Sektkorkengeknalle! 2000 Artikel…

Ich hät­te es fast über­se­hen… Der Arti­kel »HARRY POTTER ohne DRM« war der 2000ste, der hier auf Phan­ta­news ver­öf­fent­licht wur­de. Wenn das kein Grund zum Fei­ern ist! :) Und wie über­aus passend!

Ich wer­de euch selbst­ver­ständ­lich auch wei­ter­hin mit Inter­es­san­tem, Kurz­wei­li­gem, Selt­sa­mem und Abge­fah­re­nem rund um das Hob­by Phan­tas­tik ver­sor­gen und dabei über sovie­le Tel­ler­rän­der schau­en, wie es mir mög­lich ist.

Ja, ich weiß, es könn­te mehr sein und ich könn­te auch mehr The­men­ge­bie­te abde­cken. Lei­der mache ich das hier wei­test­ge­hend allei­ne (tiefst emp­fun­de­nen Dank an die Hel­fer, die bis­wei­len Arti­kel bei­steu­ern!) und mei­ne Zeit ist so lan­ge begrenzt, wie der Tag auf 24 Stun­den beschränkt bleibt, ich Schlaf benö­ti­ge und auch noch einen Brot­job habe. Ich arbei­te dar­an, kann jedoch bei allen drei The­men im Moment kei­ne Ände­rung ver­spre­chen! :o)

Aber: Wer Inter­es­se hat, mal einen Arti­kel zu ver­fas­sen, der darf sich gern mel­den, ins­be­son­de­re wenn es um Bücher, Fil­me, Fern­seh­se­ri­en oder Spie­le geht. Reich­tum ist nicht zu erwar­ten, aber falls jemand in der Lage ist, gut les­ba­re Kri­ti­ken zu ver­fas­sen: ich ertrin­ke lang­sam in Rezen­si­ons­ex­em­pla­ren… Kon­takt ein­fach über die Adres­se im Impressum.

Wei­ter­hin viel Spaß und Kurz­weil mit den Phan­ta­News! :o)

Mobile Version derzeit abgeschaltet

Hier auf Phan­ta­News lief bereits vom Start an ein Plugin, das erken­nen konn­te, wenn ein Besu­cher mit einem Mobil­ge­rät mit klei­nem Bild­schirm auf die Sei­te surf­te und die­ses bot dann auto­ma­ti­siert eine auf sol­che Auf­lö­sun­gen opti­mier­te Ver­si­on des Blogs an.

Lei­der muss­te ich ges­tern fest­stel­len, dass WP-Mobi­le Cus­tom Post Types nicht anzeigt. Zwar soll­te es angeb­lich ein Update geben, das die­ses Pro­blem besei­tigt, aber nach des­sen Instal­la­ti­on warf WP-Mobi­le Feh­ler. Aus die­sem Grund habe ich die Opti­on erst ein­mal deaktiviert.

Ich for­sche und suche nach einer Mög­lich­keit, die Mobi­le-Opti­on kurz­fris­tig wie­der anzu­bie­ten, ggfs. mit einer ande­ren Lösung. Bis dahin bit­te ich um Verständnis.

Edit: Da ich dar­an arbei­te, kann es immer wie­der mal sein, dass die mobi­le Ver­si­on zeit­wei­lig wie­der funk­tio­niert – oder eben auch nicht. Ich habe mir ver­schie­de­ne Lösun­gen ange­se­hen und kei­ne davon unter­stützt bis­lang Cus­tom Post Types (wie lan­ge gibt’s die jetzt schon? Seufz.).

Noch´n Edit: Ein schnel­ler Hack der functions.php des für die mobi­le Dar­stel­lung zustän­di­gen The­mes hat zumin­dest für die Arti­kel auf der Start­sei­te erst ein­mal Abhil­fe geschaf­fen. Posi­ti­ver Neben­ef­fekt: WPTouch ist deut­lich hüb­scher und funk­tio­nel­ler als WP Mobile.

