STAR TREK DISCOVERY ab dem 25. September bei Netflix

STAR TREK DISCOVERY ab dem 25. September bei Netflix

Frü­her waren wir dar­auf ange­wie­sen, dass irgend­ein deut­scher Fern­seh­sen­der eine US-Serie lizen­sier­te, sie dann mise­ra­bel über­setz­te, und mit eini­gem Zeit­ver­satz zeig­te.

Die­se Zei­ten sind nicht für alle Pro­duk­tio­nen vor­bei, aber zumin­dest bei popu­lä­ren Seri­en kann man davon aus­ge­hen, dass sie kurz­fris­tig bei Net­flix oder Ama­zon zu sehen sind.

So auch STAR TREK DISCOVERY. Wie Net­flix mir ges­tern mit­tels einer Email mit­teil­te, wer­den die Epi­so­den jeweils mit einem Tag Ver­satz zur US-Aus­strah­lung zu sehen sein, die Pilot­fol­ge also ab dem 25. Sep­tem­ber 2017. Das ist erfreu­lich und so müs­sen die deut­schen Fans nicht auf ille­ga­le oder graue Metho­den zurück­grei­fen, um sich die neue Serie anschau­en zu kön­nen.

Pro­mo­gra­fik STAR TREK DISCOVERY Copy­right Net­flix

Galerie: WILD WEST ONLINE Alpha 1

Galerie: WILD WEST ONLINE Alpha 1

How­dy, Grin­gos!

Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de fand die ers­te Alpha zum MMO WILD WEST ONLINE statt. Und da ich mich für die Alpha ange­mel­det hat­te, konn­te ich mit­tes­ten.

Man muss es in Groß­buch­sta­ben schrei­ben: DAS IST DIE ERSTE ALPHA und zeigt in keins­ter Wei­se das Aus­se­hen des spä­te­ren Spiels. Auch wur­den etli­che Fea­tures, die in Deve­lo­per-Vide­os zu sehen waren, erst­mal deak­ti­viert und waren nicht im Test vor­han­den, da sich die Ent­wick­ler auf ande­re Aspek­te des Spiels kon­zen­trie­ren und die­se tes­ten woll­ten. Das stand auch ein­deu­tig in einem Text, den man beim Laden gezeigt bekam, trotz­dem gab es tat­säch­lich Voll­hon­ks, die im offi­zi­el­len Forum dar­über rum­wein­ten, dass Fea­tures aus den Deve­lo­per- und Pres­se­vi­de­os nicht im Spiel waren. Herr lass Hirn reg­nen.

wei­ter­le­sen →

Crowdfunding: SEELENFÄNGER-Quellenband TÄUSCHERLAND

Crowdfunding: SEELENFÄNGER-Quellenband TÄUSCHERLAND

Auf Start­next soll via Crowd­fun­ding das Pen & Paper-Rol­len­spiel­set­ting SEELENFÄNGER rea­li­siert wer­den, genau­er der Basis­band TÄUSCHERLAND. Ab sofort ist das Pro­jekt in der Start­pha­se, es müs­sen sich also hin­rei­chend Unter­stüt­zer fin­den, damit danach das eigent­li­che Crowd­fun­ding star­ten kann. Aus der Beschrei­bung:

Täu­sch­er­land ist der gro­ße Basis­set­ting­band für das FATE CORE Rol­len­spiel See­len­fän­ger.

Das Set­ting

Die­ses Dark-Fan­ta­sy-Set­ting führt die Spie­ler in eine Welt am Abgrund. Die Apo­ka­lyp­se in Form eines ver­lo­re­nen Krie­ges und eines ver­häng­nis­vol­len Flu­ches ver­nich­te­te das alte Reich. Die Spie­ler bege­ben sich in der Rol­le von rei­sen­den See­len­fän­gern und ihren Beglei­tern in die­ses ver­fluch­te Land, das von einem magi­schen Nebel, all­ge­gen­wär­ti­gen Geis­tern, Bes­ti­en und noch schlim­me­ren Gefah­ren bela­gert wird. Nur die namen­ge­ben­den See­len­fän­ger sind im Stan­de, die See­len der Toten zu bän­di­gen und so in den Kampf gegen den Täu­scher zu zie­hen – jenen See­len­fän­ger, der den Fluch über das Land gebracht hat.

