Adrien Brody als moderner Frankenstein in SPLICE

Oscar-Preis­trä­ger Adri­en Bro­dy schert sich in sei­nem neu­en Film SPLICE nicht um Ethik und erschafft einen töd­li­chen neu­en Orga­nis­mus. Pro­du­ziert wird der Sci-Fi-Hor­ror-Strei­fen von Guil­ler­mo del Toro, Regie führt Vin­cen­zo Nata­li (CUBE).

Plot: Zwei jun­ge, rebel­li­sche Wis­sen­schaft­ler, Cli­ve und Elsa, igno­rie­ren ethi­sche und gesetz­li­che Gren­zen, um ein gefähr­li­ches Expe­ri­ment durch­zu­füh­ren: Sie »spli­cen« mensch­li­che und tie­ri­sche DNA zusam­men, um einen neu­en Orga­nis­mus zu erschaf­fen. Das Geschöpf – genannt Dren – ent­wi­ckelt sich von einem defor­mier­ten weib­li­chen Kind in eine schö­ne aber über­aus gefähr­li­che Schi­mä­re…

Ein Start­ter­min steht noch nicht fest.

SPECIES trifft DR. MOREAU?

Neuer Clip aus DRAGON WARS

Es gibt einen neu­en Aus­schnitt aus DRAGON WARS (D‑WAR) zu begut­ach­ten (wir berich­te­ten).

Auch zum Inhalt weiß man inzwi­schen mehr: Eine jun­ge Frau ver­fügt über die Macht, eine legen­dä­re Rie­sen­schlan­ge in einen all­mäch­ti­gen Dra­chen zu ver­wan­deln, der dann nur durch ihr Opfer in »den Him­mel« auf­stei­gen kann. Die Mäch­te des Bösen ste­hen selbst­ver­ständ­lich bereit, um sich die Dame unter den Nagel zu rei­ßen; dar­an gehin­dert wer­den sol­len sie von ihrem reinkar­nier­ten Lover und ihrem alten Meis­ter. Klingt ein wenig hane­bü­chen, aber kommt ja auch aus Korea, asia­ti­sche Fil­me sind ja bis­wei­len »etwas anders« – was dem Unter­hal­tungs­wert aber oft kei­nen Abbruch tut.

Zu fin­den ist der Trai­ler auf comingsoon.net.

TRON – Remake oder Fortsetzung?

Cover: TRON Deluxe DVD

TRON ist unbe­strit­ten ein Kult-Klas­si­ker – der ers­te Spiel­film in dem Schau­spie­ler vor wei­test­ge­hend com­pu­ter­ge­ne­rier­ten Kulis­sen spiel­ten. Ein Pro­gram­mie­rer wird digi­ta­li­siert und in einen Main­frame-Com­pu­ter geholt, in dem Pro­gram­me wie Men­schen agie­ren und der vom üblen Mas­ter Con­trol Pro­gram (kurz: MCP) beherrscht wird. Der Pro­gram­mie­rer wird unter ande­rem gezwun­gen, an den Spie­len teil­zu­neh­men, die er selbst geschrie­ben hat. Das ist natür­lich völ­lig hane­bü­chen, aber wenn man es als Com­pu­ter-Mär­chen betrach­tet: War­um nicht?
Sei­tens Dis­ney gibt es jetzt die defi­ni­ti­ve Ankün­di­gung, daß sich ein neu­es TRON-Pro­jekt in der Ent­wick­lung befin­det. Noch unklar ist, ob es ein Remake des Klas­si­kers aus dem Jahr 1982 wird, oder eine »Fort­set­zung«. Wie auch immer, die Ankün­di­gung dürf­te die TRON-Fans – so auch mich – freu­en. Regie füh­ren soll Joseph Kosin­ski, der gra­de erst von War­ner ange­heu­ert wur­de, um die Neu­fas­sung von LOGANS RUN zu lei­ten. Ste­ven Lis­ber­ger, der das Skript zur ursprüng­li­chen Ver­si­on ver­faß­te und auch Regie führ­te, wird bei der Pro­duk­ti­on der Neu­auf­la­ge hel­fen.

