Immer noch in Arbeit: BATTLESTAR GALACTICA-Film

Immer noch in Arbeit: BATTLESTAR GALACTICA-Film

Nach­dem angekündigt wor­den war, dass es einen BATTLESTAR GALAC­TI­CA-Kinofilm geben soll, war es ruhig darum gewor­den, und man hätte schon annehmen kön­nen, das Pro­jekt sei san­ft entschlum­mert. Tat­säch­lich ist dem aber offen­bar nicht so, denn Regis­seur Fran­cis Lawrence (HUNGER GAMES-Trilo­gie) gab ger­ade zu Pro­tokoll, dass er nach wie vor zusam­men mit Lisa Joy (eine der Schöpferin­nen von WESTWORLD) daran arbeit­et.

Weit­er­hin sagte er, dass er sowohl ein großer Fan der Orig­i­nalserie ist, wie auch von Ron Moores Neuau­flage, und dass es im Film »visuelle Vernei­gun­gen« vor bei­den geben wird. Und trotz­dem wird die neue Kino­fas­sung seinen Aus­sagen zufolge völ­lig eigen­ständig wer­den.

Weit­ere Details sobald ich sie erfahre.

BSG-Logo-Inter­pre­ta­tion von mir

Neues zum BATTLESTAR GALACTICA-Kinofilm

Neues zum BATTLESTAR GALACTICA-Kinofilm

Logo BSG

Richtig, da war doch noch was. Näm­lich der geplante Kinofilm zu BATTLESTAR GALACTICA, der nichts mit der neuen Fernsehserie zu tun haben sollte. Also qua­si ein Reboot vom Reboot, der aber auf Glen Lar­sons Fernsehserie aus dem Jahr 1978 basieren soll. Da tat sich irgend­wie auch schon seit län­ger­er Zeit nichts mehr.

Jet­zt hieß es zuerst, dass Lisa Joy als Drehbuchau­torin ange­heuert wor­den sei. Die hat­te zulet­zt die Skripts für die neue WEST­WORLD-Serie ver­fasst. Und ganz aktuell soll ange­blich Fran­cis Lawrence (dreimal HUNGER GAMES) die Regie übernehmen. Das sollte man allerd­ings noch mit Vor­sicht genießen und ist nicht so richtig offiziell.

Scott Stu­ber und Dylan Clark von Blue­grass Films pro­duzieren zusam­men mit Michael De Luca von Michael De Luca Pro­duc­tions.

Ursprünglich sollte Bryan Singer Regie führen, der hat­te dann allerd­ings zuviel mit Pro­fes­sor Xavier und seinen Mutan­ten zu tun.

Pro­mo­grafik BATTLESTAR GALACTICA Copy­right Colum­bia Pic­tures

BATTLESTAR GALACTICA wird schon wieder rebootet

BATTLESTAR GALACTICA wird schon wieder rebootet

bsg

Die Zeitspan­nen, die Hol­ly­wood für angemessen hält, um einen Stoff zu rebooten, scheinen deut­lich kürz­er zu wer­den. Das Ende der Fernsehserie BATTLESTAR GALACTICA ist ger­ad mal fünf Jahre her, da redet man bei Uni­ver­sal schon wieder von einem Neustart, ein­er »neuen Vision«, dies­mal in Form eines Kinofilms. Nochmal in aller Deut­lichkeit: Es han­delt sich um einen kom­plet­ten Neube­ginn, nicht um eine Vari­a­tion der Sto­ry aus Ron Moores Serie.

Pro­duziert wer­den soll das Ganze, man lese und staune, von Glen Lar­son, dem Schöpfer der orig­i­nalen Film- und Fernsehserie aus den späten 1970ern und frühen 1980ern. Jack Paglen (TRANSCENDENCE, PROMETHEUS-Fort­set­zung) wurde bere­its ange­heuert, um ein Drehbuch zu ver­fassen.

