The Winamp Skin Museum

The Winamp Skin Museum

Erin­nert ihr euch noch an die spä­ten 1990er oder frü­hen 2000er, als mp3 noch der hei­ße, neue Scheiß war und man anfing Musik­stü­cke auf die­se Art zu sam­meln und am Com­pu­ter zu hören? Nicht wie heu­te  über­all legal erhält­lich, son­dern aus (hust) merk­wür­di­gen Quel­len, oder sogar als Mit­schnit­te von Web­ra­dio-Streams (ja, die gab es damals schon)?

Damals war unter Win­do­ze Winamp der Play­er der Wahl. Der hat­te Unmen­gen von Fea­tures, konn­te die Meta­ta­gs der mp3-Datei­en anzei­gen und sogar als Quel­le für Strea­ming ein­ge­setzt wer­den, ich erin­ne­re mich nost­al­gisch an näch­te­lan­ge Sphe­re-Radio-Strea­mings­es­si­on inklu­si­ve gleich­zei­ti­gem Chat via irc.

Winamp war (und ist, es gibt ihn immer noch) skinn­ab­le, das bedeu­tet, jeder und sein Hund haben damals GUI-The­men für den Play­er ent­wor­fen. Wer in Nost­al­gie schwel­gen möch­te, kann einen Blick auf The Winamp Skin Muse­um wer­fen. Dort gibt es kei­ne Text­in­hal­te, es wer­den nur Unmen­gen von Winamp Skins zum anse­hen und erin­nern bereit gestellt. A walk down memo­ry lane und eine schö­ne Doku­men­ta­ti­on der Geschich­te des Inter­nets und des Musik­hö­rens via mp3.

Wer abso­lut kei­ne Ahnung hat, wor­über ich hier schrei­be kann sich auf der Mut­ter­do­main webamp.org eine Brow­ser­ver­si­on von Winamp anse­hen und aus­pro­bie­ren. Ich will euch ja nicht beun­ru­hi­gen – aber das ist über 20 Jah­re her. Will­kom­men im .

Trailer: DUNE

Trailer: DUNE

Und da ist er end­lich: Der ers­te Trai­ler zu Denis Ville­neu­ves Ver­fil­mung von Frank Her­berts Sci­ence Fic­tion-Klas­si­ker DUNE, auf den Fans aus aller Welt hän­de­rin­gend und äußerst gespannt war­ten.

Hol­la die Wüs­ten­fee!

Über die Hand­lung muss ich wohl eher kein Wort ver­lie­ren, das Dreh­buch ver­fass­te Ville­neuve zusam­men mit Jon Spaihts (DOCTOR STRANGE) und Eric Roth (A STAR IS BORN) basie­rend auf dem ers­ten Roman der Rei­he DER WÜSTENPLANET (eng­lisch: DUNE). Es spie­len unter ande­rem: Timo­thée Cha­la­met (als Paul Atrei­des), Rebec­ca Fer­gu­son (als Lady Jes­si­ca), Zen­da­ya (als Cha­ni), Jason Mom­oa (als Dun­can Ida­ho), Josh Bro­lin (als Gur­ney Halleck), David Dast­mal­chi­an (als Pie­ter De Vries), Oscar Isaac (als Leto Atrei­des), Stel­lan Skarsgård (als Vla­di­mir Har­kom­men), Javier Bar­dem (als Stil­gar), Dave Bau­tis­ta (als Glos­su Rab­ban) und Char­lot­te Ram­pling (als Gai­us Helen Mohi­am).

