TERMINATOR wird zahm

Wenn es nach Hal­cyon Enter­tain­ment geht – der Fir­ma hin­ter TERMINATOR IV – dann soll der Film eine Alters­frei­ga­be von PG-13 erhal­ten (bei uns dann aller Wahr­schein­lich­keit nach ab 12).

Die Hin­ter­grün­de dürf­ten klar sein: Ist die Alters­frei­ga­be gerin­ger, dann steigt die Zahl der Besu­cher aller Wahr­schein­lich­keit nach deut­lich an. Außer­dem hat man wohl bereits Deals mit Spiel­zeug­her­stel­lern abge­schlos­sen und da wäre es halt ziem­lich dumm, wenn die poten­ti­el­le Ziel­grup­pe dann nicht ins Kino darf…

Na toll, wahr­schein­lich wer­fen Sky­nets Ter­mi­na­to­ren in TERMINATOR SALVATION: THE FUTURE BEGINS im Kampf gegen John Con­nors (Chris­ti­an Bale) Wider­stand dann mit Wattebäuschchen…

Kino­start für T‑IV soll am 22. Mai 2009 sein.

CAPRICA

Esai Manuel Morales

Zwar nähert sich der Seri­en-Über­ra­schungs­er­folg NEW BATTLESTAR GALACTICA unwei­ger­lich sei­nem Ende, aber das bedeu­tet nicht, dass man nichts mehr aus dem Uni­ver­sum zu sehen bekommt:
Soeben wur­de Esai Mora­les für den Pilot­film zur Pre­quel-Serie CAPRICA als Jospeh Ada­ma gecas­tet. Joseph Ada­ma ist der Vater von Wil­liam Ada­ma, der wider­um der Kom­man­dant der GALACTICA sein wird.
Wor­um es in CAPRICA genau gehen soll ist noch unklar, man spricht von »der ers­ten SF-Fami­li­en­sa­ga im Fern­se­hen«. Also so eine Art FACKELN IM STURM im Welt­all? ;o)

Es exis­tiert ein Wiki­pe­dia-Arti­kel zur Serie, den wür­de ich aber mit Vor­sicht genießen…

Bild: Esai Manu­el Mora­les 2007, aus der Wiki­pe­dia

CLONE WARS Poster und Trailer

Poster CLONE WARS

CLONE WARS ist ein com­pu­ter­ani­mier­ter Kino­film aus dem STAR WARS-Uni­ver­sum (wie schon der Titel dem Ein­ge­weih­ten eröff­nen mag). Es wur­de jetzt ein Tea­ser-Pos­ter zu CLONE WARS ver­öf­fent­licht, wei­ter­hin soll es am heu­ti­gen Don­ners­tag in ver­schie­de­nen US-ame­ri­ka­ni­schen Fern­seh­sen­dern zur Aus­strah­lung von TV-Teasern kom­men, die­se Trai­ler wer­den auch in den Kinos gezeigt.

CLONE WARS erzählt die Aben­teu­er der Prot­ago­nis­ten und Böse­wich­te aus den STAR WARS-Epi­so­den I – III wäh­rend der Klon­krie­ge und wur­de vom bewähr­ten Lucas­film-Ani­ma­ti­ons­team rea­li­siert. Der Stil des Films wird als »wie­der­erkenn­bar« und »ein­zig­ar­tig« bezeich­net, ich hal­te ihn ehr­lich gesagt für gru­se­lig. Wer braucht Obi Wan oder Pal­pa­ti­ne als Toons (sie­he Pos­ter)? Keiner!

Kino­start ist in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten am 15. August 2008.

Pos­ter Copy­right 2008 Lucasfilm

Trailer: STARGATE CONTINUUM

Hät­te ich fast übersehen…

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Startdatum für DEATHLY HALLOWS I

Cover Harry Potter and the Deathly Hallows

Wir berich­te­ten ja bereits dar­über, dass man aus dem letz­ten Pot­ter-Roman zwei Fil­me machen will. Bis­her waren die Start­ter­mi­ne noch etwas »unscharf«, zumin­dest für den ers­ten hat sich das geän­dert. Hieß es zuerst »Weih­nach­ten 2010«, so eröff­nen die War­ner-Brü­der dem unge­dul­di­gen Fan nun, dass der offi­zi­el­le Kino­start von Teil eins am 19. Novem­ber 2010 sein soll. Für Teil zwei gibt es noch kei­nen bestä­tig­ten Termin.

Bei bei­den wird David Yates (ORDER OF THE PHOENIX, HALF-BLOOD PRINCE) Regie füh­ren, das Dreh­buch stammt von Ste­ve Kloves.

Cover HARRY POTTER AND THE DEATHLY HALLOWS: Copy­right Scho­lastic Inc.

INDIANA JONES And The Next Trailer

Kinoplakat INDY IV, das zweite

Es gib mal wie­der einen Vor­gu­cker zum neu­en Aben­teu­er des peit­sche­schwin­gen­den Archäo­lo­gen. Vor zwei Tagen lief er im US-ame­ri­ka­ni­schen Fern­se­hen, seit heu­te fin­det man ihn auf der offi­zi­el­len Web­sei­te. Ver­sucht gar nicht erst, den qua­li­ta­tiv min­der­wer­ti­gen auf you­tube zu fin­den, auf indianajones.com (Vide­os -> TV Spots) wer­den einem neben dem klein­for­ma­ti­gen Trai­ler für Schmal­band­nut­zer auch gleich zwei HD-Fas­sun­gen feil gebo­ten. Und ich muß sagen: Der Schnip­sel in 720p ist fast schon wie Kino. ;o)

Sehen wir da etwa ganz am Anfang für Sekun­den­bruch­tei­le ein UFO???

Kino­pla­kat INDIANA JONES AND THE KINGDOM OF THE CRYSTAL SKULL Copy­right 2008 Para­mount & Drew Struzan.

PERRY RHODAN in Heusenstamm

Per­ry Rho­dan kommt zum Jubi­lä­um »30 Jah­re Sil­ber­bän­de«.

Am Diens­tag, 29. April 2008, lan­det Per­ry Rho­dan, Titel­held der gleich­na­mi­gen deut­schen Sci­ence-Fic­tion-Serie, die seit 1961 unun­ter­bro­chen wöchent­lich in Form von Heft­ro­ma­nen erscheint und als erfolg­reichs­te Sci­ence-Fic­tion-Serie der Welt gilt, zum zwei­ten Mal nach 1999 in der Stadt­bü­che­rei Heu­sen­stamm. Im Mit­tel­punkt der gemein­sa­men Ver­an­stal­tung der Stadt­bü­che­rei Heu­sen­stamm und des Per­ry Rho­dan-Her­aus­ge­bers, dem Pabel-Moe­wig Ver­lag aus Ras­tatt, steht das Jubi­lä­um »30 Jah­re Sil­ber­bän­de« sowie der 70. Geburts­tag von Wil­helm »Wil­li« Voltz, dem 1984 ver­stor­be­nen »Erfin­der« und spä­te­ren lang­jäh­ri­gen Chef­au­tor der Heft-Serie. Ab 19.30 Uhr wird es dann in der Schloss­stra­ße 10 galak­tisch: Mit Vor­trä­gen, einer Lesung und einer Signier­stun­de mit Inge Mahn, Wit­we des ver­stor­be­nen Wil­li Voltz und Her­aus­ge­be­rin sei­ner Bio­gra­fie und Per­ry Rho­dan-Autor Hubert Haen­sel kön­nen Sci­ence-Fic­tion-Fans für eine Zeit lang in die span­nen­de und frem­de Welt des Phä­no­mens Rho­dan ein­tau­chen. Außer­dem steht ein gro­ßer Bücher­tisch der Buch­hand­lung »Das Buch« zur Ver­fü­gung. Der Ein­tritt ist frei.Beginn: 29.04.2008 – 19:30 Uhr
Ort: Stadt­bü­che­rei, Schloss­str. 10, 63150 Heusenstamm

Quel­le: Inter­net­por­tal der Stadt Heu­sen­stamm, Hin­weis von »Blue­dawn«.

LITERRA feiert einjähriges Bestehen

Von Ali­sha Bio­n­da erreich­te uns fol­gen­de Information:

Lie­be Literaturfreunde,

vor einem Jahr stell­ten Ali­sha Bon­da, Micha­el Beye­ler und Flo­ri­an Hil­le­berg das Lite­ra­tur­por­tal LITERRA ins Netz – mit der Ziel­rich­tung ein Por­tal mit dem Schwer­punkt Phan­tas­tik und einer Daten­bank zu schaf­fen, aber auch Infor­ma­tio­nen rund um das »Wort« zu bie­ten. Begon­nen wur­de mit dem »geschrie­be­nen« Wort, dem nun im April mit der neu­en MUSIK-Rubrik, die noch die­sen Monat online gehen wird, auch das »ver­ton­te« Wort fol­gen wird.

Rund um die drei Mas­ter­minds hat sich mitt­ler­wei­le ein Team ver­sier­ter Rezen­sen­ten, Res­sort-Redak­teu­re, Kolum­nis­ten und Künst­ler gebil­det, ohne deren Mit­hil­fe LITERRA noch nicht über die Viel­falt ver­fü­gen würde.

Hier­mit sei allen dafür gedankt!

Natür­lich wol­len wir uns alle nicht auf unse­ren Lor­bee­ren aus­ru­hen, son­dern gemein­sam die nächs­te Stu­fe erklim­men, sprich: Wei­ter­aus­bau und Start neu­er Rubri­ken – eben­so Ver­stär­kung des Teams. er sich also beru­fen fühlt bei LITERRA mit­zu­wir­ken, kann sich mit Ali­sha Bio­n­da – oder für den Hör­spie­l­e­be­reich mit Flo­ri­an Hil­le­berg – in Ver­bin­dung setzen.

Das Ein­jäh­ri­ge bie­tet den Anlass zu einer gro­ßen Ver­lo­sung, an der sich Ver­la­ge, Autoren und Künst­ler betei­ligt haben. Über 50 Prei­se wer­den unter den LITER­RA-Besu­chern verlost.

Details: www.literra.info

Erster Teaser zu THE SPIRIT

Kinoplakat THE SPIRIT

Das aktu­el­le Frank Mil­ler-Pro­jekt ist ja die Real­ver­fil­mung des Comic-Klas­si­kers THE SPIRIT von Will Eis­ner. Am letz­ten Wochen­en­de ging der ers­te Tea­ser bei MTV online. Der Comic-Stil ist der Ham­mer, erin­nert aber natür­lich an Sin City.
Es spie­len Gabri­el Macht, Samu­el L. Jack­son, Scar­lett Johans­son, Eva Men­des, Sarah Paul­son, Paz Vega, Jai­me King, Dan Lau­ria, Sta­na Kat­ic, John­ny Sim­mons und Lou­is Lom­bar­di, Mil­ler führ­te für Lions­ga­te Regie und ver­faß­te auch das Drehbuch.

Der Comic THE SPIRIT ist eine klas­si­sche Action-Aben­teu­er-Roman­ze um einen Poli­zis­ten der von den Toten zurück­kehrt und fort­an als SPIRIT in Cen­tral City gegen das Ver­bre­chen kämpft.

Der US-Kino­start ist geplant für den 16. Janu­ar 2009.

Kino­pla­kat THE SPIRIT Copy­right 2008 Lionsgate.

Columbia bringt IRON JACK an den Start

Der vor­aus­sicht­li­che Erfolg von INDIANA JONES IV wirft sei­ne Schat­ten vor­aus: Colum­bia Pic­tures pro­du­ziert einen Film des­sen Kon­zept uns über­haupt nicht bekannt vor­kommt: Aus einem Archäo­lo­gie-Pro­fes­sor wird ein Buch­au­tor, aber sonst…
Auf der ande­ren Sei­te ist es nun ein­mal Gen­re-imma­nent, dass sich Pulp-Sto­ries durch­aus ähneln kön­nen, des­we­gen erst­mal abwar­ten (und ich freue mich ja ohne­hin über jeden Film mit Pulp-Hintergrund).
Das Dreh­buch zu IRON JACK stammt von John­ny Rosen­thal, Todd Gar­ner pro­du­ziert via Bro­ken Road Pro­duc­tions, aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Geor­ge Hel­ler und Jere­my Bell.

Kon­zept: In den 1930er Jah­ren macht sich ein bekann­ter Buch­au­tor auf eine Action-Aben­teu­er-Suche nach einem legen­dä­ren Arte­fakt. Ein Kris­tall­schä­del ist es wahr­schein­lich nicht… ;o)

Reinfall: BONDs Aston Martin

Aston Martin DBS

James Bonds fahr­ba­re Unter­sät­ze machen bei den Eska­pa­den des Dop­pel­null-Agen­ten ja schon­mal was mit. Oder sind von vor­ne­her­ein als U‑Boot kon­zi­piert, sie­he zum Bei­spiel der Lotus Esprit in THE SPY WHO LOVED ME. Was dem Aston Mar­tin, den Dani­el Craig in QUANTUM OF SOLACE fährt, wider­fuhr stand aller­dings nicht im Drehbuch:
Wäh­rend der momen­ta­nen Dreh­ar­bei­ten zum neu­es­ten Bond-Aben­teu­er in Nord­ita­li­en wur­de der Wagen wäh­rend eines schwe­ren Regen­falls zu einem Dreh­ort gefah­ren, ver­lor die Boden­haf­tung, kam von der Stras­se ab und lan­de­te auf dem Grund des Gar­da­sees. Der Fah­rer hat­te Glück und kam mit nur leich­ten Ver­let­zun­gen ins Krankenhaus.

Wahr­schein­lich hat­te Q die Schiffs­schrau­be ver­ges­sen. :o)

Bild: Aston Mar­tin DBS (2007), aus der Wiki­pe­dia

Ron Moore macht SF-Trilogie

Ronald D. Moore

Ron D. Moo­re kennt man unter Ande­rem von STAR TREK und natür­lich als Pro­du­zen­ten und Showrun­ner von NEW BATTLESTAR GALACTICA. Da nimmt es nicht Wun­der, dass man ihn in Hol­ly­wood als den Spe­zia­lis­ten in Sachen Sci­ence Fic­tion der­zeit aus­macht. United Artists haben Ronald jetzt ange­heu­ert, um eine SF-Film-Tri­lo­gie zu rea­li­sie­ren, über die bis­her kei­ne wei­te­ren Details bekannt sind.

United Artists wird gelenkt von Tom Crui­se und Pau­la Wag­ner als Pro­du­zen­tin und letz­te­re hat sich wie folgt geäu­ßert: »Over the last deca­de Ron has emer­ged as the fore­mo­st sci-fi, fan­ta­sy creator, wri­ter in the indus­try and working with him to bring his crea­ti­ve talents to the big screen is a gre­at part­ners­hip for our stu­dio.«

Na denn, hof­fen wir dass es kein BATTLEFIELD EARTH-Remake wird… ;o)

Foto: Ronald D. Moo­re 2007, aus der Wiki­pe­dia