WILDSTAR wird free2play

WILDSTAR wird free2play

Logo Wildstar

Ein weiteres MMO geht den Weg zu free2play: NCSoft und Carbine gaben bekannt, dass man WILDSTAR noch im September 2015 auf dieses Geschäftsmodell umstellen wird, genauer gesagt am 29.09.2015. Dabei geht laut der Betreiber mit der Umstellung das bisher größte Update des Science-Fantasy-Multiplayer-Spiels einher. WILD STAR RELOADED soll zahlreiche Verbesserungen der “Lebensqualität” bringen, unter anderem eine reibungslosere Anfangsphase. Über weitere konkrete Neuerungen schweigt sich die Pressemitteilung leider aus.
Vor der Einführung von RELOADED gibt es eine Betaphase, in der vor allem die ingame-Ökonomie gestestet werden soll, immerhin gibt es jetzt einen Store, in dem man gegen hartes Echtgeld Gegenstände oder Boni erwerben kann. Die dafür eingeführte Spielwährung heißt NCoin. An dieser geschlossenen Beta können alle bisherigen Spieler teilnehmen, aber im Prinzip kann sich jeder über die offizielle Webseite für einen Key anmelden, was die Bezeichnung “geschlossen” etwas fragwürdig macht (wobei ich nicht weiß, wie schnell man nach der Anmeldung tatsächlich einen Key bekommt).

Screenshot WildstarMan wird abwarten müssen, wie der Übergang zum f2p-Titel mit Itemshop tatsächlich funktioniert und ob sich WILDSTAR damit zum pay2win-Spiel entwickelt. Wenn NCSoft das allerdings wie bei anderen im Westen veröffentlichten Projekten durchführt, sollte das zumindest okay sein.

Wie oben bereits geschrieben war die Pressemitteilung zur f2p-Umstellung leider etwas dünn, auf der Weseite findet man mehr Informationen: Tatsächlich scheint es sich nicht um eine Mogelpackung wie bei anderen Anbietern zu handeln, man soll das gesamte Game kostenlos spielen können. In der kostenlosen Vesion erhält man zwei Charakterplätze, Abonnenten haben zwölf. Bei den Kostümplätzen steht es vier zu sechs, in der persönlichen Bank halten f2p-Spieler zwei Plätze vor, zahlende Kunden bekommen fünf. Auch die Zahl der zu platzierenden Deko-Gegenstände beim Housing ist für kostenlos Spielende begrenzt. Weitere Einschränkungen und Gimmicks für Käufer und Abonnenten finden sich auf einer FAQ-Seite.

Screenshot WildstarIch hatte WILDSTAR während der Betaphase gespielt und unter “ganz nett” einsortiert (die Anleihen bei WOW was Design und Spielmechaniken angeht waren mehr als offensichtlich, die skurrile Spielwelt und einige Verbesserungen was das Gameplay angeht, waren allerdings ganz erfrischend). Vielleicht werfe ich nochmal einen Blick, wenn das Geschäftsmodell umgestellt wird.

Logo und Promofotos Copyright NCSoft

DEFIANCE-MMO jetzt free2play

DEFIANCE-MMO jetzt free2play

Wie so viele andere MMOs vor ihm, wurde auch Trions MMOTPS DEFIANCE – basierend auf der gleichnamigen Fernsehserie von Rockne O´Bannon (FARSCAPE, SEAQUEST) – auf ein free2play-Modell umgestellt. Wer das Spiel erworben hatte, erhält Boni, beispielsweise 1.000 “Archenkraft” (die Ingame-Währung) sowie einen 30-tägiger Stammspieler-Pass.

Wer einen monatlichen Obolus entrichtet erhält zudem weitere Vorteile in dem Shooter, in dem man sowohl allein oder auch im Team gegen die Missionen antreten, sich aber auch im PvP mit anderen Spielern messen kann.

Weitere Vorteile des Abos sind: 10% Rabatt im Shop im Spiel, 20% Boost für Fertigkeiten-Steigerung,
20% Boost für EP-Steigerung, 20% Boost für Reputations-Steigerung, Neue Währung Archenkraft als täglicher/wöchentlicher Login-Bonus, 20% Boost für Scrip, 20% Boost für Verwertung, Jeden Tag eine “Wundertüte” mit zweistündigen Boosts, 10% Boost für Punktewertung.

