Jahresendtext: Schöne Feiertage!

Jahresendtext: Schöne Feiertage!

Das Jahr neigt sich langsam aber sich­er dem Ende ent­ge­gen und ich wün­sche an dieser Stelle wie gewohnt allen Lesern von Phan­taNews an dieser Stelle schöne Feiertage und einen guten Rutsch nach 2019.

Eben­falls wie gewohnt wird es hier in den näch­sten Tagen etwas ruhiger wer­den, ich bin aber grund­sät­zlich da und kann melden, wenn es außergewöhn­liche Dinge zu bericht­en gibt. Man munkelt beispiel­sweise seit Tagen über einen Trail­er oder eine Fea­turette zu STAR WARS EPISODE IX … Ich sitze allerd­ings nicht wie son­st berufs­be­d­ingt den ganzen Tag am Rech­n­er, deswe­gen dauert es vielle­icht bis zu einem Beitrag etwas länger.

Anson­sten bin ich sich­er, dass es auch im näch­sten Jahr eine Menge aus der Phan­tastik zu bericht­en geben wird, es sind für 2019 bekan­nter­maßen haufen­weise inter­es­sante Pro­jek­te angekündigt wor­den – und es wer­den sich­er noch jede Menge weit­ere hinzu kom­men.

Die näch­sten Sta­tio­nen sind beispiel­sweise die zweite Staffel von STAR TREK DISCOVERY im Jan­u­ar, dann CAPTAIN MARVEL und selb­stver­ständlich AVENGERS: ENDGAME. Span­nend dürfte auch ins­beson­dere wer­den, was Net­flix noch so alles in der Hin­ter­hand hat, die sind immer für Über­raschun­gen ger­ade im Bere­ich Phan­tastik gut.

Wir lesen uns!

Schöne Feiertage und einen guten Rutsch!

Schöne Feiertage und einen guten Rutsch!

Ich wün­sche allen Lesern schöne Feiertage. Lehnt euch zurück, feiert mit wem und was ihr gern wollt und bere­it­et euch darauf vor, das in vie­len Aspek­ten eher sub­op­ti­male Jahr 2016 endlich hin­ter euch zu lassen. Ob das näch­ste bess­er wer­den wird, liegt auch an euch selb­st. Wir schaf­fen das!

Auch wenn die let­zten Tage von Tat­en verblende­ter Irrer und Reak­tio­nen rechter Spin­ner über­schat­tet waren. Wir dür­fen und wer­den uns davon nicht unterkriegen lassen. Auch wenn es schreck­lich ist, dass es in Berlin (und ander­swo) Opfer gab: Das sind tragis­che Unfälle, und nichts anderes. Wir sind in Europa so sich­er wie nie, das sagen alle Aufze­ich­nun­gen der ver­gan­genen Jahrzehnte. Die Chance im Straßen­verkehr oder bei einem Arbeits- oder Haushalt­sun­fal­lzu ster­ben, ist myr­i­aden­fach höher, als bei einem Atten­tat. Das muss man sich immer vor Augen führen, es macht lei­der keinen Toten wieder lebendig, aber wenn man darüber nach­denkt, schafft es Abstand. Wir wer­den uns unsere Lebensweise, unsere Lebens­freude und unsere Leben­sart nicht nehmen lassen, wed­er von verblende­ten Ter­ror­is­ten, noch von recht­en Het­zern, die auf abscheulich­ste Weise Leichen fled­dern! Bei­de wollen uns ihre eng­stirnige, gestrige Sichtweise aufzwin­gen, und dage­gen wer­den wir uns wehren. Und sei es nur dadurch, dass wir ihnen keinen Ein­fluss auf unser Leben zugeste­hen. Jede und jed­er wie sie oder er es kann.

