Immer noch in Arbeit: BATTLESTAR GALACTICA-Film

Immer noch in Arbeit: BATTLESTAR GALACTICA-Film

Nach­dem ange­kün­digt wor­den war, dass es einen BATTLESTAR GALAC­TI­CA-Kino­film geben soll, war es ruhig dar­um gewor­den, und man hät­te schon anneh­men kön­nen, das Pro­jekt sei sanft ent­schlum­mert. Tat­säch­lich ist dem aber offen­bar nicht so, denn Regis­seur Fran­cis Law­rence (HUNGER GAMES-Tri­lo­gie) gab gera­de zu Pro­to­koll, dass er nach wie vor zusam­men mit Lisa Joy (eine der Schöp­fe­rin­nen von WESTWORLD) dar­an arbei­tet.

Wei­ter­hin sag­te er, dass er sowohl ein gro­ßer Fan der Ori­gi­nal­se­rie ist, wie auch von Ron Moo­res Neu­auf­la­ge, und dass es im Film »visu­el­le Ver­nei­gun­gen« vor bei­den geben wird. Und trotz­dem wird die neue Kino­fas­sung sei­nen Aus­sa­gen zufol­ge völ­lig eigen­stän­dig wer­den.

Wei­te­re Details sobald ich sie erfah­re.

BSG-Logo-Inter­pre­ta­ti­on von mir

Neues zum BATTLESTAR GALACTICA-Kinofilm

Neues zum BATTLESTAR GALACTICA-Kinofilm

Logo BSG

Rich­tig, da war doch noch was. Näm­lich der geplan­te Kino­film zu BATTLESTAR GALACTICA, der nichts mit der neu­en Fern­seh­se­rie zu tun haben soll­te. Also qua­si ein Reboot vom Reboot, der aber auf Glen Lar­sons Fern­seh­se­rie aus dem Jahr 1978 basie­ren soll. Da tat sich irgend­wie auch schon seit län­ge­rer Zeit nichts mehr.

Jetzt hieß es zuerst, dass Lisa Joy als Dreh­buch­au­torin ange­heu­ert wor­den sei. Die hat­te zuletzt die Skripts für die neue WEST­WORLD-Serie ver­fasst. Und ganz aktu­ell soll angeb­lich Fran­cis Law­rence (drei­mal HUNGER GAMES) die Regie über­neh­men. Das soll­te man aller­dings noch mit Vor­sicht genie­ßen und ist nicht so rich­tig offi­zi­ell.

Scott Stu­ber und Dyl­an Clark von Blue­grass Films pro­du­zie­ren zusam­men mit Micha­el De Luca von Micha­el De Luca Pro­duc­tions.

Ursprüng­lich soll­te Bryan Sin­ger Regie füh­ren, der hat­te dann aller­dings zuviel mit Pro­fes­sor Xavier und sei­nen Mutan­ten zu tun.

Pro­mo­gra­fik BATTLESTAR GALACTICA Copy­right Colum­bia Pic­tures

BATTLESTAR GALACTICA wird schon wieder rebootet

BATTLESTAR GALACTICA wird schon wieder rebootet

bsg

Die Zeit­span­nen, die Hol­ly­wood für ange­mes­sen hält, um einen Stoff zu reboo­ten, schei­nen deut­lich kür­zer zu wer­den. Das Ende der Fern­seh­se­rie BATTLESTAR GALACTICA ist gerad mal fünf Jah­re her, da redet man bei Uni­ver­sal schon wie­der von einem Neu­start, einer »neu­en Visi­on«, dies­mal in Form eines Kino­films. Noch­mal in aller Deut­lich­keit: Es han­delt sich um einen kom­plet­ten Neu­be­ginn, nicht um eine Varia­ti­on der Sto­ry aus Ron Moo­res Serie.

Pro­du­ziert wer­den soll das Gan­ze, man lese und stau­ne, von Glen Lar­son, dem Schöp­fer der ori­gi­na­len Film- und Fern­seh­se­rie aus den spä­ten 1970ern und frü­hen 1980ern. Jack Paglen (TRANSCENDENCE, PRO­ME­THEUS-Fort­set­zung) wur­de bereits ange­heu­ert, um ein Dreh­buch zu ver­fas­sen.

