Braucht auch keiner: Kino-Remake von »Bezaubernde Jeannie«

DVD-Cover JEANNIE Staffel dreiFünf Dreh­buch­au­to­ren hat das Ding be­reits ver­schlis­sen, denn mit kei­nem Skript war man wirk­lich zu­frie­den für das Pro­jekt I DREAM OF JEAN­NY auf die gro­ße Lein­wand zu brin­gen. Jetzt wur­de die Auf­ga­be an Rita Hsiao (MU­LAN) über­tra­gen. Ob die mehr Glück ha­ben wird?
Sid Ga­nis’ Out of the Blue En­ter­tain­ment pro­du­ziert zu­sam­men mit Alex Sis­kin, aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Bob Si­monds und Mi­cha­el Vi­ner von Phoe­nix New Mill­en­ni­um. Wei­te­re Pro­duk­ti­ons­de­tails gibt es noch nicht, kein Wun­der – ohne Dreh­buch…

Noch so ein völ­lig über­flüs­si­ges Film­pro­jekt, es kann nur eine Jean­nie und ei­nen Ma­jor Nel­son ge­ben!

Bild: DVD-Co­ver BE­ZAU­BERN­DE JEAN­NIE – STAF­FEL DREI, Co­py­right Sony Pic­tures Home En­ter­tain­ment, er­hält­lich zum Bei­spiel bei Ama­zon

Downloadbereich bei Arcanum

Logo ArcanumDer Arca­num Fan­ta­sy Ver­lag in­for­miert uns dar­über, dass es auf ih­rer Web­sei­te nun ei­nen Down­load­be­reich gibt, in dem Kurz­ge­schich­ten zu ih­ren An­tho­lo­gi­en zum ko­sten­lo­sen Her­un­ter­la­den be­reit lie­gen. Die­se Da­tei­en dür­fen zur pri­va­ten Nut­zung auch ko­piert wer­den.
Der Ver­lag möch­te po­ten­ti­el­len Le­sern auf die­sem Wege ei­nen bes­se­ren Ein­blick in sei­ne Pu­bli­ka­tio­nen er­mög­li­chen.

Auf der Down­load­sei­te fin­den sich au­ßer den Kurz­ge­schich­ten auch Gra­fi­ken und Do­ku­men­ten­vor­la­gen für Ma­nu­skript­ein­sen­dun­gen. Die Adres­se der Ver­lags­web­sei­te lau­tet: www.arcanum-fantasy-verlag.de.

Shyamalan dreht LAST AIRBENDER

AangM. Night Shy­amalan hat mal ge­sagt, er wür­de nur Fil­me nach Ge­schich­ten dre­hen, die er selbst er­fun­den hat. Nach ein paar Flops an den Ki­no­kas­sen ist da­von aber kei­ne Rede mehr und sein neu­estes Pro­jekt ist die Re­al­ver­fil­mung des über­aus er­folg­rei­chen Nickel­ode­on-pro­du­zier­ten Ani­més AVA­TAR: THE LAST AIR­BEN­DER. Nach ei­ge­nen Wor­ten ge­fie­len ihm Ge­schich­te und Cha­rak­te­re der­ma­ßen gut, dass er den Film un­be­dingt ma­chen woll­te.

Hin­ter­grund: Die Welt von THE LAST AIR­BEN­DER ist auf­ge­teilt un­ter den vier Län­dern Feu­er, Was­ser, Luft und Erde. Die Feu­er-Na­ti­on führt ei­nen er­bar­mungs­lo­sen Un­ter­drückungs­krieg ge­gen die an­de­ren Län­der.
Der wi­der­stre­ben­de Held der Ge­schich­te ist der jun­ge Aang, ein Ava­tar, der der Le­gen­de nach in der Lage sein soll, alle vier Ele­men­te zu ma­ni­pu­lie­ren und da­mit alle Län­der fried­lich zu ver­ei­nen.

Bild: Aang, Co­py­right Nickel­ode­on

BABYLON A.D. Trailer

Dem­nächst fin­det das Sci­Fi-Ac­tion Spek­ta­kel BA­BY­LON A.D. mit Vin Die­sel sei­nen Weg auf die Lein­wän­de, ge­nau­er ge­sagt ist der Ki­no­start für den 29. Au­gust 2008 ge­plant. Bis da­hin kann man sich die Zeit mit ei­nem Trai­ler ver­trei­ben.