Den DEFIANCE-Client kann man ab sofort auf der Webseite des Spiels herunter laden.

Der Start des Spieles war vollmundig angekündigt worden, es hierß, dass Geschehnisse darin Einfluss auf die Fernsehserie haben würden, und umgekehrt. Tatsächlich hielt sich diese crossmediale Interaktion allerdings erheblich in Grenzen – es bleibt abzuwarten, ob es Spielgeschehen oder Charaktere wie angekündigt in die zweite Staffel geschafft haben, die läuft demnächst in den USA an. Problematisch dürfte unter anderem gewesen sein, dass entgegen der Informationen, die ich von Trion auf der GamesCom erhalten hatte, die Serie nicht im Free-TV oder Web lief, sondern nur im Bezahlfernsehen, das verringert die Spielerzahl natürlich.

Das Game ist wirklich ganz nett, wer auf Shooter steht, sollte mal einen Blick werfen, das kostet jetzt ja nichts mehr.

Hier noch ein f2p-Trailer der möglicherweise für Personen irgendeines Alters nicht geeignet ist (und dessen gruslige Synchro zeigt, dass man das Game besser im Original spielt).

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Nein Blizzard, das ist nicht euer Ernst, oder? HEARTHSTONE – HEROES OF WARCRAFT

Nein Blizzard, das ist nicht euer Ernst, oder? HEARTHSTONE – HEROES OF WARCRAFT

Wie vermutlich viele andere hing ich gerade am Livestream von der Pax East, für die Blizzard angekündigt hatte “etwas ganz Neues” vorzustellen. Die Spekulationen waren vorab natürlich wild und reichten von DOTA bis hin zur offiziellen Ankündigung von “PROJECT TITAN”, und das obwohl Blizz vorab bereits gesagt hatte, dass es sich nicht um ein MMO handelte.

Zuerst erläuterte ein Blizzard-Fraggle, dessen Namen ich mir wegen irrelevant nicht gemerkt habe, dass in den Entwicklungsabteilungen viiiieeeel mehr Entwickler arbeiten als früher. Und dass man sich Gedanken darüber gemacht habe, was für ein Projekt man mit deutlich weniger davon umsetzen könne. Beispielsweise nur 15. Herausgekommen ist dabei ein Online-Sammelkartenspiel. Im Ernst. Bahnbrechend …

Unter dem Titel HEARTHSTONE: HEROES OF WARCRAFT wird ein popliges Sammelkartenspiel, wie es sie in ungezählter, oft überflüssiger, Menge gibt, in ein Computerspiel umgesetzt, das man online gegen andere Gamer spielen kann. Das Spiel basiert, wie der Name bereits sagt, auf WARCRAFT bzw. WORLD OF WARCRAFT und man findet darin Motive aus dem Franchise wieder, also Rassen  Klassen, Sprüche und Monstren. Das Ganze soll angeblich free2play sein, man kann allerdings Booster-Packs erwerben, für welchen Realgeld-Preis, darüber war man sich noch nicht so ganz sicher, wahrscheinlich um einen Dollar herum. Wer das nicht will, kann zusätzliche Karten allerdings auch durch Spielen erhalten, es wurde allerdings angedeutet, dass das dauern kann. Um auf die wenigen Entwickler zurück zu kommen: Blizzard hat also offenbar nach einer Möglichkeit gesucht, den WARCRAFT-Fans mit möglichst geringem Aufwand noch ein wenig mehr Geld aus der Tasche zu ziehen. Netter Versuch, leider durchsichtig.

Die Demonstration zeigt, dass es sich tatsächlich um ein popliges Sammelkartenspiel handelt, das mit viel Knall und Bumm und Eyecandy aufgebohrt wurde, dem Anschein nach um zu verdecken, was für ein eigentlich billiges und verstaubtes Spielprinzip dahinter steht.

Wir halten fest: die groß angekündigte Neuerung ist eine Luftnummer, nur ein virtuelles one-on-one-Sammelkartenspiel, das man auch als WARCRAFT: THE GATHERING oder YU-GI-WOW bezeichnen könnte. Spielt eigentlich noch irgend jemand Trading Card Games? Das Thema ist doch lange durch?

Zusammenfassung: Laaaangweilig!

