Interview bei Skoutz

Interview bei Skoutz

Ich wurde wieder einmal interviewt. Diesmal von Kay Noa von Skoutz, der Plattform, die die gleichnamigen Awards verleiht. Da ist die von mir herausgegebene Anthologie DIE STEAMPUNK-CHRONIKEN – MECHANISCHE GEISTER erfreulicherweise auf der Shortlist gelandet, sollte ich mich einigen Fragen dazu und zu verwandten Themen wie dem Herausgeben von Anthologien, Spuren von Steampunk, großen Verlagen oder Designkatastrophen stellen.

Was daraus geworden ist, kann man in diesem Artikel nachlesen.

Promografik Copyright skoutz.de

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

In eigener Sache: Interview beim Würfelheld

In eigener Sache: Interview beim Würfelheld

Na schau mal einer an: André Skora, der Würfelheld, hat mich für sein Blog interviewt und mir Fragen zu diversen Themen gestellt, beispielsweise PhantaNews, den Steampunk-Chroniken, Selfpublishing, Fandom, Pen & Paper-Rollenspiel und noch so einiges mehr.

Die Ergebnisse dieser Befragung kann man ab heute beim Würfelheld nachlesen.

Virtuelle Lesung aus den STEAMPUNK-CHRONIKEN – Gaslicht

Virtuelle Lesung aus den STEAMPUNK-CHRONIKEN – Gaslicht

Poster Gaslicht-Lesung“Gaslicht” war das Thema bei den von mir herausgegebenen beiden Bänden der Steampunk-Chroniken mit den Titeln Mechanische Geister und Geistermaschinen. Darin werden klassische Gruselgeschichten im Stil der Gothic Novels oder Penny Dreadfuls mit Steampunkelementen vermischt. Man kann die beiden Bücher, die derzeit nur als eBooks vorliegen (Printbücher werden noch folgen), kostenlos auf der Projektwebseite herunterladen. Sie stehen unter einer Creative Commons-Lizenz, wem sie gefallen, der darf das Projekt durch eine Spende unterstützen.

Am Sonntag, den 29. November wird es um 20:00 Uhr eine Lesung geben, bei der drei der Autoren aus Mechanische Geister und Geistermaschinen lesen. Bei den drei handelt es sich um Bernd Meyer, Sean O´Connell und Jan-Niklas Bersenkowitsch.

Doch aufgemerkt: Um an der Lesung teilnehmen zu können, muss man nirgendwo hinfahren, sondern kann einfach vom heimischen Wohnzimmer aus teilnehmen. Denn die Veranstaltung findet in Second Life statt. Im Kreativdorf in Barloks Hafen wird Barlok Barbosa ein passendes Bühnenbild bereitstellen, und laut der Veranstalter ist “mit Überraschungen zu rechnen”. Möglicherweise sollte man sich aus reinem Selbstschutz bewaffnen?

Veranstaltet wird das Ganze von den “Brennenden Buchstaben”, Infos dazu auch beim Küperpunk. Der gibt auf Anfrage auch gern Auskunft, wie man teilnehmen kann.

Die SLURL zur Veranstaltung lautet: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/226/133/23

DIE STEAMPUNK-CHRONIKEN – MECHANISCHE GEISTER und GEISTERMASCHINEN

DIE STEAMPUNK-CHRONIKEN – MECHANISCHE GEISTER und GEISTERMASCHINEN

Cover "Mechanische Geister" und "Geistermaschinen"Und da sind sie auch tatsächlich: Die beiden Anthologien aus der Reihe Die Steampunk-Chroniken zum Thema “Gaslicht”. Sie tragen die Titel MECHANISCHE GEISTER und GEISTERMASCHINEN und enthalten insgesamt 24 Geschichten um Grusel und Steampunk. Man muss dabei ganz klar sagen, dass der Steampunk dabei mal mehr, mal weniger im Vordergrund steht, aber mindestens immer irgendwo im Hintergrund lauert.

