FORTNITE: Creative Mode

FORTNITE: Creative Mode

Wer sich auch nur ansatz­wei­se für Com­pu­ter­spie­le inter­es­siert, der hat sicher schon mal etwas vom Mul­ti­play­er-PvP FORTNITE gehört, erschaf­fen von Peop­le Can Fly und Epic Games, dem Ent­wick­ler hin­ter der Unre­al Engi­ne. Es han­delt sich um ein Gefecht zwi­schen einer bestimm­ten Anzahl vom Spie­lern gegen­ein­an­der in einem »last woman standing«-Szenario: Wer als letz­te übrig bleibt, gewinnt.

FORTNITE bekommt laut Epic einen Crea­ti­ve Mode, offen­bar eine Erwei­te­rung des bereits vor­han­de­nen Play­ground Modes. Im Crra­ti­ve Mode erhält man eine eige­ne insel, auf der dem Spie­ler kein ande­rer dazwi­schen­fun­ken kann und auf der man nach Lust und Lau­ne bau­en kann. Ich wür­de mal davon aus­ge­hen, dass man das auch koope­ra­tiv tun kann.

Käu­fer des Spiels dür­fen FORTNITE CREATIVE ab heu­te aus­pro­bie­ren, für den Rest der Welt wird das neue Fea­ture am 13. Dezem­ber 2018 frei­ge­schal­tet.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Epic Games eröffnet neuen Computerspiele-Store

Epic Games eröffnet neuen Computerspiele-Store

Ges­tern kün­dig­ten Epic Games (FORTNITE und Unre­al Engi­ne) einen eige­nen Onlines­to­re für Com­pu­ter­spie­le an. Das dürf­te eine direk­te Atta­cke gegen Steam sein, ins­be­son­de­re des­we­gen, weil man den Spie­le­ent­wick­lern deut­lich bes­se­re Kon­di­tio­nen anbie­tet als die Kon­kur­renz: 88 % der Ein­nah­men sol­len an die Ent­wick­ler gehen und 12 % an die Shop­be­trei­ber.

Dabei ist der Shop kei­nes­wegs nur auf Spie­le beschränkt, die mit­tels Unre­al ent­wi­ckelt wur­den, die Engi­ne ist völ­lig egal, und mög­li­cher­wei­se wird es in Zukunft sogar Games für Andro­id und iOS auf der neu­en Platt­form geben. Aller­dings wer­den die übli­chen fünf Pro­zent Abga­ben die Epic Games übli­cher­wei­se für in Unre­al ent­wi­ckel­te Spie­le ein­for­dert auf der eige­nen Platt­form nicht fäl­lig.

Der Onlines­to­re soll in Kür­ze mit einem aus­ge­wähl­ten Port­fo­lio eröff­net wer­den und ab nächs­tem Jahr darf dann qua­si jeder sei­ne Spie­le dort ein­stel­len und ver­kau­fen. Epic will kein DRM vor­schrei­ben, Ent­wick­ler dür­fen aber wel­ches benut­zen. Foren und Strea­ming­diens­te soll es nicht geben, aber man will Online­spie­le bei­spiels­wei­se mit Ser­ver­tech­no­lo­gie und Match­ma­king unter­stüt­zen.

Screen­shot Epic Store Copy­right Epic Games

DUAL UNIVERSE: Science Fiction-MMO geht in die Alpha

DUAL UNIVERSE: Science Fiction-MMO geht in die Alpha

Ich hat­te bereits mehr­fach über das MMO DUAL UNIVERSE berich­tet, das via Crowd­fun­ding finan­ziert wur­de. Es han­delt sich um ein Spiel, bei dem sämt­li­che ingame-Bau­ten und Vehi­kel durch die Spie­ler gestal­tet wer­den, das geht von der ärm­li­chen Hüt­te oder dem klei­nen Hover­bike bis zum Todes­stern, wenn sich genug Spie­ler mit Res­sour­cen zusam­men tun.