Gefällt mir das? Ich bin zwie­ge­spal­ten. Auf der einen Sei­te freue ich mich über jeden auf­wen­dig pro­du­zier­ten SF-Film, der Space Ope­ra zeigt, statt der hun­dert­tau­sends­ten lang­wei­li­gen Dys­to­pie. Auch war der Hand­lungs­bo­gen der spä­ten Ron Moo­re-Serie arg kon­fus und man­che Fäden wur­den nie auf­ge­löst. Auf der ande­ren Sei­te fra­ge ich mich, ob es not­wen­dig ist, solch ein Fran­chise nach der­art kur­zer Zeit schon wie­der zu reboo­ten, statt viel­leicht mal ori­gi­nel­len, neu­en Con­tent zu pro­du­zie­ren. Es ist ja nun nicht so, als wäre die SF arm an epi­scher Space Ope­ra. Letzt­end­lich muss ich also kon­sta­tie­ren, dass die­se Plä­ne wie­der mal die Ide­en­lo­sig­keit Hol­ly­woods auf­zei­gen.

So say we all.

Pro­mo­fo­to BATTLESTAR GALACTICA Copy­right Uni­ver­sal Stu­di­os

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Und da ist sie: BATTLESTAR GALACTICA – BLOOD & CHROME – Episode 1

Und da ist sie auch schon, die Epi­so­de eins des BATTLESTAR GALAC­TI­CA-Able­gers BLOOD & CHROME um die Aben­teu­er des jun­gen Ada­ma im ers­ten Cylon-Krieg. Wie ich bei einer Web­se­rie befürch­tet hat­te, ist die »Epi­so­de« gera­de mal 12 Minu­ten lang, dar­auf ste­he ich gar nicht, ich mag TV-Fol­gen aus dra­ma­tur­gi­schen Grün­den deut­lich län­ger, als die­ses »short atten­ti­on span«-Zeug (aber man muss ja der­zeit froh sein, wenn man über­haupt noch eine SF-Serie mit Raum­schif­fen zu sehen bekommt). Damit wird die Gesamt­län­ge der ers­ten »Staf­fel« der Web­se­rie bei gera­de mal unge­fähr 120 Minu­ten lie­gen, weni­ger, wenn man Vor­schau­en am Ende und Wer­bung für die Blue-Ray und SyFy abzieht – gera­de mal Spiel­film­län­ge. Da steht aber ver­blüf­fen­der­wei­se auch, dass BLOOD & CHROME im Febru­ar 2013 bei SyFy (USA) gezeigt wer­den wird. Hof­fen wir, dass der Ver­suchs­bal­lon im Web erfolg­reich ist, dann könn­te viel­leicht doch noch eine TV-Serie dar­aus wer­den …

http://www.youtube.com/watch?v=pT79x4qM4FE

UPDATE: … und Epi­so­de 2 gleich hin­ter­her!

http://www.youtube.com/watch?v=jdisGiivP9c

BATTLESTAR GALACTICA: BLOOD & CHROME – auf DVD und Blu-Ray

Kaum wis­sen wir, dass heu­te der Seri­en­ab­le­ger BLOOD & CHROME auf Machi­ni­ma Prime (klingt eigent­lich eher wie der Haupt­pla­net einer Robo­ter­zi­vi­li­sa­ti­on) star­tet, da gibt es auch schon eine Pres­se­mit­tei­lung zum Release auf DVD und Blue-Ray – aller­dings natür­lich erst ein­mal nur in den USA. Hin­ter der Serie ste­hen zumin­dest in Tei­len die­sel­ben Macher, die auch für das über­aus erfolg­rei­che BATTLESTAR GALAC­TI­CA-Reboot ver­ant­wort­lich waren.

Uni­ver­sal Cable Pro­duc­tions weist dar­auf hin, dass es die ers­ten zehn »Kapi­tel« der Web­se­rie schon ab dem 19. Febru­ar als Blue-Ray, DVD, Video On Demand und Digi­tal Down­load geben wird. Zu den Prei­sen schwei­gen sie sich aller­dings noch aus. Wann wir hier jen­seits des gro­ßen Teichs an die Sil­ber­schei­ben kom­men kön­nen, ist offen, aber man kann ja auf einen schnel­len Release in Groß­bri­tan­ni­en hof­fen und dann via Ama­zon oder play.com inpor­tie­ren. Ist wahr­schein­lich sogar mit Por­to ohne­hin preis­güns­ti­ger als die Hals­ab­schnei­der­prei­se für »Halb­staf­feln« in Deutsch­land zu zah­len …

Zusam­men mit der Ankün­di­gung gab es aber einen neu­en Trai­ler – es sieht aus, als habe man auch Sze­nen aus CAPRICA recy­cled:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Creative Commons License