Plot: Ein Söld­ner der sich ei­gent­lich schon im Ru­he­stand be­fin­det wil­ligt ein eine jun­ge Frau von Russ­land nach Deutsch­land zu schmug­geln. Was man ihm ver­heim­licht hat ist die Tat­sa­che, dass sie die Trä­ge­rin ei­nes Or­ga­nis­mus’ ist, den die An­hän­ger ei­nes Kul­tes un­be­dingt ha­ben wol­len, denn es han­delt sich um eine Art ge­ne­tisch mo­di­fi­zier­ten Mes­si­as.

In der ame­ri­ka­nisch-fran­zö­si­schen Pro­duk­ti­on spie­len au­ßer Die­sel auch noch Gé­r­ard De­par­dieu, Mi­chel­le Yeoh, Char­lot­te Ram­pling, Mark Strong, Ra­dek Bru­na, Me­la­nie Thier­ry and Lam­bert Wil­son. Re­gie führt Ma­thieu Kas­so­vitz nach ei­nem Dreh­buch von Eric Bes­nard.

Kleines ATLAN-Jubiläum

Cover »RICO«Per­ry Rho­dan und kein Ende:

Ein klei­nes Ju­bi­lä­um fei­ert die AT­LAN-Ta­schen­buch­se­rie bei Fan­Pro im Juli, denn dann er­scheint Band Num­mer zehn: »RICO« von Arndt Ell­mer.
Ken­ner wis­sen: Der un­sterb­li­che Ar­ko­ni­de At­lan hat die Ent­wick­lung der Mensch­heit vor dem Raum­fahrt­zeit­al­ter über Jahr­tau­sen­de be­glei­tet und ver­schlief ei­nen gro­ssen Teil da­von in ei­ner Un­ter­was­ser-Kup­pel. Wäh­rend der gan­zen Zeit wach­te der Ro­bo­ter Rico über den Kri­stall­prin­zen und wur­de so et­was wie ein Freund. Laut dem Newsein­trag auf perry-rhodan.net be­fin­det sich Rico »im­mer noch« in der Tief­see-Sta­ti­on – wann im­mer das auch sein mag. Span­nend.

Ti­tel­bild-Künst­ler für AT­LAN 10 ist wie­der Arndt Drechs­ler, »der sich mitt­ler­wei­le sehr gut in die AT­LAN-Ma­te­rie ein­ge­ar­bei­tet hat« (Zi­tat perry-rhodan.net), denn er zeich­net ne­ben den Fan­Pro-Co­vern auch die Ti­tel­bil­der der Mo­ewig-Buch­aus­ga­ben über die Aben­teu­er des Ar­ko­ni­den­häupt­lings.

Ur­sprüng­lich hät­te »RICO« wohl schon im Juni er­schei­nen sol­len, aber der Au­tor hat­te wohl viel zu tun…

Co­ver »RICO«: Co­py­right 2008 VPM? oder Fan­Pro? oder Arndt Drechs­ler? Oder alle?

Mehr Perry-Taschenbücher

cover: EASTSIDE - HORNSCHRECKENEs ist ei­ner der ganz frü­hen Sto­ry­bö­gen in der PER­RY-RHO­DAN-Se­rie: Die Hand­lung um die »Blues« (heu­te po­li­tisch kor­rekt »Jül­ziish«) der ga­lak­ti­schen East­side.

Auf der PER­RY-RHO­DAN-Home­page steht zu le­sen:

In den da­ma­li­gen Hef­t­ro­ma­nen wur­den zahl­rei­che Ge­scheh­nis­se ge­schil­dert, die teil­wei­se nur lose in Ver­bin­dung stan­den: ES streut Zellak­ti­va­to­ren aus, die Horn­schrecken und Schreck­wür­mer tau­chen auf, man fin­det Hin­ter­las­sen­schaf­ten der so­ge­nann­ten Old­ti­mer, und dann kommt der Kon­takt zum Zwei­ten Im­pe­ri­um der Blues – so lässt sich die Hand­lung der Ro­ma­ne zu­sam­men­fas­sen. In der Buch­be­ar­bei­tung, die Wil­liam Voltz an­fangs der 80er Jah­re an­fer­tig­te, wur­den die rund 30 Hef­t­ro­ma­ne auf drei Sil­ber­bän­de kon­zen­triert.

Die Neu­aus­ga­be im Ta­schen­buch-For­mat wur­de leicht über­ar­bei­tet und mit Co­vern von Dirk Schulz ver­se­hen. Die drei Bän­de »HORN­SCHRECKEN«, »HER­REN DES MOL­KEX« und »KAMPF GE­GEN DIE BLUES« er­schei­nen im Ok­to­ber bei Mo­ewig.