Bereits seit etli­chen Mona­ten lief eine pre-Alpha, bei der Back­er des Spiels frü­he Ver­sio­nen tes­ten konn­ten – und die gefi­le mir auch schon recht gut, wenn auch noch erheb­li­che Per­for­mance-Pro­ble­me den Spaß schmä­ler­ten, ich bin schon gespannt, ob die mit dem Start der Alpha beho­ben wer­den.

Heu­te um 14:00 Uhr geht DUAL UNIVERSE offi­zi­ell in die Alpha-Pha­se, des­we­gen hat Ent­wick­ler Novaquark auch einen Trai­ler dafür bereit gestellt. Der ers­te Test der neu­en Ver­si­on läuft bis mor­gen Mit­tag.

Aus der Pres­se­mit­tei­lung:

Das Spiel baut auf vier wesent­li­che Säu­len auf: Erfor­schung, Bau, Han­del und Erobe­rung. Die Alpha 1 von Dual Uni­ver­se erweckt die ers­ten drei Facet­ten die­ser gewal­ti­gen Sci­Fi-Sand­box zum Leben und gestat­tet es den Spie­lern, nach Her­zens­lust zu erkun­den und bei­na­he alles zu bau­en, was sie sich vor­stel­len kön­nen. Von unter­ir­di­schen Basen und futu­ris­ti­schen Stadt­land­schaf­ten bis hin zu Raum­schif­fen für inter­stel­la­re Rei­sen und pla­ne­ten­ge­bun­de­nen Hover­craft – es gibt kei­ne Begren­zun­gen.
Zudem haben die Spie­ler mit dem Start der Alpha 1 wesent­lich mehr Platz für ihre Krea­ti­vi­tät. Dank der inten­si­ven Ter­ra­forming-Akti­vi­tä­ten der Ent­wick­ler hat Alioth, der Start­pla­net des Spiels, mitt­ler­wei­le eine Flä­che erreicht, die an die Groß­bri­tan­ni­ens her­an­reicht. Er ist somit nicht nur der ers­te, son­dern auch der größ­te sta­ti­sche, erforsch­ba­re Pla­net aller Zei­ten in einem MMO.
Zusätz­lich zu den Ter­ra­forming- und Bau­mög­lich­kei­ten bie­tet die Alpha 1 eine gro­ße Zahl an Werk­zeu­gen, die den Spie­lern dabei hel­fen, Berg­bau zu betrei­ben, zu ern­ten, zu trans­por­tie­ren, zu lagern und eine Viel­zahl an Bau­res­sour­cen zu ver­kau­fen. Für den Ein­satz in der ers­ten Ite­ra­ti­on des Craf­ting-Sys­tems von Dual Uni­ver­se benö­ti­gen die Spie­ler alle Res­sour­cen, derer sie hab­haft wer­den können!Doch dies ist nur der Anfang der inter­stel­la­ren Rei­se von Dual Uni­ver­se in Rich­tung sei­ner Ver­öf­fent­li­chung. Die seit dem Beginn der Ent­wick­lung star­ke Ein­bin­dung der Com­mu­ni­ty wird natür­lich wei­ter­hin bestehen, und dem Feed­back der Spie­ler – sei­en es Vete­ra­nen oder Neu­lin­ge – wird gro­ßer Wert bei­gemes­sen, wäh­rend das Team ein ech­tes Gaming-Meta­ver­sum schafft und einen Sci­Fi-Traum Wirk­lich­keit wer­den lässt.
Als Beleg des Enga­ge­ments für die­se Visi­on heißt Dual Uni­ver­se bis zum Ende des Jah­res alle Kick­star­ter-Unter­stüt­zer zur Alpha 1 will­kom­men – unab­hän­gig davon, wel­chen Betrag sie gege­ben haben. Auf die­se Wei­se wird die Bevöl­ke­rung des Spiels auf über 11.000 Spie­ler gebracht, die alle­samt in der­sel­ben, voll­stän­dig edi­tier­ba­ren Ser­vers­hard spie­len.
Dual Uni­ver­se ist jetzt in sei­ner Alpha 1-Fas­sung ver­füg­bar. Die Ver­öf­fent­li­chung der Alpha 2-Fas­sung ist für die ers­te Hälf­te 2019 geplant. Aktu­el­le Updates zu Dual Uni­ver­se gibt es auf der offi­zi­el­len Web­site, Twit­ter, Face­book, Dis­cord, Red­dit und You­Tube.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Jetzt bei Netflix: MINECRAFT STORY MODE

