ROBOTECH als Realfilm

Cover: ROBOTECH Extended/Remastered Volume I

Die War­ner Brü­der wol­len den klas­si­schen Ani­mé ROBOTECH offen­bar in eine Real­ver­fil­mung über­füh­ren. Einen der Cha­rak­te­re soll dabei kein Gerin­ge­rer als Tobey SPIDERMAN Magui­re dar­stel­len, zumin­dest kom­men die­se Infor­ma­tio­nen aus der Rich­tung des »Hol­lwood Reporter«.
Magui­re und War­ner Bro­thers haben die Rech­te an der Ani­me-TV-Serie aus den 80er Jah­ren erwor­ben, die Pro­duk­ti­ons­fir­ma des Mimen (Magui­re Enter­tain­ment) wird auch pro­du­zie­ren. Man hofft, ein »neu­es, gro­ßes Seri­en-Fran­chise« aus der Tau­fe zu heben.
Magui­re sagt dazu: »Wir sind ziem­lich aus dem Häus­chen dar­über, ROBOTECH auf die Kino­lein­wand zu brin­gen. Die Serie hat einen umfang­rei­chen mytho­lo­gi­schen Hin­ter­grund, der eine soli­de Basis für einen anspruchs­vol­len, intel­li­gen­ten und unter­halt­sa­men Film lie­fern wird.« Aha…

Mehr über die ursprüng­li­che ROBO­TECH-Serie in der eng­li­schen Wiki­pe­dia.

Cover: ROBOTECH Extended/Remastered Volu­me I, Copy­right 2005 Man­ga Enter­tain­ment, erhält­lich z.B. bei Ama­zon.

MMOvie?! Trailer!

Immer wie­der mal wur­den aus Spie­len Fil­me. Jetzt dre­hen voig.com und das Film­stu­dio Full Ste­alth Films ein WOW-Machi­ni­ma in dem Sze­nen aus zahl­rei­chen Kino­fil­men in WORLD OF WARCRAFT umge­setzt wur­den – unter dem Titel MMO­vie. Einen Trai­ler stel­len wir hier vor, das End­pro­dukt soll angeb­lich Spiel­film­län­ge haben. Wenn es denn kein Fake ist. Sieht für mich aber echt aus. Ein Inter­view mit den Fil­me­ma­chern fin­det man bei voig.com über den Link oben. Der Trai­ler ist auf jeden Fall schon­mal großartig!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

DIE MUMIE III

Das ist nun wie­der einer aus der Rei­he »Sequels ich ich ger­ne sehen möch­te«: Es wird einen wei­te­ren Film aus der MUM­MY-Rei­he geben, wie­der mit den bekann­ten Haupt­dar­stel­lern Bran­dom Fra­ser und John Han­nah, aller­dings dies­mal ohne »Imho­tep« Arnold Vos­loo und statt Rachel Weisz spielt Maria Bel­lo Mut­ter O’Con­nell (letz­te­res ist natür­lich über­aus scha­de). Dafür mit ande­ren hoch­in­ter­es­san­ten Gästen.
Inhalts­zu­sam­men­fas­sung: Jet Li spielt einen des­po­ti­schen chi­ne­si­schen Kai­ser im Jah­re 50 vor Chris­tus, des­sen üble Taten durch den Fluch einer Zau­be­rin (Michel­le Yeoh) bestraft wer­den: Sie ver­wan­delt ihn und sei­ne Man­nen für alle Zeit in Ter­ra­kot­ta-Figu­ren. »Für alle Zeit« bedeu­tet in die­sem Fall natür­lich, bis die O’Con­nells auftauchen…
Der eng­li­sche Titel der drit­ten Mumi­en-Inkar­na­ti­on lau­tet THE MUMMY: TOMB OF THE EMPEROR DRAGON, Regie führt Rob Cohen (Dra­gon­he­art, xXx).
Der Regis­seur hat ein Blog auf­ge­setzt, in dem er wäh­rend der auf 20 Wochen ange­setz­ten Pro­duk­ti­on über die­se berich­ten will. Er schreibt dort unter anderem:

»Crash lan­dings, treks thru the Hima­la­yas, Yeti, avalan­ches (big­ger than the one I did in »XXX«), Shan­gri-la, three-hea­ded dra­gons, pools of eter­nal life, epic batt­les, a shape-shif­ting Jet Li… I could go on but I don’t want to give it all away.«

Curd Siodmak Preis 2007

Auch im Jahr 2007 möch­te der SFCD wis­sen, wel­che Fil­me und TV-Seri­en nach Ansicht der Fans die Bes­ten gewe­sen sind. Wer abstim­men möch­te, kann dies seit letz­tem Sams­tag bis zum Frei­tag, den 07.09.2007 auf der eigens dafür ein­ge­rich­te­ten Web­sei­te www.curt-siodmak-preis.de tun. Unter den Teil­neh­mern wird eine »Ali­en Quadrilogy«-DVD-Box ver­lost. Sie ent­hält alle vier Ali­en-Fil­me und umfang­rei­ches Bonus-Mate­ri­al auf ins­ge­samt 9 Discs und wird von Fans hoch gelobt. Das Ergeb­nis der Abstim­mung wird auf dem Pen­ta­con in Dres­den, dem dies­jäh­ri­gen SFCD-Jah­res­con und auf der Web­site des Prei­ses bekannt gege­ben. Mit­ma­chen kann jeder.

