Gute Nachrichten: HIGHLANDER-Reboot verstorben (vorerst)

Gute Nachrichten: HIGHLANDER-Reboot verstorben (vorerst)

Ryan ReynoldsWir kön­nen uns alle glück­lich schät­zen, vor­erst kann es nicht noch einen geben. Wie wir wis­sen, hat­te Sum­mit Enter­tain­ment (die mit TWILIGHT) vor ein paar Jah­ren den Plan, ein HIGH­LAN­DER-Reboot auf die gro­ße Lein­wand zu brin­gen. Als Regis­seur war anfangs Jus­tin Lin vor­ge­se­hen, der zog aber 2011 zurück, um FAST & FURIOUS 6 zu machen. Als nächs­ter stieg Juan Car­los Fres­na­dil­lo 2012 auf­grund von »krea­ti­ven Dif­fe­ren­zen« aus. Auch das Dreh­buch scheint unter einem schlech­ten stern zu ste­hen, das ers­te stamm­te von Art Mar­cum und Matt Hol­lo­way (IRON MAN), dann gab es 2011 eine Über­ar­bei­tung von Melis­sa Rosen­berg (uah! TWILIGHT), die aktu­el­le Fas­sung stammt von Noah Oppen­heim (wem?).

Dank der Tat­sa­che, dass Sum­mit nicht zu Pot­te kommt, hat Ryan Rey­nolds, der ursprüng­lich Feu­er und Flam­me war, die Rol­le des unsterb­li­chen Con­nor McLeod zu über­neh­men (und das war in mei­nen Augen das ein­zig Posi­ti­ve an dem Film), jetzt das Hand­tuch gewor­fen und sich als Haupt­dar­stel­ler aus dem Pro­jekt zurück gezo­gen. Wenn wir ein wenig Glück haben, hat es sich damit ganz erle­digt, wenn­gleich es aus Hol­ly­wood heisst, Sum­mit hät­te jetzt erst­mal alles auf Null zurück gesetzt und beginnt von vor­ne.

Um das zu fei­ern, wer­de ich jetzt spon­tan den Queen-Sound­track zu dem Film auf­le­gen, von dem es nur einen geben kann.

Creative Commons License

Bild: Ryan Rey­nolds 2007, von Bananaa88, aus der Wiki­pe­dia, Public Domain

Bringt mir seinen Kopf: Ryan Reynolds ist der HIGHLANDER

Ihr müsst jetzt sehr stark sein, lie­be Fans des unsterb­li­chen Schot­ten Con­nor MacLeod: für das fast schon unver­meid­li­che Reboot der köp­fen­den Aben­teu­er des Whis­key-Fans wur­de, wie tracking-board.com berich­tet, GREEN LANTERN Ryan Rey­nolds für die Haupt­rol­le ver­pflich­tet, nach­dem er sich bereits eini­ge Zeit in Ver­hand­lun­gen befand. Pro­du­ziert wird die neue Fas­sung von Sum­mit Enter­tain­ment – ja, das sind die mit TWILIGHT.

Regie beim Remake führt Juan Car­los Fres­na­dil­lo (28 WEEKS LATER), der mög­li­cher­wei­se auch die neue Fas­sung des Dreh­buchs ver­fas­sen wird. Es pro­du­zie­ren Neal Moritz und Peter Davis.

Einen Start­ter­min gibt es noch nicht, ben­so wenig ist bekannt, ob Rey­nolds mit schot­ti­schem Akzent spre­chen wird, oder ob Queen-Stü­cke ihren Weg in den Sound­track fin­den …

Creative Commons License

Bild: Ryan Rey­nolds 2007, von Bananaa88, aus der Wiki­pe­dia, Public Domain

ENDER´S GAME: Eltern sind besetzt

Es wird auch lang­sam Zeit, denn die Pro­duk­ti­on soll in New Orleans noch in die­sem Monat begin­nen. Sum­mit Enter­tain­ment und Regis­seur Gavin Hood haben bekannt gege­ben, dass die Rol­len der Eltern für die Ver­fil­mung von Orson Scott Cards preis­ge­krön­tem SF-Klas­si­ker ENDER´S GAME besetzt sind: Ste­vie Ray Dal­li­mo­re und Andrea Powell wer­den die Cha­rak­te­re dar­stel­len. Wei­ter­hin wur­de mit Non­so Ano­zie ein Schau­spie­ler für Ser­geant Dap gefun­den.