Cover: TRON DVD Delu­xe Edi­ti­on, Copy­right 2002 Touch­stone, z.B. bei Ama­zon.

VIDEO GAMES LIVE geht auf Welttournee

Logo Video Games Live

VIDEO GAMES LIVE ist eine Show in der Musik aus klas­si­schen und aktu­el­len Video- und Com­pu­ter­spie­len von Orches­tern, Chö­ren und Solis­ten vor einer Mul­ti­me­dia-Büh­nen­show inter­pre­tiert wird.
Hier­zu gibt es gleich zwei Neu­ig­kei­ten zu ver­mel­den: Zum ers­ten erscheint nun eine CD, die Med­leys der bekann­tes­ten und belieb­tes­ten Melo­dien ent­hält. Ein­ge­spielt wur­de die Sil­ber­schei­be vom Slo­vak Natio­nal Orches­tra, unter­stützt vom Video Game Pia­nist sowie dem Lon­do­ner Crouch End Cho­rus. Bei den Neu­ar­ran­ge­ments haben die Kom­po­nis­ten der Ori­gi­nal­stü­cke mit­ge­wirkt. Erschei­nungs­da­tum des Ton­trä­gers mit dem Titel »Video Games Live: Grea­test Hits – Volu­me One« ist der 15. Okto­ber 2007, Dis­tri­bu­tor ist EMI Clas­sics.
Zum Anlaß der CD-Ver­öf­fent­li­chung wur­de wei­ter­hin eine Welt­tour­nee ange­kün­digt, bis­lang konn­te man dem Spek­ta­kel fast aus­schließ­lich in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten bei­woh­nen, wo es begeis­tert gefei­ert wur­de. Auch in Deutsch­land gibt man – lei­der nur – ein Kon­zert in Mün­chen, der Ter­min steht noch nicht genau fest, soll sich aber um den Juli 2008 bewe­gen. Wei­te­re euro­päi­sche Ver­an­stal­tungs­or­te sind bei­spiels­wei­se Lon­don, Paris, Ams­ter­dam und ein Ort in der Schweiz.
Zum Reper­toire von Video Games Live gehö­ren Stü­cke aus TRON, SUPER MARIO BROTHERS, THE LEGEND OF ZELDA, FINAL FANTASY, SONIC, MYST, WORLD OF WARCRAFT, CIVILIZATION IV, HALO und vie­le mehr.

www.videogameslive.com

VGL-Logo: © Mys­ti­cal Stone Enter­tain­ment, LLC

Paul Kearney – Die Seevagabunden

Die bei­den Ver­la­ge Atlan­tis und Basi­lisk wer­den 2008 als Gemein­schafts­pro­duk­ti­on die neue Fan­ta­sy-Rei­he »Sea Beggars« von Paul Kear­ney als deut­sche Erst­ver­öf­fent­li­chung nach Deutsch­land brin­gen. Paul Kear­ney wur­de hier­zu­lan­de vor allem durch die epi­sche Fan­ta­sy-Rei­he »Die König­rei­che Got­tes« bekannt, die bei Bas­te-Lüb­be erschien und mit der der Nord­ire sich eine gro­ße und treue Fan­ge­mein­de erwarb.

Band 1 der Rei­he wird den Titel »Das Zei­chen des Ran« tra­gen und im Som­mer 2008 als Paper­back erschei­nen. Die Erst­auf­la­ge ist limi­tiert und num­me­riert auf 500 Exem­pla­re, Vor­be­stel­lun­gen kön­nen bereits über die Shops der Ver­la­ge getä­tigt wer­den (sie­he Online-Shop). Mehr Infor­ma­tio­nen fol­gen in Kür­ze.

