Stell Dir vor es ist GOLDEN GLOBE- Verleihung und keiner geht hin

Hollywood-SchriftzugDoch genau dazu könn­te es kom­men, soll­te nicht eine Eini­gung im Streik der ame­ri­ka­ni­schen WGA (Wri­ters Guild Of Ame­ri­ca, Dreh­buch­schrei­ber­ge­werk­schaft) gegen die noch immer stu­ren Major Play­er im Film­ge­schäft wenigs­tens abzu­se­hen sein. Die SAG (Screen Actors Guild, Schau­spie­ler­ge­werk­schaft) hat sich mit der WGA soli­da­risch erklärt und diver­se Stim­men wur­den laut, die dar­auf hin­wie­sen, dass man nicht zur Ver­lei­hung der Glo­bes erschei­nen wol­le. Das dürf­te die Ver­an­stal­ter kei­nes­wegs freu­en, ins­be­son­de­re ange­sichts der Tat­sa­che, dass es nur noch knapp über eine Woche bis zu den pres­ti­ge­träch­ti­gen Preis­ver­ga­ben ist. Pro­duk­ti­ons­fir­ma der Ver­lei­hung ist NBC und auch etwas ver­gleichs­wei­se pro­fan her­zu­stel­len­des wie eine Preis­ver­lei­hung dürf­te eini­ges an Bucks ver­schlun­gen haben.

Ein ähn­li­ches Schick­sal droht übri­gens auch der Oscar-Ver­lei­hung.

Bild: Hol­ly­wood-Schrift­zug aus der Wiki­pe­dia

TINTENHERZ verschoben

Cover: TintenherzDer in Hol­ly­wood pro­du­zier­te Fan­ta­sy-Film INKHEART nach dem gleich­na­mi­gen Roman von Cor­ne­lia Fun­ke wur­de von New Line ver­scho­ben. Ursprüng­lich war als Kino­start­ter­min in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten der 19. März vor­ge­se­hen gewe­sen, jetzt hat er den Sta­tus TBA (to be announ­ced, also kein fes­ter Ter­min).
Man mun­kelt, dass New Line ver­mei­den möch­te, den Film zeit­gleich mit drei ande­ren poten­ti­el­len Kas­sen­schla­gern in die Kinos zu schi­cken, als Titel wer­den hier TYLER PERRY’S MEET THE BROWNS, DRILLBIT TAYLOR und SHUTTER genannt. Aha…
Regie bei TINTENHERZ führ­te Iain Soft­ley, nach einem Skript von David Lind­say-Abai­re. Es spie­len unter ande­rem Bren­dan Fra­ser, Paul Bet­t­a­ny, Helen Mir­ren, Jim Broad­bent, Andy Ser­kis und Eli­za Hope Benn.

Cover: TINTENHERZ, Copy­right Dress­ler Ver­lag, erhält­lich zum Bei­spiel bei Ama­zon

Kein Gerücht: Arnie in TERMINATOR fünf und sechs

Arnold SchwarzeneggerDas ist die Bom­be, die Moritz Bor­man, Pro­du­zent der neu­en Tri­lo­gie plat­zen ließ. Viel mehr ist dar­über nicht bekannt und man hält sich ver­ständ­li­cher­wei­se sehr bedeckt, aber das ist trotz­dem mal eine Aus­sa­ge. Man wird anneh­men kön­nen, dass sich Arnold Schwar­zen­eg­gers Erschei­nen in den Fil­men um den Wider­stand gegen Sky­net und des­sen Robot-Scher­gen auf Cameo-Auf­trit­te beschrän­ken dürf­te (viel­leicht spielt er ja irgend einen Prä­si­den­ten ;o).

Die Dreh­ar­bei­ten zum ers­ten Teil der neu­en Exo­ske­lett-Tri­lo­gie mit dem Titel TERMINATOR SALVATION:THE FUTURE BEGINS sol­len am 15. April in Buda­pest anlau­fen, als Kino­start ist der Som­mer 2009 ange­dacht.

Bild: Arnie 2007 aus der Wiki­pe­dia

DAS DING AUF DER SCHWELLE

Stuart Gordon…eben­falls eine Geschich­te von H.P. Love­craft wird auch auf Zel­lu­loid gebannt, die Suche nach geeig­ne­ten Dar­stel­lern hat soeben begon­nen. Dies ist dann die zwei­te aktu­el­le Ver­fil­mung von Love­craft­schen Geschich­ten neben den bereits erwähn­ten BERGEN DES WAHNSINNS.