Jetzt bei Netflix: MINECRAFT STORY MODE

Ab sofort kann man sich die ers­ten drei Epi­so­den von MINECRAFT: STORY MODE auf Net­flix anse­hen, zwei wei­te­re fol­gen Anfang Dezem­ber. Das war ursprüng­lich ein Adven­ture für Com­pu­ter und Kon­so­len von Tell­ta­le Games, der Strea­ming­dienst hat dar­aus eine inter­ak­ti­ve Fern­seh­se­rie gemacht, bei der der Zuschau­er ent­schei­den kann, wie es wei­ter gehen soll.

Das Gan­ze basiert auch tat­säch­lich auf dem Com­pu­ter­spiel und erzählt die Geschich­te der ers­ten Staf­fel nach. Anders als beim spiel steu­ert man nicht die Figu­ren, son­dern kann im Lauf der Fol­gen über binä­re Aus­wahl­mög­lich­kei­ten (ja/nein, rechts/links etc.) Ein­fluss dar­auf neh­men, wie es wei­ter gehen soll.

Die Spre­cher sind die­sel­ben wie in der Spiel­fas­sung:  Pat­ton Oswalt, Paul Reu­bens, Cathe­ri­ne Taber und Ash­ley John­son.

Für Fans von Tell­ta­le Games hat die Ver­öf­fent­li­chung einen bit­te­ren Bei­geschmack, denn es ist das letz­te Pro­jekt des inzwi­schen geschlos­se­nen Stu­di­os.

Pro­mo­gra­fik MINECRAFT STORY MODE Copy­right Net­flix

Für lau beim Humble Bundle: OUTCAST – SECOND CONTACT

Für lau beim Humble Bundle: OUTCAST – SECOND CONTACT

Hum­ble Bund­le inc ver­schenkt mal wie­der ein Spiel, dies­mal ist es OUTCAST – SECOND CONTACT das man noch knapp über einen Tag kos­ten­los beim Anbie­ter bekommt. Man muss dafür aller­dings ein Kon­to eröff­nen.

SECOND CONTACT ist ein Remake des Ori­gi­nal­spiels CONTACT in dem Gra­fik, KI, Kampf, Steue­rung und Benut­zer­ober­flä­che über­ar­bei­tet und neue Auf­ga­ben hin­zu­ge­fügt wur­den. Man muss dar­in als Ein­zel­kämp­fer auf dem Pla­ne­ten Adel­pha die Mit­glie­der eines For­schungs­teams beschüt­zen und die Bewoh­ner von einer Tyran­nen­herr­schaft befrei­en. Es han­delt sich um ein Action-Adven­ture, das man wahl­wei­se in first- oder third per­son-Per­spek­ti­ve spie­len kann.

Auf Met­acri­tic kommt OUTCAST – SECOND CONTACT auf ordent­li­che 7 von 10 beim User Score.

Aktu­ell hat man noch einen Tag uns zehn Stun­den Zeit, um es sich auf der Web­sei­te von Hum­ble Bund­le zu sichern. Die Vor­rä­te sind angeb­lich begrenzt.

Pro­mo­gra­fik und Scree­ner Copy­right Big­ben Games

KINDOM HEARTS 3: Trailer »Together«

KINDOM HEARTS 3: Trailer »Together«

Laut Squa­re Enix ist der von den Fans sehn­lichst erwar­te­te drit­te Teil der Video­spiel­rei­he KINGDOM HEARTS bereits fer­tig gestellt, das bedeu­tet aber nicht, dass der Release vor­ge­zo­gen wird, der ist wei­ter­hin der 25. Janu­ar 2019, also ver­blüf­fen­der­wei­se nach dem Weih­nachts­ge­schäft. Man wird den drit­ten Teil der DARK SEE­KER-Rei­he also nicht unter dem Weih­nachts­baum fin­den kön­nen … Es wur­de auch Zeit, Teil zwei erschien bereits 2006, also vor zwölf Jah­ren und direkt nach der Ver­öf­fent­li­chung begann die Kon­zep­tio­nie­rung des Nach­fol­gers. Man darf gespannt sein, ob die lan­ge War­te­zeit zu einem ent­spre­chend gran­dio­sen Spiel füh­ren wird, aber wenn sich Dis­ney und Squa­re Enix zusam­men tun, darf man schon eini­ges erwar­ten.

