STAR WARS-Spinoff: Drehbuchautor angeheuert

STAR WARS-Spinoff: Drehbuchautor angeheuert

Logo Star Wars

Es weiß inzwi­schen wohl jeder: neben der neu­en STAR WARS-Tri­lo­gie sind wei­te­re Fil­me in die­sem Uni­ver­sum geplant. Die Gerüch­te­kü­che bro­delt in die­ser Hin­sich nach wie vor, es heißt sowohl, es kön­ne einen Han Solo- wie auch einen Boba Fett-Film geben. Dem­nächt wer­den wir ver­nut­lich neue Infor­ma­tio­nen zu dem The­ma erwar­ten kön­nen, denn das Cas­ting für den Spin­off-Film hat in der ver­gan­ge­nen Woche in Los Ange­les begon­nen. Dazu gibt es noch nichts Neu­es.

Aller­dings gibt es Neu­ig­kei­ten zum Dreh­buch­au­tor des Strei­fens: Nach­dem es zuerst hieß, dass Simon Kin­berg (STAR WARS REBELS und X‑MEN – DAYS OF FUTURE PAST) den Job machen könn­te, ist der nun raus. Eben­falls raus ist Gary Whit­ta (THE WALKING DEAD und ers­ter Ent­wurf für Edwards´GODZILLA). Der neue Mann am Skript ist Christ Weitz (ABOUT A BOY)

Im Dezem­ber 2016 wis­sen wir mehr dar­über, ob er sei­nen Job gut gemacht hat, denn dann kommt der STAR WARS-Spin­off-Film ins Kino.

Logo STAR WARS Copy­right The Walt Dis­ney Com­pa­ny & Lucas­Film

 

AMC produziert zweite WALKING DEAD-Serie

AMC produziert zweite WALKING DEAD-Serie

Promofoto THE WALKING DEAD

Der Sen­der AMC hat ange­kün­digt, dass es neben einer Web­se­rie und Com­pu­ter­spie­len zu THE WALINKG DEAD auch noch eine wei­te­re Fern­seh­se­rie in Robert Kirk­mans Zom­bie-ver­seuch­ter Welt geben wird. Ges­tern ließ AMC ver­lau­ten, dass man in frü­hen Sta­di­um der Ent­wick­lung einer Able­ger­se­rie ist, die irgend­wann im Jahr 2015 auf den Bild­schir­men erschei­nen soll.

Aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten wer­den Robert Kirk­man, Gale Anne Hurd und David Alpert sein. Die sol­len eine kom­plett neue Sto­ry mit neu­en Cha­rak­te­ren ent­wi­ckeln und damit einen wei­te­ren Blick auf die posta­bo­ka­lyp­ti­sche Welt ermög­li­chen.

Robert Kirk­man sag­te dazu (Über­set­zung von mir):

After 10 years of wri­ting the comic book series and being so clo­se to the debut of our fourth, and in my opi­ni­on, best sea­son of the TV series, I couldn’t be more thril­led about get­ting the chan­ce to crea­te a new cor­ner of The Wal­king Dead uni­ver­se. The oppor­tu­ni­ty to make a show that isn’t tethe­red by the events of the comic book, and is tru­ly a blank page, has set my crea­ti­vi­ty racing.

Nach­dem ich zehn Jah­re lang Comics aus der Serie geschrie­ben habe und da wir so nahe vor dem Debut der vier­ten – und mei­ner Mei­nung nach bes­ten – Staf­fel der Fern­seh­se­rie ste­hen, könn­te ich nicht mehr aus dem Häsu­chen dar­über sein, eine neue Ecke des WALKING DEAD-Uni­ver­sums zu erschaf­fen. Die Mög­lich­keit, eine Show zu machen, die nichts mit den gesche­nis­sen in den Comics zu tun hat und dass ich damit wirk­lich eine neue Sei­te auf­schla­ge, hat mei­ne Krea­ti­vi­tät in Fahrt gebracht.

Na, da sind wir aber mal gespannt, ins­be­son­de­re ob das Inter­es­se an THE WALKING DEAD auch 2015 noch so groß sein wird, wie heu­te. Die vier­te Staf­fel der Show star­tet in den USA am 4. Okto­ber 2013.

