Virtuelle Lesung aus den STEAMPUNK-CHRONIKEN – Gaslicht

Virtuelle Lesung aus den STEAMPUNK-CHRONIKEN – Gaslicht

Poster Gaslicht-Lesung“Gaslicht” war das Thema bei den von mir herausgegebenen beiden Bänden der Steampunk-Chroniken mit den Titeln Mechanische Geister und Geistermaschinen. Darin werden klassische Gruselgeschichten im Stil der Gothic Novels oder Penny Dreadfuls mit Steampunkelementen vermischt. Man kann die beiden Bücher, die derzeit nur als eBooks vorliegen (Printbücher werden noch folgen), kostenlos auf der Projektwebseite herunterladen. Sie stehen unter einer Creative Commons-Lizenz, wem sie gefallen, der darf das Projekt durch eine Spende unterstützen.

Am Sonntag, den 29. November wird es um 20:00 Uhr eine Lesung geben, bei der drei der Autoren aus Mechanische Geister und Geistermaschinen lesen. Bei den drei handelt es sich um Bernd Meyer, Sean O´Connell und Jan-Niklas Bersenkowitsch.

Doch aufgemerkt: Um an der Lesung teilnehmen zu können, muss man nirgendwo hinfahren, sondern kann einfach vom heimischen Wohnzimmer aus teilnehmen. Denn die Veranstaltung findet in Second Life statt. Im Kreativdorf in Barloks Hafen wird Barlok Barbosa ein passendes Bühnenbild bereitstellen, und laut der Veranstalter ist “mit Überraschungen zu rechnen”. Möglicherweise sollte man sich aus reinem Selbstschutz bewaffnen?

Veranstaltet wird das Ganze von den “Brennenden Buchstaben”, Infos dazu auch beim Küperpunk. Der gibt auf Anfrage auch gern Auskunft, wie man teilnehmen kann.

Die SLURL zur Veranstaltung lautet: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/226/133/23

DIE STEAMPUNK-CHRONIKEN – MECHANISCHE GEISTER und GEISTERMASCHINEN

DIE STEAMPUNK-CHRONIKEN – MECHANISCHE GEISTER und GEISTERMASCHINEN

Cover "Mechanische Geister" und "Geistermaschinen"Und da sind sie auch tatsächlich: Die beiden Anthologien aus der Reihe Die Steampunk-Chroniken zum Thema “Gaslicht”. Sie tragen die Titel MECHANISCHE GEISTER und GEISTERMASCHINEN und enthalten insgesamt 24 Geschichten um Grusel und Steampunk. Man muss dabei ganz klar sagen, dass der Steampunk dabei mal mehr, mal weniger im Vordergrund steht, aber mindestens immer irgendwo im Hintergrund lauert.

Die beiden eBooks können ab sofort kostenlos im Downloadbereich der Projektwebseite heruntergeladen werden, sie werden unter einer Creative Commons-Lizenz angeboten. Als Formate stehen ePub und PDF zur Verfügung. Eine Printfassung sowie eine Kindle-Version folgen wie immer später.

MECHANISCHE GEISTER

Vorwort: Susanne Gerdom

Die ver­mau­erte Tür — Tedine Sanss
Anna­belle Rosen­herz und die selt­sa­men Ereig­nisse im Klos­ter Lich­ten­thal — Anja Bagus
Die letzte Nacht — Erik Schrei­ber
Advent, Advent — Kirs­ten Brox
Der mecha­ni­sche Geist — Ricarda Tesch
Die Sümpfe von West Amming­ham — Yola Tödt
Der Engel aus Mon­treal — Chris­tian Heck
Drit­ter Ver­such — Die­ter Bohn
Der letzte Abend — Michael Edel­brock
Maxi­mi­lian von Hom­burg – Der Hauch des Todes — Gerd Sam­row­ski
Der Schiff­brü­chige aus Suma­tra — Tedine Sanss

GEISTERMASCHINEN

Vorwort: Anja Bagus

Das Pyro­phon — Tedine Sanss
Das Dop­pel­le­ben einer Haus­frau — Daniela Chana
Das Bes­tia­rium des Dr. Pike — Chris­tian Gün­ther
Von Teu­feln und Dämo­nen — Sean O’Connell
Archi­bald Leach und die Geis­ter der Grot­ten — Mar­kus Cre­mer
Tally Ho! — Bernd Meyer
Schwin­gen — Brida Ander­son
Toten­ruhe — Mer­lin Tho­mas
See­len­spie­gel — Ste­pha­nie Rol­ler
Das Pup­pen­haus des Ita­lie­ners — Jan-Niklas Ber­sen­ko­witsch
Wärme mein Herz — Tanja Meu­rer
Der mecha­ni­sche Geist — Tedine Sanss

Die eBooks stehen unter eine Creative Commons-Lizenz, nämlich CC BY-NC-ND.

