Trailer: TRANSFORMERS – THE LAST KNIGHT

Trailer: TRANSFORMERS – THE LAST KNIGHT

Weil Regis­seur Micha­el Bay einen Fetisch hat, der sein Spiel­zeug in der Kin­der­zeit betrifft, bekom­men wir immer neue Rie­sen­ro­bo­ter-Fil­me vor­ge­setzt. Ich habe ver­sucht, mir wel­che davon anzu­se­hen. Ehr­lich. Ging aber nicht, noch nicht mal besof­fen. Hand­lung und Dia­lo­ge sind der­ma­ßen dumm, das kann man sich noch nicht mal schön sau­fen. Dar­über hel­fen weder Dau­er-Action noch Sta­te-Of-The-Art-CGI hin­weg.

Des­we­gen auch hier nur der Voll­stän­dig­keit hal­ber der Trai­ler zu TRANSFORMERS – THE LAST KNIGHT, mit dem das Robo­ter­ge­klop­pe dem­nächst im Kino wei­ter geht.

Es spie­len unter ande­rem Mark Wahl­berg, Josh Duha­mel, Antho­ny Hop­kins, Lau­ra Had­dock, Isa­bel­la Moner, Stan­ley Tuc­ci, John Tur­tur­ro. Sie wur­den gezwun­gen. Mit Geld.

Deutsch­land­start: 22. Juni 2017.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: TRANSFORMERS – AGE OF EXTINCTION

Trailer: TRANSFORMERS – AGE OF EXTINCTION

Als ich neu­lich zufäl­lig mal in einen TRANSFORMERS-Film rein­ge­zappt bin, hielt ich es da nicht lan­ge aus. Ich bin ja Trash-Fan und auch zu eini­gen Kon­zes­sio­nen bereit, wenn es um Rie­sen­ro­bo­ter oder ande­ren Unfug geht (PACIFIC RIM fand ich groß­ar­tig), aber bei Micha­el Bays fil­mi­schen Ergüs­sen um Spiel­zeug­me­cha habe ich regel­mä­ßig den Ein­druck, er hält mich ent­we­der für voll­blöd oder will mich ver­ar­schen.

Den­noch scheint das Gan­ze an den Kino­kas­sen so erfolg­reich zu sein, dass man einen Strei­fen nach dem ande­ren raus­haut. Der neu­es­te trägt den Titel TRANSFORMERS: AGE OF EXTINCTION. Ver­mut­lich muss man die Hand­lung wie­der eben­so unter dem Elek­tro­nen­mi­kro­skop suchen, wie Ori­gi­na­li­tät. Dafür wer­den dum­me Wit­ze sicher erneut ver­streut, wie es sonst nur der gut orga­ni­sier­te Narr mit sei­nen Kamel­le tut … Und dies­mal spielt auch noch Mark Wahl­berg mit …

Kino­start ist bei uns am 17.07.2014, in den USA bereits am 27. Juni.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Leonard Nimoy bei TRANSFORMERS!

Es scheint, als sei die Ankün­di­gung des Spock-Dar­stel­lers Leo­nard Nimoy nach sei­ner Rol­le in FRINGE end­gül­tig mit der Schau­spie­le­rei auf­zu­hö­ren dann doch nicht so ernst gemeint gewe­sen. Aktu­ell berich­tet Enter­tain­ment Wee­kly näm­lich, dass Nimoy einen der Auto­bots in TRANSFORMERS: DARK OF THE MOON spre­chen soll. Na gut, sehen wir das groß­zü­gig und erken­nen an, dass Syn­chro­ni­sie­ren viel­leicht nicht gleich Schau­spie­lern ist. :o)

Genau­er gesagt soll er Sen­ti­nel Prime spre­chen, den Vor­gän­ger von Opti­mus Prime, der auf der Rück­sei­te des Mon­des abge­schmiert war und dort 1969 von den Apol­lo 11-Astro­nau­ten gefun­den und spä­ter zur Erde gebracht wur­de.

Nimoy hat bereits Erfah­rung mit Has­bros wan­del­ba­ren Robo­tern, denn im Film TRANSFORMERS: THE MOVIE aus dem Jahr 1986 sprach er Gal­vatron.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Bild: Leo­nard Nimoy 2010, aus der Wiki­pe­dia

Megan Fox raus aus TRANSFORMERS

Megan FoxMan soll­te sich nicht mit sei­nem Regis­seur strei­ten… Deadline.com mel­de­te ges­tern, dass Megan Fox aus dem Film­pro­jekt TRANSFORMERS 3 raus­ge­kickt wur­de, angeb­lich wegen stän­di­ger Zicke­rei­en zwi­schen ihr und Micha­el Bay. Ange­fan­gen hat­te das Gan­ze wohl damit, dass Fox in einem Inter­view den Füh­rungs­stil des Regis­seurs als »like Hit­ler« bezeich­net hat­te (womit sie gemäß Godwin›s Law schon raus gewe­sen wäre), wor­auf­hin ein »offe­ner Brief« angeb­lich drei­er Mit­glie­der der Film­crew ver­öf­fent­licht wur­de, der auf die andau­ern­de Zickig­keit der Schau­spie­le­rin am Set hin­wies. Der wur­de aber dann sehr schnell wie­der off­line genom­men und durch ein deut­lich gemä­ßig­te­res State­ment von Bay selbst ersetzt.

Aktu­ell hat­te sich Megan Fox deut­lich und öffent­lich dar­über beschwert, dass sie gezwun­gen wer­den sol­le, inten­siv die Son­nen­bank auf­zu­su­chen, um eine dem Regis­seur geneh­me Haut­bräu­nung zu errei­chen – sie hielt das für unge­sund. Nicht ganz zu unrecht, möch­te man anmer­ken.

Ob die­se letz­te öffent­li­che Kri­tik der Aus­lö­ser war, dar­über ist es müßig zu spe­ku­lie­ren, auf jeden Fall bestä­tig­te Para­mount gegen­über Varie­ty, dass man sich ent­schei­den habe, Fox in TRANSFORMERS 3 ihre Rol­le nicht wie­der auf­neh­men zu las­sen, hielt sich aber zu den Grün­den bedeckt. Aus der Rich­tung von Fox war dage­gen zu ver­neh­men, dass die­se selbst gekün­digt hat. Wie auch immer, Dreh­buch­au­tor Ehren Kru­ger wur­de bereits damit beauf­tragt, die Rol­le der Mikae­la Banes aus dem Script zu schrei­ben und durch eine ande­re weib­li­che Haupt­rol­le zu erset­zen.

Gerüch­te zur Neu­be­set­zung kur­sier­ten natür­lich sofort zuhauf: The Wrap redet von Gem­ma Arterton, Bar Rafae­li, Miran­da Kerr oder Brook­lyn Decker. Ain’t It Cool rück­te natür­lich eben­falls mit einer Lis­te denk­ba­rer Kan­di­da­ten raus, die liest sich aller­dings eher wie ein who-is-who jun­ger ange­sag­ter Schau­spie­le­rin­nen: Zoe Sald­ana, Hay­den Pane­tierre, Vanes­sa Hud­gens, Amber Heard, Camil­la Bel­le, Emma­nu­el­le Chri­qui, Ash­ley Gree­ne, Juli­an­ne Hough, Jes­si­ca Lown­des, und Rosie Hun­ting­ton-White­ley.

Bild: Megan Fox, aus der Wiki­pe­dia

Creative Commons License