Danger Zone: X‑Wing Tribute

Danger Zone: X‑Wing Tribute

Jack­son McK­ay hat Ken­ny Log­gins Song DANGER ZONE aus TOP GUN mit Bil­dern aus diver­sen STAR WARS-Inkar­na­tio­nen, in denen X‑Wings vor­kom­men, gemischt und das Ergeb­nis ist gän­se­hau­ter­zeu­gend geil gewor­den.

Seht es euch schnell an, bevor die übli­chen Sith-Lords es off­line neh­men.

Dank an Team Lambchop fürs Fin­den.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Leslye Headland macht STAR WARS-Fernsehserie für Disney+

Leslye Headland macht STAR WARS-Fernsehserie für Disney+

Les­lye Head­land ist die Showrun­nerin der Net­flix Mur­mel­tier-Tag-Serie RUSSIAN DOLL (MATRJOSCHKA). Die war ziem­lich erfolg­reich und so wur­de man offen­bar auch anders­wo auf sie auf­merk­sam, bei­spiels­wei­se bei Lucas­Film.

Jetzt soll sie Co-Autorin und Showrun­nerin einer wei­te­ren STAR WARS-Serie für Dis­ney+ wer­den, das wäre dann die fünf­te (ange­kün­dig­te) neue Show aus die­sem Uni­ver­sum für den Strea­ming­dienst des Maus-Hau­ses, nach MANDALORIAN, CASSIAN ANDOR, OBI-WAN KENOBI und der letz­ten Staf­fel CLONE WARS.

Die neue Serie wird sich um eine Prot­ago­nis­tin dre­hen und sie soll »in einer ande­ren Zeit spie­len, als die ande­ren aktu­el­len Seri­en­pro­jek­te«, wei­te­re Details sind der­zeit aller­dings noch unbe­kannt, eben­so wie ein Start­ter­min oder Beset­zung. Jetzt darf man spe­ku­lie­ren, was »ande­re Zeit« bedeu­ten könn­te? Die Old Repu­blic?

Logo STAR WARS Copy­right Lucas­Film & Dis­ney, Bild Les­lye Head­land von Punk­Toad, aus der Wiki­pe­dia, CC BY

LEVERAGE wird wiederbelebt

LEVERAGE wird wiederbelebt

Die Fans wis­sen es: LEVERAGE war eine humo­ris­tisch ange­hauch­te Serie um eine Trup­pe von Die­ben und Betrü­gern, die zusam­men mit einem ehe­ma­li­gen Ver­si­che­rungs­de­tek­tiv im A‑TEAM-Stil Per­so­nen hal­fen, die von gro­ßen Fir­men oder Ver­si­che­run­gen betro­gen wur­den. Jede Fol­ge dreh­te sich um einen ela­bo­riert geplan­ten Coup an des­sen Ende gesetz­lich nicht anfecht­ba­re posi­ti­ve Ergeb­nis­se für den Kli­en­ten stan­den. Die Serie ver­dank­te einen gro­ßen Teil ihres Charmes den lie­bens­wer­ten, ver­schro­be­nen Cha­rak­te­ren und deren Inter­ak­ti­on, aber auch, dass natür­lich Aspek­te der Heists regel­mä­ßig schief gin­gen und dann impro­vi­siert wer­den muss­te.

Aus­füh­ren­der Pro­du­zent hin­ter der US-Show, die von 2008 bis 2012 lief, war Dean Dev­lin (GALAXY QUEST), Showrun­ner waren Chris Dow­ney und John Rogers. Es spiel­ten als Haupt­rol­len Timo­thy HuttonGina Bell­manChris­ti­an KaneBeth Ries­graf und Aldis Hodge.