Lehnt euch in den näch­sten Tagen zurück. Sucht und find­et Abstand. Nehmt euch Zeit. Vergesst die Welt. Schöpft Kraft. Man muss an gar nichts oder kann an alles glauben, um an diesem Fest Ruhe, Frieden und neue Kraft zu find­en. Man muss nur Ruhe und Frieden suchen. Oder Gemein­samkeit­en. Oder Unter­schiede (Infi­nite Diver­si­ty In Infi­nite Com­bi­na­tions). Oder vielle­icht will man auch nur mit ein paar Fre­un­den virtuell in einem MMO ein paar Bosse weg­machen. Oder am Heili­ga­bend DIE HARD bei ein paar Bierchen schauen. Oder Par­ty machen. Oder das klas­sis­che Fam­i­lien-Ding. Alles gut. Jede und jed­er wie sie oder er will. Tut was ihr wollt oder ver­bringt Zeit mit denen, die euch am Herzen liegen. Oder bei­des. Schöpft Kraft. Und danach zeigen wir alle zusam­men 2017 wie ein Jahr gefäl­ligst auszuse­hen hat!

In den näch­sten Tagen wird es hier wie immer zu dieser Zeit ruhig wer­den. Ich feiere mit irgendwelchen Aliens auf einem Frachter nahe dem Tannhäuser Tor, die Sub­raumverbindung ist schlecht, aber da kann man immer­hin die C-Beams gut sehen und das Romu­laner­bräu ist legal. Vergesst mich nicht, wir sehen uns in 2017 wieder. Kann wie immer trotz­dem sein, dass ich auch aus der Pause irgend­was schreibe, wenn etwas anste­ht und wenn der Sub­raum mit­spielt.

Lasst euch nicht unterkriegen!

Grafik von mir. Kann man großk­lick­en.

PhantaNews wünscht schöne Feiertage und einen guten Rutsch

PhantaNews wünscht schöne Feiertage und einen guten Rutsch

schöne Feiertage 2015!

Liebe Leser. Ich melde mich für dieses Jahr ab. Nein, ich bin nicht vom Antlitz der Erde ver­schwun­den, habe mich auch nicht auf Jakku im Schat­ten eines AT-AT-Fußes ver­steckt, und ich bin auch im Prinzip noch zuge­gen, aber wie in jedem Jahr nehme ich mir eine kleine Pause von der Berichter­stat­tung hier auf Phan­taNews. Wobei es dur­chaus vorkom­men kann, dass ich noch Dinge poste, wenn ich irgend­wo etwas Inter­es­santes und Zeit finde. Aber muss nicht, ganz wie es kommt.

Deswe­gen möchte ich an dieser Stelle schon ein­mal allen phan­tastik­begeis­terten Lesern dieser Seite schöne, stress­freie und fan­tastis­che Feiertage und einen feucht-fröh­lichen Über­gang ins neue Jahr wün­schen (in dem ja in Sachen Kino so einiges ins Haus ste­ht). Wir lesen uns!

PhantaNews wünscht schöne Feiertage!

PhantaNews wünscht schöne Feiertage!

Schöne Feiertage

Ich möchte allen Lesern von Phan­taNews an dieser Stelle schöne und geruh­same Feiertage wün­schen, was auch immer ihr feiert. Lasst euch mit Phan­tastis­chem beschenken oder schenkt es euch selb­st, sei es auf Papi­er, im eRead­er, als Ton­folge oder auf einem Bild­schirm, sei es Buch, Hör­buch, Film oder Spiel. Oder set­zt euch ein­fach mal mit eurem Lieblings­buch in euren Lieblingsses­sel und vergesst die Welt um euch herum.

Ich melde mich an dieser Stelle erst ein­mal ab. Ich will nicht auss­chließen, dass es vielle­icht auch in den näch­sten Tagen hier mal einen Artikel zu lesen geben wird, aber ich würde mich nicht unbe­d­ingt darauf ver­lassen. :o)

Das Jahr 2014 wirft bere­its seine Schat­ten voraus – und da wird es einiges zu bericht­en geben. Ich bin sich­er – und weiß auch schon warum. :o)

Bild: Wei­h­nachts­baum von BrianHanson2nd, CC-BY, Erde im All von Chris Hadfield/NASA, Pub­lic Domain