Nominiertenliste des »Deutschen Phantastik Preises«

Für den dpp hat die Haupt-Abstim­mungsrunde begonnen. Der »Deutsche Phan­tastik Preis« wird jährlich von den Besuch­ern des Online-Mag­a­zins Phan­tastik-News in ver­schiede­nen Kat­e­gorien vergeben. Die Preisver­lei­hung find­et während des Buchmesse-Con in Dreie­ich bei Frank­furt am 18.10.2008 statt.

Die voll­ständi­ge Liste der Nominierten 2008 im erweit­erten Artikel.

weit­er­lesen →

Erick Wujcik 1951 – 2008

Am 7. Juni ver­starb im Alter von 57 Jahren der Rol­len­spiel-Design­er Erick Wuj­cik. Im Novem­ber 2007 wurde bei Wuj­kic Krebs der Bauch­spe­ichel­drüse und der Leber diag­nos­tiziert, die Ärzte sagten ihm eine Lebenser­wartung von sechs bis acht Wochen voraus, auf­grund seines Lebenswil­lens wur­den daraus immer­hin sechs Monate.
Erick Wuj­cik wurde bekan­nt durch seine Mitar­beit an zahllosen Rol­len­spiel-Regel­w­erken, wie Pal­la­di­um Books®, inklu­sive The Teenage Mutant Nin­ja Tur­tles® RPG, mehrere TMNT® Quel­len­büch­er, After the Bomb® RPG und Quel­len­büch­er dafür, Nin­jas & Super­spies™, Mys­tic Chi­na™, Rifts® Chi­na One and Two, Revised RECON®, Wolfen Empire™ und viele andere. Er brachte auch das erste »wür­fel­lose« Rol­len­spiel – Amber® – auf den Markt, eine Lizenz der Zelazny- Romane gle­ichen Titels.

Wuj­cik grün­dete das Detroit Gam­ing Cen­ter, war von 2004 bis 2008 Assis­ten­zpro­fes­sor für Game Design an der Hong Kong Poly­tech­nic Uni­ver­si­ty und arbeit­ete in den let­zten Jahren für die Videospiele-Indus­trie, darunter UbiSoft Chi­na und Total­ly Games.

LONDON TIMES Archiv (derzeit) frei verfügbar

Die LONDON TIMES hat ihr Archiv im Inter­net frei ver­füg­bar gemacht – oder zumin­d­est einen Teil davon. Der Inter­essierte kann fast sämtliche Aus­gaben vom 01. Jan­u­ar 1785 bis zum 31. Dezem­ber 1985 online ein­se­hen und auch nach Schlag­worten durch­suchen. Ein paar wenige fehlen lei­der, da waren die Aus­gaben nicht mehr vorhan­den. Zum Nutzen der Voll­textsuche muss man sich reg­istri­eren.
Man erhält Ansicht­en der einges­can­nten Zeitungs­seit­en, die man auch aus­druck­en oder als Bild im jpg-For­mat abspe­ich­ern kann. Mir fall­en auf Anhieb zahllose Gründe ein, wie und warum man das nutzen kön­nte: Für den his­torisch Inter­essierten ist das eine Gold­grube, und auch Rol­len­spielleit­er, die Kam­pag­nen in der abgedeck­ten Zeit leit­en (beispiel­sweise CALL OF CTHULHU), dürften frohlock­en ob der Infor­ma­tio­nen und der realen Hand­outs.

Lei­der ist wohl nicht gesichert, dass das Pro­jekt auch dauer­haft kosten­frei bleibt…

Downey jr. in COWBOYS & ALIENS

Cover COWBOYS AND ALIENS 1Sieht so aus als würde Mr. IRON MAN in ein­er weit­eren Comicver­fil­mung mit­spie­len. Robert Downey jr. ist derzeit in Ver­hand­lun­gen mit Dream­Works und Uni­ver­sal Pic­tures, er wird möglicher­weise die Haup­trol­le in der Adap­tion des Comics COWBOYS & ALIENS von Fred Van Lente übernehmen.
Das Drehbuch existiert bere­its, es stammt von Hawk Ost­by and Mark Fer­gus (IRON MAN, CHILDREN OF MEN) es pro­duzieren Bri­an Graz­er und Ron Howard zusam­men mit Steven Spiel­berg, Alex Kurtz­man and Rober­to Orci; ein Regis­seur wurde noch nicht benan­nt.

Plot: Während sich im Wilden West­en Siedler und Apachen Gefechte liefern, stürzt ein Alien-Raum­schiff in der Prärie nahe Sil­ver City ab. Die Geschichte zieht Par­al­le­len zwis­chen den Amerikan­ern, die die »wilden Indi­an­er« mit­tels ihrer fort­geschrit­te­nen Tech­nolo­gie beherrschen wollen, und den Außerirdis­chen, die das­selbe mit den Men­schen vorhaben. Amerikan­er und Indi­an­er müssen sich zusam­men­tun, um das zu ver­hin­dern.

