World Fantasy Awards 2007: Nominierungen

Wa­ren sie mir doch tat­säch­li­ch durch die Lap­pen ge­gan­gen, die No­mi­nie­run­gen zu den vom LO­CUS ver­ge­be­nen World Fan­ta­sy Awards. Asche auf mein Haupt und hier nach­ho­len­der­wei­se die Li­ste der No­mi­nier­ten.
In die­sem Jahr be­steht die Jury aus Ed Green­wood, Ga­vin Grant, Je­re­my Las­sen, Jeff Ma­riot­te und Car­sten Polzin, die Ver­lei­hung fin­det im Rah­men der World Fan­ta­sy Con­ven­ti­on (Vor­sicht: Gru­sel­alarm beim Sei­ten­de­si­gn) in Sa­ra­to­ga Springs, New York/USA statt. Der Ter­min der Con­ven­ti­on ist 1. – 4. No­vem­ber 2007, ei­ner der Star­gä­ste ist der Zeich­ner Jean Giraud, bes­ser be­kannt un­ter sei­nem Pseud­onym Mö­bi­us.

Die Li­ste der Vor­ge­schla­ge­nen fin­det der ge­neig­te Le­ser im voll­stän­di­gen Ar­ti­kel.

wei­ter­le­sen →

Vertont Williams DEATHLY HALLOWS?

John WilliamsOs­car-Preis­trä­ger John Wil­liams hat­te zwar die Mu­sik für die er­sten Har­ry-Pot­ter-Fil­me ge­schrie­ben, je­doch beim FEU­ER­KEL­CH eben­so aus­ge­setzt wie beim OR­DEN DES PHÖ­NIX, die­se wur­den von Ni­cho­las Ho­oper und Pa­trick Doy­le ver­tont.
Nun hat Wil­liams ver­lau­ten las­sen, daß er zum letz­ten Teil der Se­rie gern wie­der per­sön­li­ch die Film­mu­sik über­neh­men möch­te. Ob es tat­säch­li­ch dazu kommt, steht auf ei­nem an­de­ren Blatt, aber wel­cher ern­st zu neh­men­de Pro­du­zent wür­de dazu schon nein sa­gen…
Bis da­hin hat er ge­nug zu tun, denn im Ok­to­ber be­ginnt der Alt­mei­ster mit der Ein­spie­lung des Sound­tracks zu IN­DIA­NA JO­NES IV.

Foto John Wil­liams aus der Wi­ki­pe­dia:
This work is li­cen­sed un­der the Crea­ti­ve Com­mons
At­tri­bu­ti­on ShareA­li­ke Li­cen­se ver­si­on 2.5:
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5/

MADDRAX 200 mit Rollenspiel

Cover MADDRAX 200Dem Ju­bel­band Num­mer zwei­hun­dert der posta­po­ka­lyp­ti­schen Sci­en­ce-Fic­tion-Se­rie aus dem Hau­se Ba­stei, wel­cher am 18. Sep­tem­ber 2007 er­schei­nen wird, ist als Gim­mick ein Rol­len­spiel vor dem MA­D­DRAX-Hin­ter­grund bei­ge­fügt. Rol­len­spiel-Au­tor Tho­mas Bis­kup bün­del­te die Welt des in die Zu­kunft ver­setz­ten US-Pi­lo­ten Matt Drax in ei­nem 65-sei­ti­gen Pen&Paper-Regelwerk na­mens MA­D­DRAX: RE­LOA­DED.
MA­D­DRAX’ Welt ist durch­aus Rol­len­spiel-ge­eig­net, denn die Erde ist 500 Jah­re nach ei­nem Ko­me­ten­ein­schlag be­völ­kert von in die Bar­ba­rei zu­rück­ge­fal­le­nen Men­schen und zahl­lo­sen Mu­ta­tio­nen. Und auch mit dem an­geb­li­chen Ko­me­ten ist wohl nicht al­les ganz ko­scher. Viel Platz also für Cha­rak­te­re und Aben­teu­er.
Der Ju­bi­lä­ums­band wird auf­grund der Bei­la­ge ein­ma­lig EUR 2,50 ko­sten (üb­li­cher­wei­se zahlt man für die 14-tä­gig er­schei­nen­den Ro­ma­ne EUR 1,50), der Ti­tel lau­tet DIE SU­CHE BE­GINNT.