Creative Commons License

Pro­mo­fo­to THE WALKING DEAD Copy­right AMC

FLASH gefunden

FLASH gefunden

The FlashIch hat­te schon berich­tet, dass THE FLASH ali­as Bar­ry Allen nicht nur in drei Epi­so­den der zwei­ten ARROW-Staf­fel auf­tre­ten, son­dern even­tu­ell sogar eine Spin­off-Serie dabei abfal­len wird. Bis­lang war offen, wer die Rol­le des iko­ni­schen DC-Hel­den spie­len soll. Der Hol­ly­wood-Repor­ter mel­det jetzt: es ist Grant Gus­tin (GLEE).

FLASH wird in den drei ARROW-Epi­so­den  acht, neun und 20 in Erschei­nung ter­ten, letz­te­re ist gleich­zei­tig der Back­door-Pilot für eine eige­ne Serie. Was bedeu­ten dürf­te: die­se wird rea­li­siert, wenn der Cha­rak­ter und die Epi­so­den beim Publi­kum gut ankom­men. Es dürf­te auch inter­es­sant sein, zu sehen, wie die Showrun­ner mit ihrem eige­nen Kon­zept umge­hen, dass die Super­kräf­te im ARRO­W­ver­sum eng begrenzt sein sol­len.

Die Figur Bar­ry Allen wird wie folgt umschrie­ben: Es han­delt sich um einen Assis­tenz-Poli­zei-Foren­si­ker, der aus Cen­tral City nach Ster­ling kommt, um eine Rei­he unge­klär­ter Ein­brü­che zu unter­su­chen, die mög­li­cher­wei­se mit einer Tra­gö­die in sei­ner Ver­gan­gen­heit in Ver­bin­dung ste­hen. Bar­ry ist ein Comic-Fan und des­we­gen beses­sen vom ARROW, ohne zu ahnen, dass sei­ne Zusam­men­ar­beit mit Oli­ver und Feli­ci­ty bei der Auf­klä­rung der Ver­bre­chen ihn direkt in die gefähr­li­che Welt des Vigi­lan­ten zieht.

Die zwei­te ARROW-Staf­fel star­tet in den USA am 9. Okto­ber.

Bild: ein Sta­tist als FLASH vor dem Dai­ly Pla­net Shop in der War­ner Bros. Movie World, von urba­er, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA

SPARTACUS: Poster zur letzten Staffel, Spinoff geplant

Es war eine ver­blüf­fen­de Ent­schei­dung: nach der kom­men­den Staf­fel wird Schluss sein mit den Aben­teu­ern des Gla­dia­tors und ent­kom­me­nen Skla­ven SPARTACUS in der gleich­na­mi­gen Starz-Serie. Ver­blüf­fend ist das des­we­gen, weil es sich bei der San­da­len-Show um die erfolg­reichs­te selbst­pro­du­zier­te Rei­he aller Zei­ten für den Sen­der han­del­te. Übli­cher­wei­se kennt man es von jen­seits des gro­ßen Teichs, dass Seri­en, die bei den Zuschau­ern der­art gut ankom­men, tot gerit­ten wer­den. Doch »aus erzäh­le­ri­schen Grün­den« ist mit der letz­ten Staf­fel WAR OF THE DANMED Schluss. Man wol­le nicht noch ein paar wei­te­re Staf­feln ein­fach nur zei­gen, wie die Römer immer wie­der besiegt wer­den, bis Mar­cus Cras­sus sie irgend­wann schlägt, hieß es sei­tens Starz.

Den­noch waren man­che in der Chef­eta­ge nicht so recht glück­lich über das Ende und es wur­de nach einem Aus­weg gesucht. In der letz­ten Sea­son wird ein Neben­cha­rak­ter ein­ge­führt, es han­delt sich dabei um einen geschicht­lich wohl nicht ganz kor­rekt dar­ge­stell­ten Mann namens Gai­us Iuli­us Cäsar (von dem nicht belegt ist, dass er etwas mit den Skla­ven­auf­stän­den zu tun hat­te, aber: was soll’s? Wenn die Serie unter­hält … SPARTACUS dürf­te ohne­hin von His­to­ri­kern nicht ernst genom­men wer­den). Der soll offen­bar die zen­tra­le Figur der Spin­off-Rei­he wer­den.