Die Regeln

Zum Spie­len von »See­len­fän­ger – Täu­sch­er­land« brauchst du Stift, Papier, Fan­ta­sie und ein FATE CORE Regel­werk, das es auch kos­ten­los zum Down­load gibt. Die tra­gi­sche Ver­gan­gen­heit einer rast­lo­sen See­le, der ver­zwei­fel­te Kampf gegen die Scher­gen des Täu­schers oder ein mora­li­sches Dilem­ma im Ange­sicht ver­bo­te­ner Magie – um span­nen­de Geschich­ten wie die­se zu erzäh­len, greift See­len­fän­ger auf FATE CORE zurück, ein Uni­ver­sal­sys­tem, das kom­pe­ten­te Spie­ler­cha­rak­te­re in den Mit­tel­punkt einer dra­ma­ti­schen Hand­lung stellt.
Die Spie­ler brau­chen nur weni­ge Regeln. Natür­lich ent­hält »Täu­sch­er­land« auch die für das Spiel not­wen­di­gen Anpas­sun­gen und Ergän­zun­gen für FATE CORE.
Die­se umfas­sen Regeln für See­len­fang, ein eige­nes Magie­sys­tem, neue Stunts und Cha­rak­ter­kon­zep­te sowie Tipps zum Spiel mit Grusel‑, Hor­ror- und Dark-Fan­ta­sy-Ele­men­ten. Doch der Schwer­punkt des Set­ting­ban­des liegt – wie der Name schon sagt – auf der Beschrei­bung der Welt, ihrer Bewoh­ner, Wesen und Beson­der­hei­ten.

Pled­gen wird man für ver­schie­de­nen Vari­an­ten des Quel­len­buchs kön­nen, es gibt Hard­co­ver- und Luxus­aus­ga­ben. Die Pled­gele­vel begin­nen bei 5 Euro, ab 20 Euro erhält man TÄUSCHERLAND als PDF, ab 48 Euro bekommt man Hard­co­ver, PDF und ein Fan­pa­ket. Gesam­melt wer­den sol­len 7500 Euro.

Hin­ter dem Pro­jekt steht der Ver­lag Redak­ti­on Phan­tas­tik, der sich bereits mit Pri­va­te Eye oder der deut­schen Aus­ga­be von WOLSUNG einen Namen gemacht hat. Zum Autoren­team gehö­ren Pro­jekt­in­itia­tor Jörg Kös­ter (Haupt­au­tor – Set­ting), André Pönitz (Regeln), Dirk Wal­brühl (Set­ting), Flo­ri­an Weh­ner (Set­ting), Mar­co Ansing (Lek­to­rat) und André Sko­ra (Öffent­lich­keits­ar­beit).

Alle wei­te­ren Infor­ma­tio­nen auf der Pro­jekt­sei­te bei Start­next.

Cover­ab­bil­dung Copy­right Ver­lag Redak­ti­on Phan­tas­tik

Neuer Trailer: Pixars COCO

Neuer Trailer: Pixars COCO

Vor unge­fähr einem hal­ben Jahr gab es den ers­ten Tea­ser zu Pix­ars und Dis­neys neu­em Ani­ma­ti­ons­film COCO. Jetzt wur­de ein neu­er Trai­ler ver­öf­fent­licht, der deut­lich mehr über die Sto­ry ver­rät, als der ers­te.

Regie füh­ren  Lee Unk­rich und Adri­an Moli­na nach einem Dreh­buch von Mat­thew Ald­rich und Moli­na.

Deutsch­land­start ist am 30 Novem­ber 2017. Und wie immer muss ein sol­cher Film im Deut­schen einen über­flüs­si­gen Titel­an­hang bekom­men: COCO – LEBENDIGER ALS DAS LEBEN.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Die Gewinner der Primetime Emmy Awards 2017

Die Gewinner der Primetime Emmy Awards 2017

Night­tal­ker und Come­di­an Ste­phen Col­bert mode­rier­te ges­tern die 69. Ver­lei­hun­gen der Prime­time Emmy Awards, die im Micro­soft Thea­ter in Los Ange­les ver­lie­hen wur­den und mit denen in den USA her­aus­ra­gen­de TV-Pro­duk­tio­nen aus­ge­zeich­net wer­den.