Die Aprilscherze – aufgedeckt…

Sicher, der zum The­ma »PERRY RHODAN nur noch als eBook« war recht offen­sicht­lich, denn zwar erscheint PR schon heu­te in die­sem For­mat, aber lei­der ist die Situa­ti­on all­ge­mein in Deutsch­land in Sachen eBooks nach wie vor sehr schlecht. Tat­säch­lich muss­te die PR-Fake-Mel­dung anläss­lich des ers­ten Aprils aller­dings haupt­säch­lich als »Red Her­ring« oder Ablen­kungs­ma­neu­ver her­hal­ten, um dem tat­säch­li­chen April­scherz mehr Glaub­wür­dig­keit zu ver­lei­hen, was nach ein paar Rück­mel­dun­gen zu urtei­len auch funk­tio­niert hat. :o)

Nein, weder die Mel­dun­gen zu einem mög­li­cher­wei­se kom­men­den ULTIMA-MMO (wie auf Face­book ver­mu­tet wur­de) noch die zu der dass Leo­nard Nimoy einen Bot in TRANSFORMERS oder Geoff­rey Rush die Rol­le von Tomar Re spricht sind April­scher­ze, zumin­dest tra­gen die zuge­hö­ri­gen News das Datum von ges­tern und vor­ges­tern und soll­ten damit authen­tisch sein. Wenn nicht – so ist das nicht mei­ne Schuld! :o)

Der tat­säch­li­che »gro­ße« Fake ist der Bericht über eine Neu­auf­la­ge von RAUMSCHIFF ENTERPRISE mit der in TRON: LEGACY ver­wen­de­ten Tech­no­lo­gie. Das ist nicht geplant – zumin­dest bis­lang nicht. Wenn­gleich ganz klar zu sagen ist, dass man sich nicht grä­men muss wenn man dar­auf her­ein fiel, denn die Mög­lich­kei­ten sind längst da.

Die Bil­der die Ver­wen­dung fan­den, um die Glaub­wür­dig­keit des Arti­kels zu erhö­hen, stam­men aus ver­schie­de­nen Quel­len im Web, die ich an die­ser Stel­le benen­nen will – ande­re wur­den von mir über­ar­bei­tet. »Spocks Evo­lu­ti­on« und das Wire­frame im Raum­an­zug stam­men von And­rei Szasz und ich fand sie auf einer Making Of-Sei­te zu sei­nem Spock-Por­trait auf Tgra­phic, ich hof­fe er ver­gibt mir die Nut­zung als Zitat im Rah­men einer Parodie.

Der halb­sei­tig »geren­der­te« Kirk ist ein ein­fa­ches klas­si­sches Shat­ner-Por­trait, wel­ches ich auf der lin­ken Sei­te in Pho­to­shop nach­be­ar­bei­tet und einen Hin­ter­grund aus der 3D-Soft­ware Maya ein­ge­fügt habe. Auch mini­ma­le ver­ti­ka­le Abwei­chun­gen zum »Ori­gi­nal­bild« sind Absicht, um den Effekt glaub­wür­di­ger zu gestalten.

Der Kirk mit Wire­frame-Kopf stammt eben­falls von mir, ich habe das Bild in Pho­to­shop ent­rauscht und den Ori­gi­nal-Kopf von Wil­liam Shat­ner ent­fernt. Der dann ein­ge­bau­te Wire­frame-Schä­del stammt aus TRON: LEGACY, ist der nach­ge­ahm­te Jeff Brid­ges und kommt aus dem TRON-Wiki. Mit viel Kopier­stem­pel-Ein­satz (es fehl­te eine Men­ge Hals) und Trans­form wur­de der Kopf dem ST-Bild ange­passt und auf den Kirk-Kör­per gesetzt. Zudem muss­te der Brü­cken-Hin­ter­grund wie oben bereits ange­merkt hef­tigst ent­rauscht werden.