DUNE befin­det sich der­zeit in der Post­pro­duc­tion und soll im Dezem­ber in die Kinos kom­men, das kann sich natür­lich je nach der Coro­na-Lage, und ob Kinos in den ein­zel­nen Län­dern über­haupt geöff­net haben, auch noch ändern. Für Deutsch­land der­zeit ange­kün­digt ist der 17.12.2020.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Logo Copy­right War­ner Bros. und Legen­da­ry Enter­tain­ment

STAR TREK-Fanfilm: FIRST FRONTIER

STAR TREK-Fanfilm: FIRST FRONTIER

Anläss­lich des STAR TREK Day ging ges­tern der Fan­film FIRST FRONTIER online, der das ers­te Aben­teu­er der USS Enter­pri­se unter Cap­tain Robert April zeigt. Das Gan­ze ist 80 Minu­ten lang und damit deut­lich über der durch die Fan­film-Richt­li­ni­en erlaub­ten Län­ge, des­we­gen soll­te man es sich schnell anse­hen oder her­un­ter laden, bevor die Rech­te­inha­ber es off­line neh­men las­sen.

This is the sto­ry of the initi­al laun­ching of the Star­s­hip USS Enter­pri­se NCC-1701 under the com­mand of Cap­tain Robert April with his wife, Com­man­der Sarah April, the ship’s first Chief Medi­cal Offi­cer. It’s the sto­ry of a star­s­hip that needs a Cap­tain, and a Cap­tain that needs a star­s­hip.

Das Intro wur­de übri­gens von Nichel­le Nichols gespro­chen …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

STAR TREK: DISCOVERY Season 3 Trailer

STAR TREK: DISCOVERY Season 3 Trailer

Im Rah­men der zahl­lo­sen Ange­bo­te und Online-Panels anläss­lich des gest­ri­gen STAR TREK Day gab es auch ein »Panel« zu STAR TREK: DISCOVERY, und dabei wur­de ein Trai­ler zur drit­ten Staf­fel gezeigt.

Wenn man das unten ein­ge­bun­de­ne Video beklickt, star­tet der eigent­li­che Trai­ler bei 0:38. Ich fin­de es sehr viel­ver­spre­chend, was man da sieht und durch den Kunst­griff des Sprungs in eine fer­ne Zukunft hört hof­fent­lich auch das Gemau­le der selbst­er­nann­ten Canon-Wäch­ter im Fan­dom auf.

In den USA star­tet die drit­te Staf­fel am 15. Okto­ber 2020, bei uns hof­fent­lich wie­der zeit­nah bei Net­flix.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Interview mit Prinz Rupi zum Thema Selfpublishing

Interview mit Prinz Rupi zum Thema Selfpublishing

Lang­jäh­ri­ge Leser wer­den sich erin­nern, dass das Self­pu­bli­shing hier auf Phan­ta­News mal ein ganz zen­tra­les The­ma war. Das ist ein wenig ein­ge­schla­fen, weil es eben nicht mehr neu und inzwi­schen eigent­lich eta­bliert ist.

Eigent­lich, denn die Rea­li­tät sieht immer noch so aus, dass die weit­aus meis­ten Buch­hand­lun­gen Self­pu­blis­her wie Aus­sät­zi­ge behan­deln und deren Bücher nicht ver­kau­fen wol­len. Erst recht nicht, wenn man sich den mit­tel­al­ter­li­chen Ritua­len der Bran­che wie ISBN oder VLB-Ein­trag nicht unter­wirft und die Bücher nicht in den eli­tä­ren Kata­lo­gen der Bran­che zu fin­den sind. Noch immer schei­nen Buch­händ­ler kei­ne Such­ma­schi­nen nut­zen zu kön­nen und auch direkt beim Anbie­ter Bücher zu bestel­len ist denen zu viel Arbeit (das gilt übri­gens auch für Pro­duk­te aus Klein­ver­la­gen). Solan­ge das immer noch so ist, solan­ge man weder Dienst­leis­ter der Autoren, noch der Leser die deren Bücher haben wol­len, sein will, hält sich mein Mit­leid für Lament­os von Buch­händ­lern arg in Gren­zen.

Das bedeu­tet: Self­pu­bli­shing ist zwar seit Jah­ren eta­bliert, aber in der ste­tig im Ges­tern ver­har­ren­den Buch­bran­che lei­der immer noch nicht ange­kom­men.