Gefällt mir das? Ich bin zwieges­pal­ten. Auf der einen Seite freue ich mich über jeden aufwendig pro­duzierten SF-Film, der Space Opera zeigt, statt der hun­dert­tausend­sten lang­weili­gen Dystopie. Auch war der Hand­lungs­bo­gen der späten Ron Moore-Serie arg kon­fus und manche Fäden wur­den nie aufgelöst. Auf der anderen Seite frage ich mich, ob es notwendig ist, solch ein Fran­chise nach der­art kurz­er Zeit schon wieder zu rebooten, statt vielle­icht mal orig­inellen, neuen Con­tent zu pro­duzieren. Es ist ja nun nicht so, als wäre die SF arm an epis­ch­er Space Opera. Let­z­tendlich muss ich also kon­sta­tieren, dass diese Pläne wieder mal die Ideen­losigkeit Hol­ly­woods aufzeigen.

So say we all.

Pro­mo­fo­to BATTLESTAR GALACTICA Copy­right Uni­ver­sal Stu­dios

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Und da ist sie: BATTLESTAR GALACTICA – BLOOD & CHROME – Episode 1

Und da ist sie auch schon, die Episode eins des BATTLESTAR GALAC­TI­CA-Ablegers BLOOD & CHROME um die Aben­teuer des jun­gen Adama im ersten Cylon-Krieg. Wie ich bei ein­er Web­serie befürchtet hat­te, ist die »Episode« ger­ade mal 12 Minuten lang, darauf ste­he ich gar nicht, ich mag TV-Fol­gen aus dra­matur­gis­chen Grün­den deut­lich länger, als dieses »short atten­tion span«-Zeug (aber man muss ja derzeit froh sein, wenn man über­haupt noch eine SF-Serie mit Raum­schif­f­en zu sehen bekommt). Damit wird die Gesamtlänge der ersten »Staffel« der Web­serie bei ger­ade mal unge­fähr 120 Minuten liegen, weniger, wenn man Vorschauen am Ende und Wer­bung für die Blue-Ray und SyFy abzieht – ger­ade mal Spielfilm­länge. Da ste­ht aber verblüf­fend­er­weise auch, dass BLOOD & CHROME im Feb­ru­ar 2013 bei SyFy (USA) gezeigt wer­den wird. Hof­fen wir, dass der Ver­suchs­bal­lon im Web erfol­gre­ich ist, dann kön­nte vielle­icht doch noch eine TV-Serie daraus wer­den …

http://www.youtube.com/watch?v=pT79x4qM4FE

UPDATE: … und Episode 2 gle­ich hin­ter­her!

http://www.youtube.com/watch?v=jdisGiivP9c

BATTLESTAR GALACTICA: BLOOD & CHROME – auf DVD und Blu-Ray

Kaum wis­sen wir, dass heute der Serien­ableger BLOOD & CHROME auf Machin­i­ma Prime (klingt eigentlich eher wie der Haupt­plan­et ein­er Robot­erzivil­i­sa­tion) startet, da gibt es auch schon eine Pressemit­teilung zum Release auf DVD und Blue-Ray – allerd­ings natür­lich erst ein­mal nur in den USA. Hin­ter der Serie ste­hen zumin­d­est in Teilen diesel­ben Mach­er, die auch für das über­aus erfol­gre­iche BATTLESTAR GALAC­TI­CA-Reboot ver­ant­wortlich waren.

Uni­ver­sal Cable Pro­duc­tions weist darauf hin, dass es die ersten zehn »Kapi­tel« der Web­serie schon ab dem 19. Feb­ru­ar als Blue-Ray, DVD, Video On Demand und Dig­i­tal Down­load geben wird. Zu den Preisen schweigen sie sich allerd­ings noch aus. Wann wir hier jen­seits des großen Teichs an die Sil­ber­scheiben kom­men kön­nen, ist offen, aber man kann ja auf einen schnellen Release in Großbri­tan­nien hof­fen und dann via Ama­zon oder play.com inportieren. Ist wahrschein­lich sog­ar mit Por­to ohne­hin preis­gün­stiger als die Halsab­schnei­der­preise für »Halb­staffeln« in Deutsch­land zu zahlen …

Zusam­men mit der Ankündi­gung gab es aber einen neuen Trail­er – es sieht aus, als habe man auch Szenen aus CAPRICA recy­cled:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Creative Commons License