Creative Commons License

Logo HEARTHSTONE Copyright Blizzard Entertainment

STAR WARS – THE OLD REPUBLIC: free-2-play unbestimmt verschoben

Kurz gemeldet: warum nur wundert mich das überhaupt nicht? Heute sollte BioWares und LucasArts MMO STAR WARS – THE OLD REPUBLIC auf free-2-play (not!) umgestellt werden, dafür genehmigte man sich eine Server-Downtime von satten 12 Stunden (von heute Morgen um 7:00 bis heute Abend um 19:00 Uhr. Dann sollte die Abzocke mit free-2-pay (pun intended) beginnen.

Doch kurz nach dem angesagten Termin meldete man sich über die Facebook-Seite des Spiels und verkündete, dass der Start verschoben wird – und das ohne neuen Termin (no ETA). Es ist also davon auszugehen, dass da einiges im Argen liegt. Ein Armutszeugnis.

Das passt allerdings zu den Erlebnissen während meiner Zeit als Abonnent: Updates (auch kleine) dauerten ein Vielfaches der Zeit wie bei vergleichbaren Anbietern – und die angegebenen Zeiträume wurden regelmäßig nicht eingehalten. Zudem fanden die ausschließlich zur EU-Primetime statt.

Ich kann mich nur wiederholen: soviel geballte Inkompetenz habe ich selten gesehen – vielleicht noch bei Cryptic.

Update: die Server sind inzwischen online. Dass ich als Vorbesteller, der EA frühzeitig Geld in den Rachen geworfen hat, keinerlei Boons bekomme, nervt mich ungeheuer …

Creative Commons License

Promografik “The Wait Is Over” Copyright BioWare, LucasArts & EA

MECHWARRIOR ONLINE: offene Beta kommt

Piranha Games´ Online-Umsetzung von FASAs Tabletop-Klassiker BATTLETECH bzw. dem zugehörigen Rollenspiel MECHWARRIOR geht in die offene Beta. Ab dem 16. Oktober 2012 dürfen sich interessierte Mechpiloten in die Cockpits der Kampfroboter setzen und die Multiplayer-Duelle ausprobieren. Auch zum offiziellen Release bleibt das Spiel free2play.

Wie MECHWARRIOR ONLINE später konkret finanziert werden wird, muss man abwarten, es wird sicherlich einen ingame-Store geben, spannend wird es, zu sehen, ob man dort nur weitestgehend kosmetische Inhalte bekommen wird, oder pay-to-win-Gegenstände, mit denen derjenige weit vorne ist, der am meisten Geld ausgibt. Letzteres regelmäßig der Grund für frustrierte Spieler und gescheiterte MMO-Games.

Ich hatte zwar einen Beta-Zugang, aber leider keine Zeit, mich intensiver mit MECHWARRIOR ONLINE zu befassen. Ich hoffe, ich kann das noch nachholen. Beim Ersteindruck (ca. eine Stunde gespielt) war die Steuerung mit Maus und Keyboard nicht sonderlich intuitiv. Der Rest des auf der CryEngine basierenden Spiels sah aber insbesondere für alte BATTLETECH-Anhänger vielversprechend aus.

Creative Commons License

Promografik MECHWARRIOR ONLINE (Atlas-Battlemech) Copyright Piranha Games

Wusste ich´s doch: STAR TREK ONLINE wird free2play

Ich habe es immer wieder gemutmaßt und nach dem Kauf von Cryptic Studios durch den chinesischen Publisher und MMO-Spezialisten Perfect World habe ich eigentlich jeden Tag auf die Meldung gewartet. Jetzt ist es soweit: STAR TREK ONLINE wird in ein free2play-Geschäftsmodell umgewandelt.

Als Perfect World im Mai Cryptic von Atari erwarb, gingen auch die Rechte am recht glücklosen Onlinespiel im STAR TREK-Universum an die Chinesen. Kevin Lau, der Finanzchef bei der Firma sagte jetzt:

Ich glaube, dass ein free-to-play-Modell sowohl in den USA wie auch in China ein deutlich größeres Potential hat.