Pro­mo­gra­fik BLOOD & CHROME Copy­right Uni­ver­sal Cable Pro­duc­tions

Wow! Raumkampf-Clip aus BLOOD AND CHROME

Nach­dem man so lan­ge auf eine SF-Serie mit Raum­schlach­ten ver­zich­ten muss­te, lässt der unten ste­hen­de Clip zum mor­gen auf machinima.com star­ten­den BATTLESTAR GALACTICA-Spin­off BLOOD AND CHROME dem Fan sol­cher Sze­nen das Herz auf­ge­hen. Auch wenn wir ange­sichts von Ada­mas Husa­ren­stück lie­ber mal nicht über Mikro­me­terori­ten und ähn­li­ches nach­den­ken wol­len … ;o)

Geil. Ich muss das sehen und freue mich schon wie­der ein klei­nes biß­chen mehr auf Chris Roberts‹ neu­es Game STAR CITIZEN.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

BATTLESTAR GALACTICA: BLOOD AND CHROME ab Freitag bei machinima.com

Ich war lei­der gesund­heit­lich ein wenig ange­schla­gen, des­we­gen tat sich hier ges­tern und heu­te lei­der nicht viel. Und des­we­gen wer­den es die Meis­ten auch schon wis­sen: nach­dem man seit März nichts vom NEW BATTLESTAR GALAC­TI­CA-Pre­quel BLOOD AND CHROME gehört hat­te, gab es ges­tern uner­war­tet die Mel­dung, dass die ers­te Epi­so­de bereits am Frei­tag bei machinima.com lau­fen wird.

BLOOD AND CHROME war ursprüng­lich als TV-Serie geplant gewe­sen, danach den Gerüch­ten nach auf Web­se­rie umfri­siert wor­den und dann hat­te SyFy – aller­dings offen­bar für die Betei­lig­ten recht uner­war­tet – den Stöp­sel gezo­gen. Dar­auf­hin wur­den Neu­ig­kei­ten sehr rar, es war zum Comic­Con im März noch­mal ein Trai­ler gele­akt, der gran­di­os aus­sah – und das war es dann. Man muss­te mit dem Able­ben des Pro­jekts rech­nen.

Umso erstaun­li­cher dass es in die­ser Woche einen neu­en Trai­ler gab, zusam­men mit der Ankün­di­gung, dass dier Web­se­rie am Frei­tag eben bei machinima.com star­tet. Jetzt muss man abwar­ten, ob das so stimmt – und man mit machinima.com einen neu­en Geld­ge­ber gefun­den hat­te – oder ob erst ein­mal nur der Pilot­film gezeigt wer­den wird. Eben­falls sehr gespannt bin ich dar­auf, ob der  Pilot Fern­seh­epi­so­den-Län­ge hat, oder, wie bei Web­se­ri­en üblich, deut­lich kür­zer ist (was ich weni­ger mag, ich bin der Ansicht, Geschich­ten brau­chen für eine gewis­se Tie­fe min­des­tens 40 Minu­ten).

Am Frei­tag wis­sen wir mehr und hof­fen bis dahin, dass man nicht ver­sucht, Tei­le der Welt mit­tels Geo­lo­ca­ti­on aus­zu­sper­ren. Der Trai­ler ist auf jeden Fall der Ham­mer!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Wondercon: Trailer zu BLOOD AND CHROME

SyFy hat­te eine Pre­quel-Serie zu New BSG unter dem Titel BLOOD AND CHROME ange­kün­digt, in der die Aben­teu­er des jun­gen Ada­ma im ers­ten Cylo­nen­krieg beleuch­tet wer­den soll­ten, dar­über hat­te ich mehr­fach berich­tet. Doch dann war das Pro­jekt irgend­wie ein­ge­schla­fen, es gab kei­ne Nach­rich­ten mehr dar­über, hin­ter der Hand ver­lau­te­te, dass man nun doch kei­ne TV-Serie dar­über machen wol­le, son­dern wie ursprüng­lich geplant eine Web­se­rie.

Auf dem Won­der­Con hat Kevin Gra­zier, der wis­sen­schaft­li­che Bera­ter der Pro­duk­ti­on, nun etwas Trai­ler-Arti­ges gezeigt, bei dem es sich mög­li­cher­wei­se nicht um einen von SyFy auto­ri­sier­ten Clip han­delt. Das ist das ers­te Lebens­zei­chen der Pro­duk­ti­on seit lan­ger Zeit. Schnell anse­hen, bevor er wie­der ver­schwin­det.