Bei den Nomi­nie­run­gen war die Phan­tas­tik stark ver­tre­ten, die meis­ten davon konn­ten HBOs WESTWORLD auf sich ver­ei­nen, näm­lich genau­so wie SATURDAY NIGHT LIFE 22 Stück, an zwei­ter Stel­le kam mit 18 Nomi­nie­run­gen Net­flix‹ STRANGER THINGS (zusam­men mit FX‹ Antho­lo­gie­se­rie FEUD). Aller­dings erhiel­ten bei­de Phan­tas­tik- Shows dann lei­der kei­nen ein­zi­gen der Prei­se.

Der gro­ße Gewin­ner war Hulus THE HANDMAID’S TALE, die nicht nur die gül­de­ne Figur für die bes­te Dra­ma­se­rie gewann, son­dern auch noch eine Rei­he wei­te­rer Aus­zeich­nun­gen, und  das es sich auch hier­bei um eine SF-Serie han­delt, will ich mich mal nicht beschwe­ren. Der ande­re gro­ße Gewin­ner war HBOs BIG LITTLE LIES.

Wei­ter muss man kon­sta­tie­ren, dass es die Emmy Awards der Strea­ming­diens­te war. Ama­zon, Hulu und Net­flix konn­ten ins­ge­samt 120 Nomi­nie­run­gen auf­wei­sen. Hier zeigt sich mei­ner Ansicht nach, wie deut­lich sich das klas­si­sche US-TV-Geschäft in Rich­tung Strea­ming ver­schiebt.

Beob­ach­ter merk­ten an, dass noch nie der­art vie­le Wit­ze auf Kos­ten eines US-Prä­si­den­ten gemacht wor­den sei­en, wie bei die­ser Ver­lei­hung. Alec Bald­win erhielt einen Emmy für sei­ne wie­der­hol­te Dar­stel­lung von Donald Trump in SATURDAY NIGHT LIFE.

Alle Nomi­nier­ten und Gewin­ner im Fol­gen­den. Die Preis­trä­ger sind fett gekenn­zeich­net.

Out­stan­ding Dra­ma Seri­es

The Handmaid’s Tale
Bet­ter Call Saul
The Crown
House of Cards
Stran­ger Things
This Is Us
West­world

Out­stan­ding Come­dy Seri­es

Veep
Atlan­ta
Black-ish
Mas­ter of None
Modern Fami­ly
Sili­con Val­ley
Unbreaka­ble Kim­my Schmidt

Out­stan­ding Limi­ted Seri­es

Big Litt­le Lies
Far­go
Feud: Bet­te and Joan
The Night Of
Geni­us

Out­stan­ding Tele­vi­si­on Movie

Black Mir­ror: San Juni­pe­ro
Dol­ly Parton’s Christ­mas of Many Colors: Cir­cle of Love
The Immor­tal Life of Hen­ri­et­ta Lacks
Sher­lock: The Lying Detec­ti­ve (Mas­ter­pie­ce)
The Wizard of Lies

Out­stan­ding Lead Actor in a Dra­ma Seri­es

Ster­ling K. Brown (This Is Us)
Antho­ny Hop­kins (West­world)
Bob Oden­kirk (Bet­ter Call Saul)
Mat­thew Rhys (The Ame­ri­cans)
Liev Schrei­ber (Ray Dono­van)
Kevin Spacey (House of Cards)
Milo Ven­ti­miglia (This Is Us)

Out­stan­ding Lead Actress in a Dra­ma Seri­es

Eli­sa­beth Moss (The Handmaid’s Tale)
Vio­la Davis (How to Get Away With Mur­der)
Clai­re Foy (The Crown)
Keri Rus­sell (The Ame­ri­cans)
Evan Rachel Wood (West­world)
Robin Wright (House of Cards)

Out­stan­ding Lead Actor in a Come­dy Seri­es

Donald Glover (Atlan­ta)
Antho­ny Ander­son (Black-ish)
Aziz Ansari (Mas­ter of None)
Zach Gali­fia­na­kis (Bas­kets)
Wil­liam H. Macy (Shameless)
Jef­frey Tam­bor (Trans­pa­rent)