Bedan­ken möch­te ich mich aus­drück­lich bei Ban­dit, der zu mei­nem »Part­ner In Crime« wur­de, ich hat­te ihn näm­lich gebe­ten, schlaue Kom­men­ta­re zu dem Arti­kel zu schrei­ben, damit die­ser noch glaub­wür­di­ger wer­den wür­de – das hat funk­tio­niert, PHASE TWO ist als Begriff kaum zu top­pen! Wei­ter­hin hof­fe ich, dass auch Dan Cur­ry mir ver­gibt, denn das Inter­view mit ihm war frei erfun­den. :o)

Vom Spaß abge­se­hen dürf­ten die im Arti­kel und den Kom­men­ta­ren beschrie­be­nen Beden­ken aller­dings in nicht all­zu fer­nen Zukunft tat­säch­lich aktu­ell wer­den, denn der com­pu­ter­ge­ne­rier­te Jeff Brid­ges in TRON ist Realität…

Screen­shot James T. Kirk Copy­right CBS & Paramount

Demnächst: Änderungen

Ich arbei­te gera­de an ein paar grund­le­gen­den und ver­gleichs­wei­se umfang­rei­chen Ände­run­gen an der Struk­tur und der Dar­rei­chungs­form von Phan­ta­News – und das neben mei­nem Bröt­chen­job als Web­de­ve­lo­per und ‑Desi­gner.

Es gab ein paar Details mit denen ich nicht mehr wirk­lich zufrie­den war und die die Arbeit gestört oder ver­lang­samt haben.

Des­we­gen bit­te nicht wun­dern, wenn

  • im Moment etwas weni­ger News geschrie­ben wer­den als üblich
  • es dem­nächst mal zu kur­zen Aus­fäl­len oder Stö­run­gen kom­men kann

Es lohnt sich, versprochen!

Und zur Beru­hi­gung: An der grund­le­gen­den Dar­stel­lung der News wird sich nichts ändern, also kei­ne Sorge.

Amazon-Links ab sofort gekennzeichnet

Ich hat­te bereits an ande­rer Stel­le dar­auf hin­ge­wie­sen, dass ich bis­wei­len Affi­lia­te-Links zu Ama­zon set­ze, mei­ne Teil­nah­me am Part­ner­pro­gramm ist auch im Impres­sum ver­merkt. Ich ver­lin­ke auch zu wei­te­ren Infor­ma­tio­nen bei­spiels­wei­se zu Büchern und DVDs ganz gern mal zu Ama­zon, weil man da in aller Regel wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen fin­det und man die Ware bei Gefal­len auch gleich bestel­len kann – wenn man will. Ich habe die­se Links zu Ama­zon jetzt mit einem klei­nen Icon gekenn­zeich­net, damit man gleich weiß, wor­an man ist und sich dann ggfs. ent­schei­den kann, dem Link eben nicht zu fol­gen. Ich hof­fe, das ist der Trans­pa­renz wei­ter för­der­lich. Soll­te Libri sich irgend­wann mal her­ab­las­sen, auf mei­ne Affi­lia­te-Anfra­ge zu ant­wor­ten, wer­de ich das ggfs. auch für die­sen Ver­sen­der so durch­füh­ren. Sie­he Bild:

Noch was zur Tech­nik: Das funk­tio­niert in allen aktu­el­len Brow­sern, aber natür­lich nicht im Inter­net Explo­der 7 und schon gar nicht im IE6, wer die­se Fos­si­li­en noch ein­setzt ist aber selbst schuld.
Wer wis­sen möch­te wie man das mit rei­nem CSS löst, wirft einen Blick auf mein ande­res Blog »Vir­tu­el­le Irrea­li­tät«, da habe ich das mal in einem Arti­kel erläutert.

PhantaNews wünscht schöne Feiertage!


Lie­be Leser!

An die­ser Stel­le möch­te ich euch allen schö­ne und stress­freie phan­tas­ti­sche Fei­er­ta­ge wünschen!