Der Kopf hin­ter der Spin­off-Idee ist Bob Tapert, der SPARTACUS zusam­men mit dem Showrun­ner Ste­ven S. DeKnight aus­ar­bei­te­te. Letz­te­rer hat aller­dings kei­ne Zeit für den Able­ger, denn er ist damit beschäf­tigt, eine SF-Serie namens INCURSION für Starz an den Start zu brin­gen, bei der ein inter­ga­lak­ti­scher Krieg im Mit­tel­punkt steht. Bei der Qua­li­tät der Starz-Pro­duk­tio­nen und amge­sichts der­zeit nonexis­ten­ter Welt­raum-Seri­en durch­aus ein Grund für ein wenig Spei­chel­fluss beim Nerd …

Creative Commons License

Pos­ter SPARTACUS – WAR OF THE DAMNED Copy­right Starz

WAREHOUSE 13-Spinoff: H. G. Wells

Spoi­lers ahead! In der groß­ar­ti­gen SyFy-Serie mit komö­di­an­ti­schen Ein­la­gen WAREHOUSE 13 bekom­men es die Prot­ago­nis­ten auch mit H. G. Wells zu tun. Die undurch­schau­ba­re Moti­va­ti­on des Cha­rak­ters macht ihn zu einem High­light – oder bes­ser gesagt sie, denn H. G. ist nicht nur ein bril­li­an­ter Erfin­der, son­dern auch noch eine Frau (die Schwes­ter des bekann­ten H. G.).

SyFy hat jetzt grü­nes Licht für eine Spin­Off-Serie im Steam­punk-Stil gege­ben, die sich um ihre Aben­teu­er in den 1890ern dre­hen wird. Wareh­ouse 12 ver­sucht sie zu rekru­tie­ren, Wells möch­te aber lie­ber unab­hän­gig blei­ben und ihre wis­sen­schaft­li­chen Kennt­nis­se nut­zen, um mys­te­riö­sen Gehem­nis­se auf die Spur zu kom­men.

Groß­ar­tig! WAREHOUSE 13 gehört neben FRINGE der­zeit zu mei­nen Lieb­lings­se­ri­en, allein des­we­gen freut mich ein Spin­off bereits, zudem ist der Cha­rak­ter, dar­ge­stellt von Jai­me Mur­ray, schlicht­weg groß­ar­tig.

Erneut Dank an den Clock­wor­ker!

Creative Commons License
Pro­mo-Foto aus WAREHOUSE 13 Copy­right SyFy

VAMPIRE DIARIES-Spinoff?

Kevin Wil­liam­son ist der Mit­er­fin­der von THE VAMPIRE DIARIES und der arbei­tet bereits erfolg­reich mit dem Sen­der CW Net­work zusam­men. Jetzt könn­te es sein, dass man die­se Part­ner­schaft erwei­tern möch­te, denn es soll mög­li­cher­wei­se eine Spin­off-Serie geben. Dead­line Hol­ly­wood berich­tet, dass man gemein­sam für War­ner Bros. TV an der Ent­wick­lung eines bis­lang unbe­nann­ten Pro­jek­tes arbei­tet, einer Serie die dann eben­falls auf CW aus­ge­strahlt wer­den soll. Auch Wil­liam­sons VAMPIRE DIA­RIES-Mit­er­fin­de­rin und Co-Pro­du­zen­tin Julie Plesc ist angeb­lich soeben in Ver­hand­lun­gen, um eben­falls teil zu neh­men.

Beschrie­ben wird die neue Serie als »X‑FILES meets BUFFY THE VAMPIRE SLAYER«, die Hand­lung kon­zen­triert sich auf eine Grup­pe von Per­so­nen, die para­nor­ma­le Gescheh­nis­se unter­su­chen.

Creative Commons License

Pro­mo-Foto THE VAMPIRE DIARIES Copy­right 2009 War­ner Bros. & CW