Out­stan­ding Lead Actress in a Come­dy Seri­es

Julia Lou­is-Drey­fus (Veep)
Pame­la Adlon (Bet­ter Things)
Tracee Ellis-Ross (Black-ish)
Jane Fon­da (Grace and Fran­kie)
Lily Tom­lin (Grace and Fran­kie)
Alli­son Jan­ney (Mom)
Ellie Kem­per (Unbreaka­ble Kim­my Schmidt)

Out­stan­ding Lead Actor in a Limi­ted Seri­es

Riz Ahmed (The Night Of)
Bene­dict Cum­ber­batch (Sher­lock: The Lying Detec­ti­ve)
Robert De Niro (The Wizard of Lies)
Ewan McGre­gor (Far­go)
Geoff­rey Rush (Geni­us)
John Tur­tur­ro (The Night Of)

Out­stan­ding Lead Actress in a Limi­ted Seri­es

Nico­le Kid­man (Big Litt­le Lies)
Car­rie Coon (Far­go)
Feli­ci­ty Huff­man (Ame­ri­can Crime)
Jes­si­ca Lan­ge (Feud: Bet­te and Joan)
Sus­an Saran­don (Feud: Bet­te and Joan)
Ree­se Witherspoon (Big Litt­le Lies)

Out­stan­ding Sup­por­ting Actor in a Dra­ma

John Lith­gow (The Crown)
Jona­than Banks (Bet­ter Call Saul)
Man­dy Patin­kin (Home­land)
Micha­el Kel­ly (House of Cards)
David Har­bour (Stran­ger Things)
Ron Cephas Jones (This Is Us)
Jef­frey Wright (West­world)

Out­stan­ding Sup­por­ting Actress in a Dra­ma

Ann Dowd (The Handmaid’s Tale)
Sami­ra Wiley (The Handmaid’s Tale)
Uzo Adu­ba (Oran­ge Is the New Black)
Mil­lie Bob­by Brown (Stran­ger Things)
Chris­sy Metz (This Is Us)
Than­die New­ton (West­world)

Out­stan­ding Sup­por­ting Actor in a Come­dy

Alec Bald­win (Satur­day Night Live)
Lou­ie Ander­son (Bas­kets)
Ty Bur­rell (Modern Fami­ly)
Tituss Bur­gess (Unbreaka­ble Kim­my Schmidt)
Tony Hale (Veep)
Matt Walsh (Veep)

Out­stan­ding Sup­por­ting Actress in a Come­dy

Kate McK­in­non (Satur­day Night Live)
Vanes­sa Bey­er (Satur­day Night Live)
Les­lie Jones (Satur­day Night Live)
Anna Chlums­ky (Veep)
Judith Light (Trans­pa­rent)
Kathe­ryn Hahn (Trans­pa­rent)

Out­stan­ding Sup­por­ting Actor in a Limi­ted Seri­es or Movie

Alex­an­der Skars­gard (Big Litt­le Lies)
Bill Camp (The Night Of)
Alfred Moli­na (Feud: Bet­te and Joan
David Thew­lis (Far­go)
Stan­ley Tuc­ci (Feud: Bet­te and Joan)
Micha­el K. Wil­liams (The Night Of)

Out­stan­ding Sup­por­ting Actress in a Limi­ted Seri­es or Movie

Lau­ra Dern (Big Litt­le Lies)
Regi­na King (Ame­ri­can Crime)
Shai­le­ne Wood­ley (Big Litt­le Lies)
Judy Davis (Feud: Bet­te and Joan)
Jackie Hoff­man (Feud: Bet­te and Joan)
Michel­le Pfeif­fer (The Wizard of Lies)

Out­stan­ding Varie­ty Talk Seri­es

Last Week Tonight With John Oli­ver
Full Fron­tal With Saman­tha Bee
Jim­my Kim­mel Live!
Late Late Show With James Cor­den
Real Time With Bill Maher

Out­stan­ding Varie­ty Sketch Seri­es

Satur­day Night Live
Tracey Ullman’s Show
Docu­men­ta­ry Now
Bil­ly on the Street
Drunk Histo­ry
Port­lan­dia

Out­stan­ding Rea­li­ty Com­pe­ti­ti­on

The Voice
Ame­ri­can Nin­ja War­ri­or
Pro­ject Run­way
RuPaul’s Drag Race
Top Chef
The Ama­zing Race

Out­stan­ding Direc­ting in a Dra­ma

The Handmaid’s Tale
Stran­ger Things
Home­land
Bet­ter Call Saul
West­world
The Crown

