Neue BATTLESTAR GALACTICA-Serie in Arbeit

Neue BATTLESTAR GALACTICA-Serie in Arbeit

Es wird laut diver­sen Quel­len im Netz eine neue Serie um den Mythos vom KAMPFSTERN GALACTICA geben. Die wird aller­dings weder ein Remake des Glen Lar­son-Ori­gi­nals aus den spä­ten 1970ern sein, noch eine Neu­auf­la­ge des Ron Moo­re-Reboots, das im Jahr 2003 star­te­te.

Showrun­ner wird Sam Esmail sein, den kennt man ins­be­son­de­re durch sei­ne preis­ge­krön­te Serie MR. ROBOT. Der gab zu Pro­to­koll, dass man sich zwar an Moo­res Ver­si­on ori­en­tie­ren will, aller­dings kein Remake macht, weil man »an Per­fek­ti­on nicht rüh­ren soll­te«. Es sol­len neue Geschich­ten inner­halb der bekann­ten Mytho­lo­gie erzählt wer­den.

Das Gan­ze wird pro­du­ziert von Uni­ver­sal Con­tent Pro­duc­tions und soll ein Pre­mi­um-Inhalt für den von NBCUni­ver­sal geplan­ten neu­en Strea­ming­dienst »Peacock«  wer­den. Noch ein neu­er Strea­ming­dienst …

Einen Ter­min für die neue BATTLESTAR GALAC­TI­CA-Show gibt es noch nicht, Peacock soll im Früh­jahr 2020 in den USA an den Start gehen.

Ren­der von xanathon.com, Viper-Modell von Anson Call, Galac­ti­ca-Mesh von Juju­Ve­ni­le

Dritte Staffel MR. ROBOT erst im Oktober

Dritte Staffel MR. ROBOT erst im Oktober

Die gute Nach­richt ist, dass die Serie MR. ROBOT für eine drit­te Staf­fel erneu­ert wur­de. Merk­wür­dig dar­an ist aller­dings, dass aus einer Som­mer-Serie (die Sea­sons eins und zwei star­te­ten im Juni bzw. Juli) eine Herbst-Serie wer­den wird, denn Staf­fel drei beginnt erst im Okto­ber 2017. Einen genau­en Ter­min gibt es bis­her eben­so wenig wie eine Begrün­dung.

Erfin­der und Showrun­ner Sam Esmail wird zudem wie bereits in der zwei­ten Sea­son bei jeder ein­zel­nen Fol­ge per­sön­lich Regie füh­ren. Kon­troll­freak?

Übri­gens dürf­ten weni­ger die mäßi­gen Zuschau­er­zah­len für die Erneue­rung ver­ant­wort­lich sein, als viel­mehr die äußerst posi­ti­ve Reso­nanz bei Kri­ti­kern, sowie die Tat­sa­che, dass MR. ROBOT gleich für meh­re­re Emmys nomi­niert wor­den war.

In Staf­fel drei gibt es natür­lich ein Wie­der­se­hen mit Rami Malik und Chris­ti­an Sla­ter, neu an Bord kommt Bob­by Can­na­va­le … als Gebraucht­wa­gen­ver­käu­fer.

Pro­mo­gra­fik Copy­right The USA Net­work

Hollywood macht aus METROPOLIS eine Fernsehserie

Hollywood macht aus METROPOLIS eine Fernsehserie

Wenn es kei­ne deut­schen Gen­re-Pro­duk­tio­nen gibt, muss sich halt Hol­ly­wood der Stof­fe anneh­men. Uni­ver­sal Cable Pro­duc­tions hat Sam Esmail, den Kopf hin­ter MR. ROBOT, beauf­tragt, aus Fritz Langs klas­si­schem SF-Film METROPOLIS aus dem jahr 1927 eine auf­wen­di­ge Fern­seh­se­rie zu machen. Dem Hol­ly­wood Repor­ter nach soll das Bud­get pro Epi­so­de der Mini­se­rie bei sagen­haf­ten zehn Mil­lio­nen Dol­lar lie­gen.

Der­zeit lie­gen Uni­ver­sal und Esmail wohl in letz­ten Ver­hand­lun­gen, er soll Showrun­ner und zusam­men mit Chad Hamil­ton (eben­falls MR. ROBOT) aus­füh­ren­der Pro­du­zent wer­den.

Das Esmail mit MR. ROBOT noch zwei bis drei Jah­re lang alle Hän­de voll zu tun hat, wird davon gespro­chen, dass es erst danach mit METROPOLIS los­ge­hen soll. Wir war­ten gespannt, ob tat­säch­lich etwas dar­aus wer­den wird.

Pro­mo­fo­to Metro­po­lis Copy­right War­ner Home Video