Eine der größ­ten Vor­kämp­fer in Sachen Self­pu­bli­shing in Deutsch­land ist seit Jah­ren der äußerst umtrie­bi­ge Ruprecht Frie­ling, auch lie­be­voll »Prinz Rupi« genannt. Der hat gera­de auf Xing ein Inter­view zum The­ma gege­ben, das ich inter­es­sier­ten Leser°Innen ans Herz legen möch­te. Eine der Kern­aus­sa­gen:

Ganz wesent­lich trägt zum Unter­gang die Arro­ganz der Buch­bran­che bei, die immer noch glaubt, Grals­hü­ter der For­mel für »gute Lite­ra­tur« zu sein. Dabei unter­schei­den sich die im Self-Publi­shing ver­öf­fent­lich­ten Kri­mis, Fan­ta­sy­bü­cher, Unter­hal­tungs­ro­ma­ne und Rat­ge­ber nur in einem Punkt von ande­ren Titeln, die in fried­li­cher Koexis­tenz mit ihnen ange­bo­ten wer­den: Sie wur­den ohne Ver­la­ge her­aus­ge­bracht.
[…]
… letzt­lich sind nur Autoren und Leser für den Buch­markt unent­behr­lich. Es geht, wenn­gleich es für Kul­tur­be­flis­se­ne ein Gräu­el ist, auch ohne Ver­la­ge und Buch­händ­ler.

Letz­te­res ist die Money­quo­te, die mei­ner Ansicht nach in den Digi­ta­li­sie­rungs- und Inter­net-fer­nen Ver­la­gen bis heu­te nie­mand ver­stan­den hat.

Es ist schier unglaub­lich: Seit fast zehn Jah­ren kri­ti­sie­re ich den Umgang der Buch­bran­che mit Self­pu­blis­hern und mal abge­se­hen davon, dass gewis­se Prot­ago­nis­ten aus die­ser Bran­che Platt­for­men geschaf­fen haben, um Self­pu­blis­hern ordent­lich Geld aus der Tasche zu zie­hen, hat sich streng genom­men ansons­ten nichts geän­dert. Nichts.

Man fin­det das Inter­view bei Xing, ein Blick auf Prinz Rupis Web­sei­te lohnt eben­falls immer.

Electronic Arts schaltet Vollbildwerbung in Computerspiel

Electronic Arts schaltet Vollbildwerbung in Computerspiel

Beim Spie­le­pu­blis­her Elec­tro­nic Arts sind sie äußerst krea­tiv. Zumin­dest damit, sich mit völ­lig ver­blö­de­ten Aktio­nen den (berech­tig­ten) Zorn der Gamer-Gemein­de zuzu­zie­hen. Der letz­te Eklat war der um Loo­t­bo­xen, die eher kom­mer­zi­el­lem Glücks­spiel ähnel­ten.

Der neu­es­te Clou aus den mög­li­cher­wei­se dro­gen­ver­ne­bel­ten Hir­nen der Denk­fa­bri­ken bei EA war der, in einem 60-Dol­lar-Voll­preis­spiel – EA SPORTS UFC 4, ein Mixed Mar­ti­al Arts-Kampf­spiel –  bild­schirm­fül­len­de Wer­bung ein­zu­blen­den – und das nicht nur ein­mal, son­dern gleich mehr­mals. Wie man spä­ter beeil­te zu erläu­tern, war das doch nur wäh­rend der Replays!(einself). Dass die zum Game­play gehö­ren, tan­gier­te beim geld­gei­len Publis­her offen­bar nie­man­den.

Und es pas­sier­te, was man auch in der Chef­eta­ge von EA hät­te vor­her­se­hen kön­nen, wäre man dort nicht offen­bar haupt­säch­lich mit dem has­ti­gen Genuss von Leber­kleis­ter beschäf­tigt:

Es gab einen ordent­li­chen Back­lash (man­che wür­den auch Shit­s­torm sagen) sei­tens der Fans, ins­be­son­de­re auf Red­dit, wo ein Thread mehr als 100000 Upvo­tes erhielt.