IMDb TV ist eine Ama­zon-Toch­ter und ein kos­ten­lo­ser Strea­ming­dienst. Die haben laut Dead­line jetzt ange­kün­digt, dass sie eine wei­te­re Staf­fel mit 13 Fol­gen pro­du­zie­ren wer­den. Rogers und Dow­ney sind wie­der als Showrun­ner dabei, Dev­lin agiert erneut als aus­füh­ren­der Pro­du­zent und Regis­seur. Die Figu­ren keh­ren zurück, aller­dings nicht alle. Aldis Hodge wird nur Gast­rol­len spie­len, da er der­zeit einen Dau­er­job in der Show­time-Serie CITY ON A HILL hat. Unklar ist, ob Timo­thy Hutton sei­nen Job als Nathan Ford wie­der auf­neh­men wird, denn der sich sich aktu­ell Vor­wür­fen sexu­el­ler Beläs­ti­gung aus­ge­setzt, die noch nicht gericht­lich geklärt wur­den. Die Rol­le als Chef der Grup­pe soll dem Ver­neh­men nach Noah Wyle über­neh­men.

LEVERAGE gibt es kos­ten­pflich­tig bei Ama­zon Video (auch für Prime-Kun­den, ziem­lich unver­schämt für eine so alte Show) oder kos­ten­los bei IMDb-TV, dort hat es aller­dings ein Geo­blo­cking, aber dafür gibt es VPNs.

Pro­mo­gra­fik LEVERAGE Copy­right CBS

Trailer: PERRY MASON

Trailer: PERRY MASON

HBO bringt eine neue Fern­seh­se­rie um den Ver­tei­di­ger PERRY MASON auf den Weg. Die basiert nicht auf der gleich­na­mi­gen TV-Serie, die von 1957 bis 1966 lief, und auch nicht auf den danach fol­gen­den Fern­seh­fil­men mit Ray­mond Burr in der Titel­rol­le, son­dern auf den zugrun­de lie­gen­den Büchern von Erle Stan­ley Gard­ner. Dem Trai­ler nach zu urtei­len sieht das nach einer Umset­zung im Film Noir-Stil aus, wie es der Vor­la­ge ange­mes­sen ist.

PERRY MASON wird in den USA bei HBO lau­fen, die beschrei­ben Ihre Serie wie folgt:

You know his name, but not his past. The new ori­gi­nal seri­es Per­ry Mason, star­ring Emmy win­ner Mat­thew Rhys, pre­mie­res June 21. Based on cha­rac­ters crea­ted by Erle Stan­ley Gard­ner, this dra­ma seri­es fol­lows the ori­gins of Ame­ri­can Fiction’s most legen­da­ry cri­mi­nal defen­se lawy­er, Per­ry Mason. When the case of the deca­de breaks down his door, Mason’s relent­less pur­su­it of the truth reve­als a frac­tu­red city and just may­be, a pathway to redemp­ti­on for hims­elf.

Der Titel­held wird dar­ge­stellt von Mat­thew Rhys, in wei­te­ren Rol­len spie­len: Jede­diah JenkDrew WaltonHea­ther Shiel­dsDenis Tolya­ren­ko und Jean­ne Carr. Showrun­ner sind Ron Fitz­ge­rald und Rolin Jones.

PERRY MASON star­tet am 21. Juni in den USA bei HBO, mal sehen, wel­cher Strea­ming­dienst zuschlägt.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Mal wieder: MYST soll zur Fernsehserie werden

Mal wieder: MYST soll zur Fernsehserie werden

Es gab schon diver­se Plä­ne für eine Umset­zung von Cyans legen­dä­rer Com­pu­ter­spie­le­rei­he MYST in beweg­te Bil­der. Nach­dem diver­se die­ser Pro­jek­te im San­de ver­lau­fen sind, zuletzt der Ver­such der Adap­ti­on in eine TV-Serie durch Legen­da­ry Pic­tures, erwarb Vil­la­ge Road­show Pic­tures (READY PLAYER ONE) die Rech­te an dem Stoff Mit­te 2019. Danach wur­de es still.