Neues von den STEAMPUNK-CHRONIKEN

Wie den meisten regelmäßigen Lesern von PhantaNews bekannt sein dürfte, gibt es ein Schwesterprojekt namens DIE STEAMPUNK-CHRONIKEN in dessen Rahmen Story-Anthologien als eBooks unter Creative Commons-Lizenz aber neuerdings dank CreateSpace auch in Taschenbuchform erscheinen sollen. Die erste Ausgabe unter dem Namen ÆTHERGARN ist seit einiger Zeit erhältlich und kann in verschiedenen eBook-Formaten kostenlos auf der Projektseite herunter geladen werden. Wem es gefällt, darf das Projekt mit einer Spende unterstützen, diese Spenden stellen sicher, dass es weitere Ausgaben geben kann.

Da für den ersten Band auch Geschichten eingereicht wurden, die länger als die vorgegebene Zeichenzahl waren, wird daraus und aus zusätzlich speziell hierfür eingereichten Stories ein Sonderband mit dem Titel GESCHICHTEN AUS DEM ÆTHER entstehen. Der hat sich aufgrund hohen Arbeitsaufkommens bei mir leider ein wenig verzögert, aber es ist langsam ein Ende der Arbeit daran abzusehen.

Die Ausschreibung für Band zwei mit dem Arbeitstitel “Gaslicht” um klassische Schauergeschichten gemischt mit Steampunk ist passenderweise zu Halloween beendet worden und ich konnte voller Freude verkünden, dass hierfür deutlich mehr Stories eingesandt wurden, als für den ersten Band. Da dies äußerst positiv zu bewerten ist (und ich mich darüber sehr gefreut habe), wird es deswegen definitiv auch weitere Ausgaben der Chroniken geben.

Um die Leser und potentiellen Autoren in den Prozess der Themenfindung einzubeziehen, habe ich auf der Projektseite dazu aufgerufen doch Themenvorschläge für den dritten Band einzureichen. Aus diesen wird dann das Thema für die nächste Anthologie-Ausschreibung nach “Gaslicht” ausgewählt.

Creative Commons License

Cover AETHERGARN von mir

Ausschreibung: Die Steampunk-Chroniken Band zwei – Gaslicht-Grusel

Für den zweiten Band der STEAMPUNK-CHRONIKEN starte ich hiermit eine neue Ausschreibung für Kurzgeschichten rund um das weite und erfreulich schubladenarme Genre Steampunk. Der Arbeitstitel und das Subgenre lauten diesmal:

Gaslicht

Damit wol­len wir ver­su­chen, klas­si­sche vik­to­ria­ni­sche Gru­selge­schich­ten mit Steam­punk zu verbinden:

Geis­ter in alten schot­ti­schen Schlös­sern, Feen­we­sen, Spuk­ge­stal­ten, das Jenseits, Särge, Sean­cen die uner­war­tet enden, unheim­li­che Irr­lich­ter in einem Sumpf, Geis­ter­jä­ger, alt­ägyp­ti­sche, ban­da­gierte Wie­der­gän­ger, Trolle — erwei­tert durch die unmög­li­chen Mög­lich­kei­ten der ver­rück­ten Wis­sen­schaft­ler, Forscher und sons­ti­ger Prot­ago­nis­ten, Geisterjäger mit Jenseits-Rekombobulatoren und Protoplasma-Verliesen, aetherphasigen Silberkugeln und anderer Ver­satz­stü­cke des Steam­punk. Auch über Vam­pire kön­nen wir gern reden, solange sie weder schmu­sen noch blin­kern … ;o)

Entstehen soll erneut ein eBook unter Creative Commons-Lizenz, aber auch ein Taschenbuch, das via CreateSpace realisiert und (vorerst) über Amazon vertrieben wird.

Einsendeschluss für die Geschichten ist der 31.10.2012, alle weiteren Details finden interessierte Autoren auf der Webseite der Steampunk-Chroniken, genauer auf der Ausschreibungsseite für Band zwei und auf der Seite Mission.

Creative Commons License

Bild: “Haun­ted Lane” von Melan­der & Bro 1889, Public Domain