Anläss­lich der Mel­dung dass das Game tat­säch­lich mehr als recht­zei­tig fer­tig gestellt wur­de, lie­fert der Publisher noch­mal einen Trai­ler. Der trägt den Titel »Tog­e­ther«.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Telltales THE WALKING DEAD wird weiter entwickelt

Telltales THE WALKING DEAD wird weiter entwickelt

Wie bereits bekannt schließt Ent­wick­ler Tell­ta­le Games sei­ne Pfor­ten. Das geschieht auch offen­bar schnel­ler als gedacht, denn es ver­schwin­den inzwi­schen bereits Spie­le des Anbie­ters von Platt­for­men wie Steam und die Liqui­da­ti­on des Unter­neh­mens schrei­tet zügig vor­an.

Gute Nach­rich­ten gibt es der­weil für Fans von THE WALKING DEAD. Ent­wick­ler Sky­bound Games hat nicht nur die Rech­te an der Adven­ture-Serie von Tell­ta­le gekauft, son­dern inzwi­schen auch etli­che der Pro­gram­mie­rer und Künst­ler des Spiels ange­stellt, um die Serie fort­zu­füh­ren. Das soll ermög­li­chen, dass die letz­te Staf­fel der Spie­le­rei­he doch noch ver­öf­fent­licht wer­den kann.

Sky­bound Games ist weni­ger ein klas­si­sches Ent­wick­lungs­stu­dio, son­dern eine Toch­ter­fir­ma von Sky­bound Media, die wur­de gegrün­det vom Schöp­fer der WALKING DEAD-Comics Robert Kirk­man. Übli­cher­wei­se hat Sky­bound Games eher mit Lizen­sie­run­gen und Ver­trieb zu tun.

Die Arbeit an den letz­ten bei­den Epi­so­den hat bereits begon­nen, es soll in Kür­ze einen Releaseter­min geben. Damit kön­nen all die Fans beru­higt sein, die befürche­tetn, dass die letz­te Game-Staf­fel von THE WALKING DEAD kein Ende fin­den wird.

Pro­mo­gra­fik Copy­right Sky­bound Games

Niantics HARRY POTTER: WIZARDS UNITE kommt erst in 2019

Niantics HARRY POTTER: WIZARDS UNITE kommt erst in 2019

HARRY POTTER: WIZARDS UNITE ist ein Spiel vom kali­for­ni­schen Ent­wick­ler­stu­dio Nian­tic und eine Art Real World Mobi­le MMO im Stil von INGRESS oder POKÉMON GO; das ist schon seit län­ge­rem bekannt, was bis­her noch fehl­te war ein Releaseter­min. Ange­kün­digt wor­den war es bereits im Novem­ber 2017 und hät­te eigent­lich längst auf die Aus­hilfs-Zau­be­rer los­ge­las­sen wer­den sol­len. Jetzt hat Nian­tic zwar einen Teaser ver­öf­fent­licht (sie­he unten), aber gleich­zei­tig den Ter­min mal wie­der ver­scho­ben: auf »irgend­wann in 2019« …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Noch mehr Retrogaming: PC Classic Mini

Noch mehr Retrogaming: PC Classic Mini

Nach all den Retro-Kon­so­len wie NES Clas­sic Mini, SNES Clas­sic Mini und Play­sta­ti­on Clas­sic folgt jetzt eine für eines der meist­ge­nutz­ten Spiel­ge­rä­te über­haupt: MS-DOS PC. Der Name: PC Clas­sic Mini.