Jetzt mel­det Dead­line, dass eine TV-Umset­zung an Fahrt gewinnt. Die Mäch­ti­gen bei Vil­la­ge Road­show haben soeben offen­bar den Dreh­buch­au­tor Ash­ley Edward Mil­ler (THOR, X‑MEN: FIRST CLASS) ange­heu­ert, um Dreh­bü­cher zu ver­fas­sen, der soll auch gleich­zei­tig als Showrun­ner fun­gie­ren. Sei­ne Meri­ten im Bereich Fern­se­hen umfas­sen ANDROMEDA, TERMINATOR: THE SARAH CONNOR CHRONICLES oder FRINGE wei­ter­hin hat er bei­spiels­wei­se BLACK SAILS pro­du­ziert.

Copro­du­zie­ren wer­den die MYST-Erschaf­fer Rand Mil­ler und sein Bru­der Ryan Mil­ler, sowie Isaac Tes­ter­man und Yale Rice von Del­ve Media.

Falls die Serie erfolg­reich sein soll­te, plant man offen­bar auch wei­te­re Spin­offs in Form von Fil­men, sowie gescrip­te­ten und unge­scrip­te­tem TV-Shows.

Das First-Per­son-Adven­ture mit Puz­zle­ele­men­ten MYST erschien 1993 und war mit 15 Mil­lio­nen Exem­pla­ren äußerst erfolg­reich, es folg­ten diver­se Fort­set­zun­gen. Erst kürz­lich ver­öf­fent­lich­te Cyan mit Hil­fe eines Crowd­fun­dings eine 25th Anni­ver­say Edi­ti­on der Rei­he. Die Sto­ry dreht sich um die uralte Zivi­li­sa­ti­on der D´ni, die kön­nen Bücher erschaf­fen, wel­che Por­ta­le in ande­re Wel­ten und Zei­ten dar­stel­len, was eine gute und breit­ban­di­ge Grund­la­ge für eine Fern­seh­se­rie dar­stellt.

Wei­te­re Details sobald sie bekannt wer­den.

Pro­mo­gra­fik MYST Copy­right Cyan Enter­tain­ment

J.J. Abrams produziert JUSTICE LEAGUE DARK für HBO Now

J.J. Abrams produziert JUSTICE LEAGUE DARK für HBO Now

J.J. Abrams wird mit sei­ner Pro­duk­ti­ons­fir­ma Bad Robot eine Seri­en­um­set­zung des DC Comics-Stof­fes JUSTICE LEAGUE DARK pro­du­zie­ren. Die soll auf War­ners kom­men­den Strea­ming­dienst HBO Now lau­fen.

ich gehe mal davon aus, dass auch Greg Ber­lan­ti mit dabei sein dürf­te. Nach­dem der das War­ner-Port­fo­lio in diver­se Seri­en für The CW umge­setzt hat­te (ARROW, FLASH, SUPERGIRL, LEGENDS OF TOMORROW, BLACK LIGHTNING, BATWOMAN, STARGIRL) und danach zudem an Shows für den Strea­mings­dienst DC Uni­ver­se arbei­te­te, ist auch der seit eini­ger Zeit mit DC-Con­tent für HBO Max beschäf­tigt, dar­un­ter eine GREEN LAN­TERN-Serie.

JUSTICE LEAGUE DARK ist eine seit 2011 lau­fen­de Comic­rei­he im Rah­men der »New 52«, die sich um ein eher düs­ter ange­hauch­tes Super­hel­den­team dreht, wel­ches sich um Gescheh­nis­se küm­mert, die außer­halb der übli­chen Ein­satz­ge­bie­te der JUSTICE LEAGUE lie­gen, eher im Bereich Okkul­tes und Hor­ror. Ursprüng­li­che Mit­glie­der waren John Con­stan­ti­neMadame Xana­duDead­manShade, the Chan­ging Man, und Zat­an­na. Unklar ist bis­her, ob auch hier Matt Ryan wie­der Con­stan­ti­ne spie­len wird, es wäre aller­dings wün­schens­wert.

Bild J.J. Abrams (2016) von Dick Tho­mas John­son, aus der Wiki­pe­diaCC BY

Sam Raimi führt Regie bei DOCTOR STRANGE 2

Sam Raimi führt Regie bei DOCTOR STRANGE 2

Im Febru­ar gab es ers­te Gerüch­te, jetzt ist es (bei­na­he) bestä­tigt: Nach­dem Scott Der­rick­son das Hand­tuch gewor­fen hat­te, wird Sam Rai­mi Regie beim MCU-Film DOCTOR STRANGE IN THE MULTIVERSE OF MADNESS füh­ren.