Inzwi­schen sind die Wer­be­ein­blen­dun­gen wie­der ent­fernt und ein EA-Spre­cher kom­men­tier­te:

It is abundant­ly clear from your feed­back that inte­gra­ting ads into the Replay and over­lay expe­ri­ence is not wel­co­me. We apo­lo­gi­ze for any dis­rup­ti­on to game­play that play­ers may have expe­ri­en­ced. […] We want to make sure our play­ers have the best pos­si­ble expe­ri­ence play­ing EA SPORTS UFC 4, so ad inte­gra­ti­on in the replay and over­lay expe­ri­ence will not be reap­pearing in the future.

Wei­ter­hin sag­te man, dass man die­se Wer­be­ein­blen­dun­gen vor­her hät­te kom­mu­ni­zie­ren sol­len.  Ach was?

Es fällt ihnen recht spät ein, dass Wer­be­ein­blen­dun­gen in einem sau­teu­ren Voll­preis­spiel eine Schei­ß­idee sind.

Nintendo: Jede Menge Mario

Nintendo: Jede Menge Mario

Im kom­men­den Jahr wird Nin­ten­dos Video­spiel-Iko­ne Mario 40. Doch Big N zieht den Geburts­tag vor und hat gera­de anläss­lich des 35. Jubi­lä­ums von SUPER MARIO BROS. einen gan­zen Hau­fen Spie­le um den Klemp­ner und sei­ne Kum­pa­ne ange­kün­digt, dar­un­ter eini­ge gepimp­te Remakes von Klas­si­kern, aber auch ganz neue Games.

SUPER MARIO BROS. 35

In die­sem Spiel ver­wan­delt man den Klas­si­ker SUPER MARIO BROS. in ein Batt­le Roya­le, bei dem 35 Spie­ler gleich­zei­tig gegen­ein­an­der antre­ten, ganz ähn­lich wie bei TETRIS 99. Die Kom­bat­tan­ten spie­len den­sel­ben Level; Geg­ner, die man besiegt, wer­den den Mit­spie­lern »zuge­stellt«. Man sieht sei­ne Mit­spie­ler auf Minis­creens und kann den­je­ni­gen aus­su­chen, dem man die Nach­tei­le zuschus­tern möch­te.

SUPER MARIO BROS. 35 wird via Switch Online nur zeit­wei­lig ver­füg­bar sein, näm­lich vom 1. Okto­ber 2020 bis zum 31. März 2021.

Super Mario 3D World

… war ein Spiel auf der Wii U, das 2013 erschien. Dar­in kann man zusam­men mit Freun­den durch die typi­schen Platt­form-Level sprin­gen und ren­nen, dar­in wur­de auch der Catsu­it ein­ge­führt. Für die Switch soll eine »erwei­ter­te« Ver­si­on ver­öf­fent­licht wer­den, die auf die Fähig­kei­ten der Kon­so­le ange­passt wur­de und zudem sowohl online- als auch Couch-Co-Op ermög­licht. Es gibt zudem einen neu­en Zusatz­in­halt mit dem Titel BOWSER’S FURY. Da vor 30 Jah­ren SUPER MARIO WOLD erschient, darf man anneh­men, dass auch die­se Ver­öf­fent­li­chung eine Hom­mage ist, aller­dings erscheint es dafür ver­spä­tet am 12. Febru­ar 2021.

SUPER MARIO 3D ALLSTARS

In SUPER MARIO ALLSTARS (1994) waren damals diver­se 2D-Platt­form-Inkar­na­tio­nen fürs Super Nin­ten­do zusam­men­ge­fasst. SUPER MARIO 3D ALLSTARS umfasst Super Mario 64Super Mario Sunshi­ne und Super Mario Gala­xy, dabei wer­den die Games in der auf­ge­mot­zen Fas­sung für die Switch sowohl gra­fi­sche wie auch Game­play-Ver­bes­se­run­gen erhal­ten.

Erschei­nen soll es im März 2021. Zeit­gleich geht das Ori­gi­nal via Switch Online an den Start.

