Bestätigt: KINGSMAN 3

Bestätigt: KINGSMAN 3

Ich den­ke mal, es hat­te anfangs nie­mand damit gerech­net, dass aus KINGSMAN ein Fran­chise wer­den wür­de. Nach KINGSMAN: THE SECRET SERVICE und KINGSMAN: THE GOLDEN CIRCLE wird es einen drit­ten Film um die bri­ti­sche Geheim­or­ga­ni­sa­ti­on geben.

Auch bei dem bis­her unbe­nann­ten neu­en Pro­jekt wird Mat­thew Vaughn (KICK-ASS) Regie füh­ren, er hat auch bereits zusam­men mit Jane Gold­man seit eini­ger Zeit an einem Dreh­buch geschrie­ben. Die bei­den wer­den sich beei­len müs­sen, denn die Dreh­ar­bei­ten soll­ten bald star­ten. War­um? Weil es bereist einen Start­ter­min gibt, und der liegt mit dem 8. Novem­ber 2019 nicht wirk­lich weit in der Zukunft. Das war übri­gens der Start­ter­min des neu­en Bond-Film, der wegen der Que­re­len mit dem Regis­seur auf 2020 ver­scho­ben wer­den muss­te.

Die Fil­me basie­ren auf den THE SECRET SER­VICE-Comics von Mark Mil­lar und Dave Gib­bons.

Pro­mo­gra­fik KINGSMAN Coyp­right 20th Cen­tu­ry Fox

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Knüller: Trailer zu KINGSMAN: THE GOLDEN CIRCLE

Knüller: Trailer zu KINGSMAN: THE GOLDEN CIRCLE

Es gibt einen ers­ten Trai­ler zur Fort­set­zung KINGSMAN: THE GOLDEN CIRCLE. Und der ist so abstrus-abge­dreht bril­li­ant, dass zumin­dest ich mich sofort auf den Film freue.

Regie führt natür­lich wie­der Mat­thew Vaughn, es spie­len unter ande­rem: Taron Eger­ton, Juli­an­ne Moo­reChan­ning Tat­umHal­le Ber­ryJeff Brid­ges und Mark Strong.

Deut­scher Kino­start ist am 28. Sep­tem­ber 2017.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Matthew Vaughn macht FANTASTIC FOUR

Mar­vels Fan­tas­ti­sche Vier hat­ten im Kino bis­lang lei­der wenig Glück. Das soll sich jetzt ändern, denn im Zuge der Erfolgs­wel­le an Super­hel­den-Fil­men mit Figu­ren aus dem Comic­ver­lag geht man auch die­ses The­ma noch ein­mal an. Dies­mal könn­te etwas dar­aus wer­den, denn als Pro­du­zent wur­de Mat­thew Vaughn aus­er­ko­ren.

Bekannt ist er nicht nur als Regis­seur für Fil­me wie STARDUST oder KICK-ASS, son­dern ins­be­son­de­re für sei­ne Inter­pre­ta­ti­on der X-MEN in FIRST CLASS. Bei der For­set­zung, da führt Bryan Sin­ger Regie, wird er pro­du­zie­ren.

Ver­mut­lich auf­grund der Rech­tela­ge wird es sich nicht um einen Dis­ney-Film han­deln, das Stu­dio hin­ter FANTASTIC FOUR ist Fox. Der­zeit ist nur die Rede davon, dass er pro­du­zierrt, es ist aller­dings nicht aus­ge­schlos­sen, dass er even­tu­ell auch den Regie­job über­neh­men könn­te.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen wie Start­ter­min und ähn­li­ches gibt es auf­grund der frü­hen Pha­se des Pro­jekts noch nicht.

Bild: Mat­thew Vaughn mit sei­ner Frau Clau­dia Schif­fer 2010 (manch­mal bekommt der bebrill­te Nerd offen­bar doch die Cheer­lea­de­rin), von Xuka, aus der Wiki­pe­dia, [sb name=»cc-by-nc-sa-de«]

Gerücht: führt Matthew Vaughn Regie bei STAR WARS VII?

Ich möch­te es noch­mal deut­lich sagen: GERÜCHT! Laut collider.com befin­det sich Mat­thew Vaughn in Gesprä­chen mit Lucas­Film, um even­tu­ell die Regie beim nächs­ten Teil der STAR WARS-Saga zu über­neh­men. Sie wei­sen dar­auf hin, dass das noch unbe­stä­tigt ist, die Quel­len sei­en aber ver­läss­lich.

Mat­thew Vaughn kennt man von ver­schie­de­nen Fil­men, die eine gro­ße Band­brei­te an Gen­res und Sti­len abde­cken und die gelun­gen bis sehr gut waren, bei­spiels­wei­se den gran­dio­sen STARDUST (deutsch: DER STERNENWANDERER), L4YER CAK?, KICK ASS und natür­lich ins­be­son­de­re X-MEN: FIRST CLASS. Angeb­lich sind die Gesprä­che ein, wenn nicht der, Grund dafür, dass er aus dem FIRST CLASS-Sequel raus ist. Das macht jetzt Bryan Sin­ger.

Ich wäre wirk­lich nicht dage­gen, wenn das stim­men wür­de, ganz im Gegen­teil. An den genann­ten Fil­men ist wenig aus­zu­set­zen und sie zei­gen, was Vaughn alles kann und wie viel­sei­tig er ist. Das kann bei einem STAR WARS-Film über­haupt nicht scha­den. Aber: er ist erst in Gesprä­chen. Wie die aus­ge­hen – und ob das Gerücht über­haupt stimmt – wer­den wir abwar­ten müs­sen.

Creative Commons License

Bild: Mat­thew Vaughn und sei­ne Frau Clau­dia Schif­fer bei der KICK ASS-Pre­miè­re im März 2010 in Lon­don, von Xuka, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA. Wor­aus wir ler­nen kön­nen: manch­mal bekommt der Nerd mit der Stirn­glat­ze und der Bril­le doch die Cheer­lea­de­rin ;o)

Trailer: KICK-ASS

Super­hel­den domi­nie­ren zwar nicht das Kino, aber ein Boom ist wohl auch für Hin­ter­wäl­der unüber­seh­bar. Wür­de mich jemand nach einer Par­odie des Gen­res fra­gen, fie­le mir SUPERHERO MOVIE nicht ein, denn der war platt und wei­test­ge­hend zucke­resk-unori­gi­nell. Was mir aller­dings dazu ein­fällt, ist MYSTERY MEN, jenes völ­lig über­se­he­ne, aber höchst bril­li­an­te Klein­od, genau so muss eine Par­odie aus­se­hen: Erkenn­ba­re Sach­kennt­nis und ach­tungs­voll mit dem Gen­re umge­hen, ohne auf Witz und auch Kla­mauk ver­zich­ten zu müs­sen.

Im April tritt nun KICK-ASS an, um dem gras­sie­ren­den Span­dex-Getue eine lus­ti­ge Sei­te abzu­ge­win­nen, der Trai­ler sieht zumin­dest schon­mal nicht schlecht aus. Es spie­len unter der Regie von Mat­thew Vaughn: Aaron John­son, Chris­to­pher Mintz-Plas­se, Chloe Grace Moretz, Nico­las Cage und Lynd­sy Fon­se­ca. Die Comic-Vor­la­ge stammt von Mark Mil­lar and John Romi­ta Jr.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.