Freddy Kruegers neuer NIGHTMARE?

Nightmare 1 - 6 DVDEs gab vor eini­gen Monat­en ein par Gerüchte über FREDDY VS. JASON 2, die aber nach Insid­er-Infor­ma­tio­nen vom Tisch sind. Jet­zt ver­lautet aus den Rei­hen von New Line, dass man eventuell Robert Englund nochmal in sein­er Rolle als Fred­dy Krueger in einem neuen NIGHT­MARE-Streifen auf die Lein­wand brin­gen möchte.
Die Drehbuchau­toren von FREDDY VS. JASON arbeit­en der­weil an ein­er weit­eren  Instal­la­tion der FRIDAY THE 13TH-Rei­he, die am 13. Feb­ru­ar 2009 in die Kinos kom­men soll (natür­lich ein Fre­itag). Es hat den Anschein, dass man nach der erfol­gre­ichen Tren­nung der bei­den Fran­chis­es (wahrschein­lich mit ein­er Machete) nun auch Fred­dy wieder auf die Bahn schick­en möchte.

Das NIGHT­MARE-Pro­jekt befind­et sich allerd­ings in ein­er sehr frühen Phase, derzeit ist man mit »Ideen­find­ung« befasst, es gibt ergo noch keine Details.

Cov­er: NIGHTMARE ON ELM STREET 1 – 6 DVD, Copy­right Enter­tain­ment in Video, erhältlich z. B. bei Ama­zon

Stell Dir vor es ist GOLDEN GLOBE- Verleihung und keiner geht hin

Hollywood-SchriftzugDoch genau dazu kön­nte es kom­men, sollte nicht eine Eini­gung im Streik der amerikanis­chen WGA (Writ­ers Guild Of Amer­i­ca, Drehbuch­schreibergew­erkschaft) gegen die noch immer sturen Major Play­er im Filmgeschäft wenig­stens abzuse­hen sein. Die SAG (Screen Actors Guild, Schaus­piel­ergew­erkschaft) hat sich mit der WGA sol­i­darisch erk­lärt und diverse Stim­men wur­den laut, die darauf hin­wiesen, dass man nicht zur Ver­lei­hung der Globes erscheinen wolle. Das dürfte die Ver­anstal­ter keineswegs freuen, ins­beson­dere angesichts der Tat­sache, dass es nur noch knapp über eine Woche bis zu den pres­tigeträchti­gen Preisver­gaben ist. Pro­duk­tions­fir­ma der Ver­lei­hung ist NBC und auch etwas ver­gle­ich­sweise pro­fan herzustel­len­des wie eine Preisver­lei­hung dürfte einiges an Bucks ver­schlun­gen haben.

Ein ähn­lich­es Schick­sal dro­ht übri­gens auch der Oscar-Ver­lei­hung.

Bild: Hol­ly­wood-Schriftzug aus der Wikipedia

TINTENHERZ verschoben

Cover: TintenherzDer in Hol­ly­wood pro­duzierte Fan­ta­sy-Film INKHEART nach dem gle­ich­nami­gen Roman von Cor­nelia Funke wurde von New Line ver­schoben. Ursprünglich war als Kinos­tart­ter­min in den Vere­inigten Staat­en der 19. März vorge­se­hen gewe­sen, jet­zt hat er den Sta­tus TBA (to be announced, also kein fes­ter Ter­min).
Man munkelt, dass New Line ver­mei­den möchte, den Film zeit­gle­ich mit drei anderen poten­tiellen Kassen­schlagern in die Kinos zu schick­en, als Titel wer­den hier TYLER PERRY’S MEET THE BROWNS, DRILLBIT TAYLOR und SHUTTER genan­nt. Aha…
Regie bei TINTENHERZ führte Iain Soft­ley, nach einem Skript von David Lind­say-Abaire. Es spie­len unter anderem Bren­dan Fras­er, Paul Bet­tany, Helen Mir­ren, Jim Broad­bent, Andy Serkis und Eliza Hope Benn.

Cov­er: TINTENHERZ, Copy­right Dressler Ver­lag, erhältlich zum Beispiel bei Ama­zon

Kein Gerücht: Arnie in TERMINATOR fünf und sechs

Arnold SchwarzeneggerDas ist die Bombe, die Moritz Bor­man, Pro­duzent der neuen Trilo­gie platzen ließ. Viel mehr ist darüber nicht bekan­nt und man hält sich ver­ständlicher­weise sehr bedeckt, aber das ist trotz­dem mal eine Aus­sage. Man wird annehmen kön­nen, dass sich Arnold Schwarzeneg­gers Erscheinen in den Fil­men um den Wider­stand gegen Skynet und dessen Robot-Scher­gen auf Cameo-Auftritte beschränken dürfte (vielle­icht spielt er ja irgend einen Präsi­den­ten ;o).