MARIOKART LIVE: HOME CIRCUIT

Mit der nächs­ten Ver­si­on sei­nes Renn­spiels MARIO KART geht Nin­ten­do einen gewal­ti­gen Schritt her­aus aus den Bild­schir­men in die rea­le und AR-Welt, denn man wird über die Switch ech­te, phy­si­sche Renn­au­tos steu­ern, die dann durchs Wohn- oder Kin­der­zim­mer rasen sol­len, wobei man das auf dem Bild­schirm der Kon­so­le aus der Fahr­zeug-Per­spek­ti­ve wird sehen und spie­len kön­nen. Man kann dabei zuhau­se ver­schie­de­ne Kur­se aus­le­gen. Als Renn­fahr­zeu­ge samt Fah­rer ste­hen Mario und Lui­gi zur Ver­fü­gung, jeweils für 99 Dol­lar. Die vir­tu­el­len Geg­ner wer­den via Aug­men­ted Rea­li­ty auf dem Switch-Screen ein­ge­blen­det, ich wür­de aber mal sicher davon aus­ge­hen, dass man auch gegen mensch­li­che Geg­ner wird fah­ren kön­nen.

Dem Prä­sen­ta­ti­ons­vi­deo nach zu urtei­len braucht man dafür eine auf­ge­räum­te Woh­nung – und ein 35 qm-Appar­te­ment dürf­te ein­deu­tig zu klein sein …

HOME CIRCUIT wird ab dem 16. Okto­ber 2020 aus­ge­lie­fert, mehr als pünkt­lich zu Weih­nach­ten.

[Nach­trag:]

SUPER MARIO BROS. GAME & WATCH

Fast über­se­hen: Anläss­lich des Geburts­tags wird es SUPER MARIO BROS. auch als Remake des bei­na­he legen­dä­ren GAME & WATCH-Hand­helds geben. Dar­auf befin­det sich nicht nur die­ses Spiel, son­dern auch Super Mario Bros: The Lost Levels (ali­as SUPER MARIO BROS. 2) und eine moder­ni­sier­te Ver­si­on von GAME & WATCH: BALL mit Mario als Prot­ago­nis­ten statt »Mr. Game & Watch«. Es soll wei­te­re Oster­ei­er geben. Das Gerät erscheint Mit­te Novem­ber in limi­tier­ter Auf­la­ge für 50 Dol­lar.

Details zu allen Ankün­di­gun­gen kann man sich in Nin­ten­dos Prä­sen­ta­ti­ons­vi­deo anse­hen:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Alle Pro­mo­gra­fi­ken Copy­right Nin­ten­do

Facebook stoppt den Verkauf von Oculus VR-Headsets in Deutschland

Facebook stoppt den Verkauf von Oculus VR-Headsets in Deutschland

Face­book ist (lei­der) der Besit­zer der VR-Bril­len mit dem Namen Ocu­lus, nach­dem sie die IP vor Jah­ren auf­ge­kauft haben. Die haben mit sofor­ti­ger Wir­kung bis auf wei­te­res den Ver­kauf der Head­sets in Deutsch­land gestoppt.

Grund dafür ist offen­bar eine Aus­sa­ge sei­tens Ham­bur­ger Daten­schutz­be­hör­den (Ham­bur­gi­scher Beauf­trag­ten für Daten­schutz und Infor­ma­ti­ons­frei­heit (HmbBfDI)), die es für nicht zuläs­sig hält, dass man das Gerät in Zukunft nur noch wird nut­zen kön­nen, wenn man ein Face­book-Kon­to hat. Dabei soll­te das für neue ver­kauf­te Gerä­te bereits ab dem Okto­ber 2020 gel­ten, vor­her erwor­be­ne Head­sets soll­ten erst 2023 auf das neue Modell umge­stellt wer­den.

In das Pro­blem spielt auch mit hin­ein, dass das Bun­des­kar­tell­amt Face­book ver­bo­ten hat­te, Nut­zer­da­ten aus ver­schie­de­nen Quel­len zusam­men­zu­füh­ren (die­ses Ver­bot wur­de vom Bun­des­ge­richts­hof bestä­tigt), zudem gibt es ein Kopp­lungs­ver­bot gemäß DSGVO Art. 7 Abs. 3, Face­book darf also nie­man­den zwin­gen, für die Nut­zung des Pro­dukts Ocu­lus ein Face­book-Kon­to ein­rich­ten zu müs­sen.