Die beiden eBooks können ab sofort kostenlos im Downloadbereich der Projektwebseite heruntergeladen werden, sie werden unter einer Creative Commons-Lizenz angeboten. Als Formate stehen ePub und PDF zur Verfügung. Eine Printfassung sowie eine Kindle-Version folgen wie immer später.

MECHANISCHE GEISTER

Vorwort: Susanne Gerdom

Die ver­mau­erte Tür — Tedine Sanss
Anna­belle Rosen­herz und die selt­sa­men Ereig­nisse im Klos­ter Lich­ten­thal — Anja Bagus
Die letzte Nacht — Erik Schrei­ber
Advent, Advent — Kirs­ten Brox
Der mecha­ni­sche Geist — Ricarda Tesch
Die Sümpfe von West Amming­ham — Yola Tödt
Der Engel aus Mon­treal — Chris­tian Heck
Drit­ter Ver­such — Die­ter Bohn
Der letzte Abend — Michael Edel­brock
Maxi­mi­lian von Hom­burg – Der Hauch des Todes — Gerd Sam­row­ski
Der Schiff­brü­chige aus Suma­tra — Tedine Sanss

GEISTERMASCHINEN

Vorwort: Anja Bagus

Das Pyro­phon — Tedine Sanss
Das Dop­pel­le­ben einer Haus­frau — Daniela Chana
Das Bes­tia­rium des Dr. Pike — Chris­tian Gün­ther
Von Teu­feln und Dämo­nen — Sean O’Connell
Archi­bald Leach und die Geis­ter der Grot­ten — Mar­kus Cre­mer
Tally Ho! — Bernd Meyer
Schwin­gen — Brida Ander­son
Toten­ruhe — Mer­lin Tho­mas
See­len­spie­gel — Ste­pha­nie Rol­ler
Das Pup­pen­haus des Ita­lie­ners — Jan-Niklas Ber­sen­ko­witsch
Wärme mein Herz — Tanja Meu­rer
Der mecha­ni­sche Geist — Tedine Sanss

Die eBooks stehen unter eine Creative Commons-Lizenz, nämlich CC BY-NC-ND.

“Blogger schenken Lesefreude” auf PhantaNews

Heute ist der “Welttag des Buches”. Wie ich bereits schrieb, hoben Dagmar und Christina aus diesem Anlass am 1. Februar 2013 die Aktion “Blogger schenken Lesefreude” aus der Taufe. Was hat es damit auf sich? Das ist einfach: an der Aktion teilnehmende Seiten verlosen ein für sie besonderes Buch umd damit die Begeisterung fürs Lesen zu fördern.

Und was kann man auf Phantanews gewinnen?

DIE STEAMPUNK-CHRONIKEN – GESCHICHTEN AUS DEM ÆTHER.

Warum? Das will ich gern erläutern: Diese Storyanthologie wurde von mir als anderthalbter (oder zweiter, wenn man so zählen möchte) Band aus der Reihe DIE STEAMPUNK-CHRONIKEN veröffentlicht. Ursprünglich war der Plan, eBooks abseits des Publikumsverlags-Mainstreams zu veröffentlichen. Es sollte gezeigt werden, dass heutzutage jeder hochwertige eBooks veröffentlichen kann, ohne dabei auf die Ressourcen von Verlagen zurückgreifen zu müssen und ohne dass das schweineteuer ist – indem man auf Open Source Software zurück greift. Das hatte funktioniert: Daraus entstand der erste Band der Chroniken mit dem Titel ÆTHERGARN. Und dann kam CreateSpace und man konnte beweisen, dass das auch mit gedruckten Büchern möglich ist. Aufgrund des Erfolgs gab es einen weiteren Titel mit dem Namen GESCHICHTEN AUS DEM ÆTHER – und weitere Bücher sind in Arbeit.