Out­stan­ding Direc­ting in a Come­dy

Atlan­ta
Sili­con Val­ley
Veep

Out­stan­ding Direc­ting for a Limi­ted Seri­es or Movie

Big Litt­le Lies
Far­go
The Night Of
Feud: Bet­te and Joan
Geni­us

Out­stan­ding Direc­ting for a Varie­ty or Sketch Seri­es

Satur­day Night Live
Drunk Histo­ry
Jim­my Kim­mel Live
Last Week Tonight With John Oli­ver
The Late Show With Ste­phen Col­bert

Out­stan­ding Wri­ting for a Dra­ma Seri­es

The Handmaid’s Tale
The Ame­ri­cans
Bet­ter Call Saul
The Crown
Stran­ger Things
West­world

Out­stan­ding Wri­ting for a Come­dy Seri­es

Mas­ter of None
Atlan­ta
Veep
Sili­con Val­ley

Out­stan­ding Wri­ting for a Limi­ted Seri­es or Movie

Black Mir­ror
Feud: Bet­te and Joan
The Night Of
Big Litt­le Lies
Far­go

Out­stan­ding Wri­ting for a Varie­ty Seri­es

Last Week Tonight With John Oli­ver
Full Fron­tal With Saman­tha Bee
The Late Show With Ste­phen Col­bert
Satur­day Night Live
Late Night With Seth Mey­ers

Bild Micro­doft Thea­ter von Min­na­ert, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA

Bestätigt: JOHN WICK CHAPTER 3 kommt im Sommer 2019

Bestätigt: JOHN WICK CHAPTER 3 kommt im Sommer 2019

Lions­ga­te hat bestä­tigt, dass die Arbeit am drit­ten Teil von JOHN WICK vor­an geht und dass Kea­nu Ree­ves die Rol­le erneut über­neh­men wird. Das wun­dert nicht, denn auch Teil zwei war ein Erfolg und dar­auf­hin woll­te das Stu­dio schnell noch einen hin­ter­her schie­ben. Wol­len wir hof­fen, dass sie das The­ma nicht tot­rei­ten …

Das Dreh­buch zu JOHN WICK CHAPTER 3 schreibt, wie bereits bei den ers­ten bei­den Epi­so­den, Derek Kol­stad, ob Chad Sta­hel­ski erneut Regie füh­ren wird (er war beim ers­ten Co-Regis­seur und beim zwei­ten fun­gier­te er als  Regis­seur) ist der­zeit noch nicht bekannt.

Mehr wenn ich es erfah­re.

Pro­mo­fo­to JOHN WICK Copy­right Lions­ga­te

Neues zum Science Fiction-Film AD ASTRA

Neues zum Science Fiction-Film AD ASTRA

Über das SF-Film­pro­jekt AD ASTRA hat­te ich im April bereits berich­tet. Dar­in wird Brad Pitt den leicht autis­ti­schen Astro­nau­ten Roy McBri­de spie­len, ein Inge­nieur des Army Corps, der sich auf eine Mis­si­on begibt, die klä­ren soll, was mit sei­nem Vater geschah. Der hat­te beim Nep­tun nach Hin­wei­sen auf eine außer­ir­di­sche Intel­li­genz gesucht. Die neue Mis­si­on soll auf­de­cken, war­um das schei­ter­te.

Der Vater wird dar­ge­stellt von Tom­my Lee Jones, in wei­te­ren Rol­len sind Ruth Neg­ga, Donald Suther­land, Jamie Ken­ne­dy und John Finn zu sehen.

Die Dreh­ar­bei­ten haben in der ver­gan­ge­nen Woche begon­nen, Regie führt James Gray (LOST CITY OF Z) nach einem Dreh­buch, das er zusam­men mit Ethan Gross ver­fass­te. Als geplan­ter US-Kino­start wur­de jetzt der 11. Janu­ar 2019 bekannt gege­ben.

Bild Brad Pitt (2014) von DoD News Fea­tures, aus der Wiki­pe­diaCC BY

SOUTH PARK pfuscht an Amazons Echo und Google Home herum

SOUTH PARK pfuscht an Amazons Echo und Google Home herum

Die Pre­mie­ren­fol­ge der 21. Staf­fel der Zei­chen­trick-Come­dy SOUTH PARK hat mal wie­der gezeigt, dass man die Macher nicht unter­schät­zen soll­te. In der Fol­ge mit dem Titel White Peop­le Reno­vat­ing Houses geht es eigent­lich um ame­ri­ka­ni­sche Rech­te und die Bewe­gung wei­ßer Natio­na­lis­ten.