Die Drehar­beit­en zum ersten Teil der neuen Exoskelett-Trilo­gie mit dem Titel TERMINATOR SALVATION:THE FUTURE BEGINS sollen am 15. April in Budapest anlaufen, als Kinos­tart ist der Som­mer 2009 angedacht.

Bild: Arnie 2007 aus der Wikipedia

DAS DING AUF DER SCHWELLE

Stuart Gordon…eben­falls eine Geschichte von H.P. Love­craft wird auch auf Zel­lu­loid geban­nt, die Suche nach geeigneten Darstellern hat soeben begonnen. Dies ist dann die zweite aktuelle Ver­fil­mung von Love­craftschen Geschicht­en neben den bere­its erwäh­n­ten BERGEN DES WAHNSINNS.

Regie wird Stu­art Gor­don führen, nach einem Drehbuch von Den­nis Paoli, geplanter Drehbe­ginn ist im April 2008. Details zur Ver­lei­h­fir­ma habe ich bis­lang verge­blich gesucht…

Bild: Stu­art Gor­don 2007 aus der Wikipedia

Del Toro und FRANKENSTEIN

Frankenstein Inside Cover 1831Guiller­mo Del Toro hat alle Hände voll mit der Post­pro­duc­tion von HELLBOY II zu tun, oder zumin­d­est dachte man das. Alle Speku­la­tio­nen über seine näch­sten Pro­jek­te (seien es nun THE HOBBIT oder IN THE MOUNTAINS OF MADNESS, siehe Artikel weit­er unten) sind wohl falsch, denn nach eige­nen Aus­sagen befind­et er sich bere­its in der Vor­pro­duk­tion für ein ganz anderes Pro­jekt: Eine vier­stündi­ge TV-Adap­tion von Mary Shel­leys FRANKENSTEIN, zumin­d­est erk­lärte der Pro­duzent und Regis­seur dies gegenüber MTV.
Ein Inter­view mit ihm zu diesem The­ma find­et man als Video-Stream im MTV Movies Blog.

Bild: Innen­cov­er des Buch­es FRANKENSTEIN aus dem Jahr 1831 (Wikipedia).

SWEENEY TODD startet stark

Filmplakat SWEENEY TODDTim Bur­ton und John­ny Depp kön­nen wohl machen, was sie wollen, es wird erfol­gre­ich. Obwohl SWEENEY TODD – THE DEMON BARBER OF FLEET STREET nur in unge­fähr 1200 amerikanis­chen Kinos gezeigt wurde (was extrem wenige sind), gelang dem Film, was viele andere verge­blich ver­suchen: Ein beein­druck­ender fün­fter Box­of­fice-Platz und ein Ein­spiel­ergeb­nis von 9.4 Mil­lio­nen Dol­lar allein am ersten Woch­enende. Die Kri­tiken über­schla­gen sich ohne­hin voll des Lobes über den blut­triefend­en Musi­cal-Grusler.

Film­plakat: Copy­right 2007 Warn­er Broth­ers

Kai Meyers WOLKENVOLK als Comic

Cover SEIDE UND SCHWERTSplit­ter hat die Rechte an Kai Mey­ers Romantrilo­gie DAS WOLKENVOLK erwor­ben und wird diese exk­lu­siv als Com­i­cadap­tion veröf­fentlichen. Man arbeit­et im Moment am ersten von drei Bän­den, die in jährlichem Abstand auf den Markt kom­men sollen.
Die Vor­lage wird adap­tiert von Yann Krehl, die Zeich­nun­gen wer­den von Ralf Schlüter, Horst Got­ta und Dirk Schulz stam­men. Jed­er Band soll einen Umfang von ca. 140 Seit­en haben und jew­eils einen Roman abhan­deln. Die Alben wer­den als Hard­cov­er im For­mat 16,5 x 24 cm erscheinen, eine Leseprobe kann bere­its begutachtet wer­den (und die sieht großar­tig aus!).

Cov­er SEIDE UND SCHWERT Copy­right 2008 Split­ter

STORM wird fortgesetzt

Storm und EmberSTORM, der klas­sis­che Sci­ence­Fan­ta­sy-Com­ic von Don Lawrence, wird ab Früh­jahr 2008 bei Split­ter fort­ge­set­zt. Die neuen Aben­teuer von Storm und Rothaar stam­men von Romano Mole­naar und Jorg De Vos.
Der erste neue STORM-Band kon­nte in den Nieder­lan­den einen über­wälti­gen­den Erfolg von 20000 verkauften Exem­plaren bin­nen vier Wochen verze­ich­nen und der Split­ter-Ver­lag macht die Fort­führung der Aben­teuer nun auch dem deutschen Pub­likum zugänglich.
Auch die bere­its erhältlichen STORM-Comics kom­men in hoher Qual­ität erneut auf den Markt, die Orig­i­nalze­ich­nun­gen wur­den hier­für neu einges­can­nt und dig­i­tal opti­miert. Diese Arbeit wurde noch vor dem Tode Lawrence‹ und unter sein­er Auf­sicht begonnen.