Vertont Williams DEATHLY HALLOWS?

John Williams

Oscar-Preis­trä­ger John Wil­liams hat­te zwar die Musik für die ers­ten Har­ry-Pot­ter-Fil­me geschrie­ben, jedoch beim FEUERKELCH eben­so aus­ge­setzt wie beim ORDEN DES PHÖNIX, die­se wur­den von Nicho­las Hooper und Patrick Doyle vertont.
Nun hat Wil­liams ver­lau­ten las­sen, daß er zum letz­ten Teil der Serie gern wie­der per­sön­lich die Film­mu­sik über­neh­men möch­te. Ob es tat­säch­lich dazu kommt, steht auf einem ande­ren Blatt, aber wel­cher ernst zu neh­men­de Pro­du­zent wür­de dazu schon nein sagen…
Bis dahin hat er genug zu tun, denn im Okto­ber beginnt der Alt­meis­ter mit der Ein­spie­lung des Sound­tracks zu INDIANA JONES IV.

Foto John Wil­liams aus der Wiki­pe­dia:
This work is licen­sed under the Crea­ti­ve Commons
Attri­bu­ti­on ShareA­li­ke Licen­se ver­si­on 2.5:
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5/

Aus Neo wird Klaatu

…denn auch vom SF-Klas­si­ker »DER TAG AN DEM DIE ERDE STILLSTAND« aus dem Jah­re 1951 wird es nicht nur ein Remake geben, son­dern Kea­nu Ree­ves wird die Haupt­rol­le (den huma­no­iden Außer­ir­di­schen Klaatu) spie­len. Pro­du­ziert wird das Gan­ze von 20th Cen­tu­ry Fox, das Dreh­buch stammt von David Scar­pa (THE LAST CASTLE) und Regie wird Scott Der­rick­son (HELLRAISER: INFERNO, THE EXORCISM OF EMILY ROSE) füh­ren. Die Pro­duk­ti­on soll im Herbst die­sen oder Früh­jahr nächs­ten Jah­res beginnen.
THE DAY THE EARTH STOOD STILL war der ers­te Sci­ence-Fic­tion-Film aus dem Hau­se 20th Cen­tu­ry Fox. Der Satz »Klaatu bara­da nik­to« – mit dem man den Robo­ter Gort still­le­gen kann – dürf­te eines der meist­zi­tier­ten Film­zi­ta­te des Gen­res sein.

JUSTICE LEAGUE im Kino

War­ner Bros. dach­ten sich wohl: »Was ist bes­ser als ein Film mit einem Super­hel­den? Ein Film mit vie­len Super­hel­den!« Denn nun steht ein Strei­fen an, in des­sen Mit­tel­punkt der Zusam­men­schluß der DC-Span­d­ex­trä­ger steht, wel­cher seit vie­len Jah­ren als JUSTICE LEAGUE (frü­her über­setzt als Gerech­tig­keits­li­ga, heu­te als Liga der Gerech­ten) bekannt ist.
Klar ist bereits, daß weder Bran­don Routh als Super­man noch Chris­ti­an Bale als Bat­man für die­se Ver­fil­mung zur Ver­fü­gung ste­hen. Da die bei­den Hel­den aber die zen­tra­len Rol­len im Film um die Super-Pfad­fin­der spie­len sol­len, müs­sen sie zügig neu besetzt werden.
Wei­te­re bestä­tig­te Hel­den die vor­kom­men sol­len sind: The Flash, Aqua­man, Won­der Woman und Green Lan­tern, als Dar­stel­ler für den Roten Blitz ist Gerüch­ten zufol­ge Ryan Rey­nolds im Gespräch, auch die ande­ren Haupt-Rol­len sol­len wei­te­ren Gerüch­ten zufol­ge bereits besetzt sein. Das sind aller­dings nur die bestä­tig­ten Hel­den, es ist damit zu rech­nen, daß mehr Kos­tüm­trä­ger eine Rol­le spie­len werden.
Geor­ge Mil­ler führt Regie, War­ner möch­te das Spek­ta­kel im Som­mer 2009 in die US-Kinos bringen.