Pro­mo­grafik BLOOD & CHROME Copy­right Uni­ver­sal Cable Pro­duc­tions

Wow! Raumkampf-Clip aus BLOOD AND CHROME

Nach­dem man so lange auf eine SF-Serie mit Raum­schlacht­en verzicht­en musste, lässt der unten ste­hende Clip zum mor­gen auf machinima.com star­tenden BATTLESTAR GALACTICA-Spin­off BLOOD AND CHROME dem Fan solch­er Szenen das Herz aufge­hen. Auch wenn wir angesichts von Adamas Husaren­stück lieber mal nicht über Mikrom­e­teror­iten und ähn­lich­es nach­denken wollen … ;o)

Geil. Ich muss das sehen und freue mich schon wieder ein kleines bißchen mehr auf Chris Roberts‹ neues Game STAR CITIZEN.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

BATTLESTAR GALACTICA: BLOOD AND CHROME ab Freitag bei machinima.com

Ich war lei­der gesund­heitlich ein wenig angeschla­gen, deswe­gen tat sich hier gestern und heute lei­der nicht viel. Und deswe­gen wer­den es die Meis­ten auch schon wis­sen: nach­dem man seit März nichts vom NEW BATTLESTAR GALAC­TI­CA-Pre­quel BLOOD AND CHROME gehört hat­te, gab es gestern uner­wartet die Mel­dung, dass die erste Episode bere­its am Fre­itag bei machinima.com laufen wird.

BLOOD AND CHROME war ursprünglich als TV-Serie geplant gewe­sen, danach den Gerücht­en nach auf Web­serie umfrisiert wor­den und dann hat­te SyFy – allerd­ings offen­bar für die Beteiligten recht uner­wartet – den Stöpsel gezo­gen. Daraufhin wur­den Neuigkeit­en sehr rar, es war zum Comic­Con im März nochmal ein Trail­er geleakt, der grandios aus­sah – und das war es dann. Man musste mit dem Ableben des Pro­jek­ts rech­nen.

Umso erstaunlich­er dass es in dieser Woche einen neuen Trail­er gab, zusam­men mit der Ankündi­gung, dass dier Web­serie am Fre­itag eben bei machinima.com startet. Jet­zt muss man abwarten, ob das so stimmt – und man mit machinima.com einen neuen Geldge­ber gefun­den hat­te – oder ob erst ein­mal nur der Pilot­film gezeigt wer­den wird. Eben­falls sehr ges­pan­nt bin ich darauf, ob der  Pilot Fernse­hep­iso­den-Länge hat, oder, wie bei Web­se­rien üblich, deut­lich kürz­er ist (was ich weniger mag, ich bin der Ansicht, Geschicht­en brauchen für eine gewisse Tiefe min­destens 40 Minuten).

Am Fre­itag wis­sen wir mehr und hof­fen bis dahin, dass man nicht ver­sucht, Teile der Welt mit­tels Geolo­ca­tion auszus­per­ren. Der Trail­er ist auf jeden Fall der Ham­mer!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Wondercon: Trailer zu BLOOD AND CHROME

SyFy hat­te eine Pre­quel-Serie zu New BSG unter dem Titel BLOOD AND CHROME angekündigt, in der die Aben­teuer des jun­gen Adama im ersten Cylo­nenkrieg beleuchtet wer­den soll­ten, darüber hat­te ich mehrfach berichtet. Doch dann war das Pro­jekt irgend­wie eingeschlafen, es gab keine Nachricht­en mehr darüber, hin­ter der Hand ver­lautete, dass man nun doch keine TV-Serie darüber machen wolle, son­dern wie ursprünglich geplant eine Web­serie.

Auf dem Won­der­Con hat Kevin Gra­zier, der wis­senschaftliche Berater der Pro­duk­tion, nun etwas Trail­er-Artiges gezeigt, bei dem es sich möglicher­weise nicht um einen von SyFy autorisierten Clip han­delt. Das ist das erste Leben­sze­ichen der Pro­duk­tion seit langer Zeit. Schnell anse­hen, bevor er wieder ver­schwindet.