Diesen zweiten Anthologie-Band mit über 300 Seiten voller Steampunk-Stories kann man nun hier gewinnen. Man muss nur eine Email an gewinnen[at]phantanews[dot]de schreiben und am 30. April wird der Gewinner oder die Gewinnerin ausgelast und verkündet. Das eBook im ePub-Format kann man gleich dazu bekommen, denn das ist im Format ePub unter Creative Commons-Lizenz auf der Projektwebseite frei herunter zu laden.

Bedingungen sind daran nicht geknüpft. Einfach eine Mail schreiben. Wer das Projekt gut findet und es unterstützen möchte, der darf selbstverständlich gern Werbung dafür machen!

Bedingungen:

Der Gewinner wird durch Los ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. die Emailadressen werden dauerhaft nicht gespeichert, nicht an Dritte weiter gegeben, und nach Durchführung der Verlosung gelöscht. Für den Versand benötige ich eine Adresse, die ich per Mail abfragen werde. Diese Adresse wird nicht gespeichert und nicht an Dritte weiter gegeben, und nach Durchführung der Verlosung gelöscht. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von sieben Tagen nach Bekanntgabe wird ein neuer ermittelt.

Einsendeschluss ist der 29.04.2013, 23:59:59 (Timestamp des Eingangs der Mail auf meinem Server)

Eröffnung eines virtuellen Buchladens in Second Life mit Lesung von Merlin Thomas

In Second Life (ja, das gibt’s immer noch) wird in in Zusammenarbeit mit dem “Kafé Krümelkram” am Montag, den 03.12.2012, Cyhtleen Earharts virtueller Buchladen eröffnet. Dieser “Buchladen an der Ecke” soll aber weniger Laden als vielmehr Treffpunkt für Literaturfans sein, eine Location für Diskussionen oder Lesungen. Selbstverständlich gibt es dort aber auch Bücher geben: Bildbände zum Blättern, Bücher auf Notecards, Links zu kostenlosen Downloads und professionellen E-Books.

Anlässlich der Eröffnung am Montag um 20:00 MEZ wird es dort virtuelle Lesungen geben, das bedeutet, die Lesenden sind als Avatare anwesend und lesen live. Russel Eponym wird Lyrik in englischer Sprache vortragen. Für Science Fiction-Fans kein Unbekannter dürfte der Vortragende  Michael Iwoleit sein.

Persönlich freue ich mich aber über eine Lesungspremiere. Merlin Thomas, der für den just erschienenen zweiten Band der von mir heraus gegebenen STEAMPUNK-CHRONIKEN mit dem Titel Geschichten aus dem Æther die Story Befreiungsschlag beisteuerte, wird aus genau dieser Geschichte lesen.

Zum Buchladen kommt man über den folgenden Link, um ihn öffnen zu können, muss man über einen installierten Second-Life-Client verfügen.

http://slurl.com/secondlife/Muenchen/136/102/2

SL-Link zum Kafé Krümelkram: http://slurl.com/secondlife/Ataria/56/160/23

Es ist da: DIE STEAMPUNK-CHRONIKEN – GESCHICHTEN AUS DEM ÆTHER

Lang hat es gedauert, doch was lange währt, wird endlich gut. Ab sofort liegt der Steampunk-Chroniken-Sonderband “Geschichten aus dem Æther” im Downloadbereich bereit. Als Taschenbuch wäre das Werk sagenhafte 310 Seiten stark.

In einer Zeit, die es so vielleicht nie gegeben haben mag, brechen Menschen in den unbekannten Æther auf. In diesem Buch kann man diesen Abenteurern begegnen. Ihre Beweggründe könnten unterschiedlicher nicht sein – Forscher, Piraten, Glücksritter und Eroberer geben sich ein Stelldichein.