Die Grup­pe hin­ter der Idee nennt sich Unit-e und die wol­len noch in die­sem Novem­ber oder Anfang Dezem­ber eine Crowd­fun­ding-Kam­pa­gne star­ten, um das Gerät zu rea­li­sie­ren. Es soll in einem Gehäu­se kom­men, das an die gelb­li­chen Gehäu­se von PCs Ende der 80er Anfang der 90er erin­nert und via HDMI an moder­ne Dis­plays ange­schlos­sen wer­den kön­nen. Auch hier wie bei den ande­ren Retro Kon­so­len sol­len vor­in­stal­lier­te Spie­le dabei sein.

Jetzt wird sich manch einer fra­gen: war­um das Gan­ze?, da man auch einen moder­nen PC oder einen RasPi mit DOS­Box betrei­ben und an einen Fern­se­her anschlie­ßen kann, um alte Games zu zocken. Zum einen ist das Gerät kom­pakt und leicht trans­por­ta­bel, und im Gegen­satz zur Emu­la­ti­on via DOSBOX wer­den die Spie­le auf dem PC Clas­sic Mini legal sein und müs­sen nicht aus zwie­lich­ti­gen Quel­len besorgt wer­den – und das läuft eben ohne gro­ße Kon­fi­gu­ra­ti­on out-of-the-box. Des­we­gen hat das Gerät aus mei­ner Sicht durch­aus sei­ne Berech­ti­gung. Die ent­schei­den­de Fra­ge dürf­te sein, wie teu­er der PC Clas­sic Mini wer­den wird.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Pro­mo­fo­to PC Clas­sic Mini Copy­right Unit-e

VR-Handschuh: Gegenstände in der virtuellen Realität anfassen

VR-Handschuh: Gegenstände in der virtuellen Realität anfassen

Wis­sen­schaft­ler von der EPFL (Éco­le poly­tech­ni­que fédé­ra­le de Lau­sanne) und ETH Zürich haben einen Hand­schuh vor­ge­stellt, mit dem es mög­lich ist, Gegen­stän­de in der vir­tu­el­len Rea­li­tät anzu­fas­sen, und wie rea­le Din­ge zu füh­len. Das Sys­tem soll angeb­lich extrem rea­lis­ti­sches hap­ti­sches Feed­back erzeu­gen. Der Hand­schuh ist dabei mit gera­de mal acht Gramm pro Fin­ger ultra­leicht.

Das ist im Moment natür­lich noch eine Test­ver­si­on und ich ver­mu­te, es wird noch etwas dau­ern, bis eine Con­su­mer-Ver­si­on davon auf den Markt kom­men wird, aber es ist eine wei­te­re fas­zi­nie­ren­de Ent­wick­lung im Bereich VR.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: NO MAN’S SKY – THE ABYSS

Trailer: NO MAN’S SKY – THE ABYSS

Irgend­wann Ende die­ser Woche kommt der nächs­te Patch für Hel­lo Games‹ umstrit­te­nes Welt­raum-Erfor­schungs­spiel NO MAN’S SKY. Das befin­det sich defi­ni­tiv auf einem guten Weg, ich habe es am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de mal wie­der gespielt und dafür neu ange­fan­gen, und es ist weit gekom­men. Man muss es den Machern hoch anrech­nen, dass sie trotz des anfäng­li­chen Back­lashs wegen zahl­lo­ser feh­len­der aber ange­kün­dig­ter Fea­tures stand­haft wei­ter gemacht haben.

In der kom­men­den Erwei­te­rung mit dem Titel THE ABYSS, die wie­der ein­mal kos­ten­los ist, liegt der zen­tra­le Fokus auf der Erfor­schung der Gewäs­ser auf den Wel­ten, etwas dass man bei NO MAN’S SKY bis­her eher nicht auf dem Schirm hat­te. Aber auch unter der Was­ser­ober­flä­che soll es zahl­lo­se Bio­me geben und man kann dort sogar Basen bau­en.

Wer lan­ge nicht hin­ein gese­hen hat, soll­te noch­mal einen Blick ris­kie­ren, ich fand NO MAN’S SKY ja schon immer nicht schlecht, aber es ist auf dem Weg ein rich­tig gutes Game zu wer­den. Aller­dings ein geruh­sa­mes, was ich gera­de gut fin­de.