Eine detail­lier­te Stel­lung­nah­me der Daten­schutz­be­hör­den fin­det man bei Hei­se.

Der Ver­kaufs­stopp wur­de nicht von den Behör­den ange­ord­net, das was die Ent­schei­dung von Face­book respek­ti­ve Ocu­lus. Bereits ver­kauf­te Gerä­te sol­len wei­ter unter­stützt wer­den, was auch nicht wun­dert, denn sonst wür­de die Wut der Nut­zer über Face­book her­ein­bre­chen und es wür­de sicher­lich auch zu Rechts­strei­tig­kei­ten kom­men. Die Händ­ler dür­fen lagern­de Gerä­te noch ver­kau­fen, Face­book weist aller­dings dar­auf hin, dass aus dem Aus­land impor­tier­te Gerä­te in Zukunft nicht mit einem deut­schen Kon­to ver­wen­det wer­den kön­nen.

Ich fin­de es gut, dass Face­book end­lich mal kon­kret durch Behör­den in sei­ne Schran­ken ver­wie­sen wird.

Übri­gens kann man auch ohne einen Ocu­lus-Account Spie­le bei­spiels­wei­se auf die Quest sidel­oa­den, oder mit der Rift Soft­ware aus dem Steam-Store nut­zen.

Foto Ocu­lus Go von mir, CC BY-SA

THE MANDALORIAN Staffel 2: Starttermin steht fest

THE MANDALORIAN Staffel 2: Starttermin steht fest

Wäh­rend ande­re Seri­en mit den Coro­na-beding­ten Pro­ble­men kämp­fen, wird die zwei­te Staf­fel der STAR WARS-Serie THE MANDALORIAN wie ange­kün­digt star­ten. Bis­her gab es aller­dings noch kei­nen offi­zi­el­len Launch­ter­min, das hat sich nun geän­dert.

Laut einem Tweet auf dem offi­zi­el­len Twit­ter-Kanal wird es am 30. Okto­ber 2020 wei­ter gehen. Unklar ist aller­dings, ob das nur für die USA gilt oder auch für den Rest der Welt, also ob sich der Start bei­spiels­wei­se für Deutsch­land ver­zö­gern wird. Letz­te­res wür­de aller­dings die auf­grund feh­len­den neu­en Con­tents stark ange­schla­ge­ne Repu­ta­ti­on von Dis­ney+ wei­ter ver­schlech­tern.

Für die Mar­vel-Seri­en, die eigent­lich im Som­mer hät­ten star­ten sol­len, bzw. im Herbst anlau­fen wür­den, gibt es wei­ter­hin kei­ne neu­en Ter­mi­ne.

In Sachen MANDALORIAN wäre es viel­leicht mal Zeit für einen Trai­ler, aber es könn­te auch sein, dass sie vor­ab wie­der gar nichts zei­gen.

Pro­mo­pos­ter Copy­right Dis­ney & Lucas­Film

Benioff und Weiss setzten THE THREE-BODY PROBLEM für Netflix um

Benioff und Weiss setzten THE THREE-BODY PROBLEM für Netflix um

Die Namen David Benioff und D.B. Weiss kennt man ins­be­son­de­re des­we­gen, weil sie die Showrun­ner von HBOs Kult­se­rie GAME OF THRONES waren und sich damit sicher­lich ihre Meri­ten erwor­ben haben, auch wenn die letz­te Staf­fel deut­lich hin­ter den Erwar­tun­gen zurück blieb. Eigent­lich soll­ten die eine STAR WARS-Film­tri­lo­gie machen, aber nach der letz­ten GOT-Staf­fel hat man bei Lucas­film und Dis­ney davon abge­se­hen, des­we­gen hat­ten die bei­den Zeit.

