Entwicklungsumgebung für C64: CBM .prg Studio

Entwicklungsumgebung für C64: CBM .prg Studio
IDE-Ober­fläche

Tat­säch­lich ist der Titel irreführend, denn tat­säch­lich kann man mit CBM .prg Stu­dio auch Pro­gramme für andere Com­modore-Rech­n­er (oder Emu­la­toren) entwick­eln, also beispiel­sweise den VC20 oder den C128.

CBM .prg Stu­dio ist eine IDE (inte­grat­ed devel­op­ment envi­ron­ment, inte­gri­erte Entwick­lung­sumge­bung) für Pro­gramme, die dann auf alten Com­modore-Com­put­ern laufen. Pro­gram­mieren kann man in Assem­bler oder Com­modore Basic, neben den Pro­gram­mier­funk­tio­nen, die allerd­ings im Gegen­satz zu »früher« mit mod­er­nen Fea­tures wie Debug­ging aus­ges­tat­tet sind, sind auch ein Sprite-Edi­tor, ein Charak­ter-Edi­tor und ein Edi­tor für Hin­ter­gründe (Screens) mit an Bord. Über ein SID-Tool kann man zudem Sounds erzeu­gen

Sprite-Edi­tor

Hat man was pro­gram­miert kann man es mit einem Klick kom­pilieren und zum Testen an einen lokal instal­lierten Emu­la­tor schick­en. Die exportierten Pro­gramme sind aber auch auch echt­en Retro-Com­put­ern lauf­fähig.

Das von Arthur Jordi­son erstellte CBM .prg Stu­dio läuft unter Win­dows und ist kosten­los, Spenden sind aber gerne gese­hen. Man kann das Pro­gramm auf der Pro­jek­t­seite herunter laden, dort find­et man in ein­er Galerie auch Beispiele für damit erstellte Games.

Coole Sache.

Screen-Edi­tor

Screen­shots Copy­right Arthur Jordi­son

Neu für den C64: Shoot-em-up GALENCIA

Neu für den C64: Shoot-em-up GALENCIA

ja, auch für den betagten Vet­er­a­nen C64 wer­den immer noch neue Pro­gramme geschrieben, die das Herz des Retro-Games und Spiele-Nos­tal­gik­ers höher schla­gen lassen. Ein aktueller Vertreter ist der Old School Shoot­er GALENCIA, der seine Inspi­ra­tion bei GALAGA gar nicht ver­ber­gen möchte und der über­aus gute Kri­tiken bekommt.

Der Shoot­er kann aber mehr als das Vor­bild, denn er bietet auch noch Aster­oiden­felder, Bosskämpfe und vieles mehr. Eben­falls dabei sind sechs brand­neue SID-Tunes.

Man kann GALENCIA bei itch.io für 4,99 Dol­lar kaufen. Dafür bekommt man eine C64-Datei zum Down­load für den Emu­la­tor oder für ein SD-Karten-Laufw­erk für einen echt­en Comodore 64.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Im Angebot: The C64 Mini

Im Angebot: The C64 Mini

Ich hat­te schon über den C64 Mini berichtet. Für die Unwis­senden: Es han­delt sich um eine Miniat­u­raus­gabe des leg­endären C64 inklu­sive Joy­stick, auf dem etliche Spieleklas­sik­er aus jen­er gold­e­nen Zeit der Heim­com­put­er vorin­stal­liert sind. Man kann aber auch weit­ere Games via Flash-Spe­ich­er (USB-Stick) auf das Gerät bekom­men, diese Unter­stützung wird mit jed­er neuen Firmware­ver­sion bess­er.

Ursprünglich kostete das in Deutsch­land von Koch Media ver­triebene Gerät mal 85 Euro, bei Ama­zon erhält man ihn aktuell für 77 Euro.

Alter­nate hat allerd­ings heute ein Son­derange­bot, da muss man für die Retro-Kon­sole nur 67 Euro (plus 6 Euro Ver­sand­kosten) auf den virtuellen Tisch des Onli­neshops leg­en. Für Retro-Fans, die ohne­hin mit der Anschaf­fung des C64 Mini liebäugeln, ein echter Schnap­per. Mir nutzt das lei­der nichts, ich hab das Ding schon lange und bin sehr ange­tan.

Und eine erfreulich andere Ver­bre­itungspoli­tik als die kün­stliche Verk­nap­pung, die Nin­ten­do bei seinen Clas­sic-Kon­solen betreibt.

Zeit zum Kauf bei Alter­nate hat man noch fast sechs Tage oder bis das Ding ausverkauft ist. Pro Haushalt kann man ein Gerät bekom­men.

Pro­mo­fo­to The C64 Mini Copy­right Koch Media

Ab morgen soll es wieder Commodore-Rechner geben…

Neuer C64 mit Atom CPU und CD-LaufwerkIch hat­te bere­its darauf hingewiesen (allerd­ings lei­der nur in der inzwis­chen nicht mehr exis­ten­ten Side­bar), dass der Tra­di­tion­sre­iche Name »Com­modore«, der nach der Insol­venz der ursprünglichen Fir­ma durch ungezählte Hände ging, von ein­er amerikanis­chen Fir­ma erwor­ben wurde, die inter­es­sante Pläne damit ver­fol­gten. Beispiel­sweise sollte es eine Art Neuau­flage des Klas­sik­ers C64 geben, mit aktuellem Innen­leben basierend auf ein­er Atom-CPU mit inte­gri­ertem Emu­la­tor, um die alte Soft­ware abspie­len zu kön­nen. Zudem bewirbt man auf der Web­seite Kom­pakt-PCs im Tas­taturge­häuse oder Com­put­erge­häuse mit Namen wie »Ami­ga 1000« oder »Ami­ga 2000«.

Commodore Phoenix

Ich hat­te zugegeben­er­maßen etwas Sorge, ob es sich hier­bei um Vapor­ware han­deln würde, ins­beson­dere da man nach ein paar inter­es­san­ten Ankündi­gun­gen Ende 2010 nichts weit­er ver­nahm, auch nicht auf der Face­book-Seite des Unternehmens »Com­modore USA«.

Heute jedoch kam genau über diese Face­book-Seite eine Mel­dung: ab mor­gen (!) sollen erste neue Pro­duk­te erhältlich sein – man ist zudem eine Koop­er­a­tion und Cross-Pro­mo­tion mit Dis­ney (!!) einge­gan­gen, offen­bar wer­den die neuen Geräte zusam­men mit der Blu­Ray-Veröf­fentlichung von TRON: LEGACY in den USA bewor­ben.

Ich bin sehr ges­pan­nt, was der morgige Tag bringt! Bei entsprechen­der Preis­gestal­tung ist der neue C64 allein schon auf­grund des Cool­ness-Fak­tors ein Muss!

Creative Commons License

Pro­duk­t­bilder Copy­right Com­modore USA