[Update:] IMDB nen­nt inzwis­chen März 2013 als Sende­ter­min für den Piloten. Ob das kor­rekt ist wer­den wir sehen …

[Update2:] Auf Youtube sind alle Vorkomm­nisse des Trail­ers (und das waren einige!) inner­halb kürzester Zeit ver­schwun­den. Bei MovieJones kann man ihn nach wie vor sehen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Bryan Singer und der Kampfstern

Es wurde kür­zlich bekan­nt gegeben, dass sich Regis­seur Bryan Singer (X-MEN) als näch­stes einem KAMPFSTERN GALAC­TI­CA-Film wid­men würde, nach­dem sein anderes geplantes Pro­jekt – ein Remake von EXCALIBUR – geplatzt war. Völ­lig unklar ist allerd­ings derzeit noch, ob sich dieser Film mit der Vor­lage aus den 1970er Jahren befassen wird, oder auf dem Reboot durch den mehrfachen Emmy-Preisträgers Ron Moore basiert.

Singer hat­te zuerst aus­ge­sagt, dass er sich an den alten Fil­men und der darauf basieren­den Serie mit Richard Hatch, Dirk Bene­dict und Lorne Greene ori­en­tieren will. Nun wurde jedoch ein Drehbuchau­tor verpflichtet und der sagt etwas anderes: John Orloff, der ger­ade das Skript zu Roland Emmerichs Shake­speare-Streifen ANONYMUS ver­fasst hat, gab zu Pro­tokoll, dass diese Entschei­dung noch nicht abschließend getrof­fen wurde.

Bei­de Vari­anten hät­ten mein­er Ansicht nach dur­chaus ihren Reiz, allerd­ings dürfte ein­er Adap­tion der aktuellen Serie ein größer­er finanzieller Erfolg beschieden sein. Fraglich ist für mich jedoch, wieviel Sinn ein solch­er Film, basierend auf Moores Reboot, über­haupt macht, denn eigentlich ist das The­ma ja abgeschlossen. Also doch etwas ganz neues? So kurz nach der Serie?

Es bleibt span­nend… So say we all!

Creative Commons License

Logo BATTLESTAR GALACTICA Copy­right SyFy

Schauspieler für BLOOD AND CHROME

Die Drehar­beit­en für den Pilot zum BATTLESTAR GALAC­TI­CA-Pre­quel BLOOD AND CHROME ste­hen kurz bevor (kein Wun­der, denn der soll im Herb­st aus­ges­trahlt wer­den) und fol­gerichtig gibt es Infor­ma­tio­nen zu den Schaus­piel­ern.

Luke Pasquali­no wurde aus­ge­sucht, um den jun­gen William Adama zu spie­len, einen Kadet­ten, der soeben von der Akademie abge­gan­gen ist und den man bere­its am Ende der Serie CAPRICA kurz sehen kon­nte. Weit­er­hin wird Ben Cot­ton genan­nt, der soll seinen kom­mandieren­den Offizier spie­len, der Name dieses Charak­ters wurde noch nicht bekan­nt gegeben.

Pasquali­no ken­nt man bish­er aus der britis­chen Fas­sung von SKINS, Cot­ton spielte bere­its in Pro­duk­tio­nen wie RIESE, HELLCATS, CAPRICA, STARGATE: ATLANTIS und HARPER´S ISLAND.

Zum Inhalt schreibt SyFy (Über­set­zung von mir): BATTLESTAR GALACTICA: BLOOD AND CHROME spielt im zehn­ten Jahr des ersten Krieges gegen die Cylo­nen. Während der Krieg zwis­chen den Men­schen und ihren Krea­turen, ein­er intel­li­gen­ten robo­tis­chen Rasse, über die 12 Kolonien tobt, stürzt sich ein ver­we­gen­er neuer Pilot ins Kampfgetüm­mel. Fäh­n­rich William Adama ist ger­ade mal in seinen Zwanzigern, erst kür­zlich von der Akademie graduiert und wird auf den mod­ern­sten Kampf­stern der Kolo­nialen Flotte ver­set­zt. Der tal­en­tierte aber zu risikobere­ite Heißs­porn find­et sich plöt­zlich an der Spitze ein­er ein­er gefährlichen Geheim­mis­sion, die – falls sie erfol­gre­ich ist – das Kriegs­geschick im Jahrzehnte dauern­den Krieg zugun­sten der verzweifel­ten Flotte wen­den kön­nte…