In den nächs­ten Tagen wer­den sich die Neu­ig­kei­ten erfah­rungs­ge­mäß in Gren­zen hal­ten, weil auch die ein­schlä­gi­gen Quel­len damit beschäf­tigt sind, Geschen­ke aus­zu­pa­cken, am Punsch zu nip­pen und die Gans zu tran­chie­ren. Des­we­gen bit­te nicht wun­dern, wenn die Fre­quenz erschei­nen­der Arti­kel hier in die­se­re Zeit gerin­ger ist als sonst. Zum einen ist ein­fach viel weni­ger los und zum ande­ren wer­de ich mir eben­falls ein wenig Ruhe gön­nen und die Fin­ger von der Tas­ta­tur lassen.

Aller­spä­tes­tens ab dem 3. Janu­ar im neu­en Jahr 2011 geht es dann in der gewohn­ten Form weiter!

TERA-Weih­nachts­grü­ße Copy­right Blue­ho­le Stu­dio & En Mas­se Entertainment

PhantaNews erreicht 1500 Artikel

Ich hät­te es fast über­se­hen, aber das Wor­d­press-Dash­board hat mich glück­li­cher­wei­se dar­an erinnert:

Der Hin­weis auf Bliz­zards neu­es MMO mit dem Titel TITAN war der 1500ste hier auf Phan­ta­News ver­öf­fent­lich­te Artikel.

Aus die­sem Anlass möch­te ich mich bei den Lesern bedan­ken und ver­spre­che auch zukünf­tig Neu­es und Inter­es­san­tes aus dem wei­ten Bereich Phan­tas­tik, wobei auch wei­ter­hin ein Schwer­punkt auf Pop­kul­tur lie­gen wird.

Mal sehen, was mir zukünf­tig noch so ein­fällt, um Phan­ta­News auf­zu­pep­pen und noch inter­es­san­ter zu gestal­ten. Erfreu­lich für mich ins­be­son­de­re die ste­tig wach­sen­den Zugriffszahlen. :)

Bedan­ken möch­te ich mich ins­be­son­de­re auch bei den Stamm­le­sern für ihre Treue!

Zum Abschluss noch eine Bit­te: emp­fehlt Phan­ta­News wei­ter! :o)

Ein Jahr Phantanews

Ich hät­te es fast über­se­hen: Am 20. Okto­ber 2010 war der ein­jäh­ri­ge Geburts­tag der Phan­ta­News. Am sel­ben Datum hat­te ich 2009 die­se News- und Arti­kel­sei­te zum The­ma Phan­tas­tik in den diver­sen Medi­en aus der Tau­fe geho­ben, nach­dem ich bei mei­nem vori­gen Pro­jekt nicht mehr recht glück­lich war.

Das hat sich als die rich­ti­ge Ent­schei­dung erwie­sen, denn ein damals vor­han­de­ner gewis­ser inne­rer Wider­stand Arti­kel und News zu schrei­ben hat sich in kür­zes­ter Zeit wie­der in Spaß an der Sache gewan­delt und heu­te ver­fas­se ich deut­lich mehr News als frü­her. Und Spaß an der Sache ist zwin­gend nötig wenn man sol­che eine Sei­te als Hob­by betreibt und eben nicht zum Geld verdienen.
Ja, ich schrei­be sel­ten auch mal  hono­rier­te Arti­kel für Tri­ga­mi und Co, aller­dings nur sol­che, bei denen ich redak­tio­nel­le Frei­heit habe und eben nicht gezwun­gen bin, die Vor­ga­ben des Wer­bers zu erfül­len, son­dern eben auch ganz klar sagen kann, wenn mir etwas nicht gefällt. Inhalt­lich vor­ge­ge­be­ne Adver­to­ri­als kom­men mir nicht auf die Sei­te, das bin ich den Lesern schul­dig. Aller­dings sind die Ein­nah­men bis­lang auf­grund der Spe­zia­li­sie­rung die­ses Blogs kaum der Rede wert, pas­sen­de Kam­pa­gnen sind sel­ten, und die Erlö­se lie­gen weit unter den Kos­ten für Hos­ting & Co.