Im diesem Sonderband »Geschichten aus dem Æther« aus der Reihe »Die Steampunk-Chroniken« finden sich sieben Geschichten, die es aufgrund ihrer Länge nicht in Ausgabe eins geschafft haben, dem Leser jedoch keinesfalls vorenthalten werden sollten:

• Im Netz der Gilde – Joshua Ayresleigh Porch
• Sternensilber – Petra E. Jörns
• Triumph der Wissenschaft – Bernd Meyer
• Im Æther verloren – Tedine Sanss
• Befreiungsschlag – Merlin Thomas
• Asaker von Asgard – Niklas Peinecke
• Piratenblut – Joshua Ayresleigh Porch

Mit einem Vorwort von Alex Jahnke

Herausgegeben von Stefan Holzhauer

Mehr dazu – und selbstverständlich auch der Download – auf der Seite zum Projekt: STEAMPUNK-CRONIKEN.

Neues von den STEAMPUNK-CHRONIKEN

Wie den meisten regelmäßigen Lesern von PhantaNews bekannt sein dürfte, gibt es ein Schwesterprojekt namens DIE STEAMPUNK-CHRONIKEN in dessen Rahmen Story-Anthologien als eBooks unter Creative Commons-Lizenz aber neuerdings dank CreateSpace auch in Taschenbuchform erscheinen sollen. Die erste Ausgabe unter dem Namen ÆTHERGARN ist seit einiger Zeit erhältlich und kann in verschiedenen eBook-Formaten kostenlos auf der Projektseite herunter geladen werden. Wem es gefällt, darf das Projekt mit einer Spende unterstützen, diese Spenden stellen sicher, dass es weitere Ausgaben geben kann.

Da für den ersten Band auch Geschichten eingereicht wurden, die länger als die vorgegebene Zeichenzahl waren, wird daraus und aus zusätzlich speziell hierfür eingereichten Stories ein Sonderband mit dem Titel GESCHICHTEN AUS DEM ÆTHER entstehen. Der hat sich aufgrund hohen Arbeitsaufkommens bei mir leider ein wenig verzögert, aber es ist langsam ein Ende der Arbeit daran abzusehen.

Die Ausschreibung für Band zwei mit dem Arbeitstitel “Gaslicht” um klassische Schauergeschichten gemischt mit Steampunk ist passenderweise zu Halloween beendet worden und ich konnte voller Freude verkünden, dass hierfür deutlich mehr Stories eingesandt wurden, als für den ersten Band. Da dies äußerst positiv zu bewerten ist (und ich mich darüber sehr gefreut habe), wird es deswegen definitiv auch weitere Ausgaben der Chroniken geben.

Um die Leser und potentiellen Autoren in den Prozess der Themenfindung einzubeziehen, habe ich auf der Projektseite dazu aufgerufen doch Themenvorschläge für den dritten Band einzureichen. Aus diesen wird dann das Thema für die nächste Anthologie-Ausschreibung nach “Gaslicht” ausgewählt.

Creative Commons License

Cover AETHERGARN von mir

Ausschreibung: Die Steampunk-Chroniken Band zwei – Gaslicht-Grusel

Für den zweiten Band der STEAMPUNK-CHRONIKEN starte ich hiermit eine neue Ausschreibung für Kurzgeschichten rund um das weite und erfreulich schubladenarme Genre Steampunk. Der Arbeitstitel und das Subgenre lauten diesmal:

Gaslicht

Damit wol­len wir ver­su­chen, klas­si­sche vik­to­ria­ni­sche Gru­selge­schich­ten mit Steam­punk zu verbinden:

Geis­ter in alten schot­ti­schen Schlös­sern, Feen­we­sen, Spuk­ge­stal­ten, das Jenseits, Särge, Sean­cen die uner­war­tet enden, unheim­li­che Irr­lich­ter in einem Sumpf, Geis­ter­jä­ger, alt­ägyp­ti­sche, ban­da­gierte Wie­der­gän­ger, Trolle — erwei­tert durch die unmög­li­chen Mög­lich­kei­ten der ver­rück­ten Wis­sen­schaft­ler, Forscher und sons­ti­ger Prot­ago­nis­ten, Geisterjäger mit Jenseits-Rekombobulatoren und Protoplasma-Verliesen, aetherphasigen Silberkugeln und anderer Ver­satz­stü­cke des Steam­punk. Auch über Vam­pire kön­nen wir gern reden, solange sie weder schmu­sen noch blin­kern … ;o)