Quel­le: www.basilisk-verlag.de

Herbstneuerscheinungen beim Zaubermond- Verlag

Beim Ham­bur­ger Zau­ber­mond-Ver­lag erschie­nen kürz­lich die fol­gen­den Neu­hei­ten:

* Bad Earth 11 »Him­mel ohne Ster­ne«
* Coco Zamis 15 »Die Toten­mes­se«
* Dori­an Hun­ter – Klas­si­ker 28 »Im Vor­hof der Höl­le«
* Dori­an Hun­ter – Neu 18 »Die Rache des Pup­pen­ma­chers«
* Mad­drax 16 »Der Göt­ter­bo­te«
* Prof. Zamor­ra 23 »Brut­welt: Ter­ra«
* Rever­end Pain 2 »Das teuf­li­sche Paar«
* Ster­nen­faust 6 »Die letz­ten Tage der Sola­ren Wel­ten«
* Tony Ball­ard 12 »Die Rache des Gehenk­ten«
* Torn – Neu 19 »Der Weg ins Cho’gra«
* Torn – Clas­sics 2 »Der Kampf beginnt«
* Vam­pir-Hor­ror 6 »Der Geist aus dem Toten­brun­nen«

Details zu die­sen Neu­erschei­nun­gen fin­den sich auf der Ver­lags­web­sei­te.

POTTER 5 bricht auch IMAX-Rekorde

Der fünf­te Film aus der POT­TER-Rei­he – HARRY POTTER UND DER ORDEN DES PHÖNIX – bricht auch in den IMAX-Film­thea­tern alle Rekor­de. Die »3D-Mega-Screen-Edi­ti­on« des fünf­ten Zau­ber­lehr­ling-Aben­teu­ers hat allein in den IMAX-Kinos 35 Mil­lio­nen US-Dol­lar ein­ge­spielt, das wären durch­schnitt­lich $ 243000 pro Lein­wand. Damit ist POTTER 5 der IMAX-Real­film mit den bis­lang höchs­ten Ein­nah­men.

Die aktu­el­len Box-Office-Zah­len sind:

Bud­get: 150 Mil­lio­nen USD
Eröff­nungs­wo­chen­en­de: 77.4 Mil­lio­nen USD
Gesamt­ein­nah­men USA: 287.0 Mil­lio­nen USD
Gesamt­ein­nah­men rest­li­che Welt: 625.0 Mil­lio­nen USD
Gesamt­ein­nah­men: 912.0 Mil­lio­nen USD

Ver­mut­lich bekom­men die »Darth Warner«-Manager das Grin­sen gar nicht mehr aus ihrem Gesicht…

ROBOTECH als Realfilm

Cover: ROBOTECH Extended/Remastered Volume I

Die War­ner Brü­der wol­len den klas­si­schen Ani­mé ROBOTECH offen­bar in eine Real­ver­fil­mung über­füh­ren. Einen der Cha­rak­te­re soll dabei kein Gerin­ge­rer als Tobey SPIDERMAN Magui­re dar­stel­len, zumin­dest kom­men die­se Infor­ma­tio­nen aus der Rich­tung des »Hol­lwood Repor­ter«.
Magui­re und War­ner Bro­thers haben die Rech­te an der Ani­me-TV-Serie aus den 80er Jah­ren erwor­ben, die Pro­duk­ti­ons­fir­ma des Mimen (Magui­re Enter­tain­ment) wird auch pro­du­zie­ren. Man hofft, ein »neu­es, gro­ßes Seri­en-Fran­chise« aus der Tau­fe zu heben.
Magui­re sagt dazu: »Wir sind ziem­lich aus dem Häus­chen dar­über, ROBOTECH auf die Kino­lein­wand zu brin­gen. Die Serie hat einen umfang­rei­chen mytho­lo­gi­schen Hin­ter­grund, der eine soli­de Basis für einen anspruchs­vol­len, intel­li­gen­ten und unter­halt­sa­men Film lie­fern wird.« Aha…

Mehr über die ursprüng­li­che ROBO­TECH-Serie in der eng­li­schen Wiki­pe­dia.

Cover: ROBOTECH Extended/Remastered Volu­me I, Copy­right 2005 Man­ga Enter­tain­ment, erhält­lich z.B. bei Ama­zon.

MMOvie?! Trailer!