Für Net­flix sol­len sie jetzt Liu Cixins Tri­lo­gie The Three-Body Pro­blem in eine Fern­seh­se­rie adap­tie­ren. Span­nend ist dabei, dass sie nicht die ein­zi­gen gro­ßen ins Pro­jekt invol­vier­ten Namen sind. Eben­falls dabei ist Regis­seur Rian John­son, den kennt man durch STAR WARS: THE LAST JEDI und KNIVES OUT, sowie des­sen Pro­duk­ti­ons­part­ner Ram Berg­man. Wei­ter­hin Alex­an­der Woo (TRUE BLOOD) als aus­füh­ren­der Pro­du­zent. Und auch Liu Cixin selbst sowie des­sen US-Über­set­zer Ken Liu wer­den an der Pro­duk­ti­on betei­ligt sein.

Weiss und Benioff sag­ten zum Pro­jekt:

Liu Cixin’s tri­lo­gy is the most ambi­tious sci­ence-fic­tion seri­es we’ve read, taking rea­ders on a jour­ney from the 1960s until the end of time, from life on our pale blue dot to the distant frin­ges of the uni­ver­se. We look for­ward to spen­ding the next years of our lives brin­ging this to life for audi­en­ces around the world.

Die Tri­lo­gie von Liu Cixin ist die ambi­tio­nier­tes­te Sci­ence-Fic­tion-Rei­he, die wir je gele­sen haben. Sie nimmt den Leser mit auf eine Rei­se von den 1960er Jah­ren bis zum Ende der Zeit, vom Leben auf unse­rem blass­blau­en Punkt bis zu den fer­nen Rän­dern des Uni­ver­sums. Wir freu­en uns dar­auf, die nächs­ten Jah­re unse­res Lebens damit zu ver­brin­gen, dies für ein Publi­kum auf der gan­zen Welt zum Leben zu erwe­cken.

Eigent­lich heißt die Tri­lo­gie Remem­bran­ce of Earth’s PastDer ers­te Band trug den Titel THE THREE-BODY PROBLEM und erschien zuerst als Fort­set­zungs­ge­schicht ab 2006 im chi­ne­si­schen SF-Maga­zin SCIENCE FICTION WORLD, als Buch wur­de es 2008 publi­ziert. Die eng­li­sche Über­set­zung bei TOR Books erschien 2014.

Wei­te­re Details zum Inhalt, Schau­spie­lern und einen Release­ter­min gibt es auf­grund der frü­hen Pro­jekt­pha­se noch nicht.

Cover­ab­bil­dung Copy­right TOR Books

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Für umme: WANDERLOST

Für umme: WANDERLOST

WANDERLOST ist ein düs­te­res, atmo­sphä­ri­sches Com­pu­ter­spiel im Stil alter Japa­no-RPGs oder neue­rer RPG Maker-Spie­le.

Man über­nimmt dar­in die Rol­le von Cas­san­dra, einer 22-Jäh­ri­gen, die sich im Wald ver­irrt hat, nach­dem sie ver­sucht hat­te, eine Abkür­zung nach Hau­se zu neh­men. Es ist jedoch kein gewöhn­li­cher Wald – er hat eine dunk­le, von Hexe­rei gepräg­te Ver­gan­gen­heit und wird noch immer von Bewoh­nern heim­ge­sucht, die Außen­ste­hen­de nicht mögen. Um dem zu ent­kom­men, muss man die dunk­len Geheim­nis­se des Wal­des ent­schlüs­seln und sei­nen Bewoh­nern viel­leicht hel­fen, einen Abschluss zu fin­den.

Das Spiel liegt nur für Win­dows vor, gesteu­ert wird mit den Cur­sor­tas­ten, Space und Shift. Man spei­chert, indem man sei­ne Initia­len in einen Baum schnitzt, nach­dem man ein Mes­ser gefun­den hat.

Das Game dau­ert nur 45 Minu­ten, ist kos­ten­los und abso­lut einen Blick wert. Der Down­load ist knapp 800 MB groß, her­un­ter­la­den kann man WANDERLOST auf itch.io.

Trailer: BLACK PANTHER

Trailer: BLACK PANTHER

Aus Grün­den.

Chad­wick Bose­man, 1976 ‑2020

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.