In der Epi­so­de unter­hal­ten sich die Prot­ago­nis­ten aller­dings auch immer wie­der mit ihren smar­ten Laut­spre­chern Ama­zon Ale­xa (ali­as Echo) oder Goog­le Home. Die kann man mit Auf­weck­wor­ten wie »Echo!« oder »OK, Goog­le« zum Zuhö­ren bewe­gen, das klappt selbst­ver­ständ­lich auch mit Ton­kon­ser­ven, nicht nur mit ech­ten mensch­li­chen stim­men.

Auf Twit­ter berich­ten User, dass bei­spiels­wei­se Wecker auf sie­ben Uhr mor­gens gestellt wur­den (das ist ja fast noch human) oder auf ein­mal merk­wür­di­ge Din­ge auf den Ein­kaufs­lis­ten stan­den.

Und jetzt war­ten wir ab, wel­che deut­sche Come­di­an das nach­macht …

Pro­mo­gra­fik SOUTH PARK Copy­right Hulu/Comedy Cen­tral, Quel­le: Hol­ly­wood Repor­ter

ROBOTECH (alias MACROSS) wird zum Kinofilm

ROBOTECH (alias MACROSS) wird zum Kinofilm

Das klas­si­sche Ani­mé- und Man­ga-The­ma ROBOTECH (in Japan und Deutsch­land: MACROSS), um meh­re­re Genera­tio­nen von Hel­den, die in Raum­jä­gern, die sich in Mechas ver­wan­deln kön­nen, die Erde gegen außer­ir­di­sche Inva­so­ren ver­tei­di­gen, wird von Sony in einen High-Bud­get-Kino­film umge­setzt.

Bereits im Juli war bekannt gege­ben wor­den, dass Andy Muschi­et­ti (IT 2017) Regie bei dem Pro­jekt füh­ren soll, zu dem Zeit­punkt gab es aller­dings noch kei­nen Dreh­buch­au­tor. Der ist jetzt gefun­den, das Skript soll Jason Fuchs ver­fas­sen, der ist einer der Co-Autoren von WONDER WOMAN und schrieb auch die Dreh­bü­cher zu Ice Age: Con­ti­nen­tal Drift und Pan.

Das Pro­jekt ist bei Sony bereits län­ger in der War­te­schlei­fe, ohne dass es bis­her zu etwas Kon­kre­tem gekom­men ist, auch James Wan (ANNABELLE, MACGYVER) war mal als Regis­seur im Gespräch. Jetzt scheint der ROBO­TECH-Film Fahrt auf­zu­neh­men.

Details zur Beset­zung oder einen Start­ter­min gibt es der­zeit noch nicht.

Pro­mo­gra­fik ROBOTECH Copy­right Har­mo­ny Gold USA Inc.

STAR TREK DISCOVERY: kurze Tour der Brücke

STAR TREK DISCOVERY: kurze Tour der Brücke

Die­ses TV-Gui­de-Video von einer Brü­cke aus der kom­men­den STAR TREK-Serie DISCOVERY ist auf den ers­ten Blick eher unspek­ta­ku­lär. War­um ich es den­noch zei­ge?

Man erkennt bei der Kurz­tour durch­sich­ti­ge Dis­plays (und ich möch­te jetzt kei­ne sinn­lo­se Dis­kus­si­on dar­über, dass es die­se Tech­nik zu die­ser Zeit im Trek­ver­sum noch gar nicht gege­ben haben kann). Das erscheint als nichts Beson­de­res, Ähn­li­ches hat man in zahl­lo­sen ande­ren Pro­duk­tio­nen eben­falls bereits gese­hen.