Die drei gesel­len sich zu den bereits frü­her gemel­de­ten Asa But­ter­field (als Ender) sowie Har­ri­son Ford, Hai­lee Stein­feld, Abi­ga­il Bres­lin, Ben Kings­ley, Vio­la Davis. Moi­ses Ari­as, Conor Car­roll, Ara­mis Knight, Bren­dan Mey­er, Jim­my »Jax« Pinchak, Suraj Partha­sa­ra­thy und Khy­lin Rham­bo

Als US-Kino­start ist der 15. März 2013 ange­peilt. Bei mir liegt der Roman auf dem Sta­pel zu lesen­der Bücher – mal sehen ob ich dazu kom­me, bevor der Film fer­tig ist. :o)

Creative Commons License

Cover ENDER´S GAME Copy­right 2002 Star­s­cape

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Schwarzenegger und Stallone in THE TOMB

Es sieht so aus, als wür­den sich die bei­den alten Hau­de­gen des Action­ki­nos auch außer­halb von THE EXPENDABLES 2 für einen Film zusam­men tun. Dead­line berich­tet, dass der ehe­ma­li­ge Gou­ver­na­tor Arnold Schwar­zen­eg­ger sich für nun ein Pro­jekt inter­es­siert, für das er im letz­ten Jahr bereits eine Opti­on hat­te, das dann aber an aber an Syl­ves­ter Stal­lo­ne ging: Sum­mit Enter­tain­ments THE TOMB.

Wie aus Hol­ly­wood nun zu ver­neh­men ist, kommt er doch an Bord, aller­dings in einer ande­ren Haupt­rol­le als der ursprüng­lich vor­ge­se­he­nen. Wel­che das genau ist, wur­de aber bis­lang noch nicht klar. Mit Antoi­ne Fuqua (TEARS OF THE SUN, KING ARTHUR) hat der Film bereits einen Regis­seur ver­schlis­sen, aktu­ell ist Mika­el Håf­ström (1408) in Gesprä­chen, um even­tu­ell das Ruder zu über­neh­men. Das Dreh­buch stammt von Miles Chap­man und Jason Kel­ler.

THE TOMB dreht sich um einen Sicher­heits­spe­zia­lis­ten, der gezwun­gen wird aus einem von ihm selbst ent­wor­fe­nen Hoch­si­cher­heits­ge­fäng­nis zu ent­kom­men und der jeden ihm bekann­ten Trick nut­zen muss, um her­aus zu fin­den, wer ihn dort hin­ein beför­dert hat – und war­um.

Creative Commons License

Bil­der: links Arnold Schwar­zen­eg­ger 2010  von Bob Doran CC-BY 2.0, aus der Wiki­pe­dia, rechts Syl­ves­ter Stal­lo­ne 2010 von Gage Skid­mo­re CC-BY 3.0, aus der Wiki­pe­dia

Asa Butterfield in ENDER´S GAME?

Seit 15 Jah­ren bro­delt eine Ver­fil­mung von Orson Scott Cards ENDERS´S GAME in Hol­ly­wood vor sich hin, ohne dass das Pro­jekt so recht in Gang gekom­men wäre. Wie bereits berich­tet scheint es nun aber so aus­zu­se­hen, als wür­de tat­säch­lich etwas dar­aus werden.Summit Enter­tain­ment (jaja, die mit TWILIGHT) hat bereits einen Regis­seur dafür gefun­den: Gavin Hood (X-MEN ORIGINS: WOLVERINE).