Creative Commons License

Logo der Galac­ti­ca Copy­right SyFy

BATTLESTAR GALACTICA ONLINE Screenshots

Big­point hat­te angekündigt, ein MMO zum TV-Erfolg BATTLESTAR GALACTICA her­aus brin­gen zu wollen. Derzeit ist man allen­thal­ben über­aus ges­pan­nt, denn der Entwick­ler will das als Browsergame real­isieren und auch wenn man angesichts aktueller Tech­nolo­gien so ein Pro­jekt nicht mehr voll­ständig ins Reich der Fabel ver­weisen möchte, kann man sich doch nur schw­er­lich vorstellen, dass das The­ma auf diese Weise adäquat umge­set­zt wer­den mag. Ander­er­seits ist auch ein Megabyte-schw­eres Browser­plu­g­in denkbar, wom­it der Begriff »Browsergame« dann etwas rel­a­tiviert wer­den würde…

Aktuell ging das Spiel soeben nicht nur in eine geschlossene Betaphase, es wur­den auch Screen­shots veröf­fentlicht. Bitteschön:

Creative Commons License

Pro­mo-Screen­shots Copy­right 2010 Big­point

… und noch ein GALACTICA-Spinoff

Auch wenn die neu erstandene Serie BATTLESTAR GALACTICA vorüber ist, gibt es für die Fans des Uni­ver­sums was zu guck­en. Derzeit die Pre­quel-Serie CAPRICA, die sich darum dreht, wie »es dazu gekom­men ist«, genauer offen­bar wie die Cylo­nen ent­standen und zudem beleuchtet man die Vor­fahren von Kom­man­dant Adama, die ein­er mafiösen Organ­i­sa­tion vom Plan­eten Tau­ron ange­hört haben.

Soeben kündigte der SyFy-Chan­nel an, dass es eine weit­ere Pre­quel-Serie zu BSG geben soll, diese wird den viel­sagen­den Titel BLOOD & CHROME tra­gen und sich um den ersten Krieg mit den Cylo­nen drehen. Im Ver­gle­ich zu CAPRICA, die ohne Wel­traum und Raum­schiff­s­ac­tion auskommt und als »Sci­Fi-Soap« beze­ich­net wer­den kön­nte, soll BLOOD & CHROME offen­bar wieder action­lastiger und der Mut­terserie ähn­lich­er wer­den.

SyFy schreibt dazu (Über­set­zung von mir):

BATTLESTAR GALACTICA: BLOOD AND CHROME spielt im zehn­ten Jahr des ersten Krieges gegen die Cylo­nen. Während der Kampf zwis­chen den Men­schen und ihren robo­tis­chen Krea­turen auf den zwölf Kolonien tobt, betritt ein ungestümer junger Pilot die Szener­ie: Fäh­n­rich William Adama, ger­ade in seinen Zwanzigern, hat soeben die Akademie abgeschlossen und wird auf den mod­ern­sten Kampf­stern der kolo­nialen Flotte ver­set­zt: die Galac­ti­ca. Der heißblütige und risikobere­ite junge Mann find­et sich bald auf ein­er gefährlichen Geheim­mis­sion, die – wenn sie erfol­gre­ich sein sollte – das Geschick des Krieges zugun­sten der verzweifel­ten Flotte wen­den kön­nte…

Selb­stver­ständlich wurde bere­its angekündigt, dass man für die neue Serie mod­ern­ste CGI und Spezial­ef­fek­te ein­set­zen wer­den wird. Bei einem der­ar­ti­gen SF-Spek­takel aber irgend­wie selb­stver­ständlich… Ursprünglich war BLOOD & CHROME übri­gens als reine Web­serie geplant.

Noch keine Infor­ma­tio­nen gibt es zur Beset­zung oder zum TV-Start des Pilot­films, wenn ich mehr weiß, erfahrt ihr es als erste… :o)

Die kom­plette Pressemit­teilung im voll­ständi­gen Artikel.

Creative Commons License

Quelle: SyFy. Pro­mo­fo­to BSG Copy­right SyFy

weit­er­lesen →