Etwas gelit­ten haben lei­der die umfang­rei­che­ren Arti­kel, weil schon die Nach­rich­ten eine Men­ge Zeit in Anspruch neh­men, ich hof­fe, das in Zukunft wie­der ändern zu kön­nen. Mei­nen Dank ins­be­son­de­re an Kyr, der mich regel­mä­ßig mit sei­nen Bespre­chun­gen der PERRY RHO­DAN-Roma­ne versorgt.

Die Leser­zah­len (wie auch die Zugrif­fe, aber man muss Ser­ver-Sta­tis­ti­ken lesen und inter­pre­tie­ren kön­nen) stei­gen übri­gens kon­ti­nu­ier­lich, die letz­ten bei­den Mona­te waren beson­ders erfreu­lich, und das moti­viert wei­ter zu machen.

Wirk­lich erfreu­lich ist wei­ter­hin, dass ich es in diver­se Pres­se­ver­tei­ler geschafft habe, die mich mit Neu­ig­kei­ten ver­sor­gen, bei­spiels­wei­se Con­stan­tin Film oder Uni­ver­sal Ger­ma­ny, von denen etli­che von ganz allei­ne auf mich zuka­men. Das bedeu­tet, dass die­se Sei­te auch sei­tens der »Pro­fis« wahr­ge­nom­men wird.

So ist dann auch die zukünf­ti­ge Ver­sor­gung mit News und Arti­keln gesi­chert – der ein­tau­send­fünf­hun­derts­te Arti­kel ist nicht mehr fern… Ich wün­sche wei­ter­hin viel Spaß mit den Phan­ta­News, wir lesen uns!

Ach ja: Falls jemand Arti­kel hier ver­öf­fent­li­chen möch­te, sei­en es Buch­re­zen­sio­nen, Spiel- oder Film­be­spre­chun­gen oder ande­re The­men aus dem wei­ten Bereich Phan­tas­tik: Gern! Immer her damit: admin[at]phantanews.de

Creative Commons License

»Verschwundene« Kommentare

Lei­der muss­te ich fest­stel­len, dass die ver­wen­de­te Kom­men­tar-Antis­pam-Lösung »AntiS­pam­Bee« offen­bar zu groß­zü­gig ist, wenn sie Inhal­te von Anmer­kun­gen als Spam ein­stuft. Aus die­sem Grun­de sind ein paar vali­de und kor­rek­te Kom­men­ta­re fälsch­lich als Wer­bung erkannt und nicht ver­öf­fent­licht worden.

Ich bit­te hier­für um Ent­schul­di­gung und wer­de das über­eif­ri­ge Stück Soft­ware ab sofort bes­ser im Auge behal­ten und zur Not manu­ell verbessern.

Lei­der wird die Spam-Pro­ble­ma­tik nicht bes­ser, zum einen ver­su­chen Bots auto­ma­ti­siert Wer­bung zu plat­zie­ren, die kann man mit Cap­t­chas und Ähn­li­chem schon halb­wegs aus­sor­tie­ren, aber lei­der gibt es eben auch die mensch­li­chen Spam­mer, die nichts bes­se­res zu tun haben, als Blogs zu durch­su­chen und dort ihre Hin­wei­se auf Por­no und Potenz­mit­tel zu plat­zie­ren. In Deutsch­land sind lei­der die halb­sei­de­nen Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rer ziem­lich läs­tig, die unbe­dingt manu­ell Links auf irgend­wel­che Web­sei­ten plat­zie­ren wol­len. Des­we­gen kann man der­zeit noch weni­ger als frü­her auf Antis­pam-Maß­nah­men verzichten.

Ich hof­fe aber zukünf­tig ver­mei­den zu kön­nen, dass »ech­te« Kom­men­ta­re unge­recht­fer­tigt in der Ver­sen­kung verschwinden…

PhantaNews jetzt auch bei mySpace

Mal wie­der eine Neue­rung in Sachen »Social Web«. Eine myS­pace-Sei­te hat­te Phan­ta­news schon län­ger, getan hat sich dort bis­her aber nichts (was wohl damit zusam­men­hängt, dass ich da nicht aktiv bin).