Nun hat die Pro­duk­ti­ons­fir­ma auch einen Haupt­dar­stel­ler für die Rol­le des Ender Wig­gin aus­ge­guckt: sie soll vom 14-jäh­ri­gen Bri­ten Asa But­ter­field über­nom­men wer­den, der zuletzt die Haupt­rol­le in HUGO CABRET gespielt hat. Ob die­ser das Ange­bot anneh­men wird ist aller­dings noch offen.

ENDER´S GAME ba­siert auf ei­ner Kurz­ge­schichte aus dem Jahr 1977 aus der spä­ter ein Ro­man wur­de, für wel­chen der Au­tor Or­son Scott Card mit dem Hugo- und dem Nebu­la-Award aus­ge­zeich­net wur­de und der di­verse Fort­set­zun­gen nach sich zog.

Plot: Nach­dem die Mensch­heit mit knap­per Not zwei Kon­flikte mit den in­sek­to­iden For­mics über­lebt hat und mit ei­ner drit­ten In­va­sion ge­rech­net wer­den muss, eröff­net eine in­ter­na­tio­nale Flot­te eine Schu­le, um zu­künf­tige Flot­ten­kom­man­dan­ten zu fin­den und aus­zu­bil­den. Die ta­len­tier­tes­ten Kin­der der Erde wer­den in sehr jun­gen Jah­ren in ein Trai­ningcen­ter na­mens »Batt­le School« ge­bracht, dar­un­ter auch der Prot­ago­nist des Ro­mans En­der Wig­gin. In der Kampf­schule wer­den den Kin­dern durch im­mer schwie­ri­ger wer­dende Spie­le die Kriegs­künste nahe ge­bracht – und End­ers tak­ti­sches Ge­nie zeigt sich…

Creative Commons License

Taschen­buch-Cover Co­py­right 2002 Star­scape, Buch er­hält­lich bei­spiels­weise bei Ama­zon

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neuer Trailer: THE THREE MUSKETEERS

Wer eine werk­treue Umset­zung erwar­tet hat­te wird offen­sicht­lich ent­täuscht wer­den, dafür freue ich mich immer mehr auf den Film, der durch sei­ne Trai­ler ful­mi­nan­tes Pop­corn­ki­no ver­spricht. Ein Ver­riss durch Kul­tur­chau­vi­nis­ten, Anspruchs­fa­na­ti­ker und ande­re Pro­fi-Kri­ti­ker ist so gut wie sicher sicher, aber wen stört das schon? :o) Nach den Andeu­tun­gen im letz­ten Trai­ler sieht man hier deut­lich ziem­lich abge­fah­re­ne Ide­en wie bei­spiels­wei­se Kämp­fe zwi­schen Luft­schif­fen und asia­tisch anmu­ten­de Kampf­sze­nen. Geil!

http://www.youtube.com/watch?v=N2IULuYDKHM

ENDER›S GAME – der Film: ob›s jetzt was wird?

Immer wie­der mal wur­de in der ver­gan­ge­nen Deka­de dar­über berich­tet, dass Orson Scott Cards SF-Roman ENDER´S GAME (längst ein Klas­si­ker, deutsch als DAS GROSSE SPIEL) aus dem Jah­re 1985 ver­filmt wer­den soll. Aller­dings tat sich nie etwas Kon­krek­tes, das Pro­jekt düm­pel­te in dem, was Hol­ly­wood »deve­lop­ment hell« nennt und kam nicht in Fahrt.