Regie wird Stuart Gor­don füh­ren, nach einem Dreh­buch von Den­nis Pao­li, geplan­ter Dreh­be­ginn ist im April 2008. Details zur Ver­leih­fir­ma habe ich bis­lang ver­geb­lich gesucht…

Bild: Stuart Gor­don 2007 aus der Wiki­pe­dia

Del Toro und FRANKENSTEIN

Frankenstein Inside Cover 1831Guil­ler­mo Del Toro hat alle Hän­de voll mit der Post­pro­duc­tion von HELLBOY II zu tun, oder zumin­dest dach­te man das. Alle Spe­ku­la­tio­nen über sei­ne nächs­ten Pro­jek­te (sei­en es nun THE HOBBIT oder IN THE MOUNTAINS OF MADNESS, sie­he Arti­kel wei­ter unten) sind wohl falsch, denn nach eige­nen Aus­sa­gen befin­det er sich bereits in der Vor­pro­duk­ti­on für ein ganz ande­res Pro­jekt: Eine vier­stün­di­ge TV-Adap­ti­on von Mary Shel­leys FRANKENSTEIN, zumin­dest erklär­te der Pro­du­zent und Regis­seur dies gegen­über MTV.
Ein Inter­view mit ihm zu die­sem The­ma fin­det man als Video-Stream im MTV Movies Blog.

Bild: Innen­co­ver des Buches FRANKENSTEIN aus dem Jahr 1831 (Wiki­pe­dia).

SWEENEY TODD startet stark

Filmplakat SWEENEY TODDTim Bur­ton und John­ny Depp kön­nen wohl machen, was sie wol­len, es wird erfolg­reich. Obwohl SWEENEY TODD – THE DEMON BARBER OF FLEET STREET nur in unge­fähr 1200 ame­ri­ka­ni­schen Kinos gezeigt wur­de (was extrem weni­ge sind), gelang dem Film, was vie­le ande­re ver­geb­lich ver­su­chen: Ein beein­dru­cken­der fünf­ter Boxof­fice-Platz und ein Ein­spiel­ergeb­nis von 9.4 Mil­lio­nen Dol­lar allein am ers­ten Wochen­en­de. Die Kri­ti­ken über­schla­gen sich ohne­hin voll des Lobes über den blut­trie­fen­den Musi­cal-Grus­ler.

Film­pla­kat: Copy­right 2007 War­ner Bro­thers

Kai Meyers WOLKENVOLK als Comic

Cover SEIDE UND SCHWERTSplit­ter hat die Rech­te an Kai Mey­ers Roman­tri­lo­gie DAS WOLKENVOLK erwor­ben und wird die­se exklu­siv als Comi­c­ad­ap­ti­on ver­öf­fent­li­chen. Man arbei­tet im Moment am ers­ten von drei Bän­den, die in jähr­li­chem Abstand auf den Markt kom­men sol­len.
Die Vor­la­ge wird adap­tiert von Yann Krehl, die Zeich­nun­gen wer­den von Ralf Schlü­ter, Horst Got­ta und Dirk Schulz stam­men. Jeder Band soll einen Umfang von ca. 140 Sei­ten haben und jeweils einen Roman abhan­deln. Die Alben wer­den als Hard­co­ver im For­mat 16,5 x 24 cm erschei­nen, eine Lese­pro­be kann bereits begut­ach­tet wer­den (und die sieht groß­ar­tig aus!).

Cover SEIDE UND SCHWERT Copy­right 2008 Split­ter

STORM wird fortgesetzt

Storm und EmberSTORM, der klas­si­sche Sci­ence­Fan­ta­sy-Comic von Don Law­rence, wird ab Früh­jahr 2008 bei Split­ter fort­ge­setzt. Die neu­en Aben­teu­er von Storm und Rot­haar stam­men von Roma­no Molenaar und Jorg De Vos.
Der ers­te neue STORM-Band konn­te in den Nie­der­lan­den einen über­wäl­ti­gen­den Erfolg von 20000 ver­kauf­ten Exem­pla­ren bin­nen vier Wochen ver­zeich­nen und der Split­ter-Ver­lag macht die Fort­füh­rung der Aben­teu­er nun auch dem deut­schen Publi­kum zugäng­lich.
Auch die bereits erhält­li­chen STORM-Comics kom­men in hoher Qua­li­tät erneut auf den Markt, die Ori­gi­nal­zeich­nun­gen wur­den hier­für neu ein­ge­scannt und digi­tal opti­miert. Die­se Arbeit wur­de noch vor dem Tode Law­rence‹ und unter sei­ner Auf­sicht begon­nen.

Split­ter schreibt: »Die Zukunft der Storm-Alben-Rei­he beginnt im glei­chen Moment, wo wir mit der Neu­auf­la­ge der Don-Law­rence-Rei­he star­ten. Das heißt: im ers­ten Aus­lie­fe­rungs­mo­nat von Storm Band 01 erscheint auch der neu­es­te Storm Band 23 von dem neu­en Zeich­ner-Team Molenaar und De Vos.«

Bild: Storm und Rot­haar, aus der Wiki­pe­dia

PERRY RHODAN ACTION

Cover PR 19…lau­tet der Titel einer zwölf­tei­li­gen Heft­ro­man­se­rie, die ab Früh­jahr beim PR-Stamm­ver­lag VPM erschei­nen wird. Schon die Benen­nung deu­tet dar­auf hin, dass es im neu­es­ten Able­ger des deut­schen SF-Urge­steins wohl »zur Sache gehen wird«.
Die Expo­sés wur­den von Chris­ti­an Mon­til­lon ver­fasst, alle zwölf Titel­bil­der steu­ert Dirk Schulz bei.
Die Hand­lung von PERRY RHODAN ACTION ist in der Früh­zeit des Sola­ren Impe­ri­ums ange­sie­delt, über wei­te­re Details schweigt man sich noch aus, ver­rät aber:

»PERRY RHO­DAN-Action spielt in einer Zeit der Unge­wiss­heit, als Kolo­ni­en den Ein­fluss­be­reich Ter­ras ver­grö­ßern und inter­pla­ne­ta­rer Han­del das jun­ge Sola­re Impe­ri­um zu einem fes­ten Wirt­schafts­fak­tor wer­den lässt.«

Cover PERRY RHODAN Heft 19: Copy­right VPM

Nyarlep, Sohn des Teufels

Uwe Anton…so der Titel des Erst­lings­werks von PERRY RHO­DAN-Autor Uwe Anton, das soeben im Zau­ber­mond-Ver­lag als Nach­druck erschien. Uwe Anton selbst sagt zu dem Werk in Zau­ber­monds MYSTERY PRESS: »Ich war jung, und ich woll­te ver­öf­fent­licht wer­den.«
Die vom Autoren über­ar­bei­te­te Geschich­te erscheint in der Rei­he VAMPIR-HORROR in der Antho­lo­gie DER GEIST IM TOTENBRUNNEN, die wei­te­re Blut­sauger-Sto­ries von Hugh Wal­ker, Ced­ric Bal­mo­re, Roy Pal­mer und Dan Sho­cker ent­hält.

Das Zau­ber­mond-Ver­lags­pro­gramm bis Juni 2008 in einer Vor­schau im erwei­ter­ten Arti­kel.

Bild: Uwe Anton von www.uweanton.de

wei­ter­le­sen →

STARGATE als Hörspiel

StargateBig Finish Pro­duc­tions haben die Rech­te an Hör­spiel-Ver­sio­nen von STARGATE: SG‑1 und STARGATE ATLANTIS erwor­ben. Die Fir­ma hat bereits recht erfolg­rei­che Hör­spiel­um­set­zun­gen von Dr. WHO pro­du­ziert, wei­ter­hin füh­ren sie Tomor­row Peop­le, Sap­phi­re & Steel, 2000AD und Dark Shadows Audio Dra­mas im Port­fo­lio.
Ange­kün­digt wur­den für das Jahr 2008 bis­lang je drei Pro­duk­tio­nen pro STAR­GA­TE-Serie, die als Down­load und als CD erhält­lich sein wer­den. Es han­delt sich um exklu­si­ve neue Geschich­ten, die spe­zi­ell für das Medi­um ver­fasst wer­den, unter den Schrei­bern sind Sal­ly Mal­colm (Redak­teu­rin und Autorin bei Fan­de­mo­ni­um Books, die die Roma­ne zu den Seri­en her­aus­ge­ben) und Sharon Gos­ling (ehe­ma­li­ge Redak­teu­rin des Star­ga­te Maga­zi­ne und Ver­fas­se­rin der Star­ga­te Gui­des), letz­te­re wird auch die Pro­duk­ti­on der Hör­spie­le über­neh­men.

Die fol­gen­den Erschei­nungs­ter­mi­ne sind ange­dacht, kön­nen sich aber noch ändern:

  • Star­ga­te SG‑1: Gift of the Gods by Sal­ly Mal­colm (30. April 2008)
  • Star­ga­te Atlan­tis: A Necessa­ry Evil by Sharon Gos­ling (30. Mai 2008)
  • Star­ga­te SG‑1: Shell Game by James Swal­low (30. Juni 2008)
  • Star­ga­te Atlan­tis: Per­chan­ce to Dream by Sal­ly Mal­colm (31. Juli 2008)
  • Star­ga­te SG‑1: Patho­gen by Sharon Gos­ling (29. August 2008)
  • Star­ga­te Atlan­tis: Zero Point by James Swal­low (30. Sep­tem­ber 2008)

Bild: Star­ga­te – aus der Wiki­pe­dia

STARGATE TV-Film auf DVD

In einer direct-to-DVD-Ver­si­on wird es zwei Spiel­fil­me basie­rend auf der TV-Serie STARGATE: SG1 geben. MGM Home Enter­tain­ment kün­dig­te die ers­te DVD unter dem Titel STARGATE: THE ARK OF TRUTH für den elf­ten März 2008 an.
Der Film soll an die Ereig­nis­se des Seri­en­l­fi­na­les der zehn­ten Sea­son (UNENDING) anknüp­fen, hier­für wer­den Aman­da Tap­ping, Beau Brid­ges, Chris­to­pher Judge, Micha­el Shanks, Ben Brow­der und Clau­dia Black ihre Rol­len wie­der auf­neh­men.
Der Titel der zwei­ten DVD wird STARGATE: CONTINUUM lau­ten, hier­bei dreht es sich um eine Stan­da­lo­ne-Epi­so­de im typi­schen STAR­GA­TE-Stil. Ein Ver­öf­fent­li­chungs­da­tum ist noch nicht bekannt.