Downey jr. soll das ehe­ma­lige Mit­glied der Union­sarmee Zeke Jack­son verkör­pern.

Cov­er: COWBOYS & ALIENS 1, Copy­right Plat­inum Stu­dios

TERRACOM 110

Cover Terracom 110Soeben erschienen ist die Aus­gabe 110 des eFanzines TERRACOM, ein­er Pub­lika­tion des Per­ry Rho­dan Online Clubs – kurz PROC.

Der Schw­er­punkt von TERRACOM liegt bei Per­ry Rho­dan, allerd­ings find­en sich auch Artikel aus anderen Bere­ichen wie SF all­ge­mein oder Wis­senschaft.

Die Web­seite des Mag­a­zins ist www.terracom-online.net, dort kann man sich auch die aktuelle und ältere Aus­gaben im PDF-For­mat herunter laden.

weit­er­lesen →

Clive Barker hat kein Glück

Ver­fil­mungen sein­er Stoffe wer­den in let­zter Zeit in den amerikanis­chen Kinos eher stiefmüt­ter­lich behan­delt. Auch den neuesten Film MIDNIGHT MEAT TRAIN wird man am Pre­mieren­woch­enende in grade mal nur 100 (!) Kinos zu sehen bekom­men, bevor er dann zügig in die DVD-Ver­w­er­tung gehen soll. Einen Grund für diese Hand­habung wurde seit­ens Lion­s­gate nicht angegeben, ver­wun­der­lich auch deswe­gen, weil der Streifen ganz brauch­bare Vor­ab-Kri­tiken bekom­men hat­te.
Es spie­len Bradley Coop­er, Brooke Shields, Vin­nie Jones, Leslie Bibb, Roger Bart, Peter Jacob­son und Bar­bara Eve Har­ris unter der Regie von Ryuhei Kita­mu­ra, der damit sein amerikanis­ches Debüt gab.

Brooke Shields? Die gibt’s noch???

Hier der Trail­er:

https://www.youtube.com/watch?v=FysmKMq1D4Y

DIE DREI MUSKETIERE – wirklich nur drei!

DIE DREI MUSKETIEREWenn man sich die zahllosen Filme um Alexan­dre Dumas‹ rapier­schwin­gende (Flo­rett? Degen?) Helden so ansieht, dann fällt einem eins sofort auf – es sind vier Pro­tag­o­nis­ten: Porthos, Athos, Aramis und der junge Gascogn­er d’Artagnan. Mil­le­ni­um Films hat nun vor, mal wieder einen Mus­keti­er-Film zu drehen und hier soll das anders sein: Als Helden sollen tat­säch­lich nur die drei eigentlichen Reck­en in Erschei­n­ung treten. Obwohl – man hält sich die Option offen, dass d’Artagnan im späteren Ver­lauf des Film oder im zweit­en Teil dann doch noch seinen Auftritt hat.
Mil­le­ni­um ist umtriebig, denn neben der wahrschein­lich hun­dertesten Vari­ante von Dumas‹ Helden ver­fil­men die auch grade oder in Kürze CONAN (ein Muskelti­er), RED SONJA, HERCULES (noch ein Muskelti­er), BUCK ROGERS und wahrschein­lich auch noch einen RAMBO (also das dritte Muskelti­er). :o)

Irgend­wie habe ich Angst…

Bild: Die drei bis vier Mus­ketiere, aus der Wikipedia.

Braucht auch keiner: Kino-Remake von »Bezaubernde Jeannie«

DVD-Cover JEANNIE Staffel dreiFünf Drehbuchau­toren hat das Ding bere­its ver­schlis­sen, denn mit keinem Skript war man wirk­lich zufrieden für das Pro­jekt I DREAM OF JEANNY auf die große Lein­wand zu brin­gen. Jet­zt wurde die Auf­gabe an Rita Hsiao (MULAN) über­tra­gen. Ob die mehr Glück haben wird?
Sid Gan­is‹ Out of the Blue Enter­tain­ment pro­duziert zusam­men mit Alex Siskin, aus­führende Pro­duzen­ten sind Bob Simonds und Michael Vin­er von Phoenix New Mil­len­ni­um. Weit­ere Pro­duk­tions­de­tails gibt es noch nicht, kein Wun­der – ohne Drehbuch…

Noch so ein völ­lig über­flüs­siges Film­pro­jekt, es kann nur eine Jean­nie und einen Major Nel­son geben!

