Lucy Lawless bei ASH VS. EVIL DEAD

Lucy Lawless bei ASH VS. EVIL DEAD

Lucy Lawless

Kürz­lich hat­te ich berich­tet, dass Sam Rai­mi aus THE EVIL DEAD und ARMY OF DARKNESS eine Fern­seh­se­rie macht. Und dass Bruce Camp­bell dabei sei­ne Rol­le als Ash wie­der auf­neh­men wird. Das allein macht das Nerd-Herz schon glücklich.

Jetzt steht auch noch in einer Pres­se­mit­tei­lung, dass man für eine wei­te­re Rol­le Lucy Law­less ver­pflich­tet hat. Die Ex-Krie­ger­prin­zes­sin arbei­tet damit mit Per­so­nen zusam­men, die sie bereits aus ihren XENA-Zei­ten kennt: Rai­mi und Rob Tapert waren Pro­du­zen­ten, Camp­bell gab in ins­ge­samt acht Fol­gen Autolycus.

Lucy spielt Ruby, eine geheim­nis­svol­le Jäge­rin, die nach der Quel­le der neu­er­li­chen Aus­brü­che des Bösen sucht. Dum­mer­wei­se stol­pert sie dabei über Ash und hält die­sen für verantwortlich.

Man darf davon aus­ge­hen, dass ASH VS. EVIL DEAD sich eher an ARMY OF DARKNESS ori­en­tie­ren dürf­te als an EVIL DEAD, also durch­aus humo­ris­tisch wird. Der Sen­der Starz beschreibt die Serie wie folgt:

Bruce Camp­bell will be repri­sing his role as Ash, the stock boy, aging lotha­rio and chain­saw-han­ded mons­ter hun­ter who has spent the last 30 years avoiding respon­si­bi­li­ty, matu­ri­ty and the ter­rors of the Evil Dead. When a Deadi­te pla­gue threa­tens to des­troy all of man­kind, Ash is final­ly for­ced to face his demons –per­so­nal and lite­ral. Desti­ny, it turns out, has no plans to release the unli­kely hero from its ‘Evil’ grip.

Die Dreh­ar­bei­ten für die zehn halb­stün­di­gen Epi­so­den sol­len in Kür­ze in Neu­see­land star­ten, sie wer­den ver­mut­lich Ende des Jah­res im US-Fern­se­hen star­ten. Und Starz ist dafür bekannt, auch mal der­be­res Mate­ri­al auf die Zuschau­er zuzu­las­sen, sie­he bei­spiels­wei­se SPARTACUS.

Bild Lucy Law­less 2012 von Gage Skid­mo­re, aus Wiki­me­dia Com­mons, CC BY-SA

Kehrt XENA zurück?

Fünf­zehn Jah­re sind seit dem Ende der Serie XENA: WARRIOR PRINCESS ver­gan­gen und bis­lang war kei­ne Wie­der­be­le­bung in Sicht. Die Dar­stel­le­rin der Krie­ger­prin­zes­sin, Lucy Law­less, sorgt jetzt mit zwei Tweets für hei­ße Spe­ku­la­tio­nen im Web.

Was mag das alles bedeu­ten? Ich neh­me an, wir wer­den es in Kür­ze erfahren.

Lucy Lawless nach Greenpeace-Aktion verhaftet

Die neu­see­län­di­sche Schau­spie­le­rin und Sän­ge­rin Lucy Law­less kennt man haupt­säch­lich aus ihrer Rol­le als Krie­ger­prin­zes­sin XENA, wei­te­re Auf­trit­te hat­te sie in NEW BATTLESTAR GALACTICA oder SPARTACUS, sie ist aber auch immer wie­der in Neben­rol­len in US-Fern­seh­se­ri­en zu sehen.

Und sie ist eine Green­peace-Akti­vis­tin. Als Pro­test gegen Ölboh­run­gen in der Ark­tis hat sie zusam­men mit ande­ren Mit­glie­dern der Umwelt­schutz-Orga­ni­sa­ti­on vier Tage lang einen Bohr­turm auf einem Schiff des Mine­ral­öl­mul­tis Shell besetzt. Die­se Akti­on fand im neu­see­län­di­schen Port Tara­na­ki statt.