Das soll sich nun aller­dings ändern, denn Sum­mit Enter­tain­ment ist soeben dabei die Rech­te am Stoff zu erwer­ben. Sum­mit Enter­tain­ment, ja, das sind die mit der TWI­LIGHT-Saga und auch dem jüngst ver­ris­se­nen RED RIDING HOOD-Film – aus die­sem Grund könn­te einen die Mel­dung mit Angst erfül­len. Doch es ist offen­bar nicht so schlimm wie man anneh­men könn­te, denn als Pro­du­zen­ten für das Pro­jekt wer­den die der­zeit höchst erfolg­rei­chen Wun­der­kna­ben Rober­to Orci und Alex Kurtz­man (STAR TREK, FRINGE, HAWAII 5–0) genannt, das beru­higt unge­mein. Dreh­buch­au­tor und Regis­seur soll Gavin Hood wer­den, der zuletzt mit X-MEN ORIGINS: WOLVERINE den Beweis ablie­fer­te, dass er phan­tas­ti­sche Stof­fe beherrscht.

ENDER›S GAME basiert auf einer Kurz­ge­schich­te aus dem Jahr 1977 aus der spä­ter ein Roman wur­de, für wel­chen der Autor Orson Scott Card mit dem Hugo und dem Nebu­la-Award aus­ge­zeich­net wur­de und der diver­se Fort­set­zun­gen nach sich zog (Sum­mit wit­tert mit Sicher­heit ein Fran­chise).

Plot: Nach­dem die Mensch­heit mit knap­per Not zwei Kon­flik­te mit den insek­toi­den For­mics über­lebt hat und mit einer drit­ten Inva­si­on gerech­net wer­den muss, stellt eine inter­na­tio­na­le Flot­te eine Schu­le, um zukünf­ti­ge Flot­ten­kom­man­dan­ten zu fin­den und aus­zu­bil­den. Die talen­tier­tes­ten Kin­der der Erde wer­den in sehr jun­gen Jah­ren in ein Trai­ning­cen­ter namens »Batt­le School« gebracht, dar­un­ter auch der Prot­ago­nist des Romans Ender Wig­gin. In der Kampf­schu­le wer­den den Kin­dern durch immer schwie­ri­ger wer­den­de Spie­le die Kriegs­küns­te nahe gebracht – und End­ers tak­ti­sches Genie zeigt sich…

Ursprüng­lich hat­te War­ner im Jahr 2002 die Rech­te gekauft und Wolf­gang Peter­sen war im Gespräch, den Film zu rea­li­sie­ren, aber so recht was dar­aus gewor­den ist nach lan­gem Her­um­ge­eie­re des Stu­di­os nichts und schließ­lich lie­fen die Rech­te aus.

Gavin Hood hat angeb­lich bereits Pre-Pro­duc­tion Visu­als vor­be­rei­tet, die auf dem Film­fes­ti­val in Can­nes vor­ge­führt wer­den sol­len. Ich bin sehr gespannt!

Taschen­buch-Cover Copy­right 2002 Star­s­cape, erhält­lich bei­spiels­wei­se bei Ama­zon

Es kann nur noch einen geben: HIGHLANDER-Reboot

Nach einem Kult-Klas­si­ker, eini­gen mehr oder weni­ger schlech­ten Nach­fol­ge­fil­men und einer ganz net­ten bis guten Fern­seh­se­rie soll nun auch das Fran­chise um den unsterb­li­chen Schot­ten reboo­tet wer­den. Dazu fällt mir nur eine Fra­ge ein:

WARUM NUR? WARUM?

Der Gru­sel wächst: rea­li­siert wer­den soll das Gan­ze von Sum­mit Enter­tain­ment (ja, genau, die mit der TWI­LIGHT-Saga), ein klei­ner Lich­blick ist, dass der Pro­du­zent des Ori­gi­nals und der TV-Serie Peter S. Davis auch hier wie­der pro­du­zie­ren wird, und zwar zusam­men mit Neal Moritz (I AM LEGEND). Regie füh­ren wird Jus­tin Lin (FAST FIVE), das Dreh­buch stammt von Melis­sa Rosen­berg (TWILIGHT 1 – 3 – um Him­mels Wil­len. Ein 18-jäh­ri­ger Con­nor McLeod?). Rosen­berg ist damit die aktu­ells­te Autorin, die sich an dem Stoff ver­su­chen darf, nach­dem bereits meh­re­re Dreh­buch­fas­sun­gen (von Art Mar­cum, Matt Hol­lo­way Autoren­duo Cor­mac und Mari­an­ne Sel­lek Wib­ber­ley) ver­wor­fen wur­den.

Plot: Kennt eh jeder, der nicht die letz­ten 25 Jah­re unter einem Stein ver­bracht hat.

DVD-Cover HIGHLANDER (1986) Copy­right Kino­welt, erhält­lich zum Bei­spiel bei Ama­zon

Bilder aus THE THREE MUSKETEERS (3D)

Sum­mit Enter­tain­ment stellt neue Pro­mo-Fotos aus der neu­es­ten Fas­sung der Aben­teu­er der Mus­ke­tie­re zur Ver­fü­gung. Inter­es­sant an die­sem Strei­fen ist, dass er zu gro­ßen Tei­len in Deutsch­land gedreht wur­de, unter ande­rem an Orten, an denen nor­ma­ler­wei­se kei­ne Dreh­erlaub­nis erteilt wird. Es han­delt sich hier­bei um einen euro­päi­schen Film und nicht – wie oft fälsch­lich behaup­tet – um eine ame­ri­ka­ni­sche Pro­duk­ti­on. Con­stan­tin hat sei­ne Hän­de im Spiel und deut­sche Film­för­de­run­gen haben finan­zi­ell unter­stützt.

Es spie­len neben Mat­thew Mac­fa­dy­en (Athos), Logan Ler­man (D›Artagnan), Ray Ste­ven­son (Port­hos) und Luke Evans (Ara­mis) in den Titel­rol­len auch noch Chris­toph Waltz (Riche­lieu!), Mil­la Jovo­vich (M›lady de Win­ter!), Mads Mikkel­sen (Roche­fort), Orlan­do Bloom (Her­zog von Buck­ing­ham!) und James Cor­den (Plan­chet). Regie führt Paul W.S. Ander­son nach einem Dreh­buch von Andrew Davies und Alex Lit­valk. Kino­start in Deutsch­land ist am 11. Sep­tem­ber 2011, in den USA erst am 14, Okto­ber.

Pro­mo­fo­tos Copy­right 2011 Sum­mit Enter­tain­ment

Internationaler Trailer: RED

Sum­mit Enter­tain­ment und DC stel­len einen inter­na­tio­na­len Trai­ler zu ihrem Film RED zur Ver­fü­gung. RED war eine drei­tei­li­ge Comic-Mini­se­rie von Wild Storm unter deren Label Homage Comics. Spä­ter gab es einen Sam­mel­band, der bei DC Comics erschien.

RED erzählt die Geschich­te drei­er pen­sio­nier­ter CIA-Agen­ten, die plötz­lich fest­stel­len müs­sen, dass man sie zur Eli­mi­nie­rung vor­ge­se­hen hat und sich das nicht gefal­len las­sen wol­len. Es spie­len in den drei Haupt­rol­len Bruce Wil­lis, John Mal­ko­vich und Helen Mir­ren, im Trai­ler kann man kurz Ernest Borgni­ne (! und noch ein paar ande­re Hol­ly­wood-Grö­ßen) sehen.

RED = Reti­red Extre­me­ly Dange­rous

»Old man… my ass!« :o)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Vorgucker auf ECLIPSE

Am letz­ten Wochen­en­de erschien in den USA NEW MOON (BISS ZUR MITTAGSSTUNDE) auf Blu­eR­ay. Die Fans fan­den dar­auf ein von Sum­mit Enter­tain­ment bereit­ge­stell­tes Goo­die: einen Vor­gu­cker auf Teil drei der TWI­LIGHT-Saga, der am 30 Juni 2010 (USA-Start) unter dem Titel ECLIPSE (BISS ZUM ABENDROT) in die Licht­spiel­häu­ser kom­men wird.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.