Bild: DVD-Cov­er BEZAUBERNDE JEANNIE – STAFFEL DREI, Copy­right Sony Pic­tures Home Enter­tain­ment, erhältlich zum Beispiel bei Ama­zon

Downloadbereich bei Arcanum

Logo ArcanumDer Arcanum Fan­ta­sy Ver­lag informiert uns darüber, dass es auf ihrer Web­seite nun einen Down­load­bere­ich gibt, in dem Kurzgeschicht­en zu ihren Antholo­gien zum kosten­losen Herun­ter­laden bere­it liegen. Diese Dateien dür­fen zur pri­vat­en Nutzung auch kopiert wer­den.
Der Ver­lag möchte poten­tiellen Lesern auf diesem Wege einen besseren Ein­blick in seine Pub­lika­tio­nen ermöglichen.

Auf der Down­load­seite find­en sich außer den Kurzgeschicht­en auch Grafiken und Doku­menten­vor­la­gen für Manuskriptein­sendun­gen. Die Adresse der Ver­lagsweb­seite lautet: www.arcanum-fantasy-verlag.de.

Shyamalan dreht LAST AIRBENDER

AangM. Night Shya­malan hat mal gesagt, er würde nur Filme nach Geschicht­en drehen, die er selb­st erfun­den hat. Nach ein paar Flops an den Kinokassen ist davon aber keine Rede mehr und sein neuestes Pro­jekt ist die Realver­fil­mung des über­aus erfol­gre­ichen Nick­elodeon-pro­duzierten Ani­més AVATAR: THE LAST AIRBENDER. Nach eige­nen Worten gefie­len ihm Geschichte und Charak­tere der­maßen gut, dass er den Film unbe­d­ingt machen wollte.

Hin­ter­grund: Die Welt von THE LAST AIRBENDER ist aufgeteilt unter den vier Län­dern Feuer, Wass­er, Luft und Erde. Die Feuer-Nation führt einen erbar­mungslosen Unter­drück­ungskrieg gegen die anderen Län­der.
Der wider­strebende Held der Geschichte ist der junge Aang, ein Avatar, der der Leg­ende nach in der Lage sein soll, alle vier Ele­mente zu manip­ulieren und damit alle Län­der friedlich zu vere­inen.

Bild: Aang, Copy­right Nick­elodeon

BABYLON A.D. Trailer

Dem­nächst find­et das Sci­Fi-Action Spek­takel BABYLON A.D. mit Vin Diesel seinen Weg auf die Lein­wände, genauer gesagt ist der Kinos­tart für den 29. August 2008 geplant. Bis dahin kann man sich die Zeit mit einem Trail­er vertreiben.

Plot: Ein Söld­ner der sich eigentlich schon im Ruh­e­s­tand befind­et willigt ein eine junge Frau von Rus­s­land nach Deutsch­land zu schmuggeln. Was man ihm ver­heim­licht hat ist die Tat­sache, dass sie die Trägerin eines Organ­is­mus‹ ist, den die Anhänger eines Kultes unbe­d­ingt haben wollen, denn es han­delt sich um eine Art genetisch mod­i­fizierten Mes­sias.

In der amerikanisch-franzö­sis­chen Pro­duk­tion spie­len außer Diesel auch noch Gérard Depar­dieu, Michelle Yeoh, Char­lotte Ram­pling, Mark Strong, Radek Bruna, Melanie Thier­ry and Lam­bert Wil­son. Regie führt Math­ieu Kasso­vitz nach einem Drehbuch von Eric Besnard.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Kleines ATLAN-Jubiläum

Cover »RICO«Per­ry Rho­dan und kein Ende:

Ein kleines Jubiläum feiert die ATLAN-Taschen­buch­serie bei Fan­Pro im Juli, denn dann erscheint Band Num­mer zehn: »RICO« von Arndt Ellmer.
Ken­ner wis­sen: Der unsterbliche Arkonide Atlan hat die Entwick­lung der Men­schheit vor dem Raum­fahrtzeital­ter über Jahrtausende begleit­et und ver­schlief einen grossen Teil davon in ein­er Unter­wass­er-Kup­pel. Während der ganzen Zeit wachte der Robot­er Rico über den Kristall­prinzen und wurde so etwas wie ein Fre­und. Laut dem New­sein­trag auf perry-rhodan.net befind­et sich Rico »immer noch« in der Tief­see-Sta­tion – wann immer das auch sein mag. Span­nend.

Titel­bild-Kün­stler für ATLAN 10 ist wieder Arndt Drech­sler, »der sich mit­tler­weile sehr gut in die ATLAN-Materie eingear­beit­et hat« (Zitat perry-rhodan.net), denn er zeich­net neben den Fan­Pro-Cov­ern auch die Titel­bilder der Moewig-Buchaus­gaben über die Aben­teuer des Arkoniden­häuptlings.

Ursprünglich hätte »RICO« wohl schon im Juni erscheinen sollen, aber der Autor hat­te wohl viel zu tun…

Cov­er »RICO«: Copy­right 2008 VPM? oder Fan­Pro? oder Arndt Drech­sler? Oder alle?