Co­ver: »HORN­SCHRECKEN«, Co­py­right 2008 VPM

Anthologie »Dark Future«

Uns er­reich­te fol­gen­der Hin­weis:

Pünkt­lich zum zwei­jäh­ri­gen Be­stehen des Gei­ster­spie­gels ist seit dem 05. Juni 2008 die An­tho­lo­gie »Dark Fu­ture« bei romantruhe.de er­hält­lich. Von 77 Ein­sen­dun­gen ha­ben wir 23 sehr in­ter­es­san­te Sto­rys auf­ge­nom­men, u.a. Char­lot­te Eng­mann, Me­la­nie Bro­sow­ski, Mar­kus K. Korb. Die An­tho­lo­gie um­fasst 240 Sei­ten und ko­stet 9,95 €.

Auf romantruhe.de ist er­gän­zend zu le­sen:

Dark Fu­ture – Die dunk­le Zu­kunft der Mensch­heit. 23 Au­to­ren, […], wa­gen ei­nen Aus­blick in die Zu­kunft der Mensch­heit. In span­nen­den und teils nach­denk­li­chen Ge­schich­ten schil­dern sie Sze­nen aus ei­ner Zeit, die weit von glück­li­chen Zu­kunfts­vi­sio­nen ent­fernt ist.

KANE AND LYNCH – Verfilmung

Bruce Willis 2006Bei KANE AND LYNCH – DEAD MEN han­delt es sich um ein Com­pu­ter­spiel, bei dem es we­nig zim­per­lich zu­geht.

In der Rol­le des Kane wur­de jetzt nie­mand an­de­rer als Bruce Wil­lis be­setzt, ei­nen Dar­stel­ler für Lynch hat man nach Stu­dio­an­ga­ben bis­lang noch nicht ge­fun­den. Si­mon Cra­ne wird für den Film sein Re­gie­de­but ge­ben, nach­dem er bis­her als Se­cond Unit Di­rec­tor und Stunt Co­or­di­na­tor bei Pro­duk­tio­nen wie HAN­COCK, MR. & MS. SMITH oder TROY mit­ge­wirkt hat­te. Das Dreh­buch stammt von Kyle Ward und es pro­du­zie­ren Adri­an As­ka­rieh und Da­ni­el Al­ter zu­sam­men mit Ja­son Blu­men­thal, Todd Black und Wil­lis Bro­thers Co.

In­halt des Films: Söld­ner Kane tut sich ge­zwun­ge­ner­ma­ßen mit dem Se­ri­en­kil­ler Lynch zu­sam­men, um ei­nen ge­stoh­le­nen Mi­kro­chip zu be­schaf­fen.

Bild: Bruce Wil­lis, aus der Wi­ki­pe­dia

Ben Kingsley in PRINCE OF PERSIA

Ben KingsleyAls Neu­zu­gän­ge un­ter den Dar­stel­lern der Com­pu­ter­spie­le-Ver­fil­mung PRINCE OF PER­SIA – THE SANDS OF TIME wur­den jetzt Ben Kings­ley und Al­fred Mo­li­na ge­ou­tet. Sie ge­sel­len sich da­mit in der Dis­ney-Pro­duk­ti­on zu Mi­men wie Jake Gyl­len­haal und Gem­ma Ar­terton. Pro­du­ziert wird der Strei­fen von kei­nem Ge­rin­ge­ren als Jer­ry Bruck­hei­mer, Re­gie führt Mike Ne­well (HAR­RY POT­TER AND THE GO­BLET OF FIRE).

Das ur­sprüng­li­che PRINCE OF PER­SIA – Com­pu­ter­spiel stammt aus dem Jah­re 1989 und er­reg­te da­mals mit sei­nen neu­ar­ti­gen flüs­si­gen Ani­ma­tio­nen Auf­se­hen. Als 3D-Spie­le en vogue wur­den be­leb­te man den Ti­tel wie­der und schuf meh­re­re er­folg­rei­che Nach­fol­ger, dar­un­ter auch SANDS OF TIME.