Co­ver MA­D­DRAX 200: Co­py­right 2007 Ba­stei

SWORD OF THE NEW WORLD

SOTNW ScreenshotSo der Ti­tel ei­nes neu­en Mas­si­ve Mul­ti­play­er On­line Ro­le­play­ing Game (MMORPG), das aus dem fer­nen Osten zu uns kommt – dort ist es un­ter dem Ti­tel GRA­NA­DO ES­PA­DA be­kannt. Ur­sprüng­li­ch als ko­sten­pflich­ti­ges An­ge­bot ge­dacht, wur­de es am 21.08.2007 als frei­es Spiel für die Spiel­er­ge­mein­den welt­weit ver­öf­fent­licht. Ob das so bleibt wird die Zu­kunft wei­sen, man wird wohl – wie bei an­de­ren asia­ti­schen Free-Ga­mes auch – mög­li­cher­wei­se bes­se­re Ge­gen­stän­de ge­gen har­te De­vi­sen er­wer­ben kön­nen.
SWORD OF THE NEW WORLD bie­tet ei­nen et­was an­de­ren An­satz an Fan­ta­sy-Rol­len­spiel als üb­li­ch. Man be­wegt sich hier in ei­nem Re­nais­sance-Sze­na­rio, in dem man eine neue Welt oder bes­ser ei­nen neu­en Kon­ti­nent er­forscht, auch Set­ting, Be­klei­dung und Rü­stun­gen er­in­nern zum Teil stark an die Zeit spa­ni­scher Er­obe­run­gen.

wei­ter­le­sen →

Vorstellung: Arcanum Fantasy Verlag

Logo Arcanum Fantasy Verlag Der Ar­ca­num Fan­ta­sy Ver­lag wur­de am 12.07.2005 in Dort­mund ge­grün­det. Die er­sten Pu­bli­ka­tio­nen sind nun­mehr im Han­del, wei­te­re wer­den fol­gen.

Ziel­set­zung des Ver­la­ges ist das Her­aus­ge­ben von deut­scher Fan­ta­sy, mit be­son­de­rem Au­gen­merk auf dem Schwer­punkt »Neue Au­to­rIn­nen«. So wer­den der An­tho­lo­gie-Aus­schrei­bung der er­sten Jah­res­hälf­te selbst­ver­ständ­li­ch wei­te­re Aus­schrei­bun­gen fol­gen, die neu­sten In­for­ma­tio­nen fin­den Sie stets un­ter www.arcanum-fantasy-verlag.de

Auch die Ro­man­s­par­te wird künf­tig wei­ter aus­ge­baut wer­den, so er­scheint zum Bei­spiel am 01.09.2007 der neue Ro­man »Der Schrei des Feu­er­vo­gels – Die Ma­gier­krie­ge I«.

Na­tür­li­ch möch­ten wir nicht ver­säu­men, uns bei den Au­to­rin­nen und Au­to­ren zu be­dan­ken, die durch ihr Ver­trau­en in uns eine Er­wei­te­rung un­se­res Pro­gramms erst mög­li­ch ma­chen: Vie­len Dank!

Lars Go­go­lin

Ar­ca­num Fan­ta­sy Ver­lag
Sta­bel­pfad 8
D-44225 Dort­mund

Das Lied der Drachen

Cover “Das Lied der Drachen”…so der Name ei­ner An­tho­lo­gie von von Fe­lix Woit­kow­ski, Car­sten Win­kel und Jens Salz­mann aus dem Ar­ca­num Fan­ta­sy Ver­lag in Dort­mund. Dies läßt uns der Ver­lag in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung wis­sen.

