Studio Eight verfilmt I KILLED ADOLF HITLER

I KILLED ADOLF HITLER ist ein Comic des nor­we­gi­schen Zeich­ners Jason ali­as John Arne Sæterøy, das 2007 erschien und den Eis­ner Award gewon­nen hat. Stu­dio Eight hat die Film­rech­te erwor­ben und den Dreh­buch­au­tor D. C. Wal­ker rekru­tiert, um den Stoff ins Kino zu brin­gen.

Die Geschich­te, deren Prot­ago­nis­ten anthro­po­mor­phe Vie­cher sind, ver­folgt die Aben­teu­er eines Atten­tä­ters, der ins Jahr 1938 reist, um dort Hit­ler zu töten. Dabei kommt es aller­dings zu eini­gen Ver­wick­lun­gen und aller­lei alter­na­ti­ven Zeit­li­ni­en.

Da sich das Pro­jekt noch in einem sehr frü­hen Sta­di­um befin­det, gibt es noch kei­ne Anga­ben zum Regis­seur und eben­falls nicht dazu, wie die Umset­zung kon­kret aus­se­hen soll – mög­lich wären sicher­lich Per­for­mance-Cap­tu­ring oder Com­pu­ter­ani­ma­ti­on – oder viel­leicht sogar der gute, alte Zei­chen­trick­film, wer weiß.. .

Creative Commons License

Cover I KILLED ADOLF HITLER Copy­right 2007 Fan­ta­gra­phic Books

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.