[Update:] IMDB nennt inzwi­schen März 2013 als Sen­de­ter­min für den Pilo­ten. Ob das kor­rekt ist wer­den wir sehen …

[Update2:] Auf You­tube sind alle Vor­komm­nis­se des Trai­lers (und das waren eini­ge!) inner­halb kür­zes­ter Zeit ver­schwun­den. Bei Movie­Jo­nes kann man ihn nach wie vor sehen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Bryan Singer und der Kampfstern

Es wur­de kürz­lich bekannt gege­ben, dass sich Regis­seur Bryan Sin­ger (X-MEN) als nächs­tes einem KAMPFSTERN GALAC­TI­CA-Film wid­men wür­de, nach­dem sein ande­res geplan­tes Pro­jekt – ein Remake von EXCALIBUR – geplatzt war. Völ­lig unklar ist aller­dings der­zeit noch, ob sich die­ser Film mit der Vor­la­ge aus den 1970er Jah­ren befas­sen wird, oder auf dem Reboot durch den mehr­fa­chen Emmy-Preis­trä­gers Ron Moo­re basiert.

Sin­ger hat­te zuerst aus­ge­sagt, dass er sich an den alten Fil­men und der dar­auf basie­ren­den Serie mit Richard Hatch, Dirk Bene­dict und Lor­ne Gree­ne ori­en­tie­ren will. Nun wur­de jedoch ein Dreh­buch­au­tor ver­pflich­tet und der sagt etwas ande­res: John Orloff, der gera­de das Skript zu Roland Emme­richs Shake­speare-Strei­fen ANONYMUS ver­fasst hat, gab zu Pro­to­koll, dass die­se Ent­schei­dung noch nicht abschlie­ßend getrof­fen wur­de.

Bei­de Vari­an­ten hät­ten mei­ner Ansicht nach durch­aus ihren Reiz, aller­dings dürf­te einer Adap­ti­on der aktu­el­len Serie ein grö­ße­rer finan­zi­el­ler Erfolg beschie­den sein. Frag­lich ist für mich jedoch, wie­viel Sinn ein sol­cher Film, basie­rend auf Moo­res Reboot, über­haupt macht, denn eigent­lich ist das The­ma ja abge­schlos­sen. Also doch etwas ganz neu­es? So kurz nach der Serie?

Es bleibt span­nend… So say we all!

Creative Commons License

Logo BATTLESTAR GALACTICA Copy­right SyFy

Schauspieler für BLOOD AND CHROME

Die Dreh­ar­bei­ten für den Pilot zum BATTLESTAR GALAC­TI­CA-Pre­quel BLOOD AND CHROME ste­hen kurz bevor (kein Wun­der, denn der soll im Herbst aus­ge­strahlt wer­den) und fol­ge­rich­tig gibt es Infor­ma­tio­nen zu den Schau­spie­lern.

Luke Pas­qua­li­no wur­de aus­ge­sucht, um den jun­gen Wil­liam Ada­ma zu spie­len, einen Kadet­ten, der soeben von der Aka­de­mie abge­gan­gen ist und den man bereits am Ende der Serie CAPRICA kurz sehen konn­te. Wei­ter­hin wird Ben Cot­ton genannt, der soll sei­nen kom­man­die­ren­den Offi­zier spie­len, der Name die­ses Cha­rak­ters wur­de noch nicht bekannt gege­ben.

Pas­qua­li­no kennt man bis­her aus der bri­ti­schen Fas­sung von SKINS, Cot­ton spiel­te bereits in Pro­duk­tio­nen wie RIESE, HELLCATS, CAPRICA, STARGATE: ATLANTIS und HARPER´S ISLAND.

Zum Inhalt schreibt SyFy (Über­set­zung von mir): BATTLESTAR GALACTICA: BLOOD AND CHROME spielt im zehn­ten Jahr des ers­ten Krie­ges gegen die Cylo­nen. Wäh­rend der Krieg zwi­schen den Men­schen und ihren Krea­tu­ren, einer intel­li­gen­ten robo­ti­schen Ras­se, über die 12 Kolo­ni­en tobt, stürzt sich ein ver­we­ge­ner neu­er Pilot ins Kampf­ge­tüm­mel. Fähn­rich Wil­liam Ada­ma ist gera­de mal in sei­nen Zwan­zi­gern, erst kürz­lich von der Aka­de­mie gra­du­iert und wird auf den moderns­ten Kampf­stern der Kolo­nia­len Flot­te ver­setzt. Der talen­tier­te aber zu risi­ko­be­rei­te Heiß­sporn fin­det sich plötz­lich an der Spit­ze einer einer gefähr­li­chen Geheim­mis­si­on, die – falls sie erfolg­reich ist – das Kriegs­ge­schick im Jahr­zehn­te dau­ern­den Krieg zuguns­ten der ver­zwei­fel­ten Flot­te wen­den könn­te…