Bis­her wur­de so etwas aller­dings in der Post­pro­duc­tion als CGI hin­zu­ge­fügt. Jetzt scheint das bereits beim Dre­hen vor­han­den zu sein (das wur­de auch von Drit­ten so bestä­tigt) und das fin­de ich über­aus bemer­kens­wert.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: SUM1

Trailer: SUM1

Ein Phan­tas­tik-Film aus deut­schen Lan­den, und dann sogar noch Sci­ence Fic­tion? Man mag es kaum glau­ben. die Zusam­men­fas­sung liest sich wie folgt:

SUM1 (Iwan Rhe­on) gehört im Deutsch­land des Jah­re 2070 zu spe­zi­ell aus­ge­bil­de­ten Rekru­ten des Mili­tärs. Genau wie der Rest der Mensch­heit lebt er in einem unter­ir­di­schen Sys­tem aus Bun­kern. Dort­hin haben die meis­ten Men­schen sich vor vie­len Jah­ren zurück­ge­zo­gen, als unbe­kann­te, mäch­ti­ge Krea­tu­ren, die »None­such«, die Erd­ober­flä­che über­nah­men. Doch weil noch immer eini­ge weni­ge Über­le­ben­de in einem ver­las­se­nen, dunk­len Wald dort oben aus­har­ren, wer­den regel­mä­ßig Sol­da­ten wie SUM1 als Wäch­ter auf Aus­sichts­tür­me am Rand des über­ir­di­schen Sicher­heits­krei­ses geschickt, um von dort aus die letz­ten Men­schen an der Erd­ober­flä­che vor den gefähr­li­chen außer­welt­li­chen Wesen zu beschüt­zen. Sein 100-Tage-Ein­satz beginnt für SUM1 zunächst als Rou­ti­ne, läuft dann aber aus dem Ruder und plötz­lich sieht der jun­ge Kämp­fer nicht nur sein Leben, son­dern auch sei­nen Ver­stand in Gefahr. Para­noia und Ein­sam­keit ent­fes­seln einen Alb­traum.

Regie führ­te Chris­ti­an Pas­qua­ri­el­lo, der schrieb auch mit Gabri­el­le Pfeif­fer das Dreh­buch. Pro­du­ziert wur­de das Gan­ze von Chris­ti­an Alva­rts (PANDORUM) Syr­re­al Enter­tain­ment. In den deut­schen Kinos soll SUM1 am 7. Dezem­ber 2017 star­ten.

Ich freue mich wirk­lich über jede Phan­tas­tik- und ins­be­son­de­re SF-Pro­duk­ti­on in Deutsch­land, aber der Trai­ler macht mich in sei­ner Mach­art lei­der über­haupt nicht an. Man sieht dem Film die low bud­get-Pro­duk­ti­on an, das muss erst­mal nichts schlech­tes sein, aber der Vor­gu­cker wirkt lei­der auf mich irgend­wie … so unin­spi­riert … Ich wer­de dem Film aber eine Chan­ce geben.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Becky Chambers THE LONG WAY TO A SMALL, ANGRY PLANET für 99 Cent (Kindle)

Becky Chambers THE LONG WAY TO A SMALL, ANGRY PLANET für 99 Cent (Kindle)

Ich bin gera­de eher zufäl­lig dar­über gestol­pert, als ich ander­wei­tig auf Ama­zon unter­wegs war, und sie mir das als »ande­re Kun­den kauf­ten auch« andien­ten.

Becky Cham­bers´ gran­dio­sen SF-Roman THE LONG WAY TO A SMALL, ANGRY PLANET gibt es der­zeit bei Ama­zon als eBook für den Kind­le für sagen­haf­te 99 Cent. Und das lohnt sich, wer mehr dar­über wis­sen möch­te, kann sich mei­ne Rezen­si­on zum Roman durch­le­sen.

Übri­gens hat­te Becky Cham­bers über Jah­re ver­sucht, einen Ver­lag für ihre Geschich­te zu fin­den und sie haben alle abge­lehnt, weil »liest eh kei­ner, ver­le­gen wir nicht«. Erst nach­dem sie ihn im Selbst­ver­lag ver­öf­fent­lich­te, er ordent­lich viral ging und Stück­zah­len ver­kauf­te, wur­de auf ein­mal doch ein Ver­lag wach (und erhöh­te den Preis sofort deut­lich). Jetzt also für 99 Cent. Zugrei­fen (und wer kei­nen Kind­le hat: Die Taschen­buch­fas­sung ist mit 7,99 für 432 Sei­ten eben­falls ein Schnäpp­chen).

Cover­ab­bil­dung Copy­right Hod­der & Stoughton

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.