Ab sofort gibt es aber den­noch die Mög­lich­keit, die hier ver­öf­fent­lich­ten Arti­kel auch auf myS­pace zu ver­fol­gen, dank eines ent­spre­chen­den Plugins wer­den die News ab sofort auch auto­ma­tisch dort veröffentlicht.

Das Plugin lässt im Moment lei­der nur zu, dass auf myS­pace der Titel des Bei­trags erscheint sowie ein Link auf die­se Sei­te hier, wo man dann den voll­stän­di­gen Inhalt lesen kann. Das Cross­pos­ten eines Teasers ist der­zeit lei­der noch nicht mög­lich, aber ich will mal sehen, was sich machen lässt…

Erreich­bar ist die Phan­ta­News-Sei­te bei myS­pace über http://www.myspace.com/532165257 oder über das Icon oben rechts, neben den ande­ren Social-Web-Icons.

Wei­ter­hin viel Spaß!

PhantaNews bei Facebook

Ich möch­te noch­mal aus­drück­lich auf die Phan­ta­News-Sei­te bei Face­book hin­wei­sen. Man kann ein­fach die Vani­ty-Adres­se http://www.facebook.com/PhantaNews auf­su­chen und wird dort nicht nur über die aktu­el­len Arti­kel auf der Haupt­sei­te auf dem Lau­fen­den gehal­ten, son­dern bekommt auch noch inter­es­san­te Links und ande­re Web­fund­stü­cke gelie­fert, die für einen voll­stän­di­gen Arti­kel nicht genug her­ge­ben. Hier auf der Sei­te fin­det man die­se Fund­stü­cke in der Sei­ten­leis­te in der Friend­feed-Box, aber die Dar­rei­chungs­form auf Face­book ist doch deut­lich komfortabler.

Alle hier erschei­nen­den Arti­kel wer­den auf der Face­book-Sei­te sofort nach Erschei­nen auto­ma­tisch kurz ange­teasert, ist man an einem Bei­trag inter­es­siert, gelangt man über den zuge­hö­ri­gen Link direkt zum voll­stän­di­gen Artikel.

Mög­li­cher­wei­se schla­gen jetzt ein paar Leser die Hän­de über dem Kopf zusam­men und rufen »Face­book is evil!«. Klar ver­sucht Face­book, Daten zu sam­meln, aber wel­che Daten man preis gibt, dar­über hat man immer noch selbst die Kon­trol­le. Wich­tig ist zu wis­sen, dass man nach dem Erstel­len eines Kon­tos die Pri­vat­sphä­re-Ein­stel­lun­gen drin­gend  über­ar­bei­ten muss. Und dass man selbst­ver­ständ­lich auf gar kei­nen Fall Face­book für den »Freun­de­fin­der« sein Email-Pass­wort mit­teilt. Aber dass man das nicht frei im Web ver­teilt soll­te eigent­lich ohne­hin selbst­ver­ständ­lich sein. Anlei­tun­gen, wie man die Pri­vat­sphä­re-Ein­stel­lun­gen in Face­book anpas­sen soll­te, fin­den sich im Web.

Creative Commons License

Ein neues Gewand…

Zur Fei­er der Som­mer­sonn­wen­de habe ich den Phan­ta­News ein neu­es Gewand ver­passt, das alte war mir ein wenig über und es gab wohl auch tech­ni­sche Pro­ble­me damit, denn mit dem neu­en The­me hat sich die Lade­zeit der Sei­te dra­ma­tisch verbessert!

Als neu­es Fea­ture sind die Kate­go­rien nun direkt über ein hori­zon­ta­les Drop­down-Menü unter­halb des Hea­ders zu errei­chen. All part of the ser­vice. :o)

Ich wün­sche wei­ter­hin viel Spaß mit Phan­ta­News und uns allen ab sofort einen Som­mer, der den Namen verdient!