Immer wie­der mal wur­den aus Spie­len Fil­me. Jetzt dre­hen voig.com und das Film­stu­dio Full Ste­alth Films ein WOW-Machi­ni­ma in dem Sze­nen aus zahl­rei­chen Kino­fil­men in WORLD OF WARCRAFT umge­setzt wur­den – unter dem Titel MMO­vie. Einen Trai­ler stel­len wir hier vor, das End­pro­dukt soll angeb­lich Spiel­film­län­ge haben. Wenn es denn kein Fake ist. Sieht für mich aber echt aus. Ein Inter­view mit den Fil­me­ma­chern fin­det man bei voig.com über den Link oben. Der Trai­ler ist auf jeden Fall schon­mal groß­ar­tig!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

DIE MUMIE III

Das ist nun wie­der einer aus der Rei­he »Sequels ich ich ger­ne sehen möch­te«: Es wird einen wei­te­ren Film aus der MUM­MY-Rei­he geben, wie­der mit den bekann­ten Haupt­dar­stel­lern Bran­dom Fra­ser und John Han­nah, aller­dings dies­mal ohne »Imho­tep« Arnold Vos­loo und statt Rachel Weisz spielt Maria Bel­lo Mut­ter O’Con­nell (letz­te­res ist natür­lich über­aus scha­de). Dafür mit ande­ren hoch­in­ter­es­san­ten Gäs­ten.
Inhalts­zu­sam­men­fas­sung: Jet Li spielt einen des­po­ti­schen chi­ne­si­schen Kai­ser im Jah­re 50 vor Chris­tus, des­sen üble Taten durch den Fluch einer Zau­be­rin (Michel­le Yeoh) bestraft wer­den: Sie ver­wan­delt ihn und sei­ne Man­nen für alle Zeit in Ter­ra­kot­ta-Figu­ren. »Für alle Zeit« bedeu­tet in die­sem Fall natür­lich, bis die O’Con­nells auf­tau­chen…
Der eng­li­sche Titel der drit­ten Mumi­en-Inkar­na­ti­on lau­tet THE MUMMY: TOMB OF THE EMPEROR DRAGON, Regie führt Rob Cohen (Dra­gon­he­art, xXx).
Der Regis­seur hat ein Blog auf­ge­setzt, in dem er wäh­rend der auf 20 Wochen ange­setz­ten Pro­duk­ti­on über die­se berich­ten will. Er schreibt dort unter ande­rem:

»Crash lan­dings, treks thru the Hima­la­yas, Yeti, avalan­ches (big­ger than the one I did in »XXX«), Shan­gri-la, three-hea­ded dra­gons, pools of eter­nal life, epic batt­les, a shape-shif­ting Jet Li… I could go on but I don’t want to give it all away.«

DER SCHREI DES FEUERVOGELS

Cover: Schrei des Feuervogels

Wie­der erreich­te uns eine Mit­tei­lung des Arca­num Fan­ta­sy Ver­la­ges, die wir selbst­ver­ständ­lich gern an unse­re Leser wei­ter­ge­ben:

Erschie­nen ist DER SCHREI DES FEUERVOGELS, der Debüt­ro­man des Autoren Dave T. Mor­gan. Auf der Web­sei­te des Ver­lags kann man dazu lesen:

In »Der Schrei des Feu­er­vo­gels« kämp­fen die drei Königs­söh­ne Gidion, Tris­tan und Lion ver­zwei­felt gegen einen über­mäch­ti­gen Feind und fin­den über Lie­be, Magie und Tod zu ihrem Schick­sal, das enger mit­ein­an­der ver­wo­ben ist, als es zunächst den Anschein hat.

Der Schrei des Feu­er­vo­gels
Dave T. Mor­gan
349 Sei­ten
ISBN 978–3‑939139–03‑4
Laden­preis: EUR 9,90

HUGO AWARD Gewinner

Am 1. Sep­tem­ber wur­den auf der 65. SF-World­con in Yoko­ha­ma, Japan, die Gewin­ner der dies­jäh­ri­gen Hugo Awards bekannt­ge­ge­ben. Die voll­stän­di­ge Lis­te fin­det sich im erwei­ter­ten Arti­kel.
Die Gewin­ne­rin des John W. Cam­pell Awards für die bes­te neue Schrift­stel­le­rin ist Nao­mi Novik deren groß­ar­ti­ge Dra­chen­ro­ma­ne in einer par­al­le­len napo­leo­ni­schen Ära inzwi­schen auch in deut­scher Spra­che erhält­lich sind.

wei­ter­le­sen →