Die dor­ti­ge Poli­zei nahm die Akti­vis­ten dar­auf­hin am ver­gan­ge­nen Sonn­tag fest, sie wur­den zwar schnell wie­der auf frei­en Fuß gesetzt (ich ver­mu­te man fürch­te­te sich vor nega­ti­ver Publi­ci­ty), müs­sen aber am Don­ners­tag vor Gericht erscheinen.

Ich fin­de es übri­gens groß­ar­tig, wenn Schau­spie­ler ihre Bekannt­heit nut­zen, um sie für eine gute Sache ein­zu­set­zen, noch bes­ser, wenn sie aktiv teil­neh­men. Dau­men hoch.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Bild: Lucy Law­less 2010 auf dem Comic Con, von Gage Skid­mo­re, aus der Wiki­pe­dia, [ccby­sa]

Trailer: SPARTACUS: VENGEANCE

Nach einem Vor­gu­cker auf die Intro­se­quenz von SPARTACUS: VENGEANCE gibt es nun einen wei­te­ren Trai­ler zur Fort­set­zung von Starz´ San­da­len-Serie. Wer sich über die Fei­er­ta­ge sei­ne besinn­li­che Stim­mung erhal­ten möch­te, soll­te ihn viel­leicht erst am Diens­tag betrach­ten. :o)

Es spie­len: Liam McIn­ty­re als Spar­ta­cus, Lucy Law­less als Lucretia, Viva Bian­ca als Ilithy­ia, Craig Par­ker als Gai­us Clau­di­us Gla­ber, Peter Men­sah als Oenom­aus, Manu Ben­nett als Cri­xus, Nick Tara­bay als Ashur und GODS OF THE ARENA- Star Dus­tin Cla­re nimmt sei­ne Rol­le als Gan­ni­cus wie­der auf.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Liam McIntyre ist SPARTACUS

Die Suche nach einem neu­en Haupt­dar­stel­ler für die Starz-San­da­len­se­rie SPARTACUS: BLOOD AND SAND ist vor­über. Der aus­tra­li­sche Mime Liam McIn­ty­re wird die Rol­le des thra­ki­schen Gla­dia­to­ren vom lei­der erkrank­ten Andy Whit­field übernehmen.

Liam McIn­ty­re eta­blier­te sich in sei­ner Hei­mat Aus­tra­li­en in Seri­en wie NEIGHBORS und RUSH, wei­ter­hin spiel­te er eine Rol­le in der HBO-Mini­se­rie THE PACIFIC und vor kur­zem sei­ne ers­te grö­ße­re Film­rol­le in der Inde­pen­dent-Pro­duk­ti­on FROZEN MOMENTS. McIn­ty­re hält sich im Moment in Neu­see­land auf, wo er sich für die Rol­le als Gla­dia­tor die not­wen­di­ge kör­per­li­che Ver­fas­sung zulegt. Soll hei­ßen: Mus­kel­auf­bau. Die Pro­duk­ti­on der zwei­ten Staf­fel von BLOOD AND SAND wird noch im Früh­jahr 2011 beginnen.

Neben McIn­ty­re spie­len John Han­nah als Batia­tus, Lucy Law­less als Lucretia, Peter Men­sah als Doc­to­re, Manu Ben­nett als Cri­xus und Viva Bian­ca als Ily­thia. SPARTACUS: BLOOD AND SAND war nicht nur eine der am kon­tro­vers­ten dis­ku­tier­ten, son­dern auch eine der belieb­tes­ten Seri­en des US-Fern­se­hens im Jahr 2010. In der zwei­ten Staf­fel ver­lässt die Geschich­te die Gla­dia­to­ren­schu­le in Capua und kon­zen­triert sich auf den Skla­ven­auf­stand gegen Rom.

Creative Commons License

Logo SPARTACUS Copy­right 2010 Starz