Eine klei­ne An­tho­lo­gie, be­stehend aus Er­zäh­lun­gen und Ge­dich­ten, ab­wechs­lungs­reich, span­nend, ge­heim­nis­voll.

Dra­chen, Gei­ster und my­sti­sche Er­schei­nun­gen ge­ben sich ein Stell­dich­ein und ent­füh­ren Sie in die Welt der Fan­ta­sy.

lau­tet die An­kün­di­gung auf der Ver­lags­web­sei­te.

Das Lied der Dra­chen
Fe­lix Woit­kow­ski, Car­sten Win­kel und Jens Salz­mann
70 Sei­ten
ISBN: 978–3-939139–01-0
La­den­preis: EUR 4,90
www.arcanum-fantasy-verlag.de

PERRY RHODAN – Das Adventure Game

PR-LogoAuf der Ga­mes Con­ven­ti­on in Leip­zig stell­te Koch Me­dia un­ter sei­nem La­bel Deep Sil­ver das Point-and-Click-Ad­ven­tu­re zur Per­ry-Ro­dan-Se­rie vor.
Wei­te­re In­for­ma­tio­nen hier­zu, so­wie ei­nen be­ein­drucken­den Trai­ler (auch wenn die­ser kei­ne Spiel­in­hal­te zeigt) fin­det man auf der ei­gens für die­ses Pro­dukt ein­ge­rich­te­ten Web­sei­te: www.perry-rhodan-game.de.
Laut Aus­sa­gen des Her­stel­lers wur­de das Spiel von Fans aus­gie­big ge­te­stet, um si­cher­zu­stel­len, daß es kei­ne pein­li­chen Feh­ler ent­hält.
Ei­nen of­fi­zi­el­len Er­schei­nungs­ter­min fin­det man auf der Web­sei­te in­des nicht…

Per­ry-Rho­dan-Logo: Co­py­right VPM

Aus Neo wird Klaatu

…denn auch vom SF-Klas­si­ker »DER TAG AN DEM DIE ERDE STILL­STAND« aus dem Jah­re 1951 wird es nicht nur ein Re­make ge­ben, son­dern Kea­nu Ree­ves wird die Haupt­rol­le (den hu­ma­no­iden Au­ßer­ir­di­schen Klaa­tu) spie­len. Pro­du­ziert wird das Gan­ze von 20th Cen­tu­ry Fox, das Dreh­buch stammt von Da­vid Scar­pa (THE LAST CAST­LE) und Re­gie wird Scott Der­rick­son (HELL­RAI­SER: IN­FER­NO, THE EX­OR­CISM OF EMI­LY ROSE) füh­ren. Die Pro­duk­ti­on soll im Herb­st die­sen oder Früh­jahr näch­sten Jah­res be­gin­nen.
THE DAY THE EAR­TH STOOD STILL war der er­ste Sci­en­ce-Fic­tion-Film aus dem Hau­se 20th Cen­tu­ry Fox. Der Satz »Klaa­tu ba­ra­da nik­to« – mit dem man den Ro­bo­ter Gort still­le­gen kann – dürf­te ei­nes der meist­zi­tier­ten Film­zi­ta­te des Gen­res sein.