Plot: Im Per­si­en des sech­sten Jahr­hun­derts muss der jun­ge Prinz Da­stan zu­sam­men mit Prin­zes­sin Ta­mi­na die üb­len Ma­chen­schaf­ten ei­nes ad­li­gen Bös­berts ver­hin­dern. Die­ser will mit­tels ei­nes mäch­ti­gen, gött­li­chen Ar­te­fakts (eben den SANDS OF TIME) Herr­schaft über die Welt er­lan­gen. Mo­li­na spielt Da­stans Men­tor Sheik Amar; wen Kings­ley dar­stel­len soll, wur­de nicht be­kannt ge­ge­ben, aber man kann es sich fast den­ken…

Bild: Ben Kings­ley 2008, aus der Wi­ki­pe­dia

Universal adaptiert Ludlums SIGMA PROTOCOL

Robert LudlumNach den Er­fol­gen der Ver­fil­mun­gen von Ro­bert Ludlums BOURNE-Ro­ma­nen ver­wun­dert es nicht wirk­lich, dass auch an­de­re sei­ner Bü­cher fürs Kino ad­ap­tiert wer­den. Uni­ver­sal hat sich die Rech­te an THE SIG­MA PRO­TO­COL ge­si­chert und die IRON MAN-Dreh­buch­au­to­ren Art Mar­cum und Matt Hol­lo­way da­mit be­auf­tragt, das 2001 er­schie­ne­ne Buch in ein Skript zu über­füh­ren. Es pro­du­zie­ren Marc Abra­ham, Eric New­man und Paul L. Sand­berg.

Plot: Ein jun­ger In­vest­ment-Bän­ker ent­deckt eine ge­hei­me Or­ga­ni­sa­ti­on, die heim­lich die glo­ba­le Öko­no­mie ma­ni­pu­liert. Als er ver­sucht, die Ma­chen­schaf­ten auf­zu­decken, be­schließt man sei­nen Tod.

Bild: Ro­bert Lud­lum, aus der Wi­ki­pe­dia

Guy Ritchie dreht SHERLOCK HOLMES

Sherlock Holmes und Dr. WatsonWer hät­te ge­dacht, dass ich mal die Na­men Guy Rit­chie und Sher­lock Hol­mes in ei­nem Ar­ti­kel ver­wen­den wür­de… Laut Va­rie­ty soll der SNATCH-Re­gis­seur eine neue In­kar­na­ti­on des klas­si­schen eng­li­schen De­tek­tivs für War­ner Bros. auf die Lein­wand brin­gen.
Es han­delt sich um die Ad­ap­ti­on ei­nes ak­tu­el­len SHER­LOCK-Co­mics von Lio­nel Wi­gram und Dan Lin.

De­tails zum Plot wur­den noch nicht ekannt ge­ge­ben, aber aus War­ner-Krei­sen ver­lau­te­te, dass man Sher­lock Hol­mes und sei­nen Si­de­kick Dr. Wat­s­on »neu er­fin­den wol­le«. Der neue Hol­mes soll aben­teu­er­lu­sti­ger da­her­kom­men und mehr Ge­brauch von sei­nen Fer­tig­kei­ten als Bo­xer und Fech­ter ma­chen.

Oh je…

Bild: Sher­lock Hol­mes und Dr. Wat­s­on, zei­ge­nös­si­sche Zeich­nung von Sid­ney Pa­get, aus der Wi­ki­pe­dia

PERRY RHODAN ACTION wird fortgesetzt

Cover TRAFALGARS KILLERDer ac­tion­la­sti­ge Ab­le­ger der PER­RY-RHO­DAN-Se­rie ist of­fen­bar er­folg­reich was ver­kauf­te Stück­zah­len an­geht, denn wie man heu­te auf der of­fi­zi­el­len Web­sei­te ver­lau­ten lässt, wird PRA fort­ge­setzt.
Chef­re­dak­teur Klaus N. Frick und Ex­po­sé-Au­tor Chri­sti­an Mon­til­lon tra­fen sich am Mon­tag zu ei­ner kurz­fri­stig an­be­raum­ten Be­spre­chung im für sol­che Ge­le­gen­hei­ten fast schon tra­di­tio­nell zu nen­nen­den Karls­ru­her Bier­gar­ten »Kai­ser­gar­ten«, um den Fort­gang der Se­rie zu be­stim­men.

De­tails hier­zu gibt es ver­ständ­li­cher­wei­se noch nicht, aber es soll eine Mu­tan­tin zu den Cha­rak­te­ren ge­hö­ren und Per­ry Rho­dan selbst wird wie­der eine zen­tra­le Rol­le spie­len. Chri­sti­an Mon­til­lon bleibt auch wei­ter­hin bei PER­RY RHO­DAN AC­TION fe­der­füh­rend.

Per­sön­li­che An­mer­kung: Pri­ma! :o)

Co­ver: PRA 1 – Tra­fal­gars Kil­ler, Co­py­right VPM