Und in Europa wohl auch. Insbesondere, wenn man sieht, dass STO nach wie vor mit mangelhaften Inhalten zu kämpfen hat und hauptsächlich ein Ballerspiel mit TREK-Schiffen ist, dürfte es schlauer sein, mit einem grundsätzlich kostenlosen Spiel zu versuchen neue Nutzer zu fangen die dann bleiben, als ST-Fans mit einem überteuerten Abo-Modell zu verärgern. Zu dem dann auch noch ein Itemshop kommt, in dem man gegen echtes Geld kosmetische Items und pay-to-win-Gegenstände wie ein Dreadnought-Raumschiff kaufen kann… Kostenlos mit Shop macht deutlich mehr Sinn.

Die Umwandlung von STAR TREK ONLINE in free2play soll bis zum Ende des Jahres geschehen. Es wird sicher hoch interessant zu sehen, wie man die Inhaber eines Lifetime-Accounts und die wenigen treuen Spieler abspeisen möchte – wobei ich den Chinesen hier eindeutig mehr zutraue als Cryptic oder Atari – und das ist im positiven Sinne gemeint…

Via gamesindustry.biz, dank an Cynx für den Hinweis

Creative Commons License

Cover STAR TREK ONLINE Copyright 2010 Cryptic Studios

LEGO UNIVERSE wird Freemium – oder so…

Freemium? Was soll das denn nun wieder bedeuten? Freemium ist ein Kunstwort, das MMOs (oder andere Dienste) beschreibt, welche grundsätzlich free2play sind, aber spezielle Inhalte nur gegen Geld anbieten, beispielsweise einen monatlichen Abobeitrag. Die Betreiber des Klötzchen MMOs LEGO UNIVERSE kündigen nun in einer Pressemitteilung großspurig an, dass ihr Spiel ab August “Freemium” wird.

Betrachtet man das aber mal genauer, dann handelt es sich hierbei eigentlich nur um eine Art Testzugang, denn man kann zwar beliebig lange spielen, hat aber auf diverse Spielinhalte ohne ein Abo – das mit zehn Euro pro Monat zu Buche schlägt – keinen Zugriff.

Gleichzeitig wird das Spiel nach Abverkauf der Retail-Boxen nur noch als Download verfügbar sein.

Mir sei der Kommentar erlaubt, dass der gesamte Ansatz des Spiels ohnehin sehr seltsam ist. LEGO UNIVERSE zielt eindeutig auf Kinder als Spieler und die sollen dann ihren Eltern klar machen, dass sie zehn Euronen pro Monat dafür berappen sollen? Geht´s noch? Weiterhin fragwürdig, dass nie ein Testzugang angeboten wurde, so dass man die Katze im Sack kaufen musste, sprich die Retailbox, die selbst bereits ca. 20 Euro kostete (inklusive gerade mal einem Monat Spielzeit) und erst kürzlich auf 9,99 EUR gesenkt wurde.

Das ist alles in der Durchführung insbesondere bei Betrachtung der Zielgruppe dermaßen beknackt, dass man sich fragen muss, was die bei LEGO so rauchen…

Creative Commons License

Logo LEGO UNIVERSE Copyright LEGO

CHAMPIONS ONLINE – Free For All

Seit gestern (oder vorgestern) ist die andere von Cryptics Totgeburten neben STAR TREK ONLINE, nämlich das Superhelden-MMO CHAMPIONS ONLINE, auf ein free2play-Modell umgestellt.

Damit kann man sich das Ding ohne Risiko mal ansehen. Ich hatte zur Einführung an einer 14-tägigen Testphase teilgenommen und der erste Eindruck war auch hier ganz positiv: ansprechender Charakterdesigner, prima Handhabbarkeit und ganz gute Comic-Stimmung. Doch leider fehlte hier wie bei STO nach kürzester Zeit der Content. Da soll inzwischen ein wenig nachgebessert worden sein, die Fachpresse spricht sogar vom größten Inhaltsupdate seit Start des Spiels anlässlich des F2P-Beginns (das wird die Besitzer von teuer erkauften Lifetime-Accounts sicher freuen…). Ich werde möglicherweise demnächst nochmal einen Blick drauf werfen. Wie ich Cryptic und Atari kenne, wird man allerdings wahrscheinlich alles, was halbwegs interessant ist oder gut aussieht, gegen harte Echtwährung extra bezahlen müssen. Sollte ich mich irren, werde ich darauf hinweisen…

Creative Commons License

Hier der F2P-Trailer:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Logo CHAMPIONS ONLINE Copyright Cryptic & Atari