JUSTICE LEAGUE im Kino

War­ner Bros. dach­ten sich wohl: »Was ist bes­ser als ein Film mit ei­nem Su­per­hel­den? Ein Film mit vie­len Su­per­hel­den!« Denn nun steht ein Strei­fen an, in des­sen Mit­tel­punkt der Zu­sam­men­schluß der DC-Span­dex­trä­ger steht, wel­cher seit vie­len Jah­ren als JU­STI­CE LEAGUE (frü­her über­setzt als Ge­rech­tig­keits­li­ga, heu­te als Liga der Ge­rech­ten) be­kannt ist.
Klar ist be­reits, daß we­der Bran­don Rou­th als Su­per­man noch Chri­sti­an Bale als Bat­man für die­se Ver­fil­mung zur Ver­fü­gung ste­hen. Da die bei­den Hel­den aber die zen­tra­len Rol­len im Film um die Su­per-Pfad­fin­der spie­len sol­len, müs­sen sie zü­gig neu be­setzt wer­den.
Wei­te­re be­stä­tig­te Hel­den die vor­kom­men sol­len sind: The Flash, Aqua­man, Won­der Wo­man und Green Lan­tern, als Dar­stel­ler für den Ro­ten Blitz ist Ge­rüch­ten zu­fol­ge Ryan Reynolds im Ge­spräch, auch die an­de­ren Haupt-Rol­len sol­len wei­te­ren Ge­rüch­ten zu­fol­ge be­reits be­setzt sein. Das sind al­ler­dings nur die be­stä­tig­ten Hel­den, es ist da­mit zu rech­nen, daß mehr Ko­stüm­trä­ger eine Rol­le spie­len wer­den.
Ge­or­ge Mil­ler führt Re­gie, War­ner möch­te das Spek­ta­kel im Som­mer 2009 in die US-Ki­nos brin­gen.

PERRY RHODAN als “Hörheft”

Cover PR 2400Be­gin­nend mit dem Ju­bel­band 2400 (ZIEL­ZEIT) wer­den die wö­chent­li­ch er­schei­nen­den Ro­ma­ne der Erst­auf­la­ge der wohl lang­le­big­sten deut­schen Heft­ro­man­se­rie PER­RY RHO­DAN auch als Hörbü­cherhef­te an­ge­bo­ten. Als Teaser kön­nen in­ter­es­sier­te Le­ser oder Hö­rer ZIEL­ZEIT auf der Sei­te www.pr2400.de ko­sten­los her­un­ter­la­den.
Für die Hör­bü­cher wur­den vier Spre­cher an­ge­heu­ert, näm­li­ch Re­nier Baa­ken, Tom Ja­cobs, Si­mon Ro­den und Gre­gor Höpp­ner; es be­steht die Mög­lich­keit ei­nes Abon­ne­ments, die­ses ko­stet für 50 Aus­ga­ben EUR 149,90, wer Ein­zel­aus­ga­ben er­wer­ben möch­te, kann dies für EUR 7,95 pro Ro­man eben­falls bei di­ver­sen An­bie­tern tun. Die­se Prei­se gel­ten für die Down­load­ver­sio­nen, man kann al­ter­na­tiv auch bei Eins A Me­di­en eine on-de­mand-CD be­stel­len, dar­auf be­fin­den sich die MP3s ei­ner Le­sung, die CDs wer­den EUR 9,95 ko­sten.
Ne­ben den Stamm­spre­chern sind Gast­spre­cher ge­plant, ei­ner da­von könn­te PR-Au­tor und Ka­ba­ret­ti­st Leo Lu­kas sein, der an­ge­bo­ten hat, ei­nen sei­ner Ro­ma­ne zu ver­to­nen; wei­te­re Gast­spre­cher sind Jo­sef Trat­nik (ver­lie­st die PER­RY RHO­DAN Sil­ber­edi­ti­on) und En­gel­bert von Nord­hau­sen (in­ter­pre­tiert die AT­LAN-Hard­co­ver).