Split­ter schreibt: »Die Zukun­ft der Storm-Alben-Rei­he begin­nt im gle­ichen Moment, wo wir mit der Neuau­flage der Don-Lawrence-Rei­he starten. Das heißt: im ersten Aus­liefer­ungsmonat von Storm Band 01 erscheint auch der neueste Storm Band 23 von dem neuen Zeich­n­er-Team Mole­naar und De Vos.«

Bild: Storm und Rothaar, aus der Wikipedia

PERRY RHODAN ACTION

Cover PR 19…lautet der Titel ein­er zwölfteili­gen Heftro­manserie, die ab Früh­jahr beim PR-Stam­mver­lag VPM erscheinen wird. Schon die Benen­nung deutet darauf hin, dass es im neuesten Ableger des deutschen SF-Urgesteins wohl »zur Sache gehen wird«.
Die Exposés wur­den von Chris­t­ian Mon­til­lon ver­fasst, alle zwölf Titel­bilder steuert Dirk Schulz bei.
Die Hand­lung von PERRY RHODAN ACTION ist in der Frühzeit des Solaren Imperi­ums ange­siedelt, über weit­ere Details schweigt man sich noch aus, ver­rät aber:

»PERRY RHO­DAN-Action spielt in ein­er Zeit der Ungewis­sheit, als Kolonien den Ein­fluss­bere­ich Ter­ras ver­größern und inter­plan­etar­er Han­del das junge Solare Imperi­um zu einem fes­ten Wirtschafts­fak­tor wer­den lässt.«

Cov­er PERRY RHODAN Heft 19: Copy­right VPM

Nyarlep, Sohn des Teufels

Uwe Anton…so der Titel des Erstlingswerks von PERRY RHO­DAN-Autor Uwe Anton, das soeben im Zauber­mond-Ver­lag als Nach­druck erschien. Uwe Anton selb­st sagt zu dem Werk in Zauber­monds MYSTERY PRESS: »Ich war jung, und ich wollte veröf­fentlicht wer­den.«
Die vom Autoren über­ar­beit­ete Geschichte erscheint in der Rei­he VAMPIR-HORROR in der Antholo­gie DER GEIST IM TOTENBRUNNEN, die weit­ere Blut­sauger-Sto­ries von Hugh Walk­er, Cedric Bal­more, Roy Palmer und Dan Shock­er enthält.

Das Zauber­mond-Ver­lagspro­gramm bis Juni 2008 in ein­er Vorschau im erweit­erten Artikel.

Bild: Uwe Anton von www.uweanton.de

weit­er­lesen →

STARGATE als Hörspiel

StargateBig Fin­ish Pro­duc­tions haben die Rechte an Hör­spiel-Ver­sio­nen von STARGATE: SG-1 und STARGATE ATLANTIS erwor­ben. Die Fir­ma hat bere­its recht erfol­gre­iche Hör­spielum­set­zun­gen von Dr. WHO pro­duziert, weit­er­hin führen sie Tomor­row Peo­ple, Sap­phire & Steel, 2000AD und Dark Shad­ows Audio Dra­mas im Port­fo­lio.
Angekündigt wur­den für das Jahr 2008 bis­lang je drei Pro­duk­tio­nen pro STAR­GATE-Serie, die als Down­load und als CD erhältlich sein wer­den. Es han­delt sich um exk­lu­sive neue Geschicht­en, die speziell für das Medi­um ver­fasst wer­den, unter den Schreibern sind Sal­ly Mal­colm (Redak­teurin und Autorin bei Fan­de­mo­ni­um Books, die die Romane zu den Serien her­aus­geben) und Sharon Gosling (ehe­ma­lige Redak­teurin des Star­gate Mag­a­zine und Ver­fasserin der Star­gate Guides), let­ztere wird auch die Pro­duk­tion der Hör­spiele übernehmen.

Die fol­gen­den Erschei­n­ung­ster­mine sind angedacht, kön­nen sich aber noch ändern:

  • Star­gate SG-1: Gift of the Gods by Sal­ly Mal­colm (30. April 2008)
  • Star­gate Atlantis: A Nec­es­sary Evil by Sharon Gosling (30. Mai 2008)
  • Star­gate SG-1: Shell Game by James Swal­low (30. Juni 2008)
  • Star­gate Atlantis: Per­chance to Dream by Sal­ly Mal­colm (31. Juli 2008)
  • Star­gate SG-1: Pathogen by Sharon Gosling (29. August 2008)
  • Star­gate Atlantis: Zero Point by James Swal­low (30. Sep­tem­ber 2008)

Bild: Star­gate – aus der Wikipedia