra­gen. Ob die mehr Glück haben wird?
Sid Ganis‹ Out of the Blue Enter­tain­ment pro­du­ziert zusam­men mit Alex Sis­kin, aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Bob Simonds und Micha­el Viner von Phoe­nix New Mill­en­ni­um. Wei­te­re Pro­duk­ti­ons­de­tails gibt es noch nicht, kein Wun­der – ohne Dreh­buch…

Noch so ein völ­lig über­flüs­si­ges Film­pro­jekt, es kann nur eine Jean­nie und einen Major Nel­son geben!

Bild: DVD-Cover BEZAUBERNDE JEANNIE – STAFFEL DREI, Copy­right Sony Pic­tures Home Enter­tain­ment, erhält­lich zum Bei­spiel bei Ama­zon

Downloadbereich bei Arcanum

Logo ArcanumDer Arca­num Fan­ta­sy Ver­lag infor­miert uns dar­über, dass es auf ihrer Web­sei­te nun einen Down­load­be­reich gibt, in dem Kurz­ge­schich­ten zu ihren Antho­lo­gien zum kos­ten­lo­sen Her­un­ter­la­den bereit lie­gen. Die­se Datei­en dür­fen zur pri­va­ten Nut­zung auch kopiert wer­den.
Der Ver­lag möch­te poten­ti­el­len Lesern auf die­sem Wege einen bes­se­ren Ein­blick in sei­ne Publi­ka­tio­nen ermög­li­chen.

Auf der Down­load­sei­te fin­den sich außer den Kurz­ge­schich­ten auch Gra­fi­ken und Doku­men­ten­vor­la­gen für Manu­skript­ein­sen­dun­gen. Die Adres­se der Ver­lags­web­sei­te lau­tet: www.arcanum-fantasy-verlag.de.

Shyamalan dreht LAST AIRBENDER

AangM. Night Shy­a­mal­an hat mal gesagt, er wür­de nur Fil­me nach Geschich­ten dre­hen, die er selbst erfun­den hat. Nach ein paar Flops an den Kino­kas­sen ist davon aber kei­ne Rede mehr und sein neu­es­tes Pro­jekt ist die Real­ver­fil­mung des über­aus erfolg­rei­chen Nickel­ode­on-pro­du­zier­ten Ani­més AVATAR: THE LAST AIRBENDER. Nach eige­nen Wor­ten gefie­len ihm Geschich­te und Cha­rak­te­re der­ma­ßen gut, dass er den Film unbe­dingt machen woll­te.

Hin­ter­grund: Die Welt von THE LAST AIRBENDER ist auf­ge­teilt unter den vier Län­dern Feu­er, Was­ser, Luft und Erde. Die Feu­er-Nati­on führt einen erbar­mungs­lo­sen Unter­drü­ckungs­krieg gegen die ande­ren Län­der.
Der wider­stre­ben­de Held der Geschich­te ist der jun­ge Aang, ein Ava­tar, der der Legen­de nach in der Lage sein soll, alle vier Ele­men­te zu mani­pu­lie­ren und damit alle Län­der fried­lich zu ver­ei­nen.

Bild: Aang, Copy­right Nickel­ode­on