Co­ver Per­ry Rho­dan 2400 ZIEL­ZEIT: Co­py­right 2007 VPM

CRYTEK droht mit Umzug ins Ausland

Crytek-LogoDer wohl größ­te deut­sche Her­stel­ler von Vi­deo­spie­len, Crytek, droht mit sei­nem Um­zug ins Aus­land, soll­te es zu ei­nem Ver­bot von so­ge­nann­ten »Kil­ler­spie­len« kom­men. Aus­lö­ser dürf­te sein, daß sich die In­nen­mi­ni­ster­kon­fe­renz für ein Her­stel­lungs­ver­bot ge­walt­tä­ti­ger Com­pu­ter­spie­le aus­ge­spro­chen hat­te. Das in die­ser Sa­che zu­stän­di­ge Bun­des­fa­mi­li­en­mi­ni­ste­ri­um deu­te­te eine we­ni­ger har­te Gang­art an: Ne­ben den ge­walt­ver­herr­li­chen­den Spie­len sol­len in Zu­kunft auch Spie­le in­di­ziert wer­den, die »ge­walt­be­herrscht« sind. Was Kri­te­ri­en für eine sol­che Ein­stu­fung sein könn­ten und wer die­se vor­nimmt, dazu gibt es bis­lang kei­ne In­for­ma­tio­nen aus dem Mi­ni­ste­ri­um.
Selbst die­se leicht ge­brem­ste Va­ri­an­te ist für Crytek im­mer noch ein Grund, sei­nen Fir­men­sitz ins Aus­land zu ver­le­gen, es gibt be­reits In­ter­es­se und An­ge­bo­te von Wirt­schafts­mi­ni­ste­ri­en bei­spiels­wei­se aus Eng­land, Schott­land, Öster­reich und Sin­ga­pur.
Der­zeit gibt es au­ßer Crytek in Deutsch­land kein wei­te­res in­ter­na­tio­nal wett­be­werbs­fä­hi­ges Un­ter­neh­men der Bran­che. Mit ei­nem Um­zug ins Aus­land wür­de Deutsch­land den An­schluß an die Spit­ze ei­nes Wirt­schafts­zwei­ges ver­lie­ren, dem von In­si­dern der Sta­tus ei­ner Zu­kunfts­bran­che mit be­ein­drucken­den Wachs­tums­zah­len be­schei­nigt wird. Crytek be­schäf­tigt 130 Mit­ar­bei­ter aus 27 Län­dern und wird an die­sem Wo­chen­en­de auf der Ga­mes Con­ven­ti­on sein neu­estes Pro­dukt CRY­SIS vor­stel­len, das mit ei­nem Ent­wick­lungs­bud­get von 16 Mil­lio­nen Euro her­ge­stellt wur­de und als ei­ner der hei­ße­sten neu­en Egoshoo­ter ge­han­delt wird. CRY­SIS wur­de be­reits auf der E3 als be­stes PC-Spiel aus­ge­zeich­net.

Crytek-Logo Co­py­right 2007 Crytek

DRESDEN FILES TV-Serie eingestellt

Cover Dresden FilesIch hat­te so et­was ja schon ge­ahnt, jetzt ist es aber amt­li­ch: Der Sci­Fi-Chan­nel wird lei­der kei­ne wei­te­ren Staf­feln der TV-Se­rie um den De­tek­tiv-Ma­gier Har­ry Dres­den mehr pro­du­zie­ren. De­tails über Hin­ter­grün­de gibt es nicht, ich ver­mu­te mal, die Ein­schalt­quo­ten wa­ren nicht wie ge­wünscht. Qua­li­tät ist ja (nicht nur) bei ame­ri­ka­ni­schen TV-Sen­dern kein Kri­te­ri­um, son­dern aus­schließ­li­ch die Zahl er­reich­ter Zu­schau­er.
Scha­de drum. Po­si­ti­ver Ne­ben­ef­fekt der Se­ri­en­aus­strah­lung ist al­ler­dings laut jim-butcher.com, daß die Ver­kaufs­zah­len der Bü­cher sich durch die Aus­strah­lung der TV-Se­rie ver­drei­facht ha­ben. So kön­nen wir Fans we­nig­stens si­cher sein, daß uns die Ro­man­se­rie er­hal­ten bleibt.

Dem Gen­re-Fan bleibt wei­ter­hin die Ge­nug­tu­ung, daß we­nig­stens BLOOD TIES eine zwei­te Staf­fel er­hal­ten hat, die­se be­ginnt im Herb­st.

Co­ver: DRES­DEN FILES DVD Staf­fel 1 – Co­py­right 2007 Li­on­s­ga­te