Creative Commons License

Logo der Galac­ti­ca Copy­right SyFy

BATTLESTAR GALACTICA ONLINE Screenshots

Big­point hat­te ange­kün­digt, ein MMO zum TV-Erfolg BATTLESTAR GALACTICA her­aus brin­gen zu wol­len. Der­zeit ist man allent­hal­ben über­aus gespannt, denn der Ent­wick­ler will das als Brow­ser­ga­me rea­li­sie­ren und auch wenn man ange­sichts aktu­el­ler Tech­no­lo­gi­en so ein Pro­jekt nicht mehr voll­stän­dig ins Reich der Fabel ver­wei­sen möch­te, kann man sich doch nur schwer­lich vor­stel­len, dass das The­ma auf die­se Wei­se adäquat umge­setzt wer­den mag. Ande­rer­seits ist auch ein Mega­byte-schwe­res Brow­ser­plugin denk­bar, womit der Begriff »Brow­ser­ga­me« dann etwas rela­ti­viert wer­den wür­de…

Aktu­ell ging das Spiel soeben nicht nur in eine geschlos­se­ne Beta­pha­se, es wur­den auch Screen­shots ver­öf­fent­licht. Bit­te­schön:

Creative Commons License

Pro­mo-Screen­shots Copy­right 2010 Big­point

… und noch ein GALACTICA-Spinoff

Auch wenn die neu erstan­de­ne Serie BATTLESTAR GALACTICA vor­über ist, gibt es für die Fans des Uni­ver­sums was zu gucken. Der­zeit die Pre­quel-Serie CAPRICA, die sich dar­um dreht, wie »es dazu gekom­men ist«, genau­er offen­bar wie die Cylo­nen ent­stan­den und zudem beleuch­tet man die Vor­fah­ren von Kom­man­dant Ada­ma, die einer mafiö­sen Orga­ni­sa­ti­on vom Pla­ne­ten Tau­ron ange­hört haben.

Soeben kün­dig­te der SyFy-Chan­nel an, dass es eine wei­te­re Pre­quel-Serie zu BSG geben soll, die­se wird den viel­sa­gen­den Titel BLOOD & CHROME tra­gen und sich um den ers­ten Krieg mit den Cylo­nen dre­hen. Im Ver­gleich zu CAPRICA, die ohne Welt­raum und Raum­schiff­sac­tion aus­kommt und als »Sci­Fi-Soap« bezeich­net wer­den könn­te, soll BLOOD & CHROME offen­bar wie­der action­las­ti­ger und der Mut­ter­se­rie ähn­li­cher wer­den.

SyFy schreibt dazu (Über­set­zung von mir):

BATTLESTAR GALACTICA: BLOOD AND CHROME spielt im zehn­ten Jahr des ers­ten Krie­ges gegen die Cylo­nen. Wäh­rend der Kampf zwi­schen den Men­schen und ihren robo­ti­schen Krea­tu­ren auf den zwölf Kolo­ni­en tobt, betritt ein unge­stü­mer jun­ger Pilot die Sze­ne­rie: Fähn­rich Wil­liam Ada­ma, gera­de in sei­nen Zwan­zi­gern, hat soeben die Aka­de­mie abge­schlos­sen und wird auf den moderns­ten Kampf­stern der kolo­nia­len Flot­te ver­setzt: die Galac­ti­ca. Der heiß­blü­ti­ge und risi­ko­be­rei­te jun­ge Mann fin­det sich bald auf einer gefähr­li­chen Geheim­mis­si­on, die – wenn sie erfolg­reich sein soll­te – das Geschick des Krie­ges zuguns­ten der ver­zwei­fel­ten Flot­te wen­den könn­te…

Selbst­ver­ständ­lich wur­de bereits ange­kün­digt, dass man für die neue Serie moderns­te CGI und Spe­zi­al­ef­fek­te ein­set­zen wer­den wird. Bei einem der­ar­ti­gen SF-Spek­ta­kel aber irgend­wie selbst­ver­ständ­lich… Ursprüng­lich war BLOOD & CHROME übri­gens als rei­ne Web­se­rie geplant.

Noch kei­ne Infor­ma­tio­nen gibt es zur Beset­zung oder zum TV-Start des Pilot­films, wenn ich mehr weiß, erfahrt ihr es als ers­te… :o)

Die kom­plet­te Pres­se­mit­tei­lung im voll­stän­di­gen Arti­kel.

Creative Commons License

Quel­le: SyFy. Pro­mo­fo­to BSG Copy­right SyFy

wei­ter­le­sen →