Rai­mi kennt man natür­lich durch sei­ne Rei­he von EVIL DEAD-Fil­men (und einer TV-Serie), HERCULES und XENA, aber eben auch wegen der SPI­DER-MAN-Ver­fil­mun­gen mit Tobey Magui­re (in der zwei­ten gab es übri­gens einen kur­zen Hin­weis auf Doc­tor Stran­ge).

Mar­vel hat das übri­gens noch nicht offi­zi­ell bestä­tigt, aller­dings las­sen kryp­ti­sche Aus­sa­gen von Rai­mi in den letz­ten Tagen schwer dar­auf schlie­ßen, dass er den Job bekom­men hat.

Bild Sam Rai­mi von Gage Skid­mo­re, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA

Cool! Trailer zum Science Fiction-Film PROXIMITY

Cool! Trailer zum Science Fiction-Film PROXIMITY

Wer die Nase voll von teu­er pro­du­zier­ten Block­bus­tern hat, soll­te viel­leicht mal einen Blick auf den Trai­ler zum Sci­ence Fic­tion-Film PROXIMITY von Shout! Stu­di­os wer­fen. Da geht es offen­bar um eine fast schon klas­si­sche Begeg­nung der drit­ten Art – oder viel­leicht auch um etwas ganz ande­res. Auf jeden Fall macht die­ser Vor­gu­cker wirk­lich Spaß und den Film wer­de ich mir defi­ni­tiv anse­hen. Zusam­men­fas­sung:

A young NASA JPL sci­en­tist is abduc­ted by extra­ter­restri­als but when no one belie­ves his sto­ry he beco­mes obses­sed with fin­ding pro­of which leads him on a jour­ney of dis­co­very.

Und irgend­wie scheint die­se Plot­zu­sam­men­fas­sung nicht so rich­tig zum Trai­ler zu pas­sen. Regie führt Eric Demeu­sy, der schrieb auch das Dreh­buch und ersann die  Sto­ry zusam­men mit Jason Mit­chel­tree. Es spie­len u.a.: Ryan Mas­sonHighdee KuanChris­ti­an Pren­ti­ceShaw Jones und Don Scrib­ner.

Start­ter­min in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten ist immer noch der 15. Mai 2020, wor­aus ver­mut­lich nichts wer­den wird. Für Deutsch­land gibt es aber gar kei­nen Ter­min und ich befürch­te, dass wir den (wie so vie­le Indie-Pro­duk­tio­nen) mal wie­der gar nicht im Kino zu sehen bekom­men wer­den.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Teaser: SNOWPIERCER

Teaser: SNOWPIERCER

Am 17. Mai star­tet in den USA beim Sen­der TNT die Serie SNOWPIERCER, die auf der gleich­na­mi­gen Gra­phic Novel von Jaques Lob und Jean-Marc Rochet­te sowie dem Film (2013) von Oscar-Preis­trä­ger Bong Joon Ho (PARASITE) basiert. Seri­en­schöp­fer ist Graeme Man­son, es spie­len unter ande­rem Jen­ni­fer Con­nel­lyDave­ed DiggsMickey Sum­nerShei­la VandLena HallAli­son Wright und Iddo Gold­berg. Zusam­men­fas­sung:

Set more than seven years after the world has beco­me a fro­zen was­te­land, Snow­piercer cen­ters on the rem­nants of huma­ni­ty who inha­bit a per­pe­tual­ly moving train, with 1001 cars, that cir­cles the glo­be. Class war­fa­re, social injus­ti­ce and the poli­tics of sur­vi­val play out in this rive­ting tele­vi­si­on adap­t­ati­on.