Entstehen soll erneut ein eBook unter Creative Commons-Lizenz, aber auch ein Taschenbuch, das via CreateSpace realisiert und (vorerst) über Amazon vertrieben wird.

Einsendeschluss für die Geschichten ist der 31.10.2012, alle weiteren Details finden interessierte Autoren auf der Webseite der Steampunk-Chroniken, genauer auf der Ausschreibungsseite für Band zwei und auf der Seite Mission.

Creative Commons License

Bild: “Haun­ted Lane” von Melan­der & Bro 1889, Public Domain

DIE STEAMPUNK-CHRONIKEN – AETHERGARN jetzt auch als Taschenbuch!

Eigentlich sollte es “nur” ein eBook werden … Manch einer erinnert sich vielleicht daran, dass ich eine Anthologie mit Steampunk-Kurzgeschichten in eBook-Form herausgegeben habe. Unter dem Titel ÆTHERGARN beschreiben zehn Stories, wie Weltraumfahrt in einem dampfgetriebenen viktorianischen Zeitalter hätte aussehen können.
Mein Ansatz war zum einen zu zeigen, dass man als Privatperson eine solche Sammlung in eBook-Form veröffentlichen kann. Zum anderen wollte ich zur Realisierung nahezu ausschließlich auf Open Source-Software oder zumindest Freeware zurück greifen. Einer der ausschlaggebenden Punkte dafür, dass ich das Projekt im letzten Jahr konkret in Angriff nahm nachdem ich lange damit schwanger ging, war die Tatsache, dass Amazon sein Kindle Direct Publishing, also die Selfpublishing-Plattform, auch in Europa an den Start gebracht hatte.

Wie ich neulich berichtete, bietet Amazon – oder besser Amazons Tochter CreateSpace – jetzt aber einen ähnlichen Service auch für gedruckte Bücher an. CreateSpace an sich gibt es bereits seit einigen Jahren, allerdings konnte man damit Print On Demand-Bücher ausschließlich in den USA vertreiben. Seit Kurzem ist es aber auch möglich, die Bücher in Europa anzubieten. Da lag es nahe, auch eine Taschenbuchversion von ÆTHERGARN zu realisieren – danach war ich ohnehin immer wieder gefragt worden.

Seit gestern Nacht um ca. null Uhr ist es Realität: man kann den ersten Band der STEAMPUNK-CHRONIKEN mit dem Titel ÆTHERGARN im Amazon-Shop bestellen. Auch diese Version wurde komplett mit Open Source-Software erstellt (und auch hier ist die einzige Ausnahme das in Photoshop erstellte Cover).

Einen Werkstattbericht zur Erstellung der PoD-Taschenbuchfassung werde ich noch nachliefern. Tatsächlich ist die Erstellung eines solchen Buches wirklich vergleichsweise einfach – zumindest wenn man weiß, wie herum man eine Maus halten muss. Dennoch gibt es natürlich Klippen zu umschiffen, wie man auch unter anderem am “exotischen” Preis von EUR 9,62 erkennen kann. Doch dazu wie gesagt später mehr. :o)

Creative Commons License

Cover AETHERGARN (Taschenbuchfassung) von mir.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

DIE STEAMPUNK-CHRONIKEN – ÆTHERGARN beim Fantasy Channel

Die “Literaturinterpretin” Rena Larf liest – das weiß der ein oder andere – bisweilen aus verschiedenen hierzulande erschienenen Phantastik-Werken. Das wird dann im Internet-Kanal von GT-Radio “gesendet” und es gibt in aller Regel zudem noch eine Zweitverwertung bei 1000Mikes.

