Studio Eight verfilmt I KILLED ADOLF HITLER

I KILLED ADOLF HITLER ist ein Com­ic des nor­wegis­chen Zeich­n­ers Jason alias John Arne Sæterøy, das 2007 erschien und den Eis­ner Award gewon­nen hat. Stu­dio Eight hat die Film­rechte erwor­ben und den Drehbuchau­tor D. C. Walk­er rekru­tiert, um den Stoff ins Kino zu brin­gen.

Die Geschichte, deren Pro­tag­o­nis­ten anthro­po­mor­phe Viech­er sind, ver­fol­gt die Aben­teuer eines Atten­täters, der ins Jahr 1938 reist, um dort Hitler zu töten. Dabei kommt es allerd­ings zu eini­gen Ver­wick­lun­gen und aller­lei alter­na­tiv­en Zeitlin­ien.

Da sich das Pro­jekt noch in einem sehr frühen Sta­di­um befind­et, gibt es noch keine Angaben zum Regis­seur und eben­falls nicht dazu, wie die Umset­zung konkret ausse­hen soll – möglich wären sicher­lich Per­for­mance-Cap­tur­ing oder Com­put­eran­i­ma­tion – oder vielle­icht sog­ar der gute, alte Zeichen­trick­film, wer weiß.. .

Creative Commons License

Cov­er I KILLED ADOLF HITLER Copy­right 2007 Fan­ta­graph­ic Books

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Ein Kommentar for “Studio Eight verfilmt I KILLED ADOLF HITLER”

Gerd Hecker

sagt:

Der Regis­seur für I KILLED ADOLF HITLER wird der Finne Timo Vuoren­so­la sein, der mit seinem Trash Film IRON SKY ger­ade grosse Erfolge feiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.