Dazu spen­diert TNT noch­mal einen Tea­ser, ich ver­mu­te, es wer­den noch ein paar mehr kom­men …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Spektakulär: Science Fiction-Kurzfilm THE BEACON

Spektakulär: Science Fiction-Kurzfilm THE BEACON

Für den SF-Kurz­film THE BEACON muss man sich ein wenig mehr Zeit neh­men, als für ande­re ähn­li­che Fil­me, denn er ist knapp über 25 Minu­ten lang. Das lohnt sich aber alle­mal, denn ins­be­son­de­re die com­pu­ter­ge­ne­rier­ten VFX sind nichts weni­ger als spek­ta­ku­lär zu nen­nen, des­we­gen soll­te man ihn viel­leicht lie­ber auf einem gro­ßen Bild­schirm schau­en.

Mark and Kara Ver­ne are both young ship­ping pilots struggling to make ends meet. When Kara goes mis­sing mon­ths after taking a lar­ge inter­stel­lar con­tract, Mark tra­vels to the far reaches of the gala­xy in search of his wife.

Regie bei THE BEACON führ­te Chris Sta­eh­ler, der schrieb auch gemein­sam mit David Quandt das Dreh­buch. Es spie­len Dami­en Jime­nezKylie Cont­rea­ryEric SnowClai­re Mont­go­me­ryPhil­lip Ale­man und Aya Peard als »K«.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: GREENLAND

Trailer: GREENLAND

Wer sich mal anse­hen will, wie eine wirk­li­che Kata­stro­phe aus­se­hen könn­te, soll­te einen Blick auf den Trai­ler zu GREENLAND wer­fen, einen Kata­stro­phen­thril­ler mit Ger­ard But­ler, in dem Kome­ten­frag­men­te die Erde tref­fen. Da hilft dann auch kein Bun­kern von Klo­pa­pier mehr …

Regie führ­te Ric Roman Waugh (ANGEL HAS FALLEN, SNITCH) nach einem Dreh­buch von Chris Spar­ling. In wei­te­ren Rol­len sind neben But­ler zu sehen: More­na Bac­ca­rinAndrew Bache­lorDavid Den­manScott GlennBran­don Quinn und Clai­re Bron­son.

US-Start soll­te am 12. Juni 2020 sein, mal sehen wann er tat­säch­lich in die Kinos kom­men wird. Der Trai­ler wur­de zuerst in Skan­di­na­vi­en ver­öf­fent­licht, des­we­gen die Unter­ti­tel.

Edit: Jetzt habe ich den Trai­ler schon zwei­mal aus­ge­tauscht. Mal sehen wie oft noch … (Edit: drei­mal)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Hammer: Fan-Kurzfilm STAR WARS – THE LAST STAND

Der Hammer: Fan-Kurzfilm STAR WARS – THE LAST STAND

Man muss wirk­lich nicht viel Zeit auf­wen­den, um sich den Ultra­kurz­film STAR WARS: THE LAST STAND anzu­se­hen, denn er ist kei­ne zwei Minu­ten lang. Die haben es aller­dings in sich. Macher Seka­ni Solo­mon zeigt zusam­men mit ein paar Hel­fern in abso­lut film­rei­fen Bil­dern ein wenig Aner­ken­nung für Storm­t­ro­oper, über die meist nur Wit­ze gemacht wer­den, weil sie nicht tref­fen kön­nen.

Solo­mon schreibt dazu:

Storm­t­ro­o­pers are often por­tray­ed as some­what sil­ly and incom­pe­tent, so I wan­ted to crea­te a film to show­ca­se tro­o­pers as skil­led figh­ters, which is how I see them. Having the simp­le idea of showing Storm­t­ro­o­pers figh­t­ing, I knew the crux of the pro­ject would be to illus­tra­te the batt­le in an inte­res­ting way. To do this I wan­ted to use dyna­mic came­ra angles, focu­sing on moments and sce­nes we don’t usual­ly see in Star Wars films. I worked on this pie­ce on and off for 3 years, most­ly by mys­elf.

Sei­ne Web­sei­te fin­det man unter www.sekanimotiondesign.com. THE LAST STAND wur­de rea­li­siert in Cine­ma 4d, Hou­di­ni, Nuke, Reds­hift, X‑particles und der Ado­be Suite.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.