Es freut mich besonders, dass es eine Geschichte aus ÆTHERGARN geschafft hat, dort Anfang Januar verlesen zu werden. Es handelt sich um DAS HERZ, DER SCHLUND UND DAS BLUT von Tedine Sanss, die von den Abenteuern des Journalisten Algernon Holland an Bord des Ætherklippers King Charles berichtet. Wer diese und neun weitere steampunkige Stories selbst lesen möchte, kann das eBook kostenlos auf der Webseite des Projekts herunter laden, oder sie gegen einen kleinen Obolus bei Amazon für den Kindle erwerben.

Der Text zum Event:

06.01.12 10:00
Das Herz, der Schlund und das Blut
Powered by GT-Radio:

“Das Viktorianische Zeitalter – eine Zeit des Aufbruchs und der Pioniertaten. Während die Karten der Erde erst nach und nach ihre weißen Flecken verlieren, bricht die Menschheit auf, um einen völlig neuen Lebensraum zu erforschen: den Æther….”

Eine Story aus “Die Steampunk-Chroniken Band I – Æthergarn”
herausgegeben von Stefan Holzhauer.
Geschrieben von: Tedine Sanss
Gelesen von: Rena Larf

Musik: “Rebirth” von Greendjohn

Creative Commons License

Cover ÆTHERGARN von mir (für verwendete Bildkomponenten Dritter siehe hier)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

“Die Steampunk-Chroniken – Æthergarn” ist gelandet und bereit zum Download!

Das Viktorianische Zeitalter – eine Zeit des Aufbruchs und der Pioniertaten. Während die Karten der Erde erst nach und nach ihre weißen Flecken verlieren, bricht die Menschheit auf, um einen völlig neuen Lebensraum zu erforschen: den Æther.

Was wäre, wenn die Theorien der Wissenschaftler jener Zeit korrekt gewesen wären? Und was wäre, wenn die Menschheit es geschafft hätte, mit Ætherschiffen in den Weltenraum aufzubrechen, um die Planeten des Sonnensystems – und darüber hinaus – zu kolonisieren?

Über die Abenteuer jener Pioniere berichtet dieses Buch – doch es sei eine Warnung ausgesprochen: nicht nur im Æther droht Gefahr …

Der erste Band der “Steampunk-Chroniken” unter dem Titel “Æthergarn” entführt den Leser in die Welt der Steampunk-Raumfahrt. Zehn Autoren steuerten Geschichten bei:

  • Das Herz, der Schlund und das Blut – Tedine Sanss
  • Die Jagd nach dem Kometentier – Sean O’Connell
  • Lillys Zukunft – Andreas Dresen
  • Die Jesaja-Mission – Alexandra Keller
  • Den Tod falsch einsortiert – Andreas Wolz
  • Ruf der Sterne – Tanja Meurer
  • Es ist nicht leicht, kein Held zu sein – Bernd Meyer
  • Die Schatten des Æthers – Andreas Suchanek
  • Gedanken an Schmetterlinge – Thomas Wüstemann
  • Die letzte Grenze – Dieter Bohn

Das Vorwort verfasste Carsten Steenbergen

Das eBook kann auf der Downloadseite des Projektes kostenlos herunter geladen und auch an Dritte weiter gegeben werden, es steht unter einer Creative Commons-Lizenz (CC BY-NC-ND).

Wem das Buch gefallen hat und wer das Projekt unterstützen und/oder in der Zukunft mehr davon lesen möchte, der kann einen beliebigen Betrag (bitte nicht unter 1,50 Euro, sonst fressen die Gebühren alles auf) auf der Downloadseite via PayPal (und ein paar anderen Möglichkeiten) spenden.

Vielen Dank und viel Spaß bei der Reise in eine vergangene Zukunft!