DRESDEN FILES TV-Serie eingestellt

Cover Dresden Files

Ich hat­te so etwas ja schon geahnt, jetzt ist es aber amt­lich: Der Sci­Fi-Chan­nel wird lei­der kei­ne wei­te­ren Staf­feln der TV-Serie um den Detek­tiv-Magi­er Har­ry Dres­den mehr pro­du­zie­ren. Details über Hin­ter­grün­de gibt es nicht, ich ver­mu­te mal, die Ein­schalt­quo­ten waren nicht wie gewünscht. Qua­li­tät ist ja (nicht nur) bei ame­ri­ka­ni­schen TV-Sen­dern kein Kri­te­ri­um, son­dern aus­schließ­lich die Zahl erreich­ter Zuschauer.
Scha­de drum. Posi­ti­ver Neben­ef­fekt der Seri­en­aus­strah­lung ist aller­dings laut jim-butcher.com, daß die Ver­kaufs­zah­len der Bücher sich durch die Aus­strah­lung der TV-Serie ver­drei­facht haben. So kön­nen wir Fans wenigs­tens sicher sein, daß uns die Roman­se­rie erhal­ten bleibt.

Dem Gen­re-Fan bleibt wei­ter­hin die Genug­tu­ung, daß wenigs­tens BLOOD TIES eine zwei­te Staf­fel erhal­ten hat, die­se beginnt im Herbst.

Cover: DRESDEN FILES DVD Staf­fel 1 – Copy­right 2007 Lionsgate

Gerüchte um den HOBBIT

Der kleine Hobbit - dtv

Nach wie vor ist unklar, ob es eine Ver­fil­mung des HdR-Vor­gän­gers geben wird, aber jetzt drin­gen offen­sicht­lich Infor­ma­tio­nen von Insi­dern bei New Line Cine­ma zu die­sem The­ma nach außen. In wie weit man die­sen Glau­ben schen­ken darf, steht natür­lich auf einem ande­ren Blatt.
Offen­bar wird Sam Rai­mi (ARMY OF DARKNESS, SPIDER-MAN 1, 2, 3, 4) nun doch nicht beim Remake von CLASH OF THE TITANS Regie füh­ren, son­dern giert nach einem weit­aus grö­ße­ren Fisch: Er hat sein defi­ni­ti­ves Inter­es­se bekun­det, bei einer New Line-Ver­fil­mung des HOB­BITs am Ruder zu stehen.
Und wo bleibt Peter Jack­son dabei? Jack­son hat­te ja New Line Cine­ma ver­klagt, da er der Ansicht war, er habe zu wenig Tan­tie­men für die drei HdR-Ver­fil­mun­gen erhal­ten. Laut New Lines Bob Shaye befin­det man sich aber der­zeit in Ver­hand­lun­gen mit Jack­son. Details dazu gibt es ver­ständ­li­cher­wei­se nicht.
Es könn­te also durch­aus sein, daß Rai­mi die Regie beim HOBBIT füh­ren wird und Jack­son produziert.

Oder das alles erweist sich als Rauch aus Gan­dalfs Pfeife…

Cover: Der klei­ne Hob­bit, Copy­right 2001 dtv, z.B. bei Ama­zon

Noch’n Remake: FANTASTIC VOYAGE

Remakes und kein Ende: Jetzt trifft es einen der Klas­si­ker des Sci­ence-Fic­tion-Films aus den 60er Jah­ren: FANTASTIC VOYAGE. Wis­sen­schaft­ler ver­klei­nern ein U‑Boot samt Insas­sen, um die­ses in die Blut­bahn eines Pati­en­ten zu inji­zie­ren, die­se sol­len lokal ein Blut­ge­rinn­sel ent­fer­nen. Damals beein­dru­cken­de Trick­tech­nik, heu­te leicht tra­shig. Es spiel­ten unter ande­rem Ste­phen Boyd, Donald Plea­sence und die unver­gess­li­che Raquel Welch.
Für die Rea­li­sie­rung der Neu­auf­la­ge wur­de kein Gerin­ge­rer als Roland Emme­rich (INDEPENDENCE DAY, DAY AFTER TOMORROW) als Regis­seur gewon­nen. Das dürf­te wohl bedeu­ten, daß 20th Cen­tu­ry Fox als auf­trag­ge­ben­de Fir­ma eine Mul­ti­mil­lio­nen-Dol­lar-Pro­duk­ti­on plant.

Indy und kein Ende

Typisch: Kaum ist man mal ein paar Tage weg, über­schla­gen sich die Jungs auf indianajones.com, gestal­ten die Sei­te neu und wer­fen die Fans mit mas­sen­wei­se Mate­ri­al zu. Neue Video, Comic-Con-Gruß­wor­te von Spiel­berg, Ford & Co., und was weiß ich noch alles.
Einer der dicks­ten Infor­ma­ti­ons­bro­cken ist sicher­lich, daß Karen Allen tat­säch­lich ihre Rol­le als Mari­on Raven­wood wie­der auf­neh­men wird. Das dürf­te wohl für eini­ge »sprit­zi­ge Dia­lo­ge« gut sein. Begut­ach­tet man die Bil­der in der IMDB, kann man sich nur fra­gen, in wel­chem Cryo­tank die Gute all die Jah­re gele­gen hat… wei­ter­le­sen →