Mehr zu THE ABYSS zeigt der Trai­ler:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Intellivision Entertainment kündigt neue Konsole Amico an

Intellivision Entertainment kündigt neue Konsole Amico an

Schon seit eini­ger Zeit rauscht es im vir­tu­el­len Blät­ter­wald, nach­dem eine Fir­ma namens Intel­li­vi­si­on eine neue Kon­so­le ange­kün­digt hat­te. Vor fast 40 Jah­ren erschien mit Mat­tels Intel­li­vi­si­on die ers­te 16-Bit-Spie­le­kon­so­le, die damals mit eini­gen bahn­bre­chen­den Fea­tures auf­zu­war­ten wuss­te. Der Erfolg des 1980 erschie­ne­nen Geräts war nicht so gigan­tisch wie bei ande­ren ähn­li­chen Pro­duk­ten, aber es wur­den immer­hin über drei Mil­lio­nen Kon­so­len inter­na­tio­nal ver­kauft und es erschie­nen 125 Spie­le. Ich besaß eben­falls eine und konn­te aus Retro- und Nost­al­gie­grün­den kürz­lich eine erstei­gern (die ich noch umbau­en muss).

Jetzt kün­digt Intel­li­vi­si­on die Kon­so­le Ami­co an, die kei­ne Emu­la­ti­on der alten bie­tet, also kein Retro-Gerät wie SNES Mini oder Play­sta­ti­on Clas­sic ist, son­dern etwas ganz Neu­es, aber im Geis­te der ers­ten Intel­li­vi­si­on. Und wenn man sich das Lin­eup ansieht, dann sind Retro-Fans und Nut­zer des Ori­gi­nals defi­ni­tiv eine der Ziel­grup­pen.

Ich hal­te es für über­aus mutig, neben Play­sta­ti­on 4, XBox One und Switch als neu­er Spie­ler in den Kon­so­len­markt ein­stei­gen zu wol­len, ins­be­son­de­re mit der Ankün­di­gung, dass alle Spie­le exklu­siv für die Ami­co erschei­nen wer­den. Das erscheint mir heut­zu­ta­ge nicht mehr zeit­ge­mäß, auf der ande­ren Sei­te macht Nin­ten­do vor, dass es mit den rich­ti­gen Pro­duk­ten immer noch Kon­so­len ver­kauft.

Die Spie­le sol­len fami­li­en­freund­lich und »Ab zehn« spiel­bar sein. Es wird kei­ne Spie­le als Retail im Laden geben, son­dern aus­schließ­lich als Down­loads, zu Prei­sen zwi­schen 2,99 und 7,99 US-Dol­lar – und das ohne jeden DLC und ohne in-App-Käu­fe. Dabei will man Qua­li­tät den Vor­zug vor Quan­ti­tät geben und nur Spie­le zulas­sen, die von Intel­li­vi­si­on eine Art »Güte­sie­gel« bekom­men haben. Und auch wenn es eigent­lich kei­ne Retro-Kon­so­le ist, fin­den sich dar­auf 20 auf­ge­pepp­te und moder­ni­sier­te Fas­sun­gen von klas­si­schen Intel­li­vi­si­on-Games, aber auch ganz neue Spie­le. Aus der Pres­se­mit­tei­lung:

REIMAGINED GAMES

  • Inclu­des updated gra­phics, moder­ni­zed audio, addi­tio­nal levels, mul­ti-play­er modes (local and online), tour­na­ment modes AND MORE!

  • Intel­li­vi­si­on Clas­sics REIMAGINED and REMADE EXCLUSIVELY for the Intel­li­vi­si­on Ami­co™: Astro­s­mash™, Shark! Shark!™, Base­ball, Night Stal­ker™, Ski­ing, Math Fun™, SNAFU™, Uto­pia™, Frog Bog™, Boxing, Bow­ling, Trip­le Action™, Tron Dead­ly Discs™, Clou­dy Moun­tain: Crown of Kings, Star Strike™, Hor­se Racing, Auto Racing, B-17 Bom­ber™ AND MORE!

  • Ata­ri Clas­sics REIMAGINED and REMADE EXCLUSIVELY for the Intel­li­vi­si­on Ami­co™: Pong™, Aste­ro­ids™, Cen­ti­pe­de™, Tem­pest™, Adven­ture™, Mis­si­le Com­mand™, Yar’s Reven­ge™, Brea­k­out™, Lunar Lan­der™, Night Dri­ver™, Sky Diver™, War­lords™

  • Ima­gic Clas­sics REIMAGINED and REMADE EXCLUSIVELY for the Intel­li­vi­si­on Ami­co™: Micro­sur­ge­on™, Atlan­tis™, Demon Attack™, Dra­cu­la™, Beau­ty and the Beast™, Ice Trek™, Swords & Ser­pents™, Dra­gon­fire™, Truc­k­in‹™ AND MORE!

Other Games REIMAGINED and REMADE EXCLUSIVELY for the Intel­li­vi­si­on Ami­co™:

  • Miner 2049er™

  • Super Bur­ger­ti­me™

  • Bad Dudes™

  • Cave­man Nin­ja™

  • Moon Patrol™

  • R-Type™

  • 10 Yard Fight™

  • Lode Run­ner™

  • Spe­lun­ker™

  • Kung-Fu Mas­ter™

  • MotoR­ace USA™

  • Tro­pi­cal Angel™

  • Archon™

  • Toe­Jam & Earl™

Dem Lin­eup nach zu urtei­len ist es dann doch irgend­wie eine Retro-Kon­so­le. :)

Der Preis ist ange­dacht mit 149 bis 179 US-Dol­lar und somit im Ver­gleich zu ande­ren Gerä­ten äußerst mode­rat.

Dafür soll man unter ande­rem fol­gen­de Fea­tures bekom­men (Aus­schnitt aus der Pres­se­mit­tei­lung):

CONTROLLERS
• 2 wire­less Blue­tooth con­trol­lers (up to 8 play­er com­pa­ti­ble and con­nec­tivi­ty).
• 3 ½ inch (2:3 aspect ratio) Color Touch­screen.
• Pionee­ring til­ting posi­tio­nal disc with sur­roun­ding inter­ac­tive LED bor­der.
• 4 arca­de-style tac­tile feed­back but­tons.
• Gyro­scope & Acce­le­ro­me­ter.
• Force feed­back.
• Con­trol­ler to be used hori­zont­al­ly or ver­ti­cal­ly inclu­ding domi­nant left or right hand usa­ge.
• Qi (pro­noun­ced “CHEE”) wire­less onboard char­ging.
• Speaker
• Micro­pho­ne
• Free down­load­a­ble app enab­les mobi­le pho­nes as addi­tio­nal con­trol­lers (up to 8 play­ers).

HARDWARE & TECHNOLOGY
• Sta­te of the Art 21st Cen­tu­ry 2D Image Pro­ces­sing and Gra­phics Capa­bi­li­ty
• Intel­li­vi­si­on Prism™ Onboard Inter­ac­tive Ligh­t­ing Tech­no­lo­gy.
• WiFi/BT & Ether­net Con­nec­tivi­ty.
• HDMI Video Out­put.
• Mul­ti­ple USB Ports
• Sys­tem Expan­si­on Inter­face.

ONLINE
• Intel­li­vi­si­on Online Store for the abi­li­ty to purcha­se addi­tio­nal soft­ware.
• Mul­ti-play­er online gaming and struc­tu­red mul­ti-tie­red tour­na­ment play.
• Time & Space Lea­der­board Sys­tem™ which inclu­des high scores by loca­ti­ons and calen­dar.
• Trophy/Achievement rewards sys­tem which awards uni­que accom­plish­ments to each play­er.

Ich wer­de dem Ding ganz sicher eine Chan­ce geben, dafür muss man aller­dings noch etwas war­ten, denn der Launch ist erst für den 10. Okto­ber 2020 ange­kün­digt (10 10 2020), und zwar für die USA, UK und Euro­pa. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­det man auch auf der offi­zi­el­len Web­sei­te und Face­book.

Das Video zeigt etli­che Aspek­te noch­mal kom­pri­miert:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.