Es kann nur noch einen geben: HIGHLANDER-Reboot

Nach einem Kult-Klas­si­ker, eini­gen mehr oder weni­ger schlech­ten Nach­fol­ge­fil­men und einer ganz net­ten bis guten Fern­seh­se­rie soll nun auch das Fran­chise um den unsterb­li­chen Schot­ten reboo­tet wer­den. Dazu fällt mir nur eine Fra­ge ein:

WARUM NUR? WARUM?

Der Gru­sel wächst: rea­li­siert wer­den soll das Gan­ze von Sum­mit Enter­tain­ment (ja, genau, die mit der TWI­LIGHT-Saga), ein klei­ner Lich­blick ist, dass der Pro­du­zent des Ori­gi­nals und der TV-Serie Peter S. Davis auch hier wie­der pro­du­zie­ren wird, und zwar zusam­men mit Neal Moritz (I AM LEGEND). Regie füh­ren wird Jus­tin Lin (FAST FIVE), das Dreh­buch stammt von Melis­sa Rosen­berg (TWILIGHT 1 – 3 – um Him­mels Wil­len. Ein 18-jäh­ri­ger Con­nor McLeod?). Rosen­berg ist damit die aktu­ells­te Autorin, die sich an dem Stoff ver­su­chen darf, nach­dem bereits meh­re­re Dreh­buch­fas­sun­gen (von Art Mar­cum, Matt Hol­lo­way Autoren­duo Cor­mac und Mari­an­ne Sel­lek Wib­ber­ley) ver­wor­fen wur­den.

Plot: Kennt eh jeder, der nicht die letz­ten 25 Jah­re unter einem Stein ver­bracht hat.

DVD-Cover HIGHLANDER (1986) Copy­right Kino­welt, erhält